Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht:
EUR 43,68
+ EUR 3,00 Versandkosten
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: SEHR GUTER ZUSTAND! TONQUALITAT IST VOLLKOMMEN. VERSAND PER LUFTPOST AUS CALIFORNIA. LIEFERUNG FUR SIE IN 9-24 TAGEN.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Perspective Import

2.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Import, 15. Dezember 1998
EUR 43,68
Erhältlich bei diesen Anbietern.
4 gebraucht ab EUR 43,68

Hinweise und Aktionen


America-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD (15. Dezember 1998)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Import
  • Label: One Way Records Inc
  • ASIN: B00000AETG
  • Weitere Ausgaben: Audio CD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 606.581 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. We Got All Night
  2. See How The Love Goes
  3. Can't Fall Asleep To A Lullaby
  4. Sjpecial Girl
  5. 5th Avenue
  6. (It's Like You) Never Left At All
  7. Stereo
  8. Lady With A Bluebird
  9. Cinderella
  10. Unconditional Love
  11. Fallin' Off The World


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

2.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
America – Perspective (1984)

Wenn man die Credits im Booklet aufmerksam liest, ahnt man schon Übles. Eine Horde von Session-Musikern bediente nicht etwa Gitarren oder sorgte für gute Melodien, sondern bediente billige Synthesizer und eine schier endlose Anzahl an pappigen Drum-Computern.

Mein Problem mit America war immer, dass mich ihre Melodieführungen meist weniger, ausgenommen einiger sehr schönen Ausnahmen, berührt hat. Zu oft driftete die Band ins Shalala-Genre ab und da konnten auch, die auf dieser Platte hier weniger vertretenen, harmonisierten Gesangslinien wenig richten. Doch eine warme Klangfärbung dank vieler Akustikgitarren, Klaviere und manchmal etwas zu schmalzigen Streichern gab den Liedern wenigstens oft das richtige Ambiente. Was bleibt also nun, wo man die Klampfen gegen künstliche klingende Synthies eingetauscht hat? So gut wie nichts. Zumal das Songwriting hier eines der schlechteren Beispiele für Americas Kompositionen ist.

Fangen wir doch mal mit dem Positiven an und so bitter es auch klingen mag. Dies beschränkt sich auf ein wirklich gutes (zugegeben fremdgeschriebenes, aber wer will schon kleinlich sein?) Lied namens See how the Love goes. Das ist einfacher Synthpop der überzeugenden Art. Ein Disco-artiger Beat, zu dem auch die sonst unsäglichen Drumbeats passen, eine funkige Rhythmussektion und ein peppiger Refrain. Das Lied lässt den Zuhörer zwar verwirrt den Bandnamen auf dem Cover zweimal überprüfen, aber solange die Komposition stimmt, kann man bei diesem guten Lied eben nicht viel kritisieren.

Der Rest fällt ab, aber rapide.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden