find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
37
4,3 von 5 Sternen
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:11,97 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. August 2016
Ich sah vor einiger Zeit die zweite Staffel im Fernsehen, da einem aber so viele zusammenhänge fehlen, kaufte ich mir nun die erste Staffel.In Peaky Blinders geht es um die Familie Shelby, in London auch genannt Peaky Blinders. Als der Anführer des Gang Thomas Shelby eine Waffenlieferung der Regierung stiehlt, bekommt er es mit einem neuem Polizisten zu tun, der alles daran setzt die Waffen zurück zu bekommen, dazu benutzt er seine Agentin Grace.

Peaky Blinders ist eine Englische Gangster-Serie, die in Birmingham kurz nach dem ersten Weltkrieg spielt. Die Kulisse in Birmingham wurde sehr realistisch dargestellt und passt sehr für das Jahr 1910. Von der Atmosphäre her ist die Serie düster, halt wie eine Gangster Serie sein soll, ich denke wer Boardwalk Empire mag, dem wird auch Peaky Blinders gefallen. Im Vordergrund stehen Familiärere Konflikte und die Konflikte zwischen den Pealy Blinders und den anderen Gangs in Birmingham. Darstellerisch ist die Serie sehr überzeugend, mit guten Charakteren, nur leider erfährt man über die Vergangenheit der Figuren sehr wenig. Die erste Staffel ist aber etwas zu kurz, das Finale endet sehr schnell und es wirkt als hätte die Geschichte mehr Platz gebraucht. Insgesamt hat mit die erste Staffel sehr gut gefallen und ich werde mir die zweite auch noch mal anschauen, 5/5 Sternen. Die Staffel kommt auf 3 DVDs mit 6 Folgen mit circa 55 Minuten Laufzeit, einem Making-Of und einem Wendecover.

Auf jeden Fall zu Empfehlen!
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Mai 2016
Unglaublich gut gemachte Serie. Selten so eine gute und intelligente Serie wie diese hier gesehen. Auch Staffel 2 ist Premium
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Februar 2015
Bei all den anderen Rezensionen will ich mich kurz halten, aber das ausschlaggebende wichtigste doch bemerken

- Die Atmosphäre ist grandios, Birmingham ist wunderschön hässlich mit all der Industrie, Sprache (Englischer Original Ton), Kleidung, Ausstattung, alles ist perfekt.

-Action gibt es kaum, ab und an eine Rangelei und ähnliches, aber es bleibt meist sehr ruhig.

- Der Serie hat einen sehr interessanten Stil. Musik, die gar nicht dazu passt, im Kontrast mit den Bildern aber irgendwie doch verdammt stimmig ist, geben der Serie einen Flair, den man selten sieht.
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Mai 2015
Für mich eine Top-Serie die Lust auf Mehr macht - ist aber auch der Tatsache geschuldet, dass ich sowohl ein GB-Fan als auch ein Fan der damaligen Zeit (Beginn 20. Jahrhunderts) bin.
Das hilft mir persönlich über die magere Schauspielkunst hinwegzusehen ;-)
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2014
Mir wurde die Serie Peaky Blinders durch meinen Kauf der Serie Broadwalk Empire empfohlen. Dementsprechend war ich auch von der Beschreibung begeistert, welche Peaky Blinders als britisches Broadwalk Empire beschrieb. Auch die Rezessionen waren nicht schlecht - also hab ich einfach ohne viel Nachzudenken zugegriffen.

Als die DVD schließlich ankam war ich erst einmal negativ überrascht - insgesamt besteht die erste Staffel nur aus 6 Folgen à 60 Minuten. In dieser kurzen Zeit sollte man in die dunkle Unterwelt von Birmingham entführt werden?

Aber gut, trotzdem noch neugierig warf ich die DVD ein und schaute mir die ersten 3 Folgen an - allerdings war ich danach erst recht enttäuscht. Die historische Darstellung ist zwar gut gelungen und die Nebendarsteller konnten den Szenen wirklich Leben einhauchen, aber die Hauptdarsteller Cillian Murphy und Sam Neill schienen einen Wettbewerb auszutragen, wer von den beiden steifer wirken konnte. Nur die doch eher unbekannte Helen McCrory war ein Lichtblick unter ihnen, da sie ihre Rolle sofort mit einer Atmosphäre von außergewöhnlicher Natürlichkeit spielte.

Auch das Drehbuch konnte diesen Mangel nicht wegmachen - im Gegenteil es verstärkte ihn sogar noch. Das schien auch den Regisseuren aufgefallen zu sein, welche im erhöhten Ausmaß versuchten mit Musik von Jack White die unmöglichsten Szenen lebendiger zu gestalten. Dies biss sich relativ schnell mit den historischen Bildern und hinterließ erst recht einen faden Nachgeschmack.

Kurz gesagt, nach den ersten 3 Folgen hätte ich Peaky Blinders bei guter Laune wegen der historischen Szenerie und den wirklich guten Nebendarstellern maximal 3 von 5 Sternen gegeben. Es wirkte so, als hätten sich ein paar Filmer für kurze, historische Szenen ins Falsche Genre verirrt. Trotzdem gebe ich letztendlich 4 Sterne für die Serie - Wieso?

Ab Folge 4 konnte man eine deutliche Besserung feststellen. Die Szenenwechsel wurden eleganter, die musikalischen Übergänge wurden auf ein passendes Maß reduziert und ganz wichtig - Cillian Murphy und Sam Neill gingen endlich in ihrer Rolle auf. Auch das Drehbuch wurde besser, da man sich mehr drauf konzentrierte, dass die Peaky Blinders mehr auf ein bestimmtes Ziel hinarbeiteten, als auf die Vorgänge um sie herum zu reagieren. Dadurch wirkten sie agiler und aggressiver, was mich als Zuschauer viel besser in den Bann zog. Selbstverständlich gab es immernoch einige Punkte, welche man Peaky Blinders noch negativ ankreiden konnte - aber die Qualitätssteigerung war beeindruckend und zum ersten Mal konnte man tatsächlich das Potential der Serie deutlich erkennen.

Mein Fazit: Die Serie hat Potential und - was ich ihr sehr hoch anrechne - hat es auch nach den ersten 3 Folgen geschafft es viel besser zu nutzen. Ob dieses beeindruckende Steigerung anhält ist hier natürlich die Gretchenfrage, da es (eigentlich wie bei jeder Serie) beim Staffelfinale einige einschneidende Veränderungen gab. Ich für meinen Teil, erwarte die nächste Staffel mit Neugier.
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. November 2014
Auf der Suche nach neuen mir unbekannten Serien, bin ich aufgrund der höchst positiven Rezensionen auf Amazon.uk (245 4-5 Sterne-Bewertungen gegen 17 schlechtere) auf "Peaky Blinders" gestossen. Blind gekauft, muß ich nun nach dem unfassbaren Cliffhanger der letzten Folge der viel zu kurzen ersten Staffel, hier die Bewertung etwas "gerade rücken".
Die Charaktere sind perfekt besetzt, auch zeitgenössische Musik wurde entgegen mancher Kritik total passend als Stilmittel eingesetzt, wir reden ja von den White Stripes, Nick Cave, und einigen anderen "dreckigen" britischen Bands, und nicht von 50 Cent und co. Sicherlich ist der Einsatz von Zeitlupen und Close-Ups das eine oder andere mal etwas überstilisiert, aber die Handlung fesselt zu jeder Sekunde, und mit jeder Folge mehr. Ausstattung und Kamera-Fahrten brauchen sich hinter keiner Hollywood-Produktion zu verstecken, und der Super-Coup Tom Hardy für die zweiten Staffel gecastet zu haben, lässt darauf hoffen das die Messlatte genauso hoch angesetzt werden darf. Jeder der mit Serien wie "Boardwalk Empire", "Sopranos", "Sons Of Anarchy" ect was anfangen kann, und der sich von ein wenig Blut nicht abschrecken lässt - absolute Empfehlung!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Dezember 2015
Ich dachte wirklich die Story um Enoch Thompson in Atlantic City könne man nicht mehr toppen. Weit gefehlt!
Cillian Murphy kann Mr. Buscemi locker das Wasser reichen. Die Geschichte um den Shelby-Clan besticht durch einen genialen Soundtrack, detailverliebte Kostüme und Kulisse und natürlich einer unfassbar mitreißenden Story. Mord und Totschlag, Kneipenschlägereien, illegale Pferderennen, schöne Frauen und Barenucklefights...
Das alles im Birmingham der 20er Jahre. Suchtgefahr!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2015
Die 1. Staffel zufällig auf arte entdeckt. Sofort süchtig. Gute Story (mal was anderes), tolle Schauspieler, klasse umgesetzt. Kann ich nur empfehlen. Perfekt ist es wenn man es auf Englisch schaut, dann ist es authentisch und die Typen kommen noch besser rüber. Enttäuschend, dass es so eine Serie in Deutschland mal wieder nur auf nen Nischensender schafft und wohl im TV nie über die 1. Staffel raus kommt. Warte jetzt sehnsüchtig auf Season 3.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2015
Gute Story schön in Scene gesetzt. Hier und da mal kurz untermalt von moderner Musik.
Die Darsteller sind gut gewählt und die Ausstattung TOP.
Mir hat es sehr großen Spaß gemacht.
Und immer dieses ewige Gejaule, dass es von Boardwalk Empire abgekupfert ist ist Quatsch. Dann könnte ich auch noch "Rote Erde" ins Spiel bringen. Laßt euch also den Spaß nicht nehmen... TOP...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2015
Ich hatte nicht viel erwartet und wurde angenehm überrascht- tolle, spannende Serie, spitzenmäßig besetzt! Noch besser als "Copper", was mir auch sehr gut gefallen hatte.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden