Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 8,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest
Philomena: Eine Mutter sucht ihren Sohn von [Sixsmith, Martin]
Anzeige für Kindle-App

Philomena: Eine Mutter sucht ihren Sohn Kindle Edition

4.2 von 5 Sternen 27 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99

Länge: 461 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert

Der lange Kindle-Lesesommer
Neu: Der lange Kindle-Lesesommer
Wir feiern die schönste Jahreszeit mit 30 Top-eBooks und einem Preisvorteil von mindestens 50%. Wir wünschen viel Freude mit Ihrer neuen Sommerlektüre. Jetzt entdecken

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Philomena Lee ist selbst noch fast ein Kind, als sie hochschwanger im Kloster Zuflucht sucht. Doch statt Barmherzigkeit erwartet sie dort ein unerbittliches System: Im Irland der 50er-Jahre verkaufen die Nonnen jedes uneheliche Kind, das in ihrem Konvent geboren wird, mit neuer Identität in die USA. Wie viele andere Mütter verliert auch Philomena ihren Sohn, aus Anthony Lee wird mit drei Jahren Michael Hess. Mutter und Sohn können einander nicht vergessen, doch erst 50 Jahre später erfährt Philomena, was aus ihrem Sohn geworden ist.

Klappentext

Irland, 1952: Philomena Lee ist achtzehn Jahre alt und ledig, als sie im Kloster von Roscrea einen Sohn zur Welt bringt. Doch dafür zahlt sie einen hohen Preis. Nach drei Jahren harter Arbeit für die Schwestern muss Philomena ihren Sohn Anthony schließlich zur Adoption freigeben. Wie zahllose andere Kinder zu dieser Zeit wird Anthony von den Nonnen an eine amerikanische Familie verkauft – und erhält auch einen neuen Namen: Aus Anthony Lee wird Michael Hess.
Jahrzehntelang behält Philomena Lee ihr Geheimnis für sich. Sie heiratet, gründet eine Familie. Erst fünfzig Jahre später erzählt sie ihren Kindern von Anthony, ihre Tochter wendet sich daraufhin hilfesuchend an den Journalisten Martin Sixsmith. Gemeinsam gelingt es Philomena und Martin, das bewegte Leben von Anthony zu rekonstruieren. Dieses Buch erzählt seine Geschichte.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 6979 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 461 Seiten
  • Verlag: Ullstein eBooks (10. Februar 2014)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00GS0342C
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 27 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #35.167 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Im Original heißt das Buch „The lost Child of Philomena Lee“, was als Titel sehr viel besser geeignet ist, als der jetzige deutsche Titel, der mit Sicherheit aus Marketinggründen in Anlehnung an den Kinofilm gewählt wurde. Im Buch geht es nämlich nur in sehr geringem Maße um Philomena oder um ihre Suche nach ihrem Sohn, und auch die Recherchen des Autors Martin Sixsmith, die im Film detailgetreu beschrieben werden, werden hier nur in ihren Ergebnissen deutlich, während ihr Ablauf kaum geschildert wird.

Zum großen Teil handelt es sich bei dem Buch um die Biographie von Michael Hess/Anthony Lee, also des titelgebenden „Lost Child“. Da Michaels Leben im Film nur anhand weniger Eckpunkte thematisiert wird, ist das Buch in dieser Hinsicht eine perfekte Ergänzung zum Film. Sehr detailgetreu wird sein Leben nach der Adoption in den USA geschildert – das Aufwachsen bei seiner neuen Familie, die Schulzeit, das Studium, sein beruflicher Werdegang und auch sein Privatleben. Dabei fallen auch immer wieder interessante zeitgeschichtliche Informationen ab, die Michaels Werdegang berühren: Die US-Politik unter Nixon, Carter, Reagan und Bush, das Leben als Homosexueller in den USA der 70er und 80er Jahre und der Beginn der Zeit, als Liebe plötzlich lebensgefährlich wurde.

Dabei ist das Buch nicht wie ein Sachbuch aufgebaut, sondern wie ein Roman. Das hilft definitiv dabei, eine emotionale Bindung zum Geschehen aufzubauen, beinhaltet für mich aber auch ein Problem: Im Prolog zum Buch schreibt der Autor „Alles, was nun folgt entspricht der Wahrheit oder ist nach bestem Wissen und Gewissen rekonstruiert“. Die Schilderungen im Buch sind sehr detailgetreu inkl.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ein tolles Buch mit einer interessanten Thematik, gebe allerdings nur 4 Sterne, da ich mir vom Inhalt etwas anderes erhofft hatte. Das Buch handelt vor allem über das Leben des Jungen, ich hätte gerne auch zeitgleich die Seite der Mutter kennengelernt. Sie wird am Schluss kurz beschrieben, war mit allerdings zu wenig. Außerdem wird viel über das politische Leben geschrieben, dass Michael führte. Es war interessant, aber nicht ganz dass war ich mir vorgestellt hatte.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich habe mir den Film im Kino angesehen und ich war von dem Thema des Films so ergriffen, dass ich im Anschluss daran das Buch gekauft habe. Die Lektüre ist sehr ergreifend und ich finde noch ausführlicher als der Film Im Buch sind auch viele Fotos von Anthony Lee (später Michael Hess genannt) sowie von seiner Schwester und auch der Grabstelle von Anthony (beim Kloster in Irland) sowie ein Foto von Philomena, die verständlicherweise traurig war, als sie erfahren hatte, dass ihr Sohn nicht mehr am Leben ist, da er in jungen Jahren an HIV gestorben ist. Sie hatte sich ein Wiedersehen mit ihrem Sohn von ganzem Herzen gewünscht, leider kam es nicht mehr dazu, das Leben "macht" einem manchmal einen Strich durch die Rechnung.

Das Buch ist sehr leicht zu lesen und nimmt einen sofort in Bann, sobald man mit dem Lesen des kurzweiligen Buches begonnen hat. Es ist für mich in der heutigen Zeit kaum zu verstehen, dass es "Nonnen in einem irischen Kloster die Unverschämtheit besaßen in den 50er Jahren und die unehelichen Kinder von ledigen jungen Frauen, die im Kloster Zuflucht suchten, in die Vereinigten Staaten gegen Geld zu verkaufen, ohne auf die Gefühle der jungen Mütter zu achten. Leider sind dies Fakten wie man dem Film und auch dem Buch entnehmen kann, die vielen traurigen Schicksale der Kinder und der ledigen Mütter sind mir sehr zu Herzen gegangen und ich bin froh, dass ich im Jahr 2014 lebe und nicht im Jahr 1950 in Irland. Gott sei Dank!

Ich kann das Buch und auch den Kinofilm sehr empfehlen!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Nachdem ich vor ein paar Monaten den zutiefst anrührenden Film gesehen habe, entdeckte ich vorletzte Woche das Buch, das die Grundlage zum Film liefert. Wie die meisten anderen RezensentInnEn schon anmerkten, trifft der englische Titel "The Lost Child of Philomena Lee" den Inhalt deutlich besser, denn es wird (nahezu) durchgehend chronologisch die Geschichte des verlorenen und nach Amerika verkauften Sohnes Anthony Lee (von seinen Adoptiveltern in Michael Hess umgetauft) erzählt, während im Filmdrehbuch seine leibliche Mutter Philomena und der Journalist Martin Sixsmith und ihrer beider Suche (und ihre unterschiedliche und sich später angleichende Sicht des Erfahrenen) im Mittelpunkt stehen.
Dadurch ergänzen sich aber Buch und Film perfekt und die wenigen Lebenszeichen von Michael im Film werden im Buch mit Leben erfüllt.
Martin Sixsmith hat eine herausragende, geradezu irre Rechercheleistung (ausgehend von den wenigen Informationen, die er hatte) hingelegt und das Kunststück fertiggebracht, seine in Interviews und in Archiven erhaltenen Informationen in eine gut lesbare und packende Lebensgeschichte von Michael Hess auszuformen, die in ihren besten Momenten an "Die Schönheitslinie" von Allan Hollinghurst erinnert, in dem das Leben (und Sterben) mehrerer schwuler (und anderer) Freunde im London der Thatcher-Ära und vor allem im Umfeld der regierenden Tories erzählt wird.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover