Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Person of Interest - Die ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Person of Interest - Die komplette erste Staffel [6 DVDs]

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 Serien für 25 EUR.

4.6 von 5 Sternen 219 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 9,99
EUR 8,90 EUR 2,97
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Dieser Titel nimmt an der folgenden Aktion teil: 3 Serien für 25 EUR. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Entdecken Sie hier alle Staffeln von Person of Interest.


Wird oft zusammen gekauft

  • Person of Interest - Die komplette erste Staffel [6 DVDs]
  • +
  • Person of Interest - Die komplette zweite Staffel [6 DVDs]
  • +
  • Person of Interest - Die komplette dritte Staffel [6 DVDs]
Gesamtpreis: EUR 29,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: James Caviezel, Michael Emerson, Taraji P. Henson, Kevin Chapman, Elizabeth Marvel
  • Regisseur(e): Charles Beeson, Fred Toye, Stephen Williams
  • Komponist: Ramin Djawadi
  • Künstler: Dan Leigh, Ray Daniels III, Margot Lulick, J.J. Abrams, Teodoro Maniaci, Mark Saks, Kathy Lingg, Denise Thé, John Glaser, Jonathan Nolan, Patrick Harbinson, Athena Wickham, Stephen Semel, Mark Conte, Richard J. Lewis, Bryan Burk, Scott Lerner, Greg Plageman, David Slack, Amanda Segel, Sean Hennen, Michael Sopczynski, Nic Zeebroeck, Erik Mountain
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Italian (Dolby Digital 2.0), German (Dolby Digital 2.0), English (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Italienisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 6
  • FSK: Ages 12 and over
  • Studio: Warner Home Video - DVD
  • Erscheinungstermin: 24. Mai 2013
  • Produktionsjahr: 2011
  • Spieldauer: 967 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 219 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00BEREACW
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.130 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Der zurückgezogen lebende Milliardär und geniale Software-Entwickler Harold Finch (Michael Emerson) hat einen Supercomputer konstruiert, mit dem er für die US-Regierung Überwachungsdaten auswertet, um aus den sich ergebenden Mustern bevorstehende Terroranschläge vorauszusagen. Doch der als Maschine bekannte Computer kommt auch normalen Menschen auf die Spur, die Gewalttaten planen. Kann man diese Verbrechen verhindern bevor sie stattfinden? Finch und Ex-CIA-Agent John Reese (Jim Caviezel) zapfen die Maschine heimlich an, um mit Selbstjustiz-Taktiken und modernster Technik künftige Kriminalitätsopfer zu identifizieren und die Straftaten zu vereiteln. Gleichzeitig befassen sich zwei Detektives vom New York Police Department (Taraji P. Henson, Kevin Chapman) mit diesen Fällen und kommen dem Geheimnis der verdeckt handelnden Kriminologen auf die Spur. Jonathan Nolan (The Dark Knight) und J.J. Abrams’ Bad Robot Productions (Fringe, Lost) sind verantwortlich für 23 mitreißende und zum Nachdenken anregenden Episoden der ersten Staffel der atemberaubenden Thriller-Serie Person of Interest.

 Person of Interest 01
 Person of Interest 02
 Person of Interest 03

Movieman.de

REVIEW: Spätestens seit den Terroranschlägen vom 11. September 2011 sollen Überwachungskameras das Leben der Bevölkerung schützen und dabei helfen, kriminelle Übergriffe zu verhindern oder jene schnellstmöglich aufzudecken. Der britische Autor und Serienerfinder Jonathan Nolan (jüngerer Bruder von Regisseur/Autor Christopher Nolan - "Inception", "The Dark Knight", für "The Dark Knight" und "The Dark Knight Rises" schriebJonathan mit seinem Bruder die Drehbücher) orientiert sich mit seiner Krimi-Serie Person of Interest an diesem Vorhaben. Er skizziert ein präzise ausgeklügeltes Überwachungssystem zur Vorbeugung terroristischer Anschläge. Doch was passiert mit den Menschen, die von dieser Technik als irrelevant eingestuft werden, da sie Opfer oder Täter "normaler" Verbrechen sein könnten?Emmy-Preisträger Michael Emerson (TV-Serie Lost) verkörpert den geheimnisvollen Computerprogrammierer Harold Finch, der mit Hilfe vonJim Caviezel (The Prisoner) als schlagkräftiger Retter John Reese bei genau diesen Verbrechen eingreift. Mit Unterstützung von Kevin Chapman (Unstoppable Außer Kontrolle, TV-Serie Rizzoli & Isles) und Taraji P. Henson (TV-Serie Boston Legal) als Detectives des NYPD entsteht ein ungleiches Quartett, dessen Zusammenarbeit interessante Aspekte offenbart.Vielschichtige Handlungen, die persönlichen Hintergrundgeschichten und vielen Geheimnisse der Hauptfiguren und abwechslungsreiche Missionen bieten unterhaltsame und spannende Unterhaltung, die im Laufe der Episoden immer faszinierender wird! Fazit: Spannende Thriller-Serie mit einem coolen Konzept - kann süchtig machen!

Moviemans Kommentar zur DVD: Die Bilder der Serie sind für eine DVD mehr alsbefriedigend klar. Nur die Aufnahmen von den zahlreichen Überwachungskameras sind etwas schlechter realisiert und heben sich durch gewollte Rauschelemente und minimale Kompressionen von der Grundhandlung ab. Die Farben sind kräftig und satt. Gelbe Taxis heben sich beispielsweise sehr präzise vom Hintergrund ab. Die schwarzen Ebenen sind kräftig-leuchtend und verleihen den Bildern eine gute Bildtiefe. In sehr dunklen Innenaufnahmen zeichnet sich eine minimale Flächigkeit auf den Gesichtern der Figuren ab. Insgesamt sind die Kontraste konstant und offenbaren viele Details. Während die Close-UpsBartstoppeln und Narben in Gesichtern erkennen lassen, könnten die Details etwas stärker und kantiger realisiert sein. Vor allem bei schnelleren Kamerabewegungen kommt es immer wieder zu einem zwischenzeitlichen Detailverlust.Der Raumeindruck ist authentisch gestaltet. Auf der Straße sind die Laute von spielenden Kindern oder der Verkehr deutlich zu vernehmen. Dadurch erscheint New York sehr lebendig und hektisch, die vielen Menschenmassen sehr beschäftigt. Die schleppenden Schritte von Finch können in ruhigen Sequenzen präzise ausgemacht werden. Die heiklen Missionen sind mit stimmiger Musik untermalt, die zur Spannung beiträgt. Die Aufnahmen der Überwachungskameras sind mit technischem Rauschen unterlegt, um sie auch auf der auditiven Ebene von der Handlung abzugrenzen. Die englische Sprachspur klingt sehr klar und deutlich. Die Deutsche hat im Gegensatz dazu etwas natürlichere Züge. Insgesamt sind die Dialoge, ob geflüstert oder geschrien, einwandfrei zu verstehen. Schüsse und körperliche Auseinandersetzungen sind mit Effekten präsentiert, die auch auf den hinteren Boxen leise zu vernehmen sind.Neben der kommentierten und erweiterten Pilotepisode finden sich bisher nicht gezeigten Sequenzen,sowie verpatzte Szenen auf den DVDs. Das Feature für die Überwachung im Allgemeinen regt zum Nachdenken an. www.movieman.de

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
In der Serie geht es um den Computerexperten Harold Finch und den Ex-CIA Agenten John Reese.

Finch hat eine Maschine für die Regierung gebaut, die Verbrechen erkennt, bevor sie entstehen. Diese soll größere Terroranschläge verhindern. Einzelschicksale interessieren dabei niemanden.
Deshalb macht sich Finch zur Aufgabe die "kleineren" Fälle zu bearbeiten. Dazu stellt er Resse ein, der es durch seine Spezial-Force-Vergangenheit mit dem Gesetz nicht so genau nimmt.
Die Mischung von Finch und Reese ("der Mann im Anzug") ist genial. Sie sind beide auf ihre Art Einzelgänger und lernen mit der Zeit, dass sie einander vertrauen können/müssen.
Unterstützung bekommen sie durch die Polizisten Fusco und Carter. Die beiden arbeiten zusammen und wissen doch nicht, dass beide unabhängig voneinander mit "dem Mann im Anzug" zusammenarbeiten (mehr oder weniger freiwillig).

Jede Folge beginnt mit einer Sozialversicherungsnummer, die die Maschine ausspuckt. Reese muss rausfinden, ob es sich dabei um Täter oder Opfer handelt.
Es kommt zu Konflikten, da auch teilweise Verbrechern geholfen werden muss (z.B. Mafiabossen etc.).
Da Reese bei seinen Aufträgen Spuren hinterlässt (z.B. Schüsse in die Kniescheiben), kommt ihm mit der Zeit neben der Polizei, auch das FBI auf die Spur. Von der CIA mal abgesehen, die ihn wegen eines ehemaligen Jobs suchen. Daneben gibt es eine Reihe korupter Polizisten.
Es bleibt somit zu jeder Zeit spannend, denn es wird immer enger für Reese und Finch die Aufgaben ungehindert ausführen zu können, ohne entdeckt zu werden.
Außerdem möchte Reese mehr über diese geheimnisvolle Maschine rausfinden und damit ist er nicht allein.
Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare 117 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
...bin ich eigentlich nicht.
Dennoch hat es mir diese Serie, die derzeit auf RTL scheinbar ziemlich unter-quotet läuft, angetan. Das liegt wahrscheinlich an dem Hauptdarsteller Jim Catweezle, pardon, Caviezel, als "Reese", den ich einfach hinreissend finde, mit seinem ewig melancholischen Gesichtsausdruck und seinem unglaublichen Boss-Anzug-Style, manchmal mit Fliege und Smoking! Der ist so elegant wie James Bond schon lange nicht mehr! Auch der gehbehinderte Computer-Freak "Finch" erinnert eher an einen Comicstar aus einer Geheimdienst-Kult-Serie denn an ein menschliches Wesen, mit statischer Miene genial dem Bösen auf der Spur. Fast philosophisch über Sinn, Unsinn und "Was bleibt vom Ruhm nach dem Ableben" räsonnieren die Beiden hier, der eine ein Killer im Auftrag des Guten, der selbst schon Gefolterter des Afghanistan-Krieges war, der andere ein Schreibtisch-Tüftler, der ein Computer- und Kameraprogramm ersonnen hat, das im besten Orwellschen Sinne alles überwacht, natürlich nur zum Guten der Menschheit in der Big City NY.

Das "Gute" bleibt naturgemäß oft auf der Strecke, ein vermeintliches Opfer erweist sich z.B. einmal als zukünftiger Gangsterboss Nr. 1, dem man nicht mehr viele Steine in den Weg wird legen können. Oder ein ehemals ostdeutscher Stasi-Killer kann sich wegen der nicht mehr möglichen Absolution und Läuterung seiner Untaten halber nur suizidieren. (Letzteres ist übrigens ein Thema, das m.E. noch nicht zuvor in einer amerikanischen Serie angekommen ist und auch bei uns noch nicht in dem zu erwartenden Ausmaß.)Die Logik ist auch nicht immer nachvollziehbar, aber was nicht auf der Strecke bleibt sind Spannung und aufregende Unterhaltung. Mir gefällt's und ich werde mir die DVD kaufen, denn ein Absetzen der Serie im deutschen TV ist mangels Zuschauern zu befürchten.
13 Kommentare 63 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Ich schließe mich meiner Vorrezensentin an.... der Hauptdarsteller ist wirklich unglaublich :-))
Aber ich kaufe die DVD nicht nur wegen ihm... sondern wegen der Serie an sich! Lauter echte Typen, die sich von Folge zu Folge mehr entwickeln und an denen man einfach hängt. Selbst den widerlichen Cop Fuzco gewinnt man irgendwie lieb :-)
Die Stories finde ich gut, das ganze ist auf TOP-Niveau produziert und unglaublich spannend.
Ich gebe zu, nach dem Piloten hab ich gezweifelt, der war mir zu düster, aber die Serie entwickelt einen echten SOg - und einen ganz eigenen Humor... wenn zum Beispiel die beiden wirklich verkorksten, eigenbrötlerischen Hauptdarsteller immer mehr Eigenheiten und Gewohnheiten vom anderen entdecken und versuchen, das zu überspielen :-))
Beispiel gefällig??
Reese bringt Finch einen Tee,so wie dieser ihn gerne mag. Finch erschrocken: Woher wissen Sie das?? Reese: Finch, es ist nur Tee!!!

oder

Reese sucht Finch in einem Cafe auf, was diesen überrascht und ihm offensichtlich unangenehm ist. Reese fragt: Was können Sie empfehlen? Finch: Keine Ahnung, ich bin nicht oft hier (steht auf, hinterlässt den Auftrag in der Speisekarte und geht).
Am ENde der Folge wiederholt sich die Szene. Nur fragt Reese dieses Mal nicht. Finch steht auf, hinterlässt die SPeisekarte und sagt: Das Omelett (oder irgednetwas anderes, ich weiß nicht mehr) ist unglaublich. Reese öffnet die Karte, weil er wieder einen Auftrag erwartet, und findet nicht, es war wirklich nur ein Tipp :-))

Wie gesagt, nach und nach erfährt man auch mehr über die Charaktere.
Mein Fazit: Sticht unglaublich aus dem EInheitsbrei heraus - super!!! Man muss sich drauf einlassen!
Kommentar 49 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren