Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 2,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Perry Rhodan Neo 11: Schlacht um Ferrol: Staffel: Expedition Wega 3 von 8 von [Thurner, Michael Marcus]
Hörprobe anhören
Wird wiedergegeben...
Wird geladen...
Angehalten
Anzeige für Kindle-App

Perry Rhodan Neo 11: Schlacht um Ferrol: Staffel: Expedition Wega 3 von 8 Kindle Edition

3.8 von 5 Sternen 13 Kundenrezensionen

Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 2,99
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 2,99

Länge: 177 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert
Passendes Audible-Hörbuch:
Passendes Audible-Hörbuch
Wechseln Sie zwischen dem Lesen des Kindle-eBooks und dem Hören des Audible-Hörbuchs hin und her. Nachdem Sie das Kindle-eBook gekauft haben, fügen Sie das Audible-Hörbuch für den reduzierten Preis von EUR 2,95 hinzu.
Verfügbar
  • Ähnliche Bücher wie Perry Rhodan Neo 11: Schlacht um Ferrol: Staffel: Expedition Wega 3 von 8

Kindle-Deal des Monats
Kindle-Deal des Monats
Ausgewählte Top-eBooks mit einem Preisvorteil von bis zu 50% warten auf Sie. Entdecken Sie jeden Monat eine neue Auswahl. Hier klicken

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Sommer 2036: Perry Rhodan und seine Begleiter folgen einem Notruf, der aus dem nahen Wega-System kommt. Dort geraten sie zwischen die Fronten zweier ungleich starker Gegner: Die echsenartigen Topsider greifen die Ferronen an.

Nachdem ihr Raumschiff von den Topsidern abgeschossen wurde, stranden die Menschen auf dem Planeten Ferrol. Die Überlebenden schlagen sich zur Hauptstadt Thorta durch. Denn nur von dort kann noch Rettung kommen.

Währenddessen geht der Krieg weiter. Trotz der aussichtslosen Lage hat Perry Rhodan ein Ziel: Er muss das Gemetzel um jeden Preis stoppen. Gelingt ihm das nicht, droht auch den Bewohnern der Erde ein schreckliches Schicksal ...

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1446 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 177 Seiten
  • Verlag: Perry Rhodan digital (16. Februar 2012)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B0074B1ZWK
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen 13 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #95.804 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition
Perry Rhodan ist mit seinem altersschwachen Beiboot der Arkoniden im Wega-System genau zwischen die Fronten zweier ungleicher Gegner, der echsenartigen Topsider und der humanoiden Ferronen, geraten. Anfangs noch eine Hilfe für die total unterlegenen Ferronen, muss er sich jedoch einem 800-Meter-Riesen arkonidischer Fertigung geschlagen geben und auf Ferrol notlanden. Die Besatzung spaltet sich in zwei Gruppen, die jeweils unter großen Mühen versuchen, die Hauptstadt Thorta zu erreichen. Unterdessen versucht auf der Erde Homer G. Adams mit den außerirdischen Fantan ein Geschäft zu beiderseitigem Nutzen abzuschließen.

Meine Meinung:

Ich kann gar nicht sagen warum, aber mit diesem Band der Neo-Serie bin ich nicht wirklich warm geworden. Obwohl es noch nicht mal den größten Teil der Handlung einnimmt, hat mich der Fantan-Handlungsstrang am wenigsten angesprochen und das Wort "Besun" kann ich schon gar nicht mehr hören bzw. lesen.

Der kommentarlose Abgang von Thora hat mir auch nicht zugesagt. Sicher wird sie wieder auftauchen, so ein Ende kann ich mir beim besten Willen für die Figur nicht vorstellen, aber so ein kleiner Hinweis/Nachsatz in welche Richtung es gehen könnte, hätte ich mir schon gewünscht.

Einerseits ist es schön und realistischer, dass Perry Rhodan jetzt nicht die größte Führermentalität hat, aber ein klein wenig mehr Durchsetzungsvermögen und weniger Zaudern wäre manchmal schon angebracht. Er hat für mich bisher kaum Merkmale gezeigt, die einen zukünftigen Großadministrator, oder wie auch immer der Titel später heißen mag, auszeichnen sollten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Nachdem die GOOD HOPE von den Topsidern schwer beschossenen wurde, bahnt sich eine Bruchlandung auf dem Planeten Ferrol im Wega-System an. Zwei Gruppen der Besatzung können sich auf den Planeten retten und versuchen jetzt, sich zur Hauptstadt Ferrols durchzuschlagen.

Der größte Teil des elften Bandes beschreibt die Abenteuer der beiden Gruppen, die nicht nur mit der Flora und Fauna Ferrols Bekantschaft machen, sondern auch mit den Einwohnern und den Bodentruppen der Topsider. Interessant finde ich hierbei die durchaus differenzierte Darstellung der Topsider. In Band 10 deutete sich bei einem Funkspruch ja bereits an, dass auch die Topsider einem moralischen Codex folgen - oder zumindestens theoretisch folgen sollten ... Ein Kapitel wurde aus Sicht eines Topsiders geschrieben - hat mir gefallen.

Ein weiterer Handlungsstrang spielt auf der Erde. Hommer G. Adams setzt sich intensiv mit einem Fantan auseinander und erhält zumindest einen ganz kleinen Einblick davon, was diese seltsamen Besucher umtreibt.

Ich wurde sehr gut unterhalten und freue mich schon darauf, Band 12 zu lesen. Ich hatte zwischenzeitlich ein anderes Buch gelesen und widerstand der Versuchung, Band 12 "zwischenzuscheieben".
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition
Ich habe bereits vor einigen Jahren die Perry Rhodan Silberbände bis Band 20 gelesen und war überrascht wie "schnell" der Aufstieg der Menschheit zu den Sternen vonstatten ging. Das mag zum Teil auch den Kürzungen in den Silberbänden geschuldet sein, trotzdem muß ich sagen, dass mich Perry Rhodan NEO mehr fesselt als die Originalserie.

In den NEO Bändern werden die anderen handelnden Personen viel intensiver behandelt als in den Silberbänden in denen es "immer" nur um Perry Rhodan ging auch die "zeitgemäßere" Umsetzung begeistert mich!

Für mich ist Perry Rhodan Neo 11 bisher der Höhepunkt, eine Geschichte die ich nicht mehr aus der Hand legen konnte und die leider viel zu schnell gelesen war! Ich freu mich schon auf den nächsten Band in zwei Wochen.
4 Kommentare 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Leseratte TOP 500 REZENSENT am 18. Februar 2012
Format: Kindle Edition
Zum Inhalt: Wir schreiben das Jahr 2036. Mit dem alten arkonidischen Raumschiff Good Hope ist Perry Rhodan zum ersten interstellaren Raumflug der Menschheit aufgebrochen, um einem mysteriösen Notruf zu folgen - zur Wega. Dort angekommen findet er sich inmitten einer gigantischen Raumschlacht wieder: Es tobt die "Schlacht um Ferrol". Die echsenähnlichen Topsider greifen den Heimatplaneten der humanoiden Ferronen an. Der Roman beginnt damit, dass Perry Rhodan mit der Good Hope eingreift, um den Ferronen zu helfen - doch er wird von den Gegnern abgeschossen und muss auf Ferrol notlanden. Inmitten der Schlacht um den Planeten schlagen sich die Menschen auf abenteuerliche Weise durch Sumpf und Dschungel zur Hauptstadt Thorta durch, um dort Kontakt mit dem Oberhaupt der Ferronen, dem Thort, aufzunehmen.
Zur gleichen Zeit auf der Erde: Hier sorgt die Invasion der außerirdischen Fantan-Leute für Angst und Schrecken. Doch ist es wirklich eine Invasion? Die rätselhaft-fremdartigen Fantans sagen immer wieder, sie seien auf der Suche nach "dem Besun". Erdbewohner Homer G. Adams nimmt den Kontakt auf und versucht die Aliens zu verstehen...

Was in "Schlacht um Ferrol" angenehm auffällt, ist die differenzierte Darstellung der Aliens: Menschen = gut, Aliens = böse, dieses stereotype Schema gilt hier nicht mehr. Auch wenn der Großteil des Romans auf Ferrol spielt: Sehr gut versteht Michael Marcus Thurner es, die Rätselhaftigkeit und Fremdartigkeit der Fantans rüberzubringen, die in ihrem Tun nichts Schlimmes erkennen können. Man darf gespannt sein, wie das weitergeht. Beim Schauplatz Ferrol gelingt es Thurner, die Schrecken der Schlacht den Lesern plastisch und dramatisch vor Augen zu führen.

Alles in allem: Spannender Lesestoff! Ich bin gespannt, wie es weitergeht.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover