Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More 8in1 Promotion Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
 
Pergolesi: Stabat Mater; Salve Regina In F Minor; Salve Regina In A Minor

Pergolesi: Stabat Mater; Salve Regina In F Minor; Salve Regina In A Minor

1. Januar 1999
4.7 von 5 Sternen 15 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
MP3-Download, 27. August 1999
"Bitte wiederholen"
EUR 17,99
EUR 17,99

Kaufen Sie die CD für EUR 18,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
oder
CD kaufen EUR 18,99 Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Weitere Optionen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
  • Dieses Album probehören
    von von Künstler
    0:00 / 0:00
1
4:13
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
2
2:04
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
3
1:48
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
4
2:24
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
5
3:03
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
6
2:57
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
7
2:13
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
8
1:49
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
9
5:06
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
10
3:42
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
11
2:02
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
12
4:34
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
13
4:25
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
14
4:39
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
15
1:26
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
16
2:31
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
17
1:33
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
18
2:40
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
19
2:15
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
20
2:11
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
21
2:46
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. Januar 1999
  • Erscheinungstermin: 27. August 1999
  • Label: Decca
  • Copyright: (C) 1999 Decca Music Group Limited
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:00:21
  • Genres:
  • ASIN: B001SSUW1U
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 15 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 137.707 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 
1€ Gutschein bei Amazon Video
Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie bei einem Einkauf im Musik-Downloads-Shop erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen & Teilnahmebedingungen

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 13. Dezember 2005
Format: Audio CD
Ich habe zwar keinen aktuellen Vergleich mit anderen Einspielungen, mag die Interpretation von Rousset / Scholl / Bonney aber sehr: Weit getragene Spannungsbögen, brillant die tonale Schmerzlichkeit mit schönen Schwebungen zum Stoff gestellt, feine Ausdeutungen der Nuancen und perfektes Zusammenspiel,- das Ganze hat dabei sehr viel Charakter und Individualität, nie kommt das Gefühl von perfektionistischer Hochglanzmusik auf; und: es gelingt Bonney und Scholl eine Atmosphäre zu erzeugen, die diese wundervolle Perle der Musikgeschichte gänzlich als nicht von dieser Welt erscheinen lässt: Überirdisch eben.
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Die meisten Interpretationen von Pergolesis Stabat Mater sind kaum mehr als interessant. Doch diese Aufnahme bietet sowohl instrumental wie vokal wahre Hochgenüsse. Andreas Scholl gibt mit dem leicht dunklen Timbre seines Countertenors dem Werk die Wärme, die es benötigt. Und Barbara Bonneys herrlicher Sopran steht Scholl als ebenbürtige Partnerin gegenüber. Im Duett sind die beiden Sänger einfach unübertrefflich und himmlisch!
Les Talens Lyriques unter Christophe Rousset runden den überaus positiven Eindruck dieser Aufnahme ab.
Man muss allerdings historisch orientierte Interpretationen mögen, um den vollen Genuss zu haben. - Vielleicht ist diese CD aber genau die richtige Wahl, um auf den Geschmack zu kommen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 5. Oktober 2004
Format: Audio CD
hört man nur diese Aufnahme und kennt sonst keine weiteren Aufnahmen mögen die Stimmen des Countertenors von Andreas Scholl und der Sopran von Barbara Bonney einen fasznieren. Leider jedoch fällt die Aufnahme rasnt ab wenn man das selbe Stück von Emma Kirby und James Bowman hört (ebenfals bei DECCA) Die Stimmen wirken hier nie harmonisch viel zu schnell und mit zu vielen Vibratos verziert.
Es handelt sich hierbei schließlich um ein klassisches Karfreitagsthema. Meine Empfehlung : Christopher Hogwood Interpreatation mit Emma Kirkby und James Bowman - ein absolutes muss.
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Klassikfan am 25. Dezember 2006
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Hier stimmt wirklich alles: Die wunderbare Gesangskunst der beiden Solisten Barbara Bonney und Andreas Scholl, die der Musik so viel Gefühl und Schönklang verleihen.

Barbara Bonneys reiner, klarer Sopran und die weiche Altusstimme Andreas Scholls verschmelzen zu selten so innig empfundener Musik.

Das Wissen um historische Aufführungspraxis kombiniert hier auf geniale Weise mit höchst sensiblem Klangempfinden und nicht wie sonst zuweilen mit einem zwar lebendigen, aber auch oft ruppigen und überhasteten Musizieren.

Bonney und Scholl singen nicht nur, sie zelebrieren. Pergolesis Musik bleibt so Gottesdienst.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Über das Tempo, das Rousset hier teilweise anschlägt, könnte man sehr streiten, fac ut ardeat oder das abschliessende Amen sind mir definitiv zu schnell. Er verschenkt die Schönheit der Musik an die Schnelligkeit- vor einer Angemessenheit einer Karfreitagsmusik ganz zu schweigen.

Nein, deswegen verdient diese Aufnahme nicht fünf Punkte. Ich gebe sie vor allem wegen Andreas Scholl. Counter lernte ich vor Jahrzehnten kennen, Alfred Deller war einer der ersten, dann kam in vielen Aufnahmen von Harnoncourt Paul Esswood. Und ich meinte, darauf könnte ich sicher verzichten. Mit historischer Interpretation hatte dies gar nichts zu tun. Bei Bach sangen Knaben, die eben später im Stimmbruch waren.
Ein Counter war kein Ersatz dafür. Und die herrlichen Altistinnen, auf die ich nun verzichten sollte.Nein, ich war kein Freund des Counter-Gesangs.

Aber dann kam Michael Chance, René Jacobs ,James Bowman und hier: Andreas Scholl. Speziell letzterer versöhnt mich mit dieser Stimmgattung.Scholl singt berückend, intensiv,virtuos. Sowohl im Stabat mater als auch, und besonders, im Salve regina.

" Innerhalb von eineinhalb Jahrzehnten ist es Andreas Scholl gelungen, sich nicht nur an der Spitze der boomenden Gesangs-Nische zu etablieren und die Menschen für die Reinheit und Ausdruckskraft seiner Stimme zu begeistern, sondern auch die Meinung der Fachwelt zu prägen. So konnte man stellvertretend für viele ähnliche Rezensionen im Magazin Fanfare lesen: "Scholls Stimme ist rein und hat einen wunderbaren Klang, sein Geschmack ist erlesen, seine Tonhöhe und Diktion sind makellos.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Eine tolle Aufnahme. Liebe sie sehr und höre sie oft. Es stimmt allerdings dass die Stimmen irgendwie nicht ganz so harmonieren aber von meinermTraumduo gab es leider keine CD. Als zweite Wahl aber sehr in Ordnung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Wenn man diese Version von Pergolsis Stabat Mater gehört hat, gesungen vom prägnanten Countertenor Scholls der geradezu umschmeichelt wird vom zartfühlenden Glockensopran Bonneys, dann will man eigentlich keine andere Version mehr. Jedenfalls empfinde ich es so. Dass diese Komposition Pergolesis zu den größten musikalischen Erschaffungen gehört, bedarf wohl kaum der Erwähnung. Wer sich von Musik bewegen lässt, kann bei dieser Einspielung von "Es stand die Mutter schmerzerfüllt" zu Tränen gerührt werden. Der Klang der Aufnahme ist sehr klar und schön.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden