Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Piter: METRO 2033-Univers... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Piter: METRO 2033-Universum-Roman Broschiert – 12. März 2012

3.9 von 5 Sternen 35 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 14,99
EUR 14,99 EUR 8,91
61 neu ab EUR 14,99 4 gebraucht ab EUR 8,91

Neues von Harry Potter
Harry Potter und das verwunschene Kind. Teil eins und zwei (Special Rehearsal Edition Script) Jetzt vorbestellen
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Piter: METRO 2033-Universum-Roman
  • +
  • Das Marmorne Paradies: METRO 2033-Universum-Roman
  • +
  • Die Reise ins Licht: METRO 2033-Universum-Roman
Gesamtpreis: EUR 42,99
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Schimun Wrotschek, 1976 im Ural geboren, wuchs in Sibirien auf, studierte Schauspiel an der Russischen Akademie für Theaterkunst und lebt heute als Schriftsteller in Moskau. Seit 2001 hat er zahlreiche Erzählungen und Romane veröffentlicht.


Produktbeschreibung des Verlags


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert
Gerne habe ich bis jetzt die Metro Reihe gelesen, nicht das ich es nicht gerne weiter tun möchte. Aber Piter war bis jetzt
das anstrengenste. Von dem schwer verdaulichen Anfang bis zur Buchmitte hin ein zäher Brei aus Darstellern die ein und derselbe den Leser mit Russischen Kose und Familiennamen verwirren. Bis hin zu Zeitsprüngen der einzelnen Agitatoren die mit der Handlung nichts zu tun haben oder nur in Nebenrollen vorkommen. Rückblicke und wechsel in der Handlung selbst, welche sich fortsetzen bis etwa Buchmitte um dann in einigen Nebengeschichten und Erzählungen mündent in einem Ende der Geschichte zu gipfeln. An vielen Stellen mußte wirklich überlegt werden was war passiert und warum, und zum teil wieso ist die Handlung in dieser Folge so ausgelegt. Gegen Ende der derselben wird ein Kapitel in Schnellabhandlung erzählt welches für sich eigentlich schon den Stoff für ein eigenes Buch liefern würde - schade den dieser Teil wäre in einer umfassenden Erzählung bestimmt sehr Interessant gewesen und dementsprechend viel zu kurz abgehandelt - und so stolpert dieses Buch eines Schriftstellers mit Potentzial einem unfreiwilligen raschen ende entgegen. Viele Fragen offenhaltend - vielleicht wird ja in einem der folgenden Universum Bände ja nachgebessert / aufgeklärt. Ich für meinen Teil habe bereits den Nachfolger bestellt, verbleibend mit dem guten Gewissen das in diesem Schriftsteller Potenzial steckt und einiges noch mit sicherheit in den kommenden Jahren mit fortschreitender Reifung zu erwarten sein wird....
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Nach dem für mich enttäuschenden Metro Roman "Das Marmorne Paradies" von Kusnezow, zeigt Schimun Wrotschek, wie es richtig gemacht wird. Keine uninspirierte lieblose Geschichte, die mit Kitsch und paranormalen Unsinn aufwartet. Wrotschek schreibt wie man es erwartet, spannend und überzeugend. Sicher eine so intensive düstere Atmosphäre wie in Metro 2033 wird auch hier nicht erreicht. Aber selbst Glukhovsky war das in M34 schon nicht mehr ganz gelungen. Wrotschek macht das Beste daraus und hat einen lesenswerten Roman abgeliefert.

Der Actionanteil ist nicht so hoch wie bei "Die Reise ins Licht" von Andrej Djakow. Der Kampf gegen Monster und Mutanten steht hier nicht im Vordergrund. Hier geht es mehr um die Auseinandersetzungen zwischen den einzelnen Fraktionen innerhalb der Metro, ums Überleben, um Verrat und die daraus resultierende Rache. In die Handlung werden Erinnerungen und Traumsequenzen integriert, so erfährt man als Leser ein wenig über die Vergangenheit des Hauptprotagonisten Iwan. Wer auf einen Ausflug an die Oberfläche hofft, wird nicht ganz enttäuscht werden. Größtenteils spielt sich die Geschichte jedoch in den Metro Tunneln ab.
Zum Ende hin wird die Geschichte recht flott, ja man kann sagen überhastet, zum Abschluss gebracht. Der Autor hätte sich ruhig mehr Zeit nehmen können. An sich ist die Handlung abgeschlossen, einige Fragen bleiben jedoch. Eine Fortsetzung wäre also durchaus möglich. Genügend Ideen hat Wrotschek jedenfalls.

Der Autor führt einige neue Begriffe ein. So nennt er die Aufklärer, Digger und nicht wie gewohnt Stalker. Im Prinzip ein und dasselbe, auch die Digger sind Abenteurer.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Schimun Wrotschek macht seiner Fantasie in Piter ordentlich Luft.
Nach den letzten "Universum 2033"-Romanen, die mir zu wenig Metrogefühl gaben,
wurde ich hier wieder voll mit in die Metro gezogen.
Schon allein die Dicke des Buches, mit 611 Seiten zu die "Reise ins Licht" mit 372 oder
"Das Marmorne Paradies" mit 375 Seiten, zeigt das hier viel mehr Platz für Geschichte und
Abenteuer gelassen wurde.

Das Abenteuer des Diggers (Stalker) Iwan beginnt gleich von Anfang an, und zieht sich
, meiner Meinung nach, ohne Spannungsabfall durch die Geschichte. Der Schluß kommt mir
dafür leider dann doch etwas zu rasant rüber. Ich denke es wäre kein Problem gewesen auch die
700 Seiten voll zu kriegen, und dafür nicht das metaphorische Fallbeil zu kappen.
Auch gibt es im Buch durchaus Themas die mal aufgegriffen werden, dann aber nur seicht oder
nicht mehr weitergeführt werden. Ist nicht weiter schlimm, wird jedoch bemerkt.

"Piter" baut sehr viele spannende und interessante Handlungsstränge auf. Vielleicht zu viele, da ich das Gefühl
nicht loswerde das hier mindestens zwei nicht befriedigend abgeschlossen wurden. Da machts sich
Dmitry Glukovsky dann zum Schluss dann doch viel zu einfach. Nach Beendigung des Buches hatte ich
gleich das Verlangen eine Fortsetzung zu lesen. Könnte von der geschichtlichen Entwicklung auch noch
durchaus drin sein. Bin sehr gespannt.

Fazit:

Klasse Geschichte. Hier gehts nicht um feinste literarische Gebilde, sonder um die dunkle, verrohte, kalte,
menschenfeindliche Metro. Mehr Anspruch stelle ich nicht, und genau das wurde auch geliefert.
Definitiv einer der besten Autoren des Metrouniversums. Schimun Wrotschek wollte vielleicht etwas zu viel,
doch für mich in Ordnung und ich hatte riesen Spaß beim lesen.
4 Kommentare 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden