Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 3,50
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: anderes (blaues) Cover - ungelesene Restauflage - Service und Lieferung direkt durch Amazon - Rechnung mit ausgewiesener Mwst. wird per E-Mail zugeschickt
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 3 Bilder anzeigen

Pickwick Papers (Wordsworth Collection) (Wordsworth Classics) (Englisch) Taschenbuch – 1992

4.8 von 5 Sternen 13 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 1992
EUR 1,78 EUR 0,01
Pappbilderbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 25,99
26 neu ab EUR 1,78 90 gebraucht ab EUR 0,01

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Charles Dickens's first published work, "The Pickwick Papers" was an instant success that captured the public imagination with its colourful characters and farcical plot. This "Penguin Classics" edition of Charles Dickens's is edited with notes and an introduction by Mark Wormald. Few first novels have created as much popular excitement as "The Pickwick Papers" - a comic masterpiece that catapulted its twenty-four-year-old author to immediate fame. Readers were captivated by the adventures of the poet Snodgrass, the lover Tupman, the sportsman Winkle and, above all, by that quintessentially English Quixote, Mr Pickwick, and his cockney Sancho Panza, Sam Weller. From the hallowed turf of Dingley Dell Cricket Club to the unholy fracas of the Eatanswill election, via the Fleet debtors' prison, characters and incidents spring to life from Dickens's pen, to form an enduringly popular work of ebullient humour and literary invention. This edition is based on the first volume edition of 1837, and includes the original illustrations. In his introduction, Mark Wormald discusses the genesis of "The Pickwick Papers" and the emergence of its central characters.Charles Dickens is one of the best-loved novelists in the English language, whose 200th anniversary was celebrated in 2012. His most famous books, including "Oliver Twist", "Great Expectations", "A Tale of Two Cities", "David Copperfield" and "The Pickwick Papers", have been adapted for stage and screen and read by millions. If you enjoyed "The Pickwick Papers", you might like Dickens' "A Christmas Carol" and "Other Christmas Writings", also available in "Penguin Classics". "Dickens sees human beings with the most intense vividness...Consequently his greatest success is "The Pickwick Papers"." (George Orwell). "One of my life's greatest tragedies is to have already read "Pickwick Papers" - I can't go back and read it for the first time." (Fernando Pessoa).


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
10
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 13 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Hörkassette Verifizierter Kauf
Hervorragende Darbietung durch den Schauspieler, der es versteht, all' die bunten und charaktervollen Gestalten lebendig werden zu lassen. So gut, dass es sich heutzutage sicher nicht einfach so verkaufen lässt. Gott erhalte England!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Joyousness saturates this book. In a spare moment, you can grab it, read a page or two, and your whole day feels brighter. Slapstick comedy and wordplay and satire abound -- it's as if Dickens's chest must have been bursting with a thousand jokes, and this book gave him the opportunity. You come away feeling as if you'd spent a week in the country among friends, laughing.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Having never read any Dickens before - and unaware this was his maiden effort - I was hooked from the first few pages. The benevolent Mr. Pickwick, with his faithful sidekicks, experiences Victorian England as a well-to-do citizen. While the bulk of this novel deals with the "softer" side of society, the hard-edged aspects of the era are nonetheless acknowledged. With memorable characters, marvelous misadventures, subtle comedic touches, and an occasional suprise around the corner, this novel holds it's own as a "classic." My only "Pickwick" regret was waiting this long (24 yrs. old) to read it. This book will undoubtedly serve as a springboard for ALL of Charles Dickens' works.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Immense in size, this early Dickens novel is just as large in providing pleasurable reading; I didn't want it to end. Dickens published it in 1837 when he was 25 years old; impressive. His range of characters, episodic plot, lively dialogue, humorous situations, never lags. Although not as weighty as that other great laughing satire, Don Quixote, Pickwick is in the same genre and should be read as a thematic companion to that great Spanish novel.
Dickens loves the tale, I mean, telling the tale; it is all in the storytelling. Although it never dips into philosophy, science, morality, politics, or other pithy topics, Dicken's vast canvas ranges over the quixotic turns that happen in life. Pickwick, the title character, is completely lovable in his formality, politeness, and cordiality, making him a perrenially memorable character.
Read this novel, friends, and give it to your friends who love to read. Or to anyone who loves the rich tapestry of mature storytelling, Dickens-style. This was the first novel to put him into popularity, and I see why.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
I don't think I've ever read a novel half as entertaining as The Pickwick Papers. I agree with the reviewer who said that it was as if Dickens had a million jokes that he wanted to get off of his chest. And such wonderful characters! The last part of the book though is more about Mr. Pickwick himself than about the club. He also becomes less of a doofus and more of a lovealbe and sympathetic character as the novel progresses. If you are ever down and feeling depressed then this is the book to read.Sam Weller is one of Dickens greatest characters, the book really comes into its own when he becomes Mr.Pickwicks servent.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 18. März 2000
Format: Taschenbuch
It's not often that I laugh out loud when reading, but Pickwick has many such moments. (See, for example, Mr. Winkle's equestrian adventure.) While Pickwick foreshadows some of Dickens' later work on social concerns, such as debtor's prisons and interminable estate litigation, mostly it is just a fun and funny book, with an endearingly aimless plotline and lovable characters. If you thought Dickens was all about darkness and tragedy, try this one. It's a real gem!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von callisto TOP 500 REZENSENT am 28. Februar 2013
Format: Taschenbuch
Am 13.05.1827 beschließen Samuel Pickwick, ein wohlhabender, älterer Herr und Gründer des nach ihm benannten Pickwick Clubs, Mr Nathaniel Winkle, Mr Augustus Snodgrass, and Mr Tracy Tupman, ihr schönes Heimatland zu bereisen und zu erforschen. Auf dieser Reise lernen sie allerhand freundliche und auch seltsame Menschen und Gebräuche kennen.

The Posthumous Papers of the Pickwick Club oder kurz The Pickwick Papers (auf Deutsch einfach die Pickwickier) ist Charles Dickens Debut Roman. Das Buch wurde, genau wie seine anderen Romane, als Fortsetzungegeschichte veröffentlicht, was man diesem Werk teilweise auch deutlich anmerkt.
Der Roman ist eine Mischung aus Rahmenhandlung und eingebetteten Kurzgeschichten. Da ist einmal die Reise der vier Junggesellen und ihre Erlebnisse und dann sind da viele kleine Kurzgeschichten, die in diese Rahmenhandlung eingebettet sind.
Die Hauptgeschichte ist eine sarkastische Abrechnung mit all jenen Themen, die Dickens auch durch seine weiteren Werke begleiten werden. Spitzzüngig zieht er über Politik und Politiker, über das englische Rechtssystem, die Schuldgefängnisse, verzweifelte alte Jungfern und Witwen auf der Suche nach einem Mann und die Hilflosigkeit von alten männlichen Singles her.
Die Charaktere sind einmalig und überzeichnet, wie man das auch aus den späteren Romanen des Autors kennt. Da ist Mr. Pickwick, reich, wohlwollend, philanthropisch und komplett lebensfremd und hilflos ohne seinen intelligenten und gewitzten Diener Sam Weller. Da ist der narkoleptische, adipöse kleine Dienstbote und der nicht gar so gewitzte Betrüger Mr. Jingle. Und da sind die Geistergeschichten, mit denen Dickens auch berühmt wurde.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden