Hier klicken May May May Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic SUMMER SS17

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
36
4,2 von 5 Sternen
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:5,34 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

... meint mein Mann!

Ich persönlich bin kein Fan des hochgelobten Bestsellerautors Ken Follett; mir persönlich ist seine Prosa zu seicht und die Handlung oft "zu weit hergeholt", aber mein Mann kauft sich hin und wieder einen "Follett" und das aus ganz bestimmten Gründen!

Hier seine Rezension:
Um auch als Ruheständler, der während seines Berufslebens sehr viel in Englischer Sprache schreiben und reden musste, nicht ganz meine Englisch-Kenntnisse zu verlieren, lese ich hin und wieder Englischsprachige Autoren im Original-Text.

Dabei habe ich festgestellt, dass es Autoren, wie z.B. Stephen King u.a., gibt, die viele umgangssprachliche Ausdrücke und Begriffe verwenden, die das "normale Englisch für Beruf und Small-Talk" nicht kennt und die einem das (flüssige) Lesen erschweren.

Im Gegensatz zu King ist Ken Follett ein Autor, dessen Schreibstil relativ "einfach" ist und den ich, als ein Mensch, der die englische Sprache erst im Laufe der Jahre erlernt hat, so flüssig lesen kann, wie einen deutschen Text.

Insofern betrachte ich diesen Lesestoff mehr als Lehrmaterial, da ich eigentlich auch nicht gerade der große Fan von Follett bin...

Bei dem Buch "A Place Called Freedom" war es aber so, dass mich das Buch, von seinem Inhalt, seinen Protagonisten und insbesondere seiner Spannung so gefesselt hat und ich es richtiggehend verschlungen habe.

Fazit:
"Zwei Fliegen mit einer Klatsche geschlagen" "A PLace Called Freedom" ist, aus meiner Sicht, ein empfehlenswertes Buch!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. November 1999
I thoroughly enjoyed Dangerous Forutnue and hoped this book would have the same effect. It doesn't quite reach that level, but still is a captivating story. The picture of lower class life in Eighteenth Century England is a compelling backdrop for a good story. The ending seemed a little too fantastic (reminded me of a Robert Ludlum finish) in that all the loose ends were brought to a successful conclusion for the star crossed lovers. But on the whole, I would recommend this to any who have enjoyed Follett's previous work.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2004
Ich habe das Buch aufgrund der Kurzbescheibung auf dem Cover gekauft und ich kann nur sagen, daß es genau das war, was ich erwartet habe. Eine romantische Geschichte vor historischem Hintergrund. Ich habe das Buch in wenigen Tagen verschlungen. Einziges kleines Minus: es war teilweise etwas vorhersehbar.
Kurz und gut: leichte Unterhaltung für den Urlaub.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. September 1996
Fast paced saga of life in 1700's Scotland and Virginia. Ken
Follett again does a masterful job of interweaving historical
fact with fictional characters. The story encompasses all
strata of family life, both rich and poor.

The tale starts out in Scotland where an indentured servant toils
in the coal mines yearning for freedom. His interactions
among his peers and the landed gentry vividly evoke the harsh life of the eighteenth century Scotland. His relationship with the mistress of the castle moves from Scotland, to London, to Virginia and finally to their freedom.

Follett evokes eighteenth century life and makes you feel that you are there. He skillfully details life in small town Scotland, the City of London, and the Virginia frontier.

The book provides an enjoyable, fast paced read in a historical setting. Over the years Follett has broadened his range from spy/mystery novels to historical sages mixing fact with fiction. The book moves right along and you won1t want to put the book down until you are finished.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. September 1996
A Place Called Freedom could have been a triumph for Ken
Follett. Instead, it's an OK book ... a light, breezy read,
but nothing special. It reads like a Cliff's Notes version
of a great novel ... relationships and histories between
characters are hinted at, alluded to, even stated ... but
not explored. Characters come and go with little reason and
less effect on the plot. Just as an example, the main
character's twin sister ... his rock, his best friend, his
motivation for escaping servitude, is killed. Her death and
its impact is covered off in a few lines. The two
protagonists knew each other as children (we're told) ...
she the blueblood, he the son of the servant ... and yet
this early relationship is unexplored, despite its obvious
resonance through the later meetings. It's like Follett
phoned this one in, doubly disappointing when you read - as
in Pillars of the Earth - what this author is capable of
doing when he sets his mind to it.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. März 2001
Ein spannender Roman, der einfach alles hat. Intrigen, Liebe, Leid, Spannung, soziale Probleme und Klassenunterschiede, Abenteuer, Mitgefühl, Erregung, Pioniergeist ... einfach alles
Dies war einer der ersten Romane, den ich in Englisch gelesen habe, und ich kann nur sagen, dass dies der perfekte Roman dazu ist. Folletts Sprache ist so gut verständlich, dass es eine Freude ist sein Buch zu lesen.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 1996
On the heels of "Pillars of the Earth" and a "Dangerous Fortune", I was somewhat skeptical that Follett could do it again, but he did! Follett gets a hat-trick with his latest novel, which recounts the hapless tale of two 16th Century Scot oppressed and enslaved orphans. This book has something for everyone: Intrigue, suspense, romance, lust, greed, betrayal and misery...and that's only the first chapter!
Follett is a master at painting pictures with words and this a "must read" for anyone who enjoys historical fiction.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 2003
Ken Follet beginnt dieses Buch mit historische Präzision. Sehr detailliert wird das Leben der Bergarbeiter und ihre miserablen Arbeitsbedingungen beschrieben. Ebenso die damalige Ignoranz der Besitzenden, die zu den spannenden Verwicklungen der Story führt. Der Leser fühlt sich während der Londoner Zeit sehr an Charles Dickens Stil erinnert. Alles in allem ein spannendes Buch jedoch zuviel Verwicklungen und Intrigen derselben Personen, schließlich ein Ende im Sinne des Lesers.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2002
This is definitely another masterpiece by Follett. I was already deeply impressed by 'The Pillars of the Earth' and I also loved this book. I couldn't put it down and consequently, there were long long nights to go through with this exciting plot. It's another rather history based book, I don't know how adequate it is, but I dind't care about that too much. For me it was more important, that the characters are described in a detailed way and I think, Follett achieved this goal. If you liked 'The Pillars...' you'll also love this book, it's not as difficult to read either. For me, it's a must and I highly recommend it!!!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Oktober 1998
The book called "A Place Called Freedom" is not a book for the faint of heart. The book can tear the breath away. The read is easy to follow. If that makes you stop reading it then how about the two excapes, one attempted murders, a murder, three killings, a cole worker gone bad, one strike, meny love scenes, and the lust of two people that live a life that cant be with the wealthy. Taking place in the land of the cole, Scotland, one year before the 'rule of the king' is broke with England, and ends up in the North of the Georgia. If you think that you cant have your breath taken away, try reading this book with out changing your heart beat. Take this book and read it. Your may breath now.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken