Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
EUR 19,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Peter Behrens: Der Clown ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Peter Behrens: Der Clown mit der Trommel: Meine Jahre mit TRIO - aber nicht nur. Limitierte, nummerierte und handsignierte Sonderausgabe Gebundene Ausgabe – 1. November 2013

4.5 von 5 Sternen 31 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,95
EUR 19,95 EUR 15,99
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 15,90
70 neu ab EUR 19,95 6 gebraucht ab EUR 15,99

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Musiknoten für alle Instrumente:
    Stöbern Sie doch einmal durch unsere Songbooks, Noten und Unterrichtswerke. Auf unserer Musiknoten-Seite finden Sie alle Materialien auf einen Blick.
  • Musikinstrumente für jede Tonart:
    Sind Sie auf der Suche nach einer Gitarre, einem Keyboard oder einem neuen Schlagzeug? Besuchen Sie den Musikinstrumente-Shop bei Amazon.
    Zum Shop


Wird oft zusammen gekauft

  • Peter Behrens: Der Clown mit der Trommel: Meine Jahre mit TRIO - aber nicht nur. Limitierte, nummerierte und handsignierte Sonderausgabe
  • +
  • Trio (Deluxe Edition)
  • +
  • Triologie-the Best of
Gesamtpreis: EUR 45,93
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Peter Behrens ist den meisten vor allem als der schweigsame Clown von TRIO bekannt, der in der Band die Rolle des Underdogs perfekt spielte und mit seinem stillen Humor, mit sparsamer Mimik und Gestik die Herzen der Zuschauer gewann.
Gleichzeitig ist er der Erfinder des reduzierten Schlagzeugspiels, das dem »Weniger ist mehr«-Sound der Band das rhythmische Gerüst lieferte, auf dem Stephan Remmler und Kralle Krawinkel stabil stehen konnten. TRIO waren radikal neu und reduziert, sie schufen einen einmaligen Sound, der Generationen von Musikfans prägte.

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Hallo, mein Name ist Peter Behrens, Sie kennen mich vielleicht als den ehemaligen Schlagzeuger von TRIO, jener Drei-Mann-Spaßvogelband, die während der Zeit der "Neuen Deutschen Welle" den musikalischen Publikumsgeschmack mit Songs wie ANNA - LASSMICHREIN LASSMICHRAUS, BUM BUM, TURALURALURALU, HERZ IST TRUMPF und vor allem natürlich mit DA DA DA ICH LIEB DICH NICHT DU LIEBST MICH NICHT AHA AHA AHA nicht nur national, sondern weltweit getroffen hat.
Aber kennen Sie mich wirklich? Seien Sie ehrlich! Die meisten verbinden mit mir den traurigen, stummen Clown von TRIO, der den kleinen, unterbelichteten Spielball von Gitarrist Kralle Krawinkel und Sänger Stephan Remmler mimte. Wahlweise diene ich in neuerer Zeit in der Öffentlichkeit für das stereotype Bild des gefallenen, drogenumwitterten Ex-Stars, der verschwenderisch, unverantwortlich seinen Reichtum von einst zum Fenster hinauswarf.
Beides war bzw. bin ich. Allerdings war bzw. bin ich noch so vieles mehr, als es die wenigen in Boulevardformate gepressten, gebetsmühlenartig wiederholten Berichte ahnen lassen. Es gab Gründe für die Entwicklungen und ich habe darüber hinaus noch viel mehr erlebt, was erklärend, spannend, tragisch, komisch, einfach erzählenswert ist.
Wissen Sie zum Beispiel, warum mein Äußeres so wenig deutsch wirkt? Warum ich erst im vergleichsweise hohen Alter von über 30 Jahren in der Popszene berühmt wurde? Warum ich mir ausgerechnet die Rolle des Schlagzeugclowns verpasst habe? Was TRIO mit Punk zu tun hat? Was TRIO mit den Beatles verbindet? Was mich in die Nähe der Hardrock-Heroen Scorpions rückt? Warum Herbert Grönemeyer nicht mein Freund ist? Warum mir KUMMER Erfolg gebracht hat? Warum der TRIO-Gitarrist mit dem Gewehr in meine Richtung schoss? Wie ich den Engländern einmal gehörig die Laune vermiest habe? Warum TRIO einst aus einem Pufffenster flüchtete? Wie die Kombination Kokain/Meskalin mich von einer noch härteren Droge abbrachte? Warum ich der Nachbar von Sting war?
Das alles oder zumindest vieles davon ist Ihnen wahrscheinlich nicht bekannt, gehört aber zu meinem Leben dazu, wie zahlreiche weitere Erlebnisse.Mehrmals wurde ich von Bekannten dazu aufgefordert, meine Autobiografie zu schreiben - dem habe ich mich jedoch lange Zeit verweigert, weil mir das Selbstvertrauen dafür fehlte ... bis ein völlig unerwarteter Anruf mich an einen Besuch erinnerte, den ich vor etwa 28 Jahren einer Wahrsagerin in München abstattete. Die hatte mir eröffnet: "Also als Musiker sehe ich dich nicht, als Schauspieler auch nicht. Aber du wirst irgendwann einmal ein Buch schreiben."
Seit diesem Telefonat hielt ich die Zeit für gekommen, das Projekt in Angriff zu nehmen. Und hier ist das Ergebnis! Was für ein Anruf das war? Nun, lesen Sie und Sie werden es erfahren, und im Zuge dessen ...
... wandeln Sie, lieber Leser der 80er-Jahre-Generation und davor, auf meinen Pfaden der Vergangenheit, die Ihnen vertraut vorkommen dürften.
... erfahren Sie, lieber Leser der späten 90er-/frühen 00er-Generation, welchem Typen Ihre Eltern und Großeltern in der Jugend Aufmerksamkeit schenkten.
... entdecken Sie, lieber Leser der späten 00er-Generation, welche Geschichte hinter dem Menschen Peter Behrens steckt, der vergleichsweise oft als ehemaliger vermögender und heute verarmter Star mit der obskuren Nummer DA DA DA in verschiedenen Medien auftaucht.
Viel Spaß und "ab dafür"!
Peter Behrens

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Zwar finde ich den Schreibstil des Buches ein wenig hölzern (vermute aber, dass dieser der Person Peter Behrens entspricht) und den Bildteil unbefriedigend (anstatt Fotos aus nur zwei Lebensphasen zu verwenden, hätte ich mir Fotos aus seiner Jugend- sowie seiner Tanzband- und Krautrockzeit gewünscht), ansonsten bin ich aber von dem Buch restlos begeistert: Ein hochspannender Blick hinter die Kulissen des Musikgeschäfts und in die Entstehung eines der besten deutschen Alben aller Zeiten sowie die Beschreibung seines wohl unvermeidlichen gesellschaftlichen Abstiegs. Besonders gefällt mir, dass er seine Geschichte sehr differenziert beschreibt und dass neben seinem Gefühl, zu kurz gekommen zu sein, er auch seine eigenen Defizite nicht ausspart und sein eigenes Verhalten genauso kritisch sieht wie das von seinen Bandkollegen. So hat man als Leser das Gefühl, eine Sichtweise vermittelt zu bekommen, wie es wirklich gewesen sein könnte. Danke für dieses tolle Buch!

Nun noch eine persönliche Ergänzung: Peter Behrens beschreibt in seinem Buch, dass er der Meinung ist, dass seine Fähigkeiten am Schlagzeug in der Öffentlichkeit immer stark unterschätzt wurden. Das war nicht so. Man war in meinem Bekanntenkreis (süddeutsche Provinz) damals zwar der Meinung, dass Trio eine reine Blödeltruppe sei - aber es herrschte auch der Mythos, dass Peter Behrens in Wahrheit der beste Schlagzeuger Deutschlands sei, der bei Trio absichtlich schlecht spiele - so wurde es zumindest rumerzählt.
6 Kommentare 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Peter Behrens ist mit seiner Autobiographie "Der Clown mit der Trommel" ein tolles Buch gelungen. Was teilweise zu Recht wie eine Abrechnung daherkommt (vor allem mit Stephan Remmler), ist letztlich doch fair und vor allem nicht wehleidig. Dafür gebührt Behrens geradezu Bewunderung, zumal er de facto doch über den Tisch gezogen wurde. Denn selbstverständlich zeichnet er für einen Gutteil des Images und des Auftritts von Trio verantwortlich, auch wenn er selbst nicht an den Songs mitgeschrieben hat. Behrens ist ein Opfer der Musikindustrie wie es sie schon so zahlreich gegeben hat. Paul Rutherford von Frankie goes to Hollywood gehört beispielsweise auch in diese Riege: maßgeblich am Gesamtkonzept der Band beteiligt, aber eben nicht Mit-Autor der Songs und vor allem nicht der Hits, die immer noch viel Geld abwerfen. Das rächt sich sodann, und es fallen keinerlei Tantiemen ab.
Das Buch ist gut und flüssig von Klaus Marschall geschrieben. Kurzweilig, punktgenau, ohne viel Sentimentalität. Interessant in jedem Fall für Trio-Fans, aber nicht ausschließlich, zumal Behrens Geschichte zweifellos eine interessante ist. Trio waren eine Ausnahme-Band, originell und unverwechselbar. Die Lektüre des Buches macht einmal mehr Lust, die Lieder der Gruppe wiederzuhören.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Eigentlich hatte ich mich sehr über die Autobiographie von Peter Behrens gefreut. Trio war meine Jugendzeit und mit etwas zeitlichem Abstand ist ein Blick zurück auch recht unterhaltsam. Wirklich viel wusste ich über Peter Behrens noch nicht, außer dass er auch damals schon als das 3. Rad am Wagen galt und später abgestürzt ist. Soweit so gut und soweit eigentlich eine gute Basis.
Das erste Drittel des Buches ist unterhaltsam und gibt Einblicke ins Leben Nachkriegsdeutschlands und der Entstehungsgeschichte Trios. Das ist auch der mit Abstand beste Bereich im Buch. Allerdings findet sich darin auch schon eine permanente "künstlerische" und musikalische Überbetonung Trios. Soll heißen Behrens wird nicht müde, sowohl seine eigene Schlagzeug-Technik wie auch Trios Anfangszeit über den Klee zu loben. Das ist natürlich verständlich und in einem gewissen Rahmen auch ok, der wird hier aber deutlich überschritten - so nervt es.
Der Teil über seine Zeit nach Trio, auf die ich mich eigentlich am meisten gefreut hatte, stinkt dann leider gänzlich ab. Behrens verfängt sich in seitenweisem Selbstmitleid und seine "gemeinen" ehemaligen Bandkollegen, die ihm nichts von den Tantiemen abgegeben. Die Frage einer Reunion um die Jahrtausendwende wird auch nur unter dem Gesichtspunkt, wie viel Kohle er damit machen hätte können beurteilt. Dass das für die beiden anderen einen anderen Stellenwert gehabt haben mag, wird völlig ausgeblendet. Das alles ist auch persönlich nachvollziehbar, hat aber weder Informations- noch Unterhaltungswert. Spätestens ab der Hälfte "zieht" sich das Buch gewaltig. Es bleibt leider der traurige Nachgeschmack die Autobiographie von jemanden in der Hand zu halten, der eigentlich gar nichts zu erzählen hat.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ich gebs zu, ich habs nicht hier gekauft, sondern gestern brandneu und handsigniert bei meiner Freundin auf dem Tisch gesehen.....Schaute rein und konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen....Die 80er sind total cool beschrieben und die humorige Selbstanalyse...einfach spitze...man erfährt auch viel über all die insiderprobleme, auf die so viele musiker dieser welt treffen und trafen...schöner schreibstil...nicht so langatmig, viele faszinierende anekdoten...ein muss, nicht nur für einen "neue deutsche welle" fan!!

Rest in peace, brother....Schön, dass du noch ein Erbe für die Nachwelt hinterlassen hast!
1 Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen