Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Philosophie des Körpers ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von ---SuperBookDeals---
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: 100% Geld zurueck Garantie. Zustand Wie neu. Schneller Versand, erlauben sie bitte 8 bis 18 Tage fuer Lieferung. Ueber 1,000,000 zufriedene Kunden. Wir bieten Kundenbetreuung in Deutsch.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Philosophie des Körpers Gebundene Ausgabe – 1. April 2013

4.8 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 14,99
EUR 11,45 EUR 13,16
41 neu ab EUR 11,45 2 gebraucht ab EUR 13,16

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Philosophie des Körpers
  • +
  • Philosophie der Verkörperung: Grundlagentexte zu einer aktuellen Debatte (suhrkamp taschenbuch wissenschaft)
  • +
  • Leiblichkeit: Geschichte und Aktualität eines Konzepts
Gesamtpreis: EUR 57,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Michela Marzano hat einen wunderbar luftigen Essay über das Verhältnis des Menschen zu seinem biologischen Selbst geschrieben.« (Dorothee Krings in Rheinische Post)

»Marzano analysiert schlüssig und knapp.« (Frankfurter Allgemeine Zeitung)

»Es sind diese prägnanten, anschaulichen Beispiele, die Marzanos gerade mal 142 Seiten umfassende Geschichte der Wahrnehmung von Körper und Seele so lesenswert macht.« (Carola Wiemers in Deutschlandradio Kultur)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Michela Marzano lehrt als Professorin Philosophie an der Universität Paris Descartes.


Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Blaumaintal TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 26. Juni 2013
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
In ihrem mit 144 Seiten schon ein bisschen schmalen Bändchen konstatiert die Autorin in der Einleitung, dass die Philosophen doch meistens die Vernunft, den menschlichen Verstand oder vielleicht auch noch einmal menschliche Leidenschaften zum Thema haben. Die Realität, der Sinn und der Wert der Körperlichkeit, die Endlichkeit der menschlichen Existenz werden darob vernachlässigt. Wenn er, der Körper, – zumeist am Rande – thematisiert wird erscheint er allzu oft als Gefängnis, als Maschine oder als Materie, wird reduziert auf das Bild der Last, von der man sich befreien kann oder auf seine Funktion als komplexer Organismus. Im Grunde unternimmt es die Autorin in ihrem Buch nach dem Sinn der leiblichen Existenz zu fragen, wobei sie ihn in seiner materiellen Existenz beleuchtet, als auch in seiner kulturellen und sozialen Dimension. Der Körper erscheint bei ihr als Objekt, das aber auf eine bestimmte Präsenz verweist, anders als die anderen materiellen Objekte um uns herum. Er führt mitten in das Sein der Person. Durch den Körper ist der Mensch als inkarniertes Wesen an die Materialität der Welt gebunden, woraus sich eine zweifache Weise unserer Körpererfahrung, so die Autorin, ergibt, wir haben nämlich zu ihm sowohl eine instrumentelle als auch eine konstitutive Beziehung. Dieser nach Meinung der Autorin widersprüchlichen Existenz nähert sie sich in ihrem Buch von historisch-philosophischer Seite, versucht aber auch insgesamt den Widersprüchen der körperlichen Existenz, die jedem Menschen innewohnen, tiefergehend nachzuspüren.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Viele Menschen leben einfach, ohne je einen Gedanken daran verschwendet zu haben, dass sie Materie und Seele, Körper und Gedanken sind bzw. das daraus entstehende, komplexe Geflecht an Aktivitäten, die das Leben ausmachen. Die Autorin skizziert den Wandel des Körperverständnisses im Lauf der Jahrhunderte bzw. die entsprechenden Theorien und bringt sie vor allem in Bezug auf die komplexen Zusammenhänge des Begehrens zweier Körper in der Liebe/Sexualität zum Ausdruck.

Liegt ihm das Zeugen von Schönem nach Platon zugrunde - sei es im Leib oder in der Seele? Nur durch Mäßigung des sexuellen Verlangens sei es möglich, Schönheit und Güte dem geliebten Partner vom Objekt zum Seelenverwandten werden zu lassen. „Daher ist wahre Liebe immer philosophisch und öffnet dem Guten in der Seele den Weg: Sie ist eine sinnliche Anziehung, die zum Übersinnlichen hinführt.“ (S. 113) Liegt ihm die Sichtweise Freuds zugrunde, der meint, dass Sexualität die vitale Kraft ist, die das Dasein lebendig gestaltet? Die Autorin lässt große Denker sprechen und vergleicht sie treffend.
War
Wie geht der Liebende mit dem Objekt seiner Begierden um, gelingt es ihm, sich von Macht- und Unterwürfigkeitsphantasien zu verabschieden, die Triebe zu leben, aber in ihnen erkennend Mensch zu werden? „Im sexuellen Akt öffnet sich das Objekt im Mysterium des Unvollständigsein und entdeckt den Genuss in dem, was seinen intimsten und wie zugleich fremdesten Bereiche sind. Im erotischen Genuss enthüllen wir unsere Schwächen und öffnen uns der schöpferischen Dimension der Begegnung. In der Offenbarung des eigenen Körpers rückt das Ideal, das wir von uns selbst haben, in die zweite Reihe.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Eine verständlich geschriebene Einführung in die philosophische Betrachtung des Körpers. Eine Bereicherung für alle, die sich mit dem Leib als lebendigen Zustand beschäftigen möchten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Simon Limbeck am 4. September 2015
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
+++ keine Probleme und alles in Ordnung + + + + + + + + + + + + +
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden