Facebook Twitter Pinterest
4 Angebote ab EUR 33,00

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Pink Bubbles Go Ape (foc) [Vinyl LP]

3.9 von 5 Sternen 16 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 neu ab EUR 121,95 3 gebraucht ab EUR 33,00

Hinweise und Aktionen


Helloween-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Vinyl
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • ASIN: B001B8G39M
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen 16 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 521.601 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Hallo,

für all diejenigen welche die Walls of Jericho und dann die Keeper I + II miterlebt haben war dieses Album ein richiger Schock.
Übrigens auch für mich, denn auch ich bin den Weg von der Jericho mitgegangen und gehen Ihn im Jahr 2012 weiter mit Helloween.

Aber mal ehrlich diese Alum ist ein richtiges Schätzchen wie übrigens auch die Chameleon. Diese mal nicht mehr so metallisch wie bisher
(aber waren die Keeper Alben überhaupt so richtig Metal?) sondern rockig aus der Hüfte.

Ich muß sagen mir macht diese Album auch heute noch so viel Spaß wie wenige Platten. Vor allem in dem gottgleichen Gesang von Michael Kiske kann man schön versinken. Einfach unglaublich. Aber die meisten Headbanger wollten diesen Weg nicht weiter mit Helloween gehen und haben Ihn dann wenn zu diesem Zeitpunkt noch nicht dann aber wahrscheinlich mit Chameleon komplett verlassen.

Die Songs sind schön rockig, abwechslungsreich und meiner Meinung nach immer auf den Punkt.

Wer sich auf den Wandel der Musik von Helloween einlassen kann und will wird definitiv belohnt.

Also unbedingt dem Album nochmals eine Chance geben oder wenn schon lange nicht mehr gehört einfach wieder ausgraben und laufen lassen und
mit etwas Abstand wieder neu bewerten.

Ich jedenfalls bin hin und weg.

Vielen Dank für das lesen meiner Rezension
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Tja, was wollen einem Helloween mit diesem Album sagen. Schon das Cover lässt einen etwas ratlos zurück. Also viel Gemeinsamkeiten mit den speedigen Happy-Metal-Grosstaten von Keeper 1+2 hat Pink Bubbles go Ape nicht gemeinsam. Man wollte vermutlich etwas anspruchsvollere und ernstere Musik unters Volk bringen und nicht mehr nur mit Kinderlied-Happy-Metal punkten, ein Stilbruch zum bisherigen Material war nicht zu überhören. Das Album besteht eigentlich zum Grossteil aus klassischem Hardrock und weniger aus speedigem Heavy Metal. Einige Songs können schon punkten, wie das rockige "Kids of the Century" mit seinem angenehmen Refrain, das flotte "Back on the Streets", das melancholische "Number One", das melodiöse rockige "The Chance" mit seinem tollen Refrain und die echt gelungene gefühlvolle Abschluss-Ballade "Your Turn" - darüberhinaus bleibt das kindische "Heavy Metal Hamsters" noch im Ohr hängen - die anderen 4 Songs, darunter auch das etwas längere Epos "Mankind", sind sehr belanglos, und war man bisher von Helloween in so unscheinbarer Form nicht gewohnt.
Allerdings ganz so schlecht wie das Album hier immer gemacht wird ist es jetzt auch wieder nicht. Es ist zumindest als teilweise hörbar und solide zu bezeichnen. Es ist eben ein erwachseneres klassisches Hardrock-Album geworden und kein typisches Speed-Metal-Album mehr. Für mich ist es 3 Sterne wert.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von MikeP am 21. Januar 2009
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich bin ein Fan der ersten Stunde und muß einfach einen Kommentar abgeben.
Nach Keeper 1 + 2 (jeweils 5 Sterne !!) muß man objektiv sagen, dass dieses Album ein wenig schwächer ist.
Das eigentliche Album hat mit "Kids of the century" "Someone's crying" "The chance" ... doch einige Knaller zu bieten, die den bis dato gewohnten Sound weiterführen.
Schnelle songs, hoher "opernhafter" Gesang. Aber mein Lieblingsstück ist "Mankind"; relativ langsam und ein wenig wirr, aber gut!
Aber es gibt auch einige andere Töne wie "Number one" oder "Your turn"
Doch es fällt mit auf, das Kiske seinen Gesangsstil bereits geändert hat. Er versucht schon bei einigen Songs tiefer zu singen und das von manchen kritisierte "opernhafte" wegzulassen.
Auf der expended Version sind noch 4 Single B-Seiten vorhanden:
"Blue suede shoes" ist ein unnötiges Cover, na ja..
"Shit and lobster" ist eigentlich gar nicht schlecht, gewinnt gegen Ende noch an Fahrt und ist für eine B-Seite ziemlich gut.
"Les Hambourgeois walkways" soll wohl die Antwort auf Gary Moore's "Parisienne walkways" sein: Hier zeigen die Herren, dass nicht nur Gary Moore die Saiten extatisch bearbeiten kann.
"You run with the pack" ist wieder eine typisch unauffällige B-Seite, nach mehrmaligem Hören gar nicht schlecht.
Am Booklet muß ich leider rumnörgeln, da es die Texte der gesamten CD auf einer Doppelseite presst. Sieht aus wie von der LP runterkopiert. (nicht lesbar, was soll das ?? !!!) Auf der Original-CD wurde den Texten und Bildern wesentlich mehr Platz und Seiten zur Verfügung gestellt. Warum muß man an 2 Blatt Papier sparen; ich denke diese Ausgabe wurde vor allem für die alten Fans gemacht.
Hier also Kiske zum letzten Mal im alten Stil; ich mag die Platte immer noch.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
der zweite ist Chameleon. Sicher werden mich jetzt viele Helloween Fans für verrückt halten, sind es doch die beiden umstrittensten Alben der Bandgeschichte. Allerdings muss ich sagen, so gut, so reif und so abwechslungsreich habe ich die Band nie wieder gehört, wobei für mich der Rausschmiss Michael Kiskes sowieso das künstlerische Ende dieser Band bedeutet. Leider war es damals nicht leicht dieses Album zu bekommen, da es einen Rechststreit zwischen Noise und dem neuen Label Emi gab, welcher letztendlich verhindert hat, das dieses Album in Deutschland erschien . Erst mit einem Jahr Verspätung konnte der geneigte Fan auch hierzulande zugreifen, jedoch ist es mit glücklicherweise gelungen schon vorher ein Exemplar zu bekommen. Zur Musik läßt sich sagen, das es sich um eine wahre Meisterleistung handelt, der Opener "Kids of the Century" hat mich lange nicht losgelassen, ein progressiv angehauchtes Meisterwerk wie "Mankind" hört man sowieso nicht alle Tage, und die einfach wunderschön traurige Ballade "Your Turn" ist einfach mit Worten nicht zu beschreiben. Ich kann nur jedem Musikliebhaber raten, sich dieses Album mal anzuhören, sowie auch den Nachfolger "Chameleon" und die Soloalben von Michael Kiske. Für Scheuklappenträger ist das wohl alles nichts, aber wer akzeptieren kann, das sich eine Band nicht immer nur selbst kopieren muss, und echte Innovationen besser sind als Stillstand wird vielleicht auch erkennen, wie gut dieses Album wirklich ist.
2 Kommentare 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren