Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
The Place Beyond the Pine... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 8,97
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: cvcler
In den Einkaufswagen
EUR 13,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: schnuppie83
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

The Place Beyond the Pines

3.8 von 5 Sternen 199 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 5,99
EUR 5,00 EUR 1,98
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Aktuelle Angebote Gutschein AV 1 Werbeaktion(en)

Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Alle Versionen von The Place Beyond the Pines finden Sie hier.


Wird oft zusammen gekauft

  • The Place Beyond the Pines
  • +
  • Blue Valentine
  • +
  • Only God Forgives (Uncut)
Gesamtpreis: EUR 19,20
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Ryan Gosling, Bradley Cooper, Eva Mendes, Mahershala Ali, Ben Mendelsohn
  • Komponist: Gabe Hilfer
  • Künstler: Sean Bobbitt, Matt Berenson, Derek Cianfrance, Jim Helton, Cindy Tolan, Inbal Weinberg, Lynette Howell, Erin Benach, Dan Flosdorf, Damian Canelos, Jim Tauber, Sidney Kimmel, Ron Patane, Ben Coccio, Alex Orlovsky, Darius Marder, Jamie Patricof
  • Format: Dolby, PAL, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (DD Stereo), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.40:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: STUDIOCANAL
  • Erscheinungstermin: 7. November 2013
  • Produktionsjahr: 2012
  • Spieldauer: 140 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen 199 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00D80G06M
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 11.800 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Luke ist Motorradstuntman und ein wortkarger Einzelgänger. Als er eines Tages erfährt, dass er Vater geworden ist, will er Verantwortung für seinen Sohn übernehmen – auf seine Art: Mit Hilfe des Mechanikers Robin beginnt er Banken auszurauben. Bei den waghalsigen Überfällen geht er immer
dreister vor, bis eines Tages ein Coup schiefläuft und Luke durch den Polizisten Avery Cross gestellt wird. Was beide Männer nicht ahnen: Sie haben für die Zukunft ihrer Söhne folgenschwere Weichen gestellt.

Pressezitate:
"Ein Meisterwerk" (TV Spielfilm)
"Das Highlight des Jahres" (Cinema)

Movieman.de

REVIEW: Es gibt Trailer, die zeigen bereits die besten Szenen des Films. Und dann gibt es Trailer, die Erwartungen erwecken, die im späteren Film nicht erfüllt werden. Zu jenen Trailern gehört auch der zu The Place Beyond the Pines, der dem Zuschauer ein actionreiches Duell der Hauptdarsteller andeutet. Wer sich daraufhin voller Vorfreude ins Kino begibt, um Ryan Gosling und Bradley Cooper in gemeinsamer Aktion zu erleben, wird sichtlich enttäuscht werden. Regisseur Derek Cianfrance (Blue Valentine) vereint zwar beide Darsteller in einem Film, doch die gemeinsamen Szenen beschränken sich auf ein Minimum von wenigen Minuten.Bereits mit seinem preisgekröntenBeziehungsdrama Blue Valentine konnte der Regisseurvor allem die Kritiker überzeugen. Nun widmet er sich erneut einer schwierigen Beziehung, die er aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet. Doch diesmal inszeniert Cianfrance sein Drama als Episodengeschichte, in der die Charaktere nacheinander auftreten und nur durch Schlüsselszenen miteinander verbunden werden.Der erste Drittel des Films, das sich dem kriminellen Leben von Motorradstuntman Luke (Ryan Gosling) widmet, bietet unterhaltsame Spannung. Doch bereits der zweite Akt, den Bradley Cooper als ehrenwerter Cop Avery für sich beansprucht, lässt die Spannung zusehends sinken. Und dabei hätte der Nebenstrang über die korrupten Polizisten ebenfalls ausreichendStoff für spannende Enthüllungen geboten. Doch leider verschenkt der Regisseur diese Idee und lässt den Faden viel zu schnell im Sande verlaufen. Die dritte Filmepisode widmet sich den Söhnen von Luke und Avery, die sich aufgrund ihrer Vergangenheit gegenseitig bekämpfen, ohne die Hintergründe genau zu kennen. Anfänglich als Suche nach der eigenen Identität getarnt, kristallisiert sich erst nach und nach heraus, dass die Jungs die Vergangenheit ihrer Väter aufarbeiten müssen.Bradley Cooper (Hangover, Silver Linings) spielt einen gradlinigen Charakter, dessen Leben mit Ehefrau, Sohn und angesehenem Job seit seiner Jugend vorherbestimmt ist. Erst als er einen Fehler begeht, begibt er sich in einen inneren Konflikt, der alles zu ändern droht. Doch trotz der drastischen Änderungen, bleibt sein Leben im Großen und Ganzen erhalten, wodurch das Interesse an seiner Figur nicht konstant beibehalten werden kann. Das wirkliche Interesse des Publikums kommt Ryan Gosling (Drive) entgegen, der die Rolle des finsteren Kerls mit einer ebenso düsteren Vergangenheit übernimmt. Wenn sein Leben aus Liebe zu seinem Sohn endlich einen Sinn erfährt, verspricht dies wahre Veränderungen. Schon allein rein äußerlich wirkt der Darsteller mit willkürlichen Tattoos und zerrissenen Klamotten wie das Sinnbild des Underdogs, der aufgrund fehlender Perspektiven die Sympathie des Zuschauers erlangt. Auch Dane DeHaan gelingt es, so wie auch in seinem ersten Film Chronicle, zu einer bleibenden Erinnerung zu werden. Seine prägnante Performance ist unumgänglich, auch wenn sich sein sozialer Untergang nicht in allen Szenen erschließt. Eva Mendes (Bad Lieutenant) und Rose Byrne (Brautalarm) bilden das schmückende Beiwerk, das leider nur geringe Betrachtung findet und schnell in Vergessenheit gerät.Der Bildsprache des Films gelingt es, seine widersprüchlichen Figuren stets im passenden Licht zu zeigen und dadurch ihre Klischees besser in Szene zu setzen. Dadurch bekommt das Drama genreuntypische Elemente, die der Handlung immer wieder unerwartete Wendungen gestatten. Dennoch kann auch mit Hilfe des veränderten Tempos nicht verhindert werden, dass die Spannung des Films von einem starken Beginn im Mittelteil fällt und auch in der letzten Episode fast gegen Null geht. Zudem schleichen sich in den 140 Minuten Laufzeit immer wieder Längen ein, die sich nicht leugnen lassen. Allein die Vater-Sohn-Problematik und die daraus resultierenden Rollenbilder können das Drama aufrecht erhalten, das gemeinsam mit der Illusion des amerikanischen Kleinstadt-Milleus einhergeht. Fazit: Episches Vater-Sohn-Drama über Entwicklungen und Entscheidungen des Lebens. Geschmackssache!

Moviemans Kommentar zur DVD: Mit wunderbar klar facettierten Details aber auch präzisen Totalen stellt sich das Bild derBlu-ray vor. Die Farbenzu deutlich gesättigt und leuchten geradezu (23.05). In schnelleren Kameraschwenks zuckt das Bild hin und wieder leicht (16.45 Fahrt durch den Wald), wird eine Kamerafahrt etwas bedächtiger angegangen, entstehen keinerlei Probleme mit Bildruckeln. Immer wieder fällt leichtesRauschen ins Gewicht, was die guten Kontrastwerte aber nicht behindern kann. Um die Räumlichkeit zu erweitern, sorgt die Originaltonmischung stets dafür, dass kräftige, je nach Umgebung auch feine Signale aus den hinteren Boxen in den Raum dringen.Die deutscheFassung kann zwar nicht ganz mit der Räumlichkeit desenglischen Mixesmithalten, sie bringt aber sehr facettenreiche Dialoge, denen es zu keinem Zeitpunkt an Kraft fehlt. Es gibt reichlich Extras: Eine kurze Featurette (OmU)über die Entstehung des Filmes macht den Anfang, gefolgt von einem 10-minütigen deutschen Making-of und einigen geschnittenen Szenen (10 Min) und Interviews. Während der Extras ist die Menütaste gesperrt und eine Rückkehr ist nur über die Skiptaste möglich. www.movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Blu-ray.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Blu-ray
Zufällig trifft Motorrad-Stuntfahrer Luke (Ryan Gosling) auf einem Jahrmarkt seine Ex-Freundin Romina (Eva Mendes) wieder. Als er erfährt, dass sie ein Kind von ihm hat, beschließt er, sesshaft zu werden und Verantwortung zu übernehmen - obwohl Romina inzwischen verheiratet ist. Er arbeitet in einer Autowerkstatt und beginnt, gemeinsam mit dem Werkstattbesitzer Robin Banken zu überfallen. Zufällig kommt der junge Polizist Avery Cross (Bradley Cooper) Luke auf die Spur. Und zufällig werden sich beider Söhne 15 Jahre später kennenlernen ...

Es sind also drei Zufälle, die die komplexe, in drei jeweils etwa 40minütigen Akten ablaufende Handlung des Meisterwerkes von Derek Cianfrance (*1974) bestimmen. Im Interesse der Spannung werde ich auf die Aspekte der Handlung hier nicht näher eingehen. Die Geschichte des Polizisten Cross ist eine jener Storys über Idealismus und spätere Korrumpierung im Polizeiapparat, wie sie Sidney Lumet so perfekt erzählen konnte (z.B. SERPICO und PRINCE OF THE CITY). Kameraführung und Filmmusik sind ebenso perfekt wie die Besetzung auch der kleineren Rollen - beispielsweise Ray Liotta als korrupter Polizist.

Die Blu-ray von Studiocanal bietet den Film in hervorragender Bild- und Tonqualität und verfügt über reichlich Zusatzmaterial: Making of, Interview mit dem Regisseur, Featurette, geschnittene Szenen. Ein Wendecover ohne FSK-Logo ist vorhanden.

Sehr zum Kauf empfohlen - nicht nur für die Fans von DRIVE!
1 Kommentar 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Denn, merke, wo Ryan Gosling draufsteht, ist er auch drin.
Durch seine bemerkenswerte Art, mir von Filmbeginn an Puls und
Herzschlag zu erhöhen, wurde er zu meinem ganz persönlichen Favorit
in Sachen Drama und leiser Action. Wer "Drive, Only God forgives
und Blue Valentine" sah und klasse fand, wird verstehen, was ich meine.
Wer diese Filme noch nicht kennen sollte, und meine Bewertung für
THE PLACE BEYOND THE PINES für hilfreich befindet, sollte dies nachholen.
Unverzüglich.
An der Seite von Eva Mendes, Bradley Cooper und Ray Liotta wird hier
nun die Geschichte des Motorrad- Artisten Luke erzählt, der sich sein
Geld als Zirkus- Attraktion verdient.
" Du kannst nicht kündigen!! " - " Kann passieren. "
Denn da ist plötzlich eine kleine Familie, Luke`s Familie nämlich.
Er will sich niederlassen, hat das ständige rumreisen satt..........
und prompt ein Problem: Wie soll er seine neugewonnene Familie versorgen?
Ein Banküberfall scheint die Lösung zu sein. Und nicht nur einer.
Faszinierend mal wieder- die Story. Schuld, Sühne, Vergebung, Drama.

*******************************************************************************

Story:

Einzelgänger Luke will Verantwortung übernehmen.
Für seinen One- Night- Stand Romina und den kleinen Jungen,
der daraus entstand- und der sein Sohn ist.
Er beginnt, Banken auszurauben. Setzt voll auf sein von Berufs
wegen fahrerisches Können. Bis ein Coup schiefläuft und er gestellt
wird. Von Polizist Avery Cross- eine Begegnung, die die Zukunft
beider Familien für immer verändern wird...........
Lesen Sie weiter... ›
9 Kommentare 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Sehr schöner Film über die Sünden der Väter und deren Auswirkungn auf die Kinder. Habe den Film ohne Erwartungen gesehen und war vollkommen beeindruckt. Mit einem ausgezeichneten Soundtrack, der die Stimmung des Films erst vollkommen macht, hat der Ressigeur Derek Cianfrance hier ein kleines Meisterwerk gezaubert das es sich wirklich zum ansehen lohnt. Ryan Gosling und Bradley Cooper spielen ihre Rollen absolut glaubwürdig, insbesondere Ryan Gosling. Auch schön zum ansehen war die Performance von Dane DeHaan der mich in diesen Film wirklich überzeugte. Die IMDB Wertung von 7,3 finde ich zu niedrig. Meiner Meinung nach hat dieser Film eine gute 8 bis 8,3 verdient.

Fazit: Ein kleines Meisterwerk für das man jedoch auch in der richtigen Stimmung sein muss. Ansehen lohnt sich auf jeden Fall!
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
...war für mich "The Place beyond the Pines", als ich mich nach der Kinovorführung aus dem Kinosessel aufkämpfte.
Der Film hat mich mit all seiner Kraft gepackt, seine Sogwirkung verleitete mich noch tagelang zu intensiven Gedanken über seine Thematik.

Ich gebe zu, ich bin kein riesiger Experte in Sachen Arthouse. Auch gewaltigem Popcornkino kann ich, sofern gut gemacht und garniert mit einer gewissen Aussage, viel abgewinnen.
Auf "Pine" wurde ich aufmerksam, nachdem mir immer mehr Filme mit Ryan Gosling empfohlen wurden und ich den Trailer interessant fand, obgleich ich eher einen hollywood-typischeren Actionfilm erwartet habe.

Und was hab ich bekommen?
Ein wahnsinniges Kinospektakel, einen der besten Filme der letzten Jahre, die ich sehen durfte, und ein Ensemble erstklassiger Schauspieler, die zusammen eine Geschichte, wie aus dem Leben gerissen erzählen. Intensiv, bildgewaltig, mal schrill, mal laut, mal leise. "Pine" nimmt den Zuseher von Beginn an mit auf eine atemberaubende Reise durch die Gefühlswelten seiner Protagonisten. Dabei lässt sich der Film, auch für mich in den entsprechenden Szenen überraschenderweise, in 3 Teile aufsplitten.
In Teil 1 erfährt man vom Leben des Stuntmotoradfahrers Luke Glanton (Ryan Gosling), der trotz seiner Berühmheit als Star auf den Jahrmärkten eher mittellos und perspektivlos erscheint und dessen Leben einen gewaltigen Einschnitt erfährt, als ihm seine Affäre Romina (großartig: Eva Mendes) eines Tages bei einem seiner seltenen Besuche offenbart, dass sie ein Kind von ihm bekommen hat.
Von nunan versucht Luke für seinen Sohn Jason und Romina eine Vaterfigur zu sein, was Rominas neuer Lebensgefährte nicht allzugerne sieht.
Lesen Sie weiter... ›
13 Kommentare 102 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden