Facebook Twitter Pinterest
EUR 18,99
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Peter Handke - Bin im Wald. Kann sein, daß ich mich verpäte

5.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
1-Disc Version
EUR 18,99
EUR 15,81
Aktuelle Angebote Gutschein AV 1 Werbeaktion(en)

Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Peter Handke - Bin im Wald. Kann sein, daß ich mich verpäte
  • +
  • Die schönen Tage von Aranjuez
Gesamtpreis: EUR 33,48
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Peter Handke
  • Regisseur(e): Corinna Belz
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Deutsch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Indigo
  • Erscheinungstermin: 19. Mai 2017
  • Produktionsjahr: 2016
  • Spieldauer: 89 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen
  • ASIN: B01MZC4HSG
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.681 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Viele seiner Buchtitel klingen wie die Titel einer Jukebox und wurden zu Losungen mehrerer Generationen von Lesern: „Publikumsbeschimpfung“, „Die Angst des Tormanns beim Elfmeter“, „Wunschloses Unglück“, „Der kurze Brief zum langen Abschied“, „Das Gewicht der Welt“, „Immer noch Sturm“. In den Sechzigern zeigte Peter Handke als einer der ersten, wie das geht: der Schriftsteller als angry young man und Popstar des Literaturbetriebs, kompromisslos in seiner Sprache und der Vielfalt seines Schreibens, Prosa, Theater, Drehbücher, Gedichte, Essays, Übersetzungen. Kaum war er auf den Bestsellerlisten, kehrte er dem Rummel den Rücken. Er ging auf Reisen, und immer nahm er seine Leser mit in den Rhythmus seiner Sprache, in seine langen, schwingenden Sätze. Seit vielen Jahren lebt und arbeitet Peter Handke in seinem Haus in einer Pariser Vorstadt, ein stiller, gastlicher, von Leben und Schreiben, Sprachlichem und Nicht-Sprachlichem aufgeladener Ort – „eine Rettung“, wie Handke einmal sagt. Hier beginnt der Film von Corinna Belz, von hier aus bricht er auf zu seinen mal hoch konzentrierten, mal fast beiläufigen, immer aufmerksamen Erkundungen und Begegnungen, hierher kehren wir ein ums andere Mal zurück. Peter Handkes genauer, freier Blick wird spürbar in seinen Texten, den…

Bonusmaterial:
Booklet;

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
In einer knapp 90-minütigen Dokumentation bringt uns Regisseurin Corinna Belz Peter Handke näher, so wie man ihn vermutlich noch nie gesehen bzw. gehört hat. Eindrucksvoll ,in ruhigen Bildern, wunderschön gediegen, angenehme Atmosphäre durch Licht und Farbenspiel bringen die Abgeschiedenheit der französischen Idylle sehr gelungen rüber. Peter Handke lebt seit den 90er Jahren zurückgezogen in der französischen Kleinstadt Chaville. Zur Orientierung. Chaville liegt nur 6km vom Schloss Versailles entfernt, und besteht fast zur Hälfte aus Wald und Grünflächen. Und diese Abgeschiedenheit und Zurückgezogenheit bringt die Regisseurin mehr als beeindruckend für uns Zuschauer rüber. Man beobachtet Peter Handke beim Lesen, bei gedanklich intensiven Spaziergängen in denen Peter Handke Muscheln am Wegesrand ablegt, beim Schneiden von Pilzen, und beim Nähen. Immer wieder werden diese ruhigen Vorgänge dann durch Interviews und Rückblenden unterbrochen, so das man als Zuseher auch den damals jungen Wilden Peter Handke kennen lernt, der sich nach dem Erklimmen auf die Bestsellerlisten, am Höhepunkt seines Erfolges, für diese Abgeschiedenheit entschied, die wir 90 Minuten lang erleben dürfen. Ein Dokumentarfilm der Extraklasse der uns zumindest ein bisschen den Unerreichbaren Peter Handke näher bringt. Für Peter Handke Kenner und Leser absolute Pflicht, für Neueinsteiger jedenfalls eine mehr als interessante Anregung sich Peter Handke zu nähern. Unterhaltung auf aller höchstem Niveau.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Peter Handke lebt mittlerweile abgeschieden von der technischen Welt und umgeben von der Natur. Er sammelt Pilze, näht, schreibt und liest. In diesem Film wird er durch sein Leben begleitet, Textpassagen seiner Bücher werden vorgelesen und durch Interviews wird versucht, Handke zum Erzählen zu bringen. Außerdem werden immer wieder Rückblenden eingespielt. Handke als junger Schriftsteller: auf der Bühne, in Interviews und in Diskussionen. Außerdem wird auch seine Tochter Amina herangezogen, die sich zu erinnern versucht, um uns Peter Handke näher zu bringen.

Es ist ein Film, der zeigt wie sehr Handke die Fortschritte der Welt bewegen und stören. Er reflektiert und hinterfragt. Das Schreiben macht ihn zu einem anderen Menschen. Nur da ist er in einer tatsächlichen Welt. Nur dort ist seine Existenz begründbar. Erfinden ist eine Gabe, die nur wenige beherrschen. Das "wahre" Erfinden, nicht dasjenige, welches das Fernsehen tagtäglich ausspuckt, sinniert er tief in Gedanken versunken.

Handke ist einer der letzten großen deutschen Schriftsteller. Kritisiert und gefeiert wie kaum ein zweiter. Dieser Film zeigt viele verborgene Ecken seines Lebens und manifestiert uns Blickwinkel, die tief auf sein Innenleben gerichtet sind.
Unsere heutige Gesellschaft sucht das Abenteuerleben mit vielen Partys, Highlights und Glamour, während Peter Handke einzig die Stille sucht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Ähnliche Artikel finden