Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 5,89
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand. Abweichende Auflage möglich.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Philosophisches Argumentieren: Eine Einführung Taschenbuch – 10. November 2006

3.8 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 14,95 EUR 5,89
3 neu ab EUR 14,95 7 gebraucht ab EUR 5,89

Alles für den Unistart
Laptops, Fachbücher, Schreibwaren und vieles mehr. Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Alles für den Unistart
Laptops, Fachbücher, Schreibwaren und vieles mehr. Jetzt entdecken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Tetens


Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Im Klappentext heißt es, man könne dieser Einführung auch ohne tiefere Logikkenntnisse folgen. Das ist richtig, Kenntnisse werden nicht vorausgesetzt, aber eine Fähigkeit zum logischen Denken sehr wohl, und zwar nicht wenig davon. Auf fast jeder zweiten Seite werden einem formale Schlußregeln vorgesetzt von dieser Art:
"1. p ist nicht der Fall.
2. Im Kontext, in dem gefragt wird, was wäre der Fall, wenn p der Fall wäre, ist das Wissen W einschlägig.
3. Aus p und W folgt logisch, daß q der Fall ist.
4. Also wäre q der Fall gewesen, wenn p der Fall gewesen wäre."
Das Buch hätte besser den Titel "Die Logik philosophischen Argumentierens" bekommen, aber damit wahrscheinlich einige Käufer verschreckt. Um Philosophie und Argumentation geht es natürlich, aber in zweiter Linie. Primär reflektiert der Autor eine ganze Reihe logischer Theoreme, und er macht das sicher nicht schlecht, nur sollte man sich bewußt sein, das ist keine Gute-Nacht-Lektüre und auf keinen Fall für Schüler geeignet, außer für hochbegabte. Schade, daß dem Autor offenkundig jedes Gefühl dafür mangelt, wie man diese schwierige Materie einer breiten Leserschaft vermittelt. Er ist Philosophieprofessor, und der Verlag hätte das Buch besser als Studienliteratur aufgemacht. Ich, obwohl Akademiker, habe nach 115 Seiten und dem Kapitel über "Mögliche Welten", in dem Tetens sich unter anderem den Kopf darüber zerbricht, ob die schwache Supervenienztheorie eine physikalisch akzeptable Theorie ist, das Buch enttäuscht zur Seite gelegt bzw. den Rest nur mehr überflogen. Wer von sich glaubt, überdurchschnittlich gut abstrakt und logisch denken zu können, den mag diese "Einführung" glücklich machen. Alle anderen sollten in einer Buchhandlung unbedingt ein Kapitel probelesen.
Kommentar 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Kaufte mir das Buch, weil mein Dozent in einer Vorlesung sagte, dieses Buch wäre ein gutes Einsteigerbuch. Nein. Wenn man sich nicht dafür begeistern kann oder großes Vorwissen hat, muss ich als junger Philosophiestudent sagen, es ist kein gutes Einführungsbuch. Das einzig gute war die schnelle Lieferung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Zunächst einmal fand ich die Kapiteleinteilung ganz ok. Der Schreibstil ist verständlich. Auch die Beispiele, die Tetens nimmt (Bsp. Descartes - cogito ergo sum/Kant/Locke...)helfen dabei die jeweiligen Abschnitte besser zu verstehen. Allerdings passen Aussageformen nicht immer streng mit der Anwendung auf die Beispiele zusammen. Auch hinsichtlich der Unterscheidung von Annahmen und Unterstellungen fehlt die Konkretion.
An sich ist das Buch ganz gut geeignet, um sich Kenntnisse der formalen, aber auch transzendentalen Logik anzueignen. Man muss aber damit rechnen, dass das Verstehen der Begriffe wie a priori/a posteriori/synthetisch/analytisch/topik u.ä. vorausgesetzt wird.
1 Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden