Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Mit für EUR 0,00 anhören.
Jetzt Amazon Prime-Mitglied werden
Mit Amazon Prime haben Sie Zugriff auf über eine Million Songs, ausgewählte Playlists und Ihr ganz persönliches Radio. Unbegrenzt und ohne Werbung.
oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
The Perfect Cult
 
Zoom
Größeres Bild (mit Zoom)
 

The Perfect Cult

13. Juni 2014 | Format: MP3

EUR 0,00
Melden Sie sich bei Amazon Prime an, um dieses Album gratis anzuhören.
EUR 9,89 Kaufpreis: (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 7,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit Prime  
30
1
4:55
30
2
4:09
30
3
3:59
30
4
3:42
30
5
4:01
30
6
4:48
30
7
4:36
30
8
3:52
30
9
4:04
30
10
4:12
30
11
3:04
30
12
5:31
30
13
3:42
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation


 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Mars am 28. Februar 2015
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Die Deathstars... Ja, ich habe von denen schon eine Weile nichts mehr im Player gehabt, aber nachdem ich zufälligerweise auf das Album gestoßen bin und es günstig geschossen habe, gab es kein Halten mehr. Die marschieren ordentlich und mit der entsprechenden Anlage macht das gleich noch mehr Spaß. Die Scheibe hat mich gut unterhalten!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Geniales Album! Ich finde Whiplasher und seine Jungs haben sich echt selbst übertroffen, die Songs sind teils catchy, teils sehr energiegeladen und treibend. Die Texte sind im typischen Stil der deathstars.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Fünf lange Jahre sind es nun her seit "Night Electric Night", und voller Ungeduld habe ich -wie sicher viele Andere- das neue Album erwartet, und nach den Verschiebungen kam es nun -wie passend- an einem Freitag den 13.
Das vorbestellte Album um 5 Uhr morgens heruntergeladen, zum Flughafen gehastet und endlich nach dem letzten Durchgang der Stewardess angespielt: in die Geräusche der startenden Boeing 737 mischten sich die ersten Takte von "The Perfect Cult", und ich war absolut begeistert! 'Heavy Metal' um mich herum, 'Heavy Metal' in meinen Ohren!
Das Album läuft seitdem mehrfach täglich am Stück durch, denn es ist eine wirklich runde Sache mit viel, viel Liebe zum Detail.

Das Einzige, was mich überrascht hat, war: daß ich nicht überrascht war. Alles hörte sich an "so wie immer". Ist das was Schlimmes? Nun, jede Band hat vermutlich den Anspruch, sich "weiterzuentwickeln", und was dabei rauskommt, kennen wir alle zu Genüge, und oft geht es dann irgendwann 'back to the roots'.
Das aktuelle Deathstars-Album knüpft sehr nahtlos an die drei Vorgänger-Alben an so als hätte es die 5 Jahre 'dazwischen' gar nicht gegeben.
Bis auf daß die Produktion an sich aufwendiger ist und der Klang noch massiver ist als eh schon üblich bei den Herren aus Strömstad, offenbaren sich andere Veränderungen erst bei mehrmaligem Hören in den Details: die Texte gehen etwas weg von Themen wie Blut und Blondinen, stattdessen eher hin zu Moral und Verrat. Pures Anschmachten von heißen weiblchen Wesen wird ersetzt durch mehr Tiefgrund, wobei das Vokabular trotzdem nicht in gleichem Maße vielfältiger wird.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Die Platte bisher einmal komplett gehört und ich bin total begeistert.
Musikalisch sehr ausgereift und mit sehr viel Mühe umgesetzt. Grandios!
Alle Platten von den Deathstars sind geil, aber das könnte die Beste werden. -)
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Man sollte auf jeden Fall nicht erwarten das dieses Album alles in den Schatten stellt. In diese Versuchung kommt man nämlich wenn man die ganzen 5 Sterner liest.

Ich bin eher enttäuscht. Dem Album fehtl es deutlich an Power und musikalischen sowie lyrischen Höhepunkten. Der Stil ist größtenteils gleich geblieben aber man hat immer dsa Gefühl das gerade das fehlt was die Musik immer so abgerundet hat. Ehrlich gesagt fällt es mir schwer hier überhaupt Lieder zu finden die mich flashen. Mal abgesehen von der Single, Bodies und Explode fand ich da bisher nichts was iwie besonders war. Zugegeben, die Intros der einzelnen Lieder sind cool. Aber sobald die Gitarren und der Gesang einsetzen geht der Zauber verloren weil man diese Dinge nur noch stereotyp und kaum so facettenreich einsetzt wie man es gewohnt ist. War mir eig klar das dies iwann passieren würde wenn man sich stilistisch so ein enges Korsett anlegt. Nur schade das es schon so früh passiert ist. Mag auch mit Cats Abgang zusammenhängen der genau aus diesem Grund gegangen ist. Ich denke damit ist Deathstars wichtiger Input und vor allem einer von zwei Gitarristen verloren gegangen. Sie machen jetzt nur noch mit einer Gitarre weiter was man auch deutlich hört. Ich habe in den letzte Jahren immer mehr erkannt wie wichtig zwei Gitarren für einen guten voluminösen kräftigen Sound sind. Von daher kann ich die Entscheidung beim besten Willen nicht nachvollziehen.

Naja mal sehen, vllt seh ich das etwas anders wenn ich mich dran gewöhnt habe. Ist musikalisch solide... aber an ausnahmslos allen Vorgängern kommt es im Leben nicht ran.
Lesen Sie weiter... ›
19 Kommentare 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
ACHTUNG!!*****Abänderung meiner Rezension am 29.9.14!!******ACHTUNG!!
...dachte ich, als ich den frischgepressten, brandneuen Silberling meiner
verehrten schwedischen Industrial- Rocker zittrig in den Player einlegte.
Jetzt gibt`s was auf die Ohren!!
Also- der erste Eindruck war auch nicht übel; " EXPLODE ".....yeeaahh,
explodierte förmlich; aber ich stellte sofort fest, - das klingt ja
ähnlich wie "BLITZKRIEG" oder "VIRTUE TO VICE ". Nicht, daß dies schlecht
wäre, aber halt nix neues. Und irgendwie doch viel zu kurz.
Zwar weicht m. M. n. das Album " Perfect Kult " keinen Millimeter vom
gar so typischen Deathie- Sound ab, jedoch hätte ich mir gewünscht,
daß die Dark- Boys mehr experimentierfreudiger an ihre neue Scheibe
herangehen. Im Grunde ist es ein AUFWÄRMEN von Elementen der Vorgänger
" TERMINATION BLISS " und " NIGHT ELECTRIC NIGHT "- mehr leider nicht.
Mir fehlt ein bisschen die absolut kalte Stimmung, die diese durchzogen.
Es stampft zwar ordentlich, klingt auch ab und an wieder sehr melodisch.
Geil. Ja. Aaaber....ich befürchte, daß die Songs nicht so eine Langzeit-
wirkung bzw. Ohrwurmeffekte hervorkitzeln.
Mittlerweile höre ich " Perfect Cult" zweimal durch- täglich. Aber der Kick,
der besondere, diese Ambition zum mitgrölen will sich noch nicht einstellen.
Da waren doch die letzten Scheiben meiner geliebten Cryptik- Rock- Genies
schneller im Hirn hängen geblieben. Schlugen mit sofortigem Knalleffekt in
die Ohren, hallten nach.
Und seltsam bis irgendwie blöd finde ich auch, daß an fast jedem Ende der
Tracks ein idiotisches Abwummern zu hören ist. Dubios.
Lesen Sie weiter... ›
22 Kommentare Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden