Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Penguin Bloom: Der kleine... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Alexander Achill
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Augenscheinlich einmal pfleglich angelesenes u. sehr gut erhaltenes Exemplar mit nur leichten Gebrauchsspuren am Einband. Daher als Mängelexemplar am unteren Buchschnitt gekennzeichnet. Versand sofort.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 7 Bilder anzeigen

Penguin Bloom: Der kleine Vogel, der unsere Familie rettete Gebundene Ausgabe – 13. Februar 2017

4.6 von 5 Sternen 34 Kundenrezensionen

Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,99
EUR 19,99 EUR 13,93
62 neu ab EUR 19,99 5 gebraucht ab EUR 13,93 1 Sammlerstück ab EUR 19,19

Penguin Bloom Wandkalender 2018
Entdecken Sie jetzt den Kalender zum Buch. Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Penguin Bloom: Der kleine Vogel, der unsere Familie rettete
  • +
  • Wo die Liebe hinfliegt: Ingo und Poldi - Die Geschichte einer Freundschaft
  • +
  • Duette mit ihm: Über die Freundschaft mit einem Rotkehlchen
Gesamtpreis: EUR 44,89
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Sie lieben Tiere?
Unser Haustiershop bietet alles, was Sie für die Haltung, Pflege, Gesundheit und Ernährung Ihres Lieblings brauchen. Jetzt entdecken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Ein Buch mit einer Botschaft, die Mut macht (…) Liebenswert fotografiert, ungeschönt erzählt.« (Brigitte, Angela Wittmann)

»Erzählt wird die Geschichte in wunderbaren Bildern, die der Fotograf Cameron Bloom über die Jahre machte. Seine Fotos sind so berührend, dass man sich ihrem Zauber kaum entziehen kann.« (Deutschlandradio Kultur "Lesart", Kim Kindermann)

»Wer diese Geschichte einmal gehört hat, wird sie nie wieder vergessen.« (RTL "Stern TV")

»Die Geschichte der Blooms stimmt traurig und hoffnungsvoll zugleich.« (Hamburger Abendblatt, Barbara Barkhausen)

»'Penguin Bloom' berührt und bereichert. Und erinnert an das, was wichtig ist im Leben.« (Börsenblatt, Toni Hecht)

»Ein bezauberndes Buch.« (Greenpeace Magazin)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Cameron Bloom begann seine Karriere mit 16 Jahren als Surf-Fotograf an den Stränden Sydneys. Als Fotograf reiste er mit seiner Familie durch die ganze Welt. Seine Arbeiten wurden in internationalen Zeitschriften wie Harper’s Bazaar, Vogue und dem Gourmet Traveller veröffentlicht. "Penguin Bloom" ist sein erstes Buch.


Bradly Trevor Greive AM, 1970 in Tasmanien geboren, wurde mit "The Blue Day Book" zum internationalen Bestsellerautor. Seine Bücher sind in 115 Ländern erschienen und verkauften sich bisher über 25 Millionen Mal. Für seinen außergewöhnlichen Beitrag zur Literatur und zum Naturschutz wurde ihm im Jahr 2014 der Order of Australia verliehen.



Verwandte Medien

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ein Buch das Fragen aufwirft. Im welcher Gestalt treten Engel auf . Können Engel auch als Vogel zu Menschen kommen wenn diese in tiefer Not Hilfe und Beistand benötigen. Es sind anrührende Bilder die oft zum Schmunzeln anregen. Diese Buch erfreut durch die liebevoll aufgenommen Bilder und den anrührenden Text. Einfach super, man nimmt es immer wieder zur Hand und freut sich.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich habe das Buch noch nicht selber gelesen, sonder verschenkt, aber die Beschenkte war begeistert: "eine berührende Geschichte mit wunderbaren Fotos, die man immer nochmal wieder ansehen kann."
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Die Bilder sind wunderschön. Das kleine Vogel-Mädchen zum Liebgewinnen. Die Geschichte der Familie tragisch und gleichzeitig sehr kraftvoll: Dünn ist der Boden des Glücks. Ganz schnell kann alles anders sein. Und manchmal sind es die kleinen Begegnungen, wie mit diesem putzigen Tierchen, die das Leben lebenswert werden lassen.
Dennoch gefällt mir das Buch in der Zusammenstellung gar nicht. Insbesondere die direkte und mir zu ausführliche Ansprache der gelähmten Kämpferin am Ende des Buches hat mich irritiert und befremdet. Wollte das Buch verschenken. Irgendwie passt das für mich gar nicht mehr, weil zum Schluss direkt selbst Betroffene so explizit angesprochen werden. Ja, sie will ihnen Orientierung geben und Mut machen und Spenden für die Rückenmarkforschung generieren. Sicherlich eine gute Absicht. Aber auf dem Boden von ganz viel Selbst-Inszenierung. Nicht mein Geschmack. Zusätzlich wirken die Texte oft absolut unpassend, weil es fast durchgängig um die Tragik der Unfallfolgen geht und die Verbindung zum Foto und dem Vogel fehlen. Die Texte wirken schal und bemüht.
Im Cover sollte das eigentliche Thema konkret genannt sein: Leben mit einer Querschnittlähmung. Dann wäre mir diese Ent-Täuschung erspart geblieben.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Einfach wunderbar! Es war berührend zu lesen, was Fam. Bloom widerfahren ist, ganz besonders der Mutter Sam! Traurig, positiv und optimistisch, kämpferisch, lehrreich und lebensbejahend!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Eskalina TOP 500 REZENSENT am 10. März 2017
Format: Gebundene Ausgabe
„Engel gibt es in allen Formen und Größen“ – Dieses Zitat steht neben dem Foto eines kleinen australischen Elsterkükens, das in einem Tuch sitzt und neugierig seine Umgebung mustert. Penguin, so hat die Familie Bloom den kleinen Vogel getauft, weil er ein wenig an einen Pinguin erinnert. Das Tierchen ist vor dem Haus der Großmutter der Blooms aus einer Tanne gefallen und hart auf den Asphalt aufgeschlagen. Zitternd und mit verletztem Flügel hätte es keine Überlebenschance gehabt, wenn Familie Bloom nicht beschlossen hätte, es aufzunehmen. Familie Bloom, das sind die Mutter Sam, der Vater Cameron und deren drei Söhne Noah, Oli und Rueben.

Nein, dies ist keine der üblichen, etwas belanglosen Tiergeschichten, an deren Ende zumeist der Protagonist stirbt und vom Leser beweint wird; Penguin lebt heute noch; es ist die Geschichte einer Gesundung, die Sam und Penguin gemeinsam erleben, denn auch Sam hatte einen Sturz hinter sich. Bei einem Ausflug zu einem Aussichtspunkt im Familienurlaub brach ein Geländer, gegen das sie sich gelehnt hatte. Sie fiel vor den Augen ihrer Familie zwei Stockwerke tief und blieb schwer verletzt liegen. Vor diesem Unfall war sie eine unternehmungslustige und sportliche Frau, nach dem Unfall sitzt sie querschnittsgelähmt im Rollstuhl und hat ihren Lebensmut und alle Hoffnung verloren.

Genau zu diesem Zeitpunkt taucht Penguin auf und bewirkt ein kleines Wunder. Der kleine Vogel findet gemeinsam mit der traumatisierten Familie wieder zurück ins Leben und zwischen Sam und Penguin entwickelt sich eine ganz besondere Beziehung.

In diesem kleinen Buch findet sich nicht allzu viel Text. Anfangs wird sehr sachlich von dem Unfall und den Folgen berichtet.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Linda99 TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 24. Februar 2017
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Eine bewegende Geschichte, die das Herz berührt, gefühlvoll geschrieben mit vielen großartigen Fotos, bei denen man nicht nur unwillkürlich schmunzelt, sondern auch über die Nähe der Elster Penguin zu der Familie Bloom staunt.

Im Prolog (etwa 20 Seiten) wird das Leben der Familie kurz geschildert, angefangen vom ersten Kennenlernen bis zum tragischen Unfall in Thailand. Der letzte Satz leitet in den Hauptteil über, der mit der Rettung des aus dem Nest gefallenen kleinen Elsterkükens beginnt.

Auf jeder Doppelseite gibt es kurze Texte sowie farbige oder schwarz/weiße Fotos von Penguin, allein oder mit einem der Familienmitgliedern, aufgenommen vom Vater, dem Fotografen Cameron Bloom. Die ausgewählten Fotos, die in der Regel eine Seite einnehmen, passen perfekt zu der Stimmung der jeweiligen Texte. Gefühlvolle Texte, die die Gedanken der Familie und die Gefühle von Sam ausdrücken, einfach den normalen Familienalltag oder kleine Erlebnisse mit Penguin schildern. Die aber in jeder Zeile ausdrücken, wie schwierig es ist, sich nach einem derartigen Unfall wieder langsam zurück ins Leben zu kämpfen.

Wer umfangreiche Details über Penguin erfahren will, wird sicherlich enttäuscht. In dieser Geschichte geht es hauptsächlich um Sam, ihre Leidensgeschichte, ihre Sorgen und die Ängste der Familie. Es geht aber auch darum, wie ein kleiner Vogel bei der Bewältigung dieser Probleme geholfen hat und selbst durch die Familie vor dem sicheren Tod gerettet wurde. Man erfährt natürlich keine Einzelheiten über Sams Kampf zurück ins Leben, aber das ist auch nicht nötig. Die Texte und Bilder sind dennoch einfühlsam und lassen einen nicht mehr los.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen