Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 9,09
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von buchhandel_bloedow
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Rechnung mit MwSt.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Perry Rhodan Odyssee. 6 Romane in einem Band Taschenbuch – 5. Januar 2006

4.0 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 6,10
12 gebraucht ab EUR 6,10

Harry Potter und das verwunschene Kind
Die deutsche Ausgabe des Skripts zum Theaterstück Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
wer hier gehobene Literatur erwartet, liegt selbstredend falsch - aber trotz des vermeintlichen Groschenheft-Images um den Weltraumhelden Perry Rhodan sind die schriftstellerischen Qualitäten dieses Romanzyklus weitaus besser, als man erwarten würde.

Perry Rhodan, der fast unsterbliche Retter nicht nur der Menschheit, sondern des Weltalls, wird -aus welchen Gründen auch immer- zusammen mit einer Reisegruppe einschließlich dem Schwebebus während einer Rundtour auf dem Mars eine Milliarde(!) Jahre in die Zukunft versetzt. Man findet sich in einem Großstadtmoloch auf dem Mars wieder, bevölkert von zahlreichen intelligenten Spezies, und gerät sofort in einem erbitterten Kampf zwischen Nodronen und Cor'morian wieder. Letztere sind eine vogelartige(!) Spezies, die als wissenschaftliche Forscherintelligenz wohl für die Entführung verantwortlich ist. Nur wenig erfahren die Menschen über die Hintergründe, dann wird das wissenschaftliche Zentrum der Cor'morian durch einen verheerenden Luftangriff der Nodronen zerstört, bei der auch der größte Teil der Menschen umkommt.

Bei den Nodronen handelt es sich um Nachfahren der Menschen, die die Herrschaft über die gesamte Galaxis und alle in ihr wohnenden intelligenten Spezies anstrebt - und das mit allen Mitteln. Mit kräftigen Anleihen an die Vorbilder des Fantasy-Romans werden die Nodronen als mittlerweile seßhafte barbarische Nomaden dargestellt mit allem, was so an Stammesmythen und archaischen Herrschaftsriten dazugehört.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Lange ist es her, dass ich das Lesen der Perry Rhodan Groschenromane aufgegeben habe. Zu schlecht wurde die Qualität der einzelnen Zyklen, vor allem der Schwarm-Zyklus und sein unbefriedigendes, wirres Ende haben mir den Rest gegeben.

Eher zufällig bin ich vor kurzem über die Romansammlung Odyssee gestolpert und siehe da, ein Hauch Nostalgie weht durch die Seiten aus besseren Perry Rhodan Zeiten!

Flüssig und spannend geschrieben - Inhalt siehe die exzellente Rezension von Soundexplorer - kommt nie Langeweile oder inhaltliche Lähmung auf. Ganz im Gegenteil fiebert man dem Ende entgegen und schliesst das Buch nach seiner letzten Seite mit einem befriedigtem Gefühl, einen Monumentalroman bewältigt zu haben.

Nobelpreisverdächtig ist und waren die Rhodan Romane nie, und das muss man wissen, wenn man sich ein Buch dieser Reihe kauft. Herrlich jedoch die Möglichkeit an der Jahrezehnte alten Faszination mit derartigen Sammelbänden teilhaben zu können, ohne in die Romanreihe einsteigen zu müssen. Denn mit Odyssee liegt ein in sich abgeschlossener Zyklus vor, der spannendes Lesevergnügen bereitet. Fünf Sterne!
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ja, es ist wirklich eine Odyssee, die dieses Buch bietet. Die sechs Einzelbände, hier in einem Sammelband zusammengefasst, versprechen dem Leser auf 1150 Seiten ein Abenteuer von epischen Ausmaßen.

30 Personen, inklusiver der Ultimativhelden Bull und Rhodan werden in einem alten Marsbus (!!!) auf einer Kolonisten-Promo-Tour gekidnappt und eine glatte Milliarde (ja, das sind verdammt viele Nullen) in die Zuknunft gezogen. Dort kämpfen sie gegen das Reich der menschenähnlchen Nodronen unter der Leitung ihrer gottgleichen Zwillingsgötzen. Sie werden unterstützt von Rebellen, Kröten ("Quochten") und anderweitigem Wesen.

Dabei haben die einzelnen Bände teilweise erhebliche Niveauunterschiede.
Buch 1+2 (Die Kolonisten der Zukunft/Der geheime Krieg) bilden die Grundlage, sind flüssig zu lesen, aber auch keine Knaller.

Buch 3 "Das Energie Riff" ist schon weitaus interessanter! Eine Mischung aus "Gesprengte Ketten" und "Die Brücke am Kwai" - das erste Highlight des Epos.

Buch 4 "Die Traumkapseln" ist der Tiefpunkt für Science Fiction Freaks wie mich - Endlose Beschreibungen der wilden Rebellen-Kultur sind eher Fantasy geeignet und bilden die Längen des Gesamtwerks.

Buch 5 "Das strahlende Imperium" ist ein Schlachtengemälde der Extraklasse. Eine Art Star Wars im Groschenroman - echt gut.

Buch 6 "Die Lebensboten" ist vom Schreibstil der niveauvollste Roman. Die Charaktere (besonders der böööööse Nodronen-Herrscher) erhalten hier einen Tiefgang, den man sich nicht erst auf den letzten hundert Seiten gewünscht hätte. Ok, das Ende wirkt etwas runtergespult, doch es ist das einzige Buch, das auch den etwas höher klassige Romane schätzt, überzeugen kann.

Insgesamt ein nettes, gutes Buch für verregnete Tage oder am Strand - nix Großartiges, aber prächtige Popcornunterhaltung!
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden