Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle Sabaton Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
367
4,4 von 5 Sternen
Preis:23,85 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Als eine bald vierfache Mama war ich bisher mit der Qualität der Avent-Babyflaschen sehr zufrieden. Da man Plastikflaschen nach spätestens einem Jahr (bei intensiven Nutzung besser nach 6-8 Monaten) auswechseln sollte, habe ich natürlich keine Flaschen von meinen Kindern aufgehoben und muss mich neu damit eindecken.

Zunächst zum angebotenen Set. Ich finde die Zusammensetzung mit 2 mittleren und 2 kleinen Fläschchen als Starter-Set optimal und für den Preis von knapp 25 EUR absolut akzeptabel. Man kann am Anfang die abgepumpte Milch bzw. Pulvermilch dem Baby in kleinen Fläschchen anbieten, da es zu Beginn wenig trinkt und man die Reste nicht aufheben, sondern nach der Milchmahlzeit wegschütten sollte- sowohl die aufgewärmte abgepumpte Milch, als auch die Pulvermilch. Aber bereits in den ersten Wochen kann man die mittleren 260 ml Fläschchen für Fencheltee o.Ä. verwenden. Nach ca. dem 3.- 4. Monat steigt man meistens sowieso auf die mittelgroßen Flaschen um und hat dann gleich welche zur Hand. Wenn man bereits weiß, dass man nicht stillen kann oder möchte, sollte am besten gleich 2 solche Sets bestellen oder ein Starter-Set und zusätzlich 2-3 mittelgroße Flaschen.

Eine nette Zugabe sind der Schnulli und eine Flaschenbürste, die jedoch für mich bei der Bestellung nicht ins Gewicht fallen.
Warum ich leider einen Stern Abzug geben muss, ist die Tatsache, dass anscheinend vom Jahr zu Jahr die Qualität vom Plastik immer schlechter wird. Noch vor 1,5 ' 2 Jahren hat man beim Avent extrem robuste Flaschen aus einem Hartplastik bekommen, welche problemlos hunderte Spülmaschinengänge bei 70 Grad überstanden haben und sich nicht verfärbten. Damals lagen die Avent-Flaschen ebenfalls im oberen Preissegment. Für die Qualität hatte ich jedoch gern mehr bezahlt.

Die jetzigen Flaschen sind leider aus einem dünnen, fast durchsichtigen Plastik hergestellt und sind somit von der Qualität her mit den günstigen Konkurrenzprodukten wie NUK etc. vergleichbar, preislich liegen sie jedoch nach wie vor deutlich weiter oben. Ich kann mir vorstellen, dass sie sich nach einigen Spülmaschinengängen relativ bald verfärben. Sehr schade, dass die gewohnte Qualität von Plastikflaschen bei Avent nicht mehr erhältlich ist.

Trotz der o.g. Enttäuschung, kann ich dem Produkt keine 3 Sterne vergeben, da die nachgeahmte Brustform der Sauger eine absolute Innovation ist: wichtig, wenn man Stillen & Flasche kombinieren muss/möchte. Zudem funktioniert die Technologie mit der Abführung der überschüssigen Luft ebenfalls einwandfrei- bisher nur bei den Avent-Flaschen. Das sorgt für viele ruhige Nächte beim Baby und auch bei den Eltern.

FAZIT:

Ein gut durchdachtes Set für frischgebackene Eltern. Leider bekommt man beim Avent nicht mehr die gewohnte Qualität in Bezug auf das Material, dafür ist sowohl der Sauger, als auch das gut funktionierende System mit dem Luftauslass sind absolut innovativ und helfen wirklich. Für mich 4 Sterne.

Ich hoffe, meine Rezension war für Sie nützlich?
0Kommentar| 93 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 19. September 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Wir sind beim ersten Kind erst recht spät auf die wunderbaren "Naturnah"-Flaschen von Avent gekommen.
Da ich voll gestillt habe, war es notwendig eine Flasche zu finden die möglichst auch das Stillen unterstützt.
Wir hatten auch die Milchpumpe von Avent und waren damit ebenfalls sehr zufrieden, toll ist dass die Fläschchen auch dort direkt abgeschraubt werden können.
Dieses Set eignet sich perfekt als "Erstausstattung" - 4 Fläschchen, zwei Kleine und zwei Große sowie ein Schnuller und eine Flaschenbürste. Das reicht für die ersten Monate gut aus, wenn man stillt und die Fläschchen nur ab und an braucht.
Ansonsten braucht man deutlich mehr Fläschchen wenn man nicht ständig mit Spülen und Auskochen beschäftigt sein möchte ;-)
Unser Sohn zeigte keinerlei Irritation und konnte mühelos zwischen Fläschchen und Brust wechseln, was ja auch der Sinn sein soll. Später sind wir dann komplett auf die Avent-Flaschen umgestiegen.
Wir können sie voll und ganz empfehlen!
0Kommentar| 52 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Der schöne Gedanke, ein halbes Jahr ausschließlich zu stillen, wurde bei uns leider jäh durch einen familiären Notfall unterbrochen. Natürlich hatten wir keinerlei Flaschen Zuhause, von einer Milchpumpe ganz zu schweigen. Wie man das heute so macht, fragt man Mr. Google und danach Mrs. Amazon um Rat. Hier kamen wir schnell auf die Philips Avent Produkte, die sich mit Sprüchen wie "sehr naturnah" oder "naturnahes Trinken am brustähnlichen Sauger" profilierten. Angetrieben vom Schreckgespenst der "Still-/Saugverwirrung" konnte es gar kein anderes Produkt werden. Mittlerweile sind wir stolze Besitzer und überzeugte Benutzer einer Philips Avent Milchpumpe Komfort (SCF330/20), diversen kiefergerechten Freeflow-Schnullis und mehrfach des Flaschen Starter-Sets.
Das Starter-Set besteht aus zwei kleinen (125ml) und zwei großen (260ml) Flaschen, inklusive weiße Verschlussringe und Deckel. Bei den kleinen Flaschen sind zwei 1-Loch Sauger von 0 - 1 Monat dabei, bei den großen Flaschen 2-Loch Sauger für den Zeitraum 1 - 3 Monate. Die Sauger haben die Anzahl der Löcher eingestanzt, sodass nicht lange gesucht werden muss - die 1-Loch Sauger tragen also eine 1, die 2-Loch Sauger eine 2.... Ebenso enthalten ist ein Schnulli (0 - 6 Monate) und eine Reinigungsbürste für Flaschen. NICHT enthalten sind Verschlussdeckel, die man in die weißen Verschlussringe einlegen und die Flasche somit tropfsicher verschließen kann . (Habe mir diese auf Amazon im 6er Pack dazu bestellt - Philips Avent SCF143/06-6 Verschlussdeckel.)
Für den Anfang ist ein je zwei kleine und zwei große Flaschen umfassendes Paket zum gelegentlichen Zufüttern völlig ausreichend. Für Flaschenkinder reicht es meiner Meinung nach nicht aus. Ob man dann mehrere Starter-Sets kauft, oder lieber die großen Flaschen z.B. im Doppelpack hinzu kauft, muss jeder selbst entscheiden. Wir haben den zweiten Weg gewählt, weil mit steigender Trinkmenge die kleinen Flaschen eben nur begrenzt verwendbar sind (bei den großen Flaschen sind aber immer 2-Loch Sauger dabei!). Für den kleinen Hunger bzw. für Tee kann man die 125ml Flaschen natürlich auch später noch nutzen.
Unser Baby ist jetzt sechs Monate alt und wir nutzen die Fläschchen nun seit bald fünf Monaten, anfangs nur ab und zu, jetzt immer mehr. Wir können von keinerlei Saugverwirrung o.ä. berichten und sind mit den Avent Flaschen immer sehr zufrieden gewesen. Sie sind leicht zu reinigen, liegen gut in der Hand, sind sehr robust. Man muss nicht erst im Dunkeln suchen, wie rum der Sauger in den Mund soll, denn durch die runde Form und die seitlich angebrachten Doppelventile kann rundherum gleich gut gesaugt werden. Bei unserer großen Tochter hatten wir noch die herkömmlichen NUK&Co. Flaschen und mussten hier während des Trinkens öfters zum Aufstoßen unterbrechen, das ist mit den Naturnahflaschen nicht nötig. Das "Anti-Kolik-System" arbeitet daher unserer Meinung nach recht gut. Dass Babies am Anfang trotzdem immer mal wieder Bauchweh haben, das ist wohl jedem klar. In Kombination mit der Milchpumpe sind sie wirklich super, weil man die Flasche einfach unten auf die Pumpe aufschraubt und die Flasche somit für später schon bereit steht. Zum Einfrieren würden wir sie allerdings nicht empfehlen, dafür sind sie dann einfach zu teuer. Unser Tipp: Fruchtgläschen (z.B. von HiPP) kaufen, leer futtern, abwaschen, ausgekochen, MHD (max. 3 Monate) und Füllmenge auf den Deckel schreiben und darin die Muttermilch einfrieren. Eignen sich hierfür super und sind im Gegensatz zu den extra Muttermilch-Gefrierbeuteln auch ein Schnäppchen.
An den sehr dicken Verschlussring mussten wir uns erst gewohnen. Kleine Restmengen sind dadurch beim Füttern schwer ersichtlich. Die Flasche wird auch aufrechter gehalten als die sonst typischen, aber auch daran gewohnt man sich schnell. Toll finden wir außerdem den sehr breiten Flaschenhals. So kann man das Milchpulver oder auch das Wasser ohne Trichter oder Kleckergefahr einfüllen. Wir haben einen no-name Vaporisator und da passen die Flaschen trotz ihrer Breite auch problemlos rein. Super!
0Kommentar| 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Oktober 2015
Unsere Tochter strängt das Trinken mit diesen Flaschen nicht zu sehr an, daher kann ich es nur weiterempfehlen. Unsere Tochter wird noch zum Zufüttern auch zusätzlich gestillt, daher war es uns wichtig die richtige Flasche zu haben. Wir haben mittlerweile zwei Sets und zusätzlich noch dazu auch zwei große Flaschen Sets gekauft, und diese sind 8 Mal am Tag in Benutzung. Für mich auch sehr handlich ihr die Flasche zu halten beim Trinken. Die Bürste zum Set erfüllt auch seinen Zweck.

Nachtrag am 03.02.2016: So jetzt im Nachhinein bin ich immer noch zufrieden, aber MAM und NUK sind genauso gut. Wir haben auch von den anderen Marken Flaschen zur Geburt geschenkt bekommen und haben sie anschließend auch abwechselnd genutzt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juli 2016
Freu mich dieses Set so günstig erworben zu haben, hatte es im Handel schon für mehr Geld gesehen. Zum Glück brauchte ich es nicht so oft da unser Stillen gut klappte. Mit der Milchpumpe von Avent gut kombinierbar. Schön des die Sauber in jeder Richtung in den Mund passen und man da nicht auspassen muss. Ist Saugergröße 1 und 2 dabei.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. August 2016
Meine Kleine bekommt nur diese Flaschen, denn ich war von Anfang an rund um zufrieden damit. Bei diesem Set ist die Flaschenbürste ganz toll. Der Schnuller hat weniger begeistert, zum einen weil ich lieber Latex Schnuller nehme, bzw. sie diese lieber nuckelt und der hat auch so stark am Mund abgedrückt. Aber beim Kauf ging es mir um die Flaschen und die Bürste und beides ist top.
Ich werde mir wahrscheinlich demnächst ein zweites Set holen, weil ich versehentlich Flaschen in der Spülmaschine hatte zusammen mit Tellern mit Spaghetti-Bolognese-Resten :-/ Die Flaschen sind jetzt orange und jedes Mal werde ich gefragt, ob ich Möhrchen in die Muttermilch gemixt hätte :-D Der Flasche und dem Kind schadet das nicht, sieht nur blöd aus. Ich habe jedenfalls draus gelernt :-D
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. August 2016
Die Flaschen waren in gewohnter Qualität. Da ich voll stille wurden sie lediglich am Anfang zweimal benutzt zum Abpumpen, erfüllen ihren Zweck.
Der mitgelieferte Nuckel haben wir erst später benutzt, als unsere Tochter 3 Monate alt war. Sie griff nach ihm und zog an der Schnullerkette und er fiel nach zweimaligem Gebrauch in seine Einzelteile. Zum Glück war ich gerade in dem Moment bei unserer Tochter, möchte mir gar nicht vorstellen, was hätte alles passieren können. Wir sind eigentlich Avent-Liebhaber, hoffen wirklich, dass dies nur ein Einzeproduktionsfehler war. Da wir das Produkt bereits im Dezember 2015 bestellten und wie gesagt, der Nuckel erst jetzt zum Einsatz kam, konnten wir keine Reklamation vornehmen.
review image
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2016
Wer ein kleines Einsteiger Set benötigt, für den ist dieses Perfekt. Es ist alles dabei was Mama braucht um neben dem Stillen doch ab und zu mal eine Flasche geben zu können. Wer nicht Stillt, wird sehr schnell merken, das wenn er nur einmal ab Tag abwaschen will, es zuwenige Flaschen sind. Die Bürste ist optimal und das sauber machen fällt damit leichter und schneller aus. Was ich persönlich für weniger gut empfand, ist die Flaschengrößen Verteilung. Ich hätte lieber 3 große und eine kleine gehabt. Habe mir noch die Handpumpe von Avent geholt und hatte somit 3 kleine Flasche, ich brauchte aber im Höhstfall nur eine. 2 standen also immer nur rum
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2016
Wir haben schon bei unserem ersten Kind Avent benutzt und daher gleich wieder bestellt. Da ich nicht stille, ist mir die Auswahl der richtigen Flasche und Milch besonders wichtig. Kein Luftschlucken = keine Blähungen. Top Produkt :)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2016
Da mein Kind mit 3 Monaten begann, die Brust zu verweigern, musste ich bald abpumpen und die Flasche geben. Von Anfang an fand ich dabei die von Avent am besten. Das Design ist toll, sie lassen sich schnell mit der Bürste oder Spülmaschine reinigen, der Preis ist okay und sterilisieren geht selbstverständlich auch- ohne dass die Qualität leidet! Das passende Aufbewahrungssystem von Avent haben wir jetzt auch, um Babynahrung und Muttermilch einzufrieren und dann nach dem Erwärmen dank des blauen Adapters gleich ohne Umfüllen zu füttern.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 42 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)