Facebook Twitter Pinterest
EUR 32,90 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Nur noch 1 auf Lager Verkauft von svalv

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 32,90
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: kingdomMedia
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Pirates of the Caribbean - Am Ende der Welt

Plattform : Xbox 360
Alterseinstufung: USK ab 12 freigegeben
3.5 von 5 Sternen 21 Kundenrezensionen

Preis: EUR 32,90
Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch svalv. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
  • Xbox360 Game // Action/Adventure // USK: ab 12
4 neu ab EUR 32,90 9 gebraucht ab EUR 4,32 1 Sammlerstück(e) ab EUR 29,99

Wird oft zusammen gekauft

  • Pirates of the Caribbean - Am Ende der Welt
  • +
  • The Crew - [Xbox 360]
Gesamtpreis: EUR 52,89
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Prime: 2 EUR sparen auf vorbestellbare und neu veröffentlichte Videospiele. Mehr erfahren.


Informationen zum Spiel

 Weitere Systemanforderungen anzeigen

Produktinformation

  • ASIN: B000NA6ERU
  • Größe und/oder Gewicht: 19,5 x 13,5 x 1,4 cm ; 118 g
  • Erscheinungsdatum: 22. Mai 2007
  • Sprache: Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Spanisch
  • Bildschirmtexte: Deutsch
  • Anleitung: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen 21 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 7.080 in Games (Siehe Top 100 in Games)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?


Produktbeschreibungen

Über Leben & Tod entscheidet das Schwert!

Mit Geschick, Stil und Verstand werden sie zum berühmtesten Piraten aller Zeiten! Kämpfen Sie im Duell gegen die berüchtigsten Schurken der Piratengeschichte. Wechseln Sie zwischen den verschiedenen Charakteren, um vernichtende Angriffe auszuführen.

Komplett in Deutsch spielbar.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Pirates of the Caribbean - Am Ende der Welt
ist eines der linearsten und durchschnittlichsten Spiele, die in den letzten Monaten veröffentlicht wurden.
Das einzige was für das Spiel spricht, sind die gut texturierten Figuren und die schönen Zwischenanimationen.
Das war's dann auch.

Abwechslung ist gleich Null.
Ein Kompass zeigt immer an, wo man in den kleinen Abschnitten hin zu gehen hat.
Man wird ständig an die Hand genommen und es wird einem immer erklärt was man wo jetzt zu tun hat. Das kann auch leicht nerven.

Überall in allen Levels schweben in GTA Manier irgendwelche Perücken, Goldsäcke, Schrumpfköpfe usw. herum, die beim Einsammeln Punkte geben.
Ein selbstständiges Erkunden der Welt beschränkt sich auf die wenigen Meter, die man links und Rechts vom linearen Hauptweg hat.
Man kann nur die Gebäude betreten, welche von der Haupthandlung dafür vorgesehen sind.

Menschen und Feinde, die in den Städten usw. herumlaufen, können keine Türen auf und zu machen. Sie verschwinden einfach, wenn sie vor einer Tür stehen, bzw. tauchen plötzlich vor einem auf. Dies hat nicht nur den Nachteil daß es billig aussieht, sondern auch daß in manchen Abschnitten, bei denen man bestimmte Dinge erledigen muß (Schalter umlegen, eine Kanone abfeuern usw.)um im Level weiter zu kommen, unendliche Gegner ständig vor den nicht betretbaren Türen erscheinen.

Eine künstliche Intelligenz der Gegner und der eigenen Mitkämpfer sucht man vergebens. Ein dauerklicken auf den A Button reicht aus, um sich durch das Spiel zu prügeln.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Als Fan der Filme kann man dem Spiel bestimmt etwas abgewinnen, aber trotzdem trüben viele Mankos den Spielspass!

Die Kämpfe beschränken sich auf zwei Knöpfe und werden schnell mal unfair und Langweilig. Sobald es einen Zwichengegner (Sehr oft Maccus von der Dutchman) zu erledigen gibt tauchen Standart Gegner in der Endlosschleife auf, um an Ihnen einen Balken zu füllen, um damit wiederum den Gegner zu töten. Sehr fies gemacht, da die Gegner einen oft in den Rücken fallen!

Was ich auch stark kritisieren muss ist das verhalten der Mitstreiter KI! Manchmal ist es nötig in einem Arenal zwichen zwei oder drei Mitstreitern hin und her zu wechseln und mann muss gucken das diese am Leben bleiben, da diese selber kaum einen Gegner platt machen. Frustig!

Die Grafik ist wirklich ganz Ok, ist halt kein Blockbuster Titel. Steuerung funktioniert grössten teils.

Die Duelle bei den Endgegner sind ganz witzig gemacht, auf dauer aber etwas eintönig.

Es kommen aber so gut wie keine Spannungsmomente auf, bzw. momente wo man staunt. Alles sehr sehr Linear!

Fazit: Wer die Filme mag, kann sich eventuel durchringen das Spiel von Anfang bis zum ende zu Spielen, da es hier und da dann doch mal spass macht.

PS: 1000 G sind mühseelig, so um die 600 G gehen locker mit einer Komplettlösung aus dem Netzt. (Aber nur Englische)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Ich bin kein Mensch, der auf Grafik und Soundtrack achtet, daher möchte ich mich darüber nicht äußern. Jedoch möchte ich erwähnen, dass das Durchspielen für mich alles andere als eine Freude war, warum ich's aber getan habe weiß ich selbst nicht so genau.
Es gibt genau 4 Punkte, die mich absolut negativ gestimmt haben:
Punkt 1: Hat jemand was von Kombos gesagt?
Kombos sind möglich, aber vom Schlagaustausch nicht zu unterscheiden. Um durch das Spiel zu kommen reicht es immer A zu spammen. Das ist sehr eintönig und weitet sich von 3 Schlägen pro Gegner auf ca. 8 aus. Bosse gibt es nicht direkt, lediglich Duelle, welche recht unterhaltsam gemacht sind, bieten eine willkommene Abwechslung.
Punkt 2: KI? Wo?
Im Laufe des Spieles hat man immer wieder mal 1 oder 2 Partner an seiner Seite. Jedoch helfen diese nicht wirklich, vielmehr muss man diese beschützen. Die KI ist alles andere als schlau und bekommt dauernd auf den Sack. Das kann sehr nervig sein, vor allem wenn man endlich mal zum Hebel klettern möchte.
Punkt 3: Suchen ohne Ende
Im Spiel gibt es in jedem Level 7 Gegenstände, ein Rätselfragment und eine Seelenkiste zu finden und dafür gibt es unzählige Erfolge. Durch die Linearität ist sehr nervig dauernd alle Ecken abzusuchen, ich selbst habe meistens 6 der 7 Gegenstände gefunden, was im Zusammenhang mit Erfolgen sehr frustrierend ist.
Punkt 4: Plumps
Zugegeben, ich bin ein wenig ungeschickt, aber es kam des öfteren vor, dass ich an Häfen immer und immer wieder irgendwo ins Wasser geplumpst bin. Das war sehr nervig weil es wieder viele A zu spammen galt, denn der Wegpunkte lag schon ein wenig zurück.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Als ich den Werbespot im Fernsehen gesehen habe, hat mich die Grafik vom Hocker gehauen. Zwecks ausführlichen Test habe ich es mir ausgeliehen.

Die Grafik, Animation und auch der Soundtrack ist der Hammmer. Im ersten Moment kommt auch das Feeling von Fluch der Karibik auf. Aber schon die nervige Kameraführung (muss ständig manuell nachgestellt werden) ist der erste Wehrmutstropfen. Nach 10 Minuten nerven die sich immer wiederholenden Kommentare der Akteure. Die Action-Sequenzen sind gut, aber nicht so gut wie bei Prince of Persia. Allerdings ist der "Duell-Modus" echt gut gelungen. Gute Reflexe sind gefragt.

Die Steuerung wirkt beiweilen etwas träge. Sie könnte exakter sein. Super hingegen die Grafik. Ganz klar 9 von 10 Punkten hierfür. Ich bin sicherlich kein Anfänger solcher Spiele, aber wenn die anderen schreiben, daß Spiel wäre an einem Tag durchgespielt, dann meinen sie ganz bestimmt 24 Spielstunden. Ich habe an diesem Wochenende 10 Stunden gespielt und habe 1/3 geschafft. Aber irgendwie kommt kein richtiger Spielespass auf. Bei Lost Planet habe ich die nächste Zockersession herbeigesehnt. Bei "Das Ende der Welt" fehlt mir der ansteckende Virus. Dieser Virus ist wirklich nur Topspielen vorbehalten.

Mein Fazit: Top Grafik und mittelmäßiges Gameplay. Nervige Kameraführung und schrecklich sich immer wiederholende Kommentare.

Wer auf solche Art Spiele steht, sollte sich auch Prince of Persia ansehen. Dort ist das Gameplay wesentlich besser gelungen. Jack Sparrow Fans werden hier sowieso zugreifen..hehe..
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden