Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Pilze und Menschen: Gebrauch, Wirkung und Bedeutung der Pilze in der Kultur Gebundene Ausgabe – 29. September 2010

4.3 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 29,90 EUR 28,99
5 neu ab EUR 29,90 4 gebraucht ab EUR 28,99

Healthy Eating
Entdecken Sie viele Bücher rund um das Thema gesundes Essen, Lifestyle und Body Balance. Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Alles für den Unistart
Laptops, Fachbücher, Schreibwaren und vieles mehr. Jetzt entdecken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Dr. Christian Rätsch geboren 1958, Ethnologe und Ethnopharmakologe, Referent und Autor, studierte Altamerikanistik, Ethnologie und Volkskunde. Seit über zwanzig Jahren erforscht er weltweit schamanische Kulturen und deren Gebrauch psychoaktiver Pflanzen. Von ihm stammen zahlreiche Bücher, u.a. das Standardwerk »Enzyklopädie der psychoaktiven Pflanzen«.


Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Was der renommierte Ethnologe und Ethnopharmakologe Dr. Christian Rätsch (Jahrgang 1957) in diesem grandios bebilderten und gestalteten Band präsentiert, ist eine Kulturgeschichte der Pilze, die wirklich alle (!) Aspekte dieses Themas erfasst.

Vom Wunderreich der Schwämme und den Pilzen zum Feuermachen, den Pilzen zum Essen, zum Trinken, zum Heilen, zum Lieben und zum Färben (!) bis zum Stellenwert der Pilze im Schamanismus, in den Religionen, in der Kunst und im Märchen - der Autor hat alle Facetten dessen, was Pilze bedeuten, bewirken und symbolisieren, kenntnisreich und kurzweilig beschrieben.

Christian Rätsch räumt mit Vorurteilen und Klischees auf (z. B. und unter anderem damit, dass der Amanita muscaria, also der berüchtigte Fliegenpilz, gar kein Giftpilz, sondern ein Glücks- und Speisepilz ist mit halluzinogenem Potential, je nach Zubereitung).

Die Texte zu den einzelnen Themen sind einerseits gut (im Sinne von leicht) zu lesen, andererseits sind die Ausführungen stets wissenschaftlich abgesichert durch Belege und präzise Quellenangaben; entsprechend umfangreich ist die Bibliografie, und auch das Register ist für gezielte Suche und zum Nachschlagen sehr nützlich.

Ganz gleich ob man Pilze mag oder gar ablehnt, also ein Mykophobiker ist (und auch das wird in diesem Buch thematisiert), ganz gleich ob man Pilzsammler ist oder "nur" an Kulturgeschichte interessiert ist, - das üppig illustrierte Buch "Pilze und Menschen" öffnet und erweitert den Horizont und ist somit sehr lesens- und empfehlenswert.
Kommentar 41 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Fuchs Werner Dr #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 100 REZENSENT am 25. Oktober 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Wer Pilze nur als Champignons kennt, wird gleich mit dem Titelbild auf seine grosse Bildungslücke hingewiesen. Aber selbst bestandene Mykologen, so heissen die Pilzfachleute in der Wissenschaftssprache, können von Christian Rätsch noch einiges lernen. Denn der 1957 geborene Ethnologe, Etnopharmakologe und Etnobotaniker, dessen Aussehen mich an meine Hippiezeit erinnert, erforscht seit über zwanzig Jahren auch schamanische Kulturen und den psychoaktiven Gebrauch von Pilzen.

Der promovierte Wissenschaftler liefert zwar keine detaillierten Rezepte für den psychodelischen Heimgebrauch von Sporengewächsen, durchforstet das Wunderreiche der Pilze und Schwämme aber bis in die hintersten Winkel. Dort finden wir Pilze zum Feuermachen, Räuchern, Rauchen, Schnupfen, Heilen, Trinken, Lieben, Färben, Töten und natürlich auch zum genussvollen Essen. Und weil diesen wundersamen Gaben der Naturereignissen die Menschen schon früh faszinierten, ist das Buch von Christian Rätsch auch eine Kultur- und Religionsgeschichte. Texte und Bilder im Kapitel "Pilze zum Hexen" machen allerdings klar, dass die Ansichten zum Gebrauch von Pilzen auch zu Stellvertreterkriegen führten.

Die Leidenschaft, mit der sich der Autor seinem Forschungsgebiet widmet, führt auch dazu, dass er über ein riesiges Archiv an Bildern und Illustrationen verfügt. Und von denen sind einige so schön und aussergewöhnlich, dass sie eine Doppelseite in Anspruch nehmen dürfen. Meist farbige Fotografien gibt es auch zu folgenden Themen: Pilze in der Mythologie, Kunst, Religion und im Märchen. Zudem erzählt der Autor seinen Lesern merkwürdige Pilzgeschichten und literarische Beispiele.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von unterwegs am 14. November 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Ein Pilzbuch der anderen Art, nicht zur Bestimmung, aber zum Verständnis der multikulturellen Bedeutung.
Voll von interessanten Informationen und vielen bunten Bildern. Da kann ich mich den Vorrednern anschließen. Bildauswahl und Größe nicht immer gelungen. Aufgrund der Gliederung mit vielen Wiederholungen. Leider auch mit einigen (wenigen) Setzfehlern. Mir ist es zu bunt und erscheint bei der Fülle an Information etwas chaotisch. Deshalb verkaufe ich es gleich wieder (die"Enzyklopädie der psychoaktiven Pflanzen" ist mit deutlich sympathischer und hätte auch bei mir 5 Sterne)
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Als fast lebenslanger Pilzsammler habe ich dieses Buch gekauft, um neben der oft trockenen Pilzbestimmung auch mal etwas über die Beziehung Mensch-Pilz zu erfahren. Das Buch ist angenehm zu lesen und enthält viele interessante Abbildungen. Leider wiederholt sich der Autor teils mehrfach und das Buch scheint damit irgendwie zusammengestückelt zu sein. Die etwas einseitige Sichtweise des "Hippies" schlägt sich immer wieder in den Kapiteln nieder. Teils hat man den Eindruck, der Autor war hin und wieder auf LSD (wohl um die Wirkung des Mutterkorns zu erforschen). Lieferung hat leider etwas länger gedauert. Für Interessierte bedingt zu empfehlen!
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden