Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
Das Phantom der Oper ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Das Phantom der Oper

3.9 von 5 Sternen 85 Kundenrezensionen

Preis: EUR 7,34 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 12. September 2005
"Bitte wiederholen"
EUR 7,34
EUR 4,33 EUR 2,32
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
27 neu ab EUR 4,33 7 gebraucht ab EUR 2,32

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Das Phantom der Oper
  • +
  • Das Phantom der Oper
  • +
  • Das Phantom der Oper
Gesamtpreis: EUR 24,10
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (12. September 2005)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Sony Classical (Sony Music)
  • ASIN: B00067GL64
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen 85 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.276 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Ouvertüre - Instrumental - Capital Voices, Capital Voices / The London Oratory Boys Choir, The London Oratory Boys Choir
  2. Denk an mich - Werner, Jana / Lepper, Carsten
  3. Engel der muse - Kröger, Uwe / Stelley, Jana / Werner, Jana
  4. Der spiegel.../Engel der muse - Kröger, Uwe / Werner, Jana
  5. Das Phantom der Oper - Werner, Jana / Kröger, Uwe / Choir
  6. Die musik der nacht - Werner, Jana / Kröger, Uwe
  7. Die erinnerung kommt zurück - Werner, Jana / Kröger, Uwe
  8. Primadonna - Höltzel, Wolfgang / Rudolz, Hardy / Ivir, Jasna / Lepper, Carsten / Stelley, Jana / Choir
  9. Warum so weit hinauf - Werner, Jana / Kröger, Uwe / Lepper, Carsten
  10. Mehr will ich nicht von dir - Lepper, Carsten / Werner, Jana
  11. Mehr will ich nicht von dir/Reprise - Kröger, Uwe / Lepper, Carsten / Werner, Jana
  12. Maskenball - Höltzel, Wolfgang / Rudolz, Hardy / Ivir, Jasna / Ronchietto, Marcello / Stelley, Jana / Ramm, Gabriele / Werner, Jana /
  13. Könntest du doch wieder bei mir - Werner, Jana
  14. Nun gibt es kein zurück - Kröger, Uwe / Werner, Jana
  15. Spürt diesen mörder auf - Album Version - Kröger, Uwe / Ramm, Gabriele / Lepper, Carsten / Werner, Jana
  16. Dein wegi ist einsam - Werner, Jana
  17. Learn to be Lonely - Single Album Version - Driver, Minnie / Driver, Minnie

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

Tony Fischer-Cripps is a Project Leader in the Division of Telecommunications and Industrial Physics of the CSIRO Commonwealth Scientific & Industrial Research Organisation, Australia. He was previously lecturer, University of Technology, Sydney UTS, Australia, and has also worked for the National Institute of Standards and Technology, USA NIST, formerly National Bureau of Standards" NBS.*The essential pocket reference for engineers and students*Interfacing in action PCs, PLCs, transducers and instrumentation in one book*Develop systems and applications that work with Newnes Interfacing Companion

Amazon.de

Der deutschsprachige Soundtrack zur Filmversion von einem der weltweit erfolgreichsten Musicals bietet Bekanntes in neuer Orchestrierung sowie einer bis dato noch nicht gehörten Soundqualität. Konkret: Die Musik jener berühmten Andrew-Lloyd-Webber-Bühnenproduktion nach Gaston Lerouxs gleichnamigen Horror-Klassiker, die in Deutschland rund acht Millionen Menschen gesehen haben! Und wer die "Limited Edition" der CD erwirbt, kann sich zudem über zwei Bonustracks, den Songtexten im Booklet und einem Gutschein für ermäßigten Eintritt in allen teilnehmenden Kinos freuen.

Dass ausgerechnet Joel Schumacher die im Jahre 1870 an der Pariser Oper spielende Geschichte um Liebe, Eifersucht und Macht in einer Dreiecksbeziehung verfilmt hat, überrascht: Der Name dieses Regisseurs stand in der Vergangenheit schließlich für Thriller/Action-Fantasy wie Nicht auflegen!, Batman & Robin oder Batman Forever. Doch die Zusammenarbeit zwischen dem Amerikaner und dem Briten verlief zur anscheinend beiderseitigen Zufriedenheit. "Joel", betont Webber im Booklet, "hat auf das Ursprungsmaterial der Bühnenshow zurückgegriffen und daraus eine hervorragende Filmversion geschaffen. Diese unterscheidet sich grundlegend in Hinblick auf die Regieführung der Theaterfassung, enthält aber doch gleichsam die selbe Essenz. Wenn überhaupt, erweitert sie sie sogar und verleiht ihr noch eine größere emotionale Tiefe". Schumacher dagegen schwärmt, wie "üppig und voll glühender Romantik Andrews Musik" ist. Genau um sie geht es auf dem Original Soundtrack, der hier in seiner deutschen Version vorliegt. Dort werden die Hauptrollen von Deutschlands Musicalstar Nummer 1 Uwe Kröger (Phantom), der aus Dracula bekannten Jana Werner (Christine) sowie Carsten Lepper (Raoul) und Jasna Ivir (Carlotta), die beide dieselben Rollen bereits in Stuttgart beziehungsweise London dargestellt haben, gesungen/gesprochen.

Europas größtes Kino-Magazin Cinema konnte die Begeisterung der Macher über das verfilmte Musical nicht teilen. Zitat: "Eine 'junge Lovestory' hatte Regisseur Joel Schumacher angekündigt. Doch außer Hauptdarstellerin Emmy Rossum (18) sieht alles ziemlich altbacken aus. Überhaupt wirkt die Inszenierung unfreiwillig albern. Die Schauspieler gebärden sich, als müssten sie ihre Gefühlswallungen bis in die 60.Reihe eines Musicalpalastes transportieren. Auf der Leinwand erzeugt das theatralische Getöse kaltes Grausen, das liebeskranke Phantom gerät zum Clown. Nur eine sorgt für echte Komik: Minnie Driver als überkandidelte Operndiva Carlotta". Die Engländerin (Good Will Hunting) interpretiert übrigens den einzigen englischensprachigen Track des Albums. Wen wundert's? Mit ihrem Debut Everything I've Got In My Pocket hat sie sich bekanntlich einen guten Namen als Sängerin/Songwriterin zwischen Pop, Folk und Country gemacht.

Ungeachtet der Kritik an dem Film, ist die dazugehörige Musik zweifelsohne ein Gewinn. Die CD kostet weniger als die Musical-Karten und lässt somit all jene -- 72 Minuten 40 Sekunden lang -- in den Genuss vom Phantom kommen, die sich die teueren Theater-Tickets nicht leisten können! Thomas Hammerl

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Ganz klar...für mich gibt es kein besseres Musical, keine schönere Musik, keine faszinierendere Geschichte, kein unabwenbareres Schicksal. Seit meine Mutter von dem Musical vor Jahren eine CD mit nach Hause brachte, bin ich ein Phantom-Fan.
Doch heute liebe ich diese Musik mehr als jede andere.
Es gibt viele Besetzungen, viele sicherlich talentierte Opernsänger, doch meiner Ansicht nach, ist diese Interpretation die Beste. Das soll nicht heißen, das andere mit mir übereinstimmen, aber es ist so. Ich kann diese CD nur empfehlen, denn die Musik ist umwerfend. Emmy Rossum bzw.Jana Werner( deutsche Sychronstimme ) singt Christine einfach als wäre sie sie selbst. Uwe Kröger ( deutsche Synchronstimme )als Phantom ist grandios, sicherlich trifft er die Töne besser als Gerald Butler, doch man muss bei der Englischen Fassung bedenken:
Er hatte zum ersten Mal Gesangsunterricht, und ist Schauspieler. Und Patrick Wilson ist ein wirklich guter Raoul, ebenso wie Karsten Lepper ( deutsche Synchronstimme ), aber zu dem will ich nicht so viel sagen,...ich mag Raoul nicht gerade besonders =)
Aber eins kann ich sagen:
Kauft diese CD !!
1 Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 30. Januar 2005
Finally, a stellar German language recording of The Phantom of the Opera! Nice, clear crisp orchestrations complement the crisp, well-accentuated German of Uwe Kroger and Jana Werner. Gone is the muffled, sluggish orchestra of the original Viennese cast recording, gone is the irritating editing of the Hamburg recording (this CD includes Christine and Meg's Engel der Muse as well as the transition "Ich bin dein Engel der Muse...!" between Der Spiegel and the title song...finally someone got it right).
Also, (and this is a disappointment to come German Phans) gone is Alexander Goebel's whiny, sometimes cracking, occasionally booming voice; gone is Peter Hofmann's thick, undecipherable tenor. Both Kroger bring a youthful, more sensual pop sound to the musical that quite frankly I find refreshing. Jana Werner's voice matches the innocence of Emmy Rossum's in the original English version; true, neither is a trained classical singer, but I have to admit that I find Werner's interpretation enjoyable and pleasant; none of the throaty vibrato Anna-Maria Kaufmann exhibited or the wooden (although pleasant!), distant vocals of Luzia Nistler
But most importantly, I finally understand what they're singing! The lyrics have been changed and improved and are sung crisp and clear for a change. The booklet actually includes both pictures and the lyrics, the first time both have appeared in a booklet of a German recording of the show. Nice that a record producer finally used their head in laying two bonus tracks on this CD, including the unmasking and Christine and Raoul's flight to the roof of the Opera, two of my favourite moments in the show, so much better than the boring Briefe or unnecessary Ballet aus Il Muto on the Hamburg recording.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
...Ich kann gar nicht aufhören zu schwärmen. Leider war ich noch nie in dem Musical, aber der Film war wirklich nur grandios!!! Ich war so begeistert, desshalb habe ich mir sofort den dazu gehörigen Sountrack gekauft!
Vorher habe ich mir den Soundtrack zu dem Musical angehört und muss sagen, dass die Filmmusik um einiges besser ist! Ich kann es absolut nicht verstehen, dass öfters Christines Stimme, ebenso wie die der anderen Hauptfiguren schlecht dargestellt wird. Bsonders im Film gefielen mir die Stimmen: Christine, mit ihrer zarten und wunderschönen Stimme (die Musicalstimme gefiel mir absolut nicht!), Das Phanom (Uwe Kröger, den ich schon in dem Musical Elisabeth super fand) verkörpert nach meiner Meinung nochmehr die Unberechenbarkeit und das Schauderhafte mit einer richtig guten Stimme!; Roul singen zu hören ist auch nur fantastisch (im Musical hört er sich viel älter an, als er ist!). Außerdem wird die Filmmusik schön fließend gesungen (nicht so stockend wie im Musical).
Aber genug geschwärmt: Der Filmsountrack sollte in jede CD-Sammlung gehören, denn es ist wirklich atemberaubend! Zurzeit höre ich nichts anderes mehr, denn so taucht man in die welt Christines ein und träumt sich zurück in den Film!!! (Den ich mir sofort kaufen werde, sobald es ihn zu kaufen gibt).
Lieblingslieder (wobei alle toll sind), sind für mich "Das Phantom der Oper"(alleine schon der Intrumentale Part), "warum so weit hinauf", "Die Erinnerung kommt zurück", "Jetzt gibt es kein zurück" (superklasse gesungen!!!) und "Spürt diesen Mörder auf" (geniales Finale!).
Fazit: Umwerfend mit besonders großem Lob an den Gesang Christines und den des Phantoms!
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Sir Steven am 20. Dezember 2004
Verifizierter Kauf
Um's erstmal vorweg zu nehmen, eigentlich ist die CD ein großer Zugewinn, denn Die Musik wurde neu arrangiert, erweitert, neu in der Reihenfolge zusammengestellt und mit einem Riesenorchester eingespielt, was dieser berühmeten Musik auch sehr gut tut, weil's mal so richtig kracht und scheppert! Das Musical ist sehr viel poppiger/rockiger eingespielt, Opernstimmen sucht man (fast) vergebens. Für die deutsch synchronisierte Fassung der Filmmusik mischte man den Text der Wiener Aufführung mit der Hamburger Aufführung. Außerdem ist der Text in weiten Teilen völlig umgeschrieben, da man darauf achten musste, dass es möglichst lippensynchron mit den Schauspielern auf der Leinwand funktioniert. Wer also meint, er könnte da nun lauthals mitsingen (so wie ich, der das Phantom schon 48 x gesehen hat *lach*), der wird schnell eines Besseren belehrt... Die CD macht richtig Spaß,

wenn da nicht die völlige Fehlbesetzung des Phantoms wäre...
Uwe Kröger als Phantom (der das Phantom übrigens vor dieser Synchro NIE auf der Bühne gespielt hat) hört sich an, als würde Jürgen Markus im Musical singen. GRAUENVOLL! Und der, der das genialste Phantom überhaupt gesungen hat, nämlich Hartwig Rudolz, der damit in Hamburg wahre Begeisterungsstürme entfachte und von dem der Original-Regisseur sagte, ER sei das beste Phantom weltweit, tja der wurde degradiert und darf nun nur einen der Theater-Direktoren spielen, wo er sein wahres Können kaum zeigen kann. Und weil das Phnatom nun aber doch mit Uwe Kröger so fehlbesetzt wurde, gibt's von mir, und auch nur deshab, nur 3 Sterne.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden