Sale70 Sale70w Sale70m Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. Oktober 2011
Hallo zusammen,

ich habe den Philips in der 40 Zoll Variante (40pfl6606k) und sehe mich, in Anbetracht der in den letzten Tagen immer schlechter werdenden Rezensionen (die ich auch zum Großteil hochgeradig unsachlich finde), genötigt dann auch meinen Senf zu dem Gerät loszulassen.

Als ich mir das Gerät angeschaut und Testberichte durchstöbert habe war ich in erster Linie dabei einen neuen Fernseher zu suchen. Entsprechend waren meine Ansprüche an ein neues Gerät

1) gutes Bild (HD wie auch SD -insbesondere analoges Kabel-)
2) guter Ton -ist bei vielen neuen Geräten erschütternd schlecht-
3) Optik

In allen drei Pukten erfüllt das Gerät meine Ansprüche.

So ist das HD Bild grandios, ebenso wie DVDs (BlueRay besitze ich nicht). Analoges TV sieht auch gut aus, mit beiden ersteren Varianten jedoch nicht zu vergleichen.
Was mich von Anfang an jedoch störte war ein Effekt den ich zunächt nicht einordnen konnte. Bei einigen Sendungen oder DVDs waren die Personen so scharf das alles andere sehr künstlich (billig) aussah und auch die Tonspur nicht mehr genau passte. Hatte dann das Gefühl eine billige Seifenoper zu sehen. Nach einiger Suche im Netz habe ich dann herausbekommen das dieser Effekt tatsächlich "Soap Opera Effekt" heißt und dann zustande kommt wenn neuere Geräte eine "Zwischenbildberechnung" ausführen die eigentlich das Bild verbessern soll. Beim Philips musste ich nur auf Home/Konfiguration und habe dort den entsprechenden Eintrag deaktiviert (PixelPlusHD/ HD Natural Motion). Danach war alles wie ich es mir gewünscht habe.
Die Farben sind gut, die Schärfe hervorragend. Ich habe einen satten schwarzwert und kein Clouding o.ä.

Der Ton des Gerätes ist gut, zum Teil kann man in als "satt" beschreiben und für mich völlig ausreichend. Mit einem externen Lautsprechersystem ist das Ganze jedoch nicht zu vergleichen.

Optisch macht das gute Stück was her, ist schön flach und sieht gut aus. Der Fernseher steht stabil auf dem Glas- Standfuß.

Ansonsten gibt es hinsichtlich Bild und Ton diverse Einstellungen in denen für Alle was dabei sein müsste. Ich persönlich habe das Gerät u.a im Energiesparmodus gelassen, die anderen Varianten sind mir einfach zu grell.

Das Einrichten des Fernsehers hat mich vor keinerlei Probleme gestellt.
Ich finde die Menüführung recht simpel und selbsterklärend, des weiteren gibt es eine gute "Text Hilfe" im Gerät selber. Einzig das sortieren der Sender nach dem Suchlauf war etwas lästig, dass macht man aber ja auch nicht jeden Tag.
Ein Handbuch liegt nicht bei, lediglich ein "Schnellstart Guide". Die Online Dokumentation ist jedoch sehr gut.

Nachdem mich das Gerät durch den Einrichtungsmodus geführt hat wurde recht schnell ein Update geladen.
Die Applikationen des NET TV funktionieren seitdem alle, zum Teil sind sie funktional zum Teil aber auch nur Spielrei. Die Bildqualität ist sehr gut und ich gehe davon aus das diese Angebote extra aufbereitet werden und deshalb auch nicht 1:1 mit den Internetangeboten zu vergleichen sind.
Der "offene Browser" ist lustig, kommt aber recht schnell an seine Grenzen. Hier gibt es keine Flash Player Unterstützung etc. was ja auch klar ist.
Wer ein "Mediacenter" haben möchte ist gut bedient einfach den eigenen PC an den Fernseher anzuschließen (HDMI oder VGA), eine Funkmaus + Funktastatur anzuschließen und ab geht das Ganze......alles andere ist nur Spielerei.

Der vielgescholtene Fernbedienung kann ich nichts negatives nachsagen. Nach einer Woche "Training" ist alles OK. Ich schaffe es die Tasten zu treffen und verstehe die Aufregung um diese nicht wirklich.
Die Aufnahme per I-Net habe ich nicht ausprobiert und kann sie entsprechend nicht bewerten.

Das einzige was mir bisher noch nicht gelungen ist, ist es PCs in den Fernseher einzubinden und Daten von dort zu streamen. Habe auf meinen Netbook Win7 Home 64 bit und den MediaPlayer gestartet, alles freigegeben aber das Gerät sucht und sucht......aber gut, dass brauch ich auch nicht wirklich.

Alles in allem überzeugt mich das Gerät entsprechend meiner Anforderungen und ich bereue den Kauf nicht. Ansonsten empfehle ich immer sich das Gerät im Laden vorführen zu lassen, mal ein bischen rumzuspielen etc., dass läßt jeder Laden gerne zu und man schafft sich so das beste / eigene Bild. Ich persönlich würde Rezensionen die den Fernseher wegen Sekundäreigenschaften um mehr als 1 Punkt abstufen, nicht ernstnehmen.

Aus meiner Sicht eine klare Kaufempfehlung zu einem angemessenen Preis.
1010 Kommentare| 157 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2012
Nachdem der Stromverbrauch durch die LED Technik auf ein vernünftiges Maß gesunken ist,habe ich mir das 55" Gerät gekauft.Der Stromverbrauch in der von mir favorisierten Einstellung (natürlich/warm) entspricht mit ca 90 Watt dem Verbrauch des Vorgängers,ein 42" in "alter Technik". Je nach Bildeinstellung und persönlichem Geschmack bewegt sich-nach meiner Messung-der Stromverbrauch zwischen 55 und 130 Watt.Ich finde die Optik des Gerätes sehr schick. Der sehr schmale,in gebürsteter Aluaufmachung gehaltene Rahmen ist eher unauffällig so das die schwarze Bildfläche dominiert. Die Bild-diagonale beträgt ca. 1,40 Meter ,das sind in etwa 1,23 m Breit und 0,87 m hoch.Das das Fernseherlebnis bei einem derart großem Bild einmalig ist , versteht sich von selbst zumal die Bildqualität optimal ist , speziell bei HD.Die Anschlüsse an dem Gerät reichen für meine Bedürfnisse vollkommen aus.Natürlich wäre noch ein weiterer USB Anschluss schön ist aber nicht unbedingt notwendig.Das Gerät verfügt über einen "richtig" An-Aus Schalter.Die Fernbedienung ist klein und kompakt.Ich hatte von Anfang an keine Probleme damit.Allerdings liegen manche Tasten derart nah beieinander,das man schnell unbeabsichtigt in ein anderes Menü schaltet.Mit der Fernbedienung werden auch Buchstaben und Zahlen eingegeben in derselben Art wie bei einem Mobiltelefon. Wem das zu kompliziert ist,der kann sich für Androide und Apple ein App von Philips auf sein Smartphone laden und das Smartphone dann als Fernbedienung benutzen,natürlich auch die Tastatur. Voraussetzung dafür ist allerdings,das das Smartphone und der TV in gleichen Netzwerk angemeldet sind.Der TV ist Internet fähig über LAN-Kabel oder Drahtlos. Die drahtlose Verbindung mit dem Netzwerk oder Router funktioniert nur mit dem Philips WLAN USB Stick (Dongle) PTA01.Dieser kann bei Amazon für rund 48,00 Euro gekauft werden.Ich habe ohne Probleme eine Verbindung mit diesem Stick und meinem Router hergestellt.Die drahtlose Verbindung mit unseren Notebooks und PC sowie Smartphone funktioniert ebenso einwandfrei wie die Verbindung ins Internet.Der TV hat einen eigenen Browser so das auch Internetseiten über den TV aufgerufen werden können.Es ist schon sehr eindrucksvoll seine Urlaubsbilder und Videos auf dem großen Bildschirm zu genießen.Über das Home Programm können am TV einige Verbindungen zum Internet hergestellt werden über diverse Apps.So z.B. auch Videoverleih bei Maxdome und anderen.Die Leihvideos können als Mainstream empfangen werden oder auf einer SD Karte gespeichert werden.Für den Genuss von HD Filmen empfiehlt sich die Zwischenspeicherung auf einer 8 GB SD Card (SDHC Card Typ 6 8 GB) z. B. von hama,auch hier bei Amazon.Ich empfange meine Fernsehsender über Kabel BW und benutze dazu einen Humax HD-Fox C welcher über HDMI mit dem TV verbunden ist.Somit benötige ich die internen Tuner nicht und brauche auch keine Sender zu programmieren da diese ja bereits im Humax programmiert und sortiert sind.Auch benutze ich für die Sendeumschaltung usw. die Fernbedienung des Humax.Bei dieser Konstellation muss die automatische Abschaltung bei Inaktivität des TV nach 4 Stunden deaktiviert werden. Den Betrieb des Bildschirms sieht das Gerät nicht als Aktivität an und geht ansonsten nach 4 Stunden automatisch aus.Ansonsten bleibt noch zu sagen, das das Einrichten des TV wirklich kinderleicht ist,obwohl es 1001 Möglichkeit für die Feinjustierung gibt,für den der will.Ich kann das Gerät wirklich guten Gewissens empfehlen,zumal mir Philips aus der Vergangenheit als gutes Produkt in Erinnerung ist. Ich finde den Preis im Verhältnis zur gebotenen Leistung und Vielfalt absolut in Ordnung.Wir haben alle sehr viel Freude mit dem Gerät und nutzen alle Möglichkeiten ausführlich.Ich hoffe, Ihnen mit diesem Beitrag bei Ihrer Kaufentscheidung behilflich sein zu können.
22 Kommentare| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2014
Bestellung und Lieferung ok, der Fernseher selbst ist eigentlich auch ok. Er hat ein gutes Bild, aber die Menüführung finde ich absolut schlecht gemacht. Zudem wäre es möglich eine Festplatte zum Aufnehmen an den Fernseher anzuschließen, was zunächst ja erstmal positiv zu beurteilen ist, aber dies ist nur möglich, wenn der Fernseher mit dem Internet verbunden ist. Was hat das Aufnehmen bitte schön mit dem Internet zu tun? Hier will Philips wohl die totale Überwachung! Erschwerend hinzu kommt, das dieser Fernseher lediglich eine LAN-Verbindung hat und ich dann mit einem Kabel quer durch die Wohnung oder mir noch teueres Zubehör kaufen muß. Ich würde mir diesen Fernseher nicht wieder kaufen. Dachte mir, daß man für soviel Geld etwas Besseres bekommt, vorallem da unser günstiger LG wesentlich besser ist. Ich würde mich bei dem nächsten Kauf wahrscheinlich wieder für einen LG entscheiden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2013
Der Fernseher hat sage und schreibe 2 Jahre und EINEN Monat gehalten und danach hat er den Geist aufgegeben!!
Nach Kontakt mit dem Support von Philips wird man natürlich sofort nach dem Kaufdatum gefragt und da die Garantie gerade eben abgelaufen ist, kann man nur noch gegen einen hohen Aufpreis mit Hilfe rechnen (350€).
Zu seiner Zeit war der TV sehr gut nur lohnt sich aus wirtschaftlicher Sicht eine Reperatur, über den Support, nicht.
Empfehlen würde ich Philips nicht mehr, denn die Qualität von damals WAR MAL.
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2011
Habe mir den Fernseher vor 2 Wochen gekauft und bin mit Bild und Ton sehr zufrieden. Die Farben sind ein Hammer. Da ich Musiker bin und der Ton ein grosses Kriterium für mich ist muss ich sagen, das auch der Ton zufriedenstellend ist. Man kann die Bässe und Höhen sehr gut anheben.
Bei der Menüführung muss ich mich leider den Vorberwertern anschliessen. Sie ist sehr
umständlich gestaltet. Möchte man z.B. Programminfos abrufen, so benötigt man immer 2 Knopfdrucke. Man verdruckt sich sehr leicht und dann kann man wieder von vorne beginnen. Habe mich noch nicht so wirklich daran gewöhnt, wird aber schon besser.
Alles in allem aber ein tolles Produkt, kann ich nur weiterempfehlen.
0Kommentar| 66 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2012
Philips 55PFL6606K/02 139 cm (55 Zoll) LED-Fernseher (Full-HD, 400 Hz PMR, DVB-T/-C/-S, Smart TV) dunkel gebürstetes Silber

Ich habe dieses Gerät (55") jetzt seit gut 4 Monaten.
Ich denke ich kann etwas fachgerechtes zu dem Thema beitragen, da ich, bedingt durch meinen Beruf, sehr Techikversiert bin.

PRO:

-Schlankes Design
-Für die Größe recht leicht
-Sehr gutes Bild (Kabel Deutschland Digital Receiver)
-Sehr guter Ton (integrierter Subwoofer)
-Sehr gute Bildscalierung bei schauen von Filmen vom USB Stick (USB 2.0)
-Spielt sogut wie alle gängigen Medienformate ab (MKV, MPEG-4, DIVX, XVID)
-Einfach einzurichten
-Sehr matte Oberfläche dadurch kaum Spiegelungen
-Stromverbrauch sensationell für diese Größe
-ARC (Audiorückkanal zum anschließen einer Homeanlage um auch das Fernsehprogramm über Dolby hören zu können, einfach Einrichtung inklusive)

NEUTRAL:

-Pixel HD + die Schärfungsoptionen (Werte ich bewusst neutral, da es Gewöhnungssache ist. Ich hatte sowas vorher nicht und musste mich dran gewöhnen, da auch die amerikanischen Spielfilme aussehen wie deutsche Vorabendserien. Wenn man sich erstmal dran gewöhnt hat will man garnicht mehr ohne. Mir gehts jedenfalls so. Wem es nicht gefällt der kann es auch ausstellen)

CONTRA:

-Menüführung etwas träge (braucht man aber eh sogut wie nie da man nur einmal alles einstellt)
-Fernbedienung (die Tasten sind nicht intuitiv angeordnet)
-Ab und zu sieht man sehr leichtes clouding merkt man aber kaum und nur bei wirklich dunkeln Scenen zu sehen
-Nur ein USB port (wenn man WLAN nutzten will hinderlich)
-Aufnahmefunktion auf HDD nur bei verbundenen Internet möglich

ERFAHRUNG:

Da ich diesem Fernseher nun ausgiebig testen konnte, hier erstmal meine Rahmenbedingungen:

Ich benutze nicht den internen Receiver also kann ich hierzu leider keine Angaben machen. Bei mir wird der Fernseher über HDMI von einem Kabel Deutschland Digital Receiver gespeist. Dies liefert ein SEHR gutes Bild. Die HD Sender werden gestochen scharf wiedergegeben und die "normalen" Programme sind auch akzeptabel. Blue-Ray ist der Wahnsinn da hier die vollen 1080p benutzt werden können also eine progressive Wiedergabe des Bildes im 1:1 Format.
Die Entfernung bei mir vom Betrachter zum Gerät beträgt etwa 5 Meter. So wie man es normalerweise auch berechnet. pro 10 Zoll des Fernsehers sollte man 1 meter davon entfernt sitzen um nicht die Pixel im Bild erkennen zu können. Wenn man sich daran hält ist alles super.
Betrachtungswinkel ist auch Klasse. Keine nennenswerte einbußen, wenn man wie ich vom Esstisch etwa 50° draufschaut. Die Farben ändern sich nicht und das Beleuchtung wird nur minimal verzerrt.
Thema Stromverbrauch. Ich hatte vorher einen Plasmabildschirm vom Samsung 42" welcher zwar sehr gutes Bild und Farben hatte, aber einem auch die Haare vom Kopf gefressen hat. Dieser hat im Schnitt 250W verbraucht. Gemessen am Phillips habe ich im Schnitt etwa 90W. Sind zwar nicht die Versprochenen 66W, muss hier aber auch anmerken, dass ich nicht den Stromsparmodus fahre, da mir persönlich das Bild dann zu "lasch" ist. (Keine schönen Farben mehr und zu dunkel). Bedeutet konkret: Alter Fernseher bei ~4Std Betriebszeit am Tag 350kwh im Jahr. Neuer Fernseher (Phillips) bei ~4Std Betriebszeit am Tag 130kwh im Jahr. Macht etwa eine Ersparniss bei 22cent pro kwh von 50€ im Jahr. Oder anders ausgedrückt kostet einen dieser Fernseher 30€ im Jahr Strom. Und das ist beachtlich wenig.

FAZIT:

Ein super Gerät. Egal welche Diagonale man wählt man kann bei dem Preis nur gewinnen. Wer kein 3D braucht für den ist dieses Gerät die optimale Wahl. Leicht zu bedienen mit vielen Funktionen auf die ich jetzt nicht eingegangen bin. Internet TV, APPS, WLAN (nur mit stick dann leider kein USB mehr frei), Energieoptionen, vielfältige Einstellungen beim Bild, Automatische abschaltung falls man mal eingeschlafen ist vorm Gerät, Aufnahmefunktion auf Festplatte (komischerweise nur wenn Internet verbunden ist auswählbar) usw usw..

Von meiner Seite her absolut zu empfehlen. Ich würde nicht mehr tauschen wollen.

Für jeden Normalverbraucher der wirklich nur schaut und keine Raketen damit starten lassen will ist es eine klare Kaufempfehlung.
11 Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2014
Ich habe den Fernseher 2012 gekauft. Nach ca. 2 ein halb Jahren startet er nicht mehr. Es erscheint ca. 20 Sekunden das Hintergrundbild mit dem Logo, dann nur noch ein schwarzes Bild ohne Ton. Der Schalter wurde aus- und wieder eingeschaltet, sowie Netzstecker gezogen hat alles nichts gebracht. In den einzelnen Foren habe ich bereits gelesen, dass die Hauptplatine bei diesen Geräten angeblich sehr anfällig ist.

Nachdem ich den Philips Support kontaktierte, bekommt man erst einmal Sand in die Augen gestreut, wie folgt:

Sie teilen mir mit, dass sich Ihre Philips 40PFL6606K/02 nicht mehr einschalten läßt. Dies tut mir leid zu lesen.

Zunächst einmal möchten wir uns für die Unannehmlichkeiten entschuldigen, die Ihnen durch den Ausfall des Philips 40PFL6606K/02 entstanden sind.

Selbstverständlich sind wir uns den Erwartungen unserer Kunden an das Produkt bewusst. Unser Bestreben ist es daher, Ihnen auch nach der Garantiezeit eine Lösung anbieten zu können. Im Falle eines technischen Defektes außerhalb der Herstellergarantie besteht die Möglichkeit einer kostenpflichtigen Reparatur durch eine autorisierte Servicewerkstatt.

Sollten Sie in Ihrer Nähe keine Werkstatt gefunden haben, können Sie eine Reparatur über unsere Zentralwerkstatt veranlassen. Für eine kostenpflichtige Abholung Ihres Gerätes in unsere Zentralwerkstatt (Firma "RTS") wenden Sie sich bitte an unsere Servicehotline unter:

069 6680 1010

Anschließend bekommt man die auftretenden Kosten erläutert.

Kostenübersicht RTS
Nachfolgend haben wir Ihnen die anfallenden Kosten aufgeschlüsselt. Bitte beachten Sie dabei, dass sich die Kosten zwischen den Zollgrößen unterscheiden.
Für mich käme die Variante 1 lediglich in Frage, da das Gerät ja über 32 Zoll (81 cm) ist.

----------------------------------------------------------------
• Variante 1: TV Modelle mit einer Bildschirmdiagonale über 32 Zoll (81 cm)

1. a) Transport (Hin -und Zurück) inkl. Stellung einer Transportkartonage / versichert: 198,00 EUR
1. b) Transport (Hin -und Zurück) durch Sie verpackt / unversichert: 113,05 EUR
2. Arbeitszeitpauschale: 119,00 EUR
3. Detaillierte Kostenschätzung*: 53,55 EUR
4. zzgl. Preis für Ersatzteil ** / je nach Defekt

Auf einen solchen Service kann ich wirklich verzichten. Gott sei Dank gibt es noch Firmen die eine andere Strategie haben. Ich werde jedenfalls kein Philips Gerät mehr kaufen.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2011
Also, alles was bisher geschrieben wurde, arbeite ich hier nicht mehr auf.
Technische Daten sollten klar sein.

Ich kann sagen, dass das Teil richtig gut ist.
Anschluss/Aufstellen --> 5 Minuten
Inbetriebnahme --> 5 Minuten
Funktionen --> bisher alles i. O.
Internet --> kein Problem, 5 Minuten

Super Bild und Super Ton!!!!! Ich bin begeistert!!!!
Null, aber absolut Null Clouding vorhanden.
Insb. der Ton hat mich überrascht!!! Sehr "Fett".
Auch ein direkt gegenüberstehender Deckenfluter (100W) reflektiert nicht besonders. Das hat mich ebenfalls sehr überrascht!!
Die Tastenreaktion, im Allgemeinen, ist auch relativ schnell.
Die Internetfunktionen sind gut, Apps zu wichtigen Themen sind auswählbar und einfach in der Handhabung.
Die Menüs müsste Philips überarbeiten, aber wie geschrieben, gewöhnt man sich dran.
Sehr schön finde ich ebenfalls, dass ein KabelClip am Standfuss vorhanden ist, der das "Leitungswirrwarr aufräumt".
Also ich bin bisher 100% zufrieden.

Die Menüführung ist nicht 100% top, aber man gewöhnt sich daran. Ich habe kein Problem damit.
Die schlechten Rezesionen über Fernbedienung, Quietschenden SAT Anschluss und schlechte Qualität (o.ä.), kann ich nicht nachvollziehen (Gott sei Dank).

2 Dinge, welche ich noch nicht testete sind die Festplattenaufnahme und der Onlineverleih für Filme.
Das schreibe ich dann separat.

Ich bin 100% überzeugt, dass richtige TV gekauft zu haben. Und empfehle den Philips weiter.

Ein dickes Lob an AMAZON. SUPERSUPERSUPER
Überschnell und perfekt wie gewohnt!!!
11 Kommentar| 42 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Dezember 2011
Mit dem Philips-TV (P-TV) erhält man ein preiswertes Gerät, mit kleinen Mängeln. Der P-TV ist sehr gut verarbeitet und lässt kaum Wünsche offen:

Er bietet ein brillantes Bild und einen - für sein Volumen - sensationellen Ton.

Zum Bild:

- tiefschwarz (habe kein Messlabor ' ff. rein subjektiv)
- flüssige Wiedergabe
- angenehme Farben
- individuell anpassbar
- guter Betrachtungswinkel

[Quelle: dvb-c ' Das analoge Signal wird d e u t l i c h schlechter wiedergegeben']

Zum Ton:

- nutzt man die TV-Lautsprecher des Gerätes staunt man über die ausreichende Qualität. Hier ist man von LED/LCD/Plasma Geräten sonst eher enttäuscht.

- der elektrische Digital-Ausgang ist das Tor zum HIFI-Erlebnis über die Stereoanlage.
- vor allem Radio-Liebhaber werden sich freuen, viele Hörspiele im DD5.1 erleben zu können.

Zur Pflege:

Als ehemaliger Röhren-Fetischist bin ich angenehm überrascht, dass das Gerät keinen Staub anzieht. Das tägliche Staubwischen entfällt (natürlich trifft dies auch auf alle anderen LED-Geräte anderer Hersteller zu...).

Zur Bedienung (Grundfunktionen):

Mein Gott, der P-TV hätte mehr als 5 Sterne verdient, wäre da nicht die Bedienung. Vielfach besprochen: Der eine kann in bedienen, der andere nicht. Hier scheiden sich die Geister. Doch, ein Ferneseher ist ein Gerät, welches von der ganzen Familie betrieben werden können müsste. Und das ohne lange Fortbildungen. Hier liegt das Manko des P-TV. Für den ein oder anderen ist der TV schon in den Grundfunktionen zu kompliziert. Selbst eine programmierbare Fernbedienung aus dem selben Haus stößt hier auf ihre Grenzen. Schade.

4+ Sterne.

NetTV etc.

Die zusätzlichen Funktionen, die das Gerät bieten sind das eigentliche Kaufargument. Hier wird es sogar in der Bedienung einfach:

- Netzkabel in das Gerät und man ist sofort 'online'. Es ist wirklich keinerlei Fummelei nötig...

- Wer kein Kabel mag, dem sei dieser Netgear -Adapter empfohlen (das offizielle Zubehör von Philips, der WLAN-Adapter, mag nicht schlecht sein, ist aber n u r mit dem P-TV nutzbar und sehr sehr teuer):

http://www.amazon.de/Netgear-WNCE2001-100PES-Universal-Internet-Ethernet/dp/B003D0WZKC/ref=cm_cr-mr-ti

Was kann das Gerät dann?

- der P-TV kann auf alle Computer im Heimnetzwerk zugreifen und die Musik, Bildet und Videos abspielen. (hier: FriztBox, PCs + Notebooks mit WIN7)

Wie geht das? Ganz einfach: Unter WIN7 findet man den Philips-TV unter WindowsExplorer/Netzwerk. Man gibt das TV-Gerät per Rechtsklick frei und kann dann auf die Inhalte des PC zugreifen bzw. Inhalte auf den TV streamen. Dies funktioniert z. B. mit dem WindowsMediaPlayer: dort eine Datei auswählen und dann per Rechtsklick "wiedergeben auf" - "Philips-TV" wählen. Bingo.

- Man kann in MP3-Dateien sehr sehr schnell vor- und zurückspulen. Pausieren der Wiedergabe ist ohne Probleme möglich. Super!

- Man kann auf die einschlägigen Mediatheken des öffentlich-rechtlichen Rundfunks zugreifen und das in einer beeindruckenden Qualität.

Tatort verpasst? Bella Block nicht gesehen? Neues aus der Anstalt nochmals angucken: 'Kein Problem'

- bei ARTE hat man neben dem +7 Angebot sogar Zugang zum ARTE LIVE WEB: Tausende Konzerte stehen zur Verfügung.

- uTube: Ohne Probleme.

- Internetradio? Kein Problem: Sogar mein Lieblingsangebot, der Phonostar-Player liegt als 'App' vor: Also, jedes Konzert, jedes Hörspiel jedes Bundesliga-Spiel/CL (bei deutscher Beteiligung) kann in voller Länge angehört werden.

Auch die Aufbereitung des Digital-Radio-Angebotes kann sich hören und sehen lassen: Viele Zusatzinformationen der Radiosender liegen vor (ähnlich wie beim DAB).

Wetter: kein Problem!
Regenradar: kein Problem!

Auch viele Angebote der Privaten finden sich im Angebot: Bsp.: die aktuellen Folgen von Stromberg, Ladykracher stehen zur Verfügung.

AUFNAHME

Der EPG ist super. Sogar eine Aufnahme des Programms ist über USB ohne Qualitätsverlust möglich (über USB - ab einem Medium, welches über eine Kapazität von mindestens 32 GB verfügt). HD? Kein Problem.

Den Inhalt des USB-Speichers kann man nicht ohne weiteres am PC/Mac auslesen. Da aber DVD-Recorder weit verbreitet sind, haben viele Nutzer die Möglichkeit, den P-TV-Stream auf DVD zu bannen: Da der P-TV den dvb-x stream nur "speichert" und nicht nochmals komprimiert, kann man anschließend die Aufnahme so archivieren, als ob man den originären TV-Stream aufgenommen hätte. Nur später...

Die vielfachen Kritiken, dass man eine Internetverbindung für die Aufnahmeprogrammierung braucht, kann ich nur schwer nachvollziehen, da das Verfahren mit vielen Vorteilen verbunden ist: Die Aufnahme erfolgt über den EPG (tvtv). Dieser speist sich eben aus dem Internet. In den heutigen Zeiten ist dies doch ziemlich normal und sorgt für eine gewisse Aktualität des Angebotes. Die Aufnahmen sind mit dem Teaser für die aufgenommene Sendung verknüpft: Ein echter Mehrwert. In Zeiten von DSL ist zumeist eine ständige Internetverbindung verfügbar. Es beklagt sich doch auch niemand darüber, dass er, um per Notebook eine Internet-Seite aufzurufen, eine Netzverbindung braucht...

Bei der Internetverbindung sollte man allerdings darauf achten, dass man sie nicht über einen USB-Dongle herstellt, da man ansonsten den USB-Anschluss für die Festplatte blockiert und ewig umstöpseln muss. O.g. Netgear-Produkt ist hier die Lösung.

UNITYMEDIA

Das CAM-MODUL von UNITYMEDIA läuft mit dem P-TV tadellos. Die Sender werden schnell entschlüsselt. Die Jugendschutz-Pin-Eingabe wird vom P-TV unterstützt. Die Qualität ist leider aufgrund der von UNITYMEDIA zur Verfügung gestellten Bandbreite der Spartensender nicht gerade toll... Aber, da kann der P-TV nichts dafür. Die HD-Sender gibt es in einer angemessenen Qualität gegen eine kleine((:-)) Gebühr.

ANDROID

Philips stellt dem Nutzer eine tolle Möglichkeit, WLAN-Verbindung vorausgesetzt, zur Verfügung, den P-TV mit einem SmartPhone zu bedienen (kostenlos). Funktioniert viel besser als mit der eigentlichen Fernbedienung, und lässt so das phone sehr smart daherkommen...

Über die PhilipsApp kann ich auch weitere Geräte im Netzwerk steuern, so zum Bsp. mein WLAN-Küchenradio. Super!

Es gibt auch eine Applikation für das geschlossene IPhone-System. Ob diese funktioniert und was das dann kostet, kann ich leider nicht nachvollziehen....

Ein tolles Gerät.
22 Kommentare| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Februar 2012
Nach zwei Jahren 46" LCD von Sharp haben wir uns nun den 55" LED von Philips gegönnt - und wir wurden nicht enttäuscht.
Jedenfalls ist das Bild vor allem bei Zuspielung über HDMI per HD-Receiver wirklich exzellent mit tollen Farben, hohem Detailreichtum und gutem Schärfeeindruck.
Beim Einschalten fällt beim dunklen Hintergrund zwar das oft bemängelte "Clouding" (eine ungleichmässige Ausleuchtung) auf, im normalen Fernsehbetrieb stellt dies aber wirklich absolut kein Problem dar.
Für Bild und Ton gibt es einige Voreistellungen sowie die Möglichkeit der persönlichen Anpassung.
Die Tonwiedergabe kann für einen Flachbildschirm zu 100% überzeugen, ohne natürlich an eine externe Soundbar heranzukommen.

Weniger gut finde ich Bildqualität und Zapp-Geschwindigkeit des eingebauten DVB-T Receivers - für mich ist dies wegen meines externen HD-Receivers aber kein Kriterium.

Am Menüsystem finde ich entgegen anderer Meinungen wenig auszusetzen, dies gilt auch für die Fernbedienung - in beiden Fällen braucht es nur eine kurze Gewöhnungsphase.

Eventuelle Updates können über das Internet besorgt werden und sind leicht und schnell eingespielt.

Sehr gering fällt der Energieverbrauch aus - gemessene 120 Watt bei "kräftigen" Bildeinstellungen.

Das Preis/Leistungs-Verhältnis ist wirklich sehr gut - daraus resultieren letztendlich meine 5 Sterne für den Philips 55PFL6606!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 4 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)