Facebook Twitter Pinterest
EUR 33,33 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Nur noch 1 auf Lager Verkauft von Filmgarten Hamburg Deutschland (Differenzbesteuerung
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Round3DE
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand am nächsten Tag von GA, USA. Alle Produkte sind geprüft und funktionieren mit garantierter Qualität. Unsere freunldiche, mehrsprachige Kundenbetreuung steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 36,74
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: Bessere_Musik ( 12-24 Tage Lieferzeit aus Kalifornien)
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 7,99

Peace Orchestra

4.8 von 5 Sternen 12 Kundenrezensionen

Preis: EUR 33,33
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
Peace Orchestra
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 16. August 1999
"Bitte wiederholen"
EUR 33,33
EUR 33,33 EUR 1,53
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Filmgarten Hamburg Deutschland (Differenzbesteuerung. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
2 neu ab EUR 33,33 12 gebraucht ab EUR 1,53 1 Sammlerstück(e) ab EUR 19,99

Hinweise und Aktionen


Peace Orchestra-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Peace Orchestra
  • +
  • Reset
Gesamtpreis: EUR 57,29
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (16. August 1999)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: !K7 Records / Rapster Records (rough trade)
  • ASIN: B00000K53L
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen 12 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 43.598 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
4:45
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
6:16
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
9:22
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
8:35
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
6:55
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
6:05
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
5:57
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
5:01
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
4:21
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Die beiden Wiener Chef-Producer und -DJs Peter Kruder und Richard Dorfmeister (K&D) gönnen sich eine kurze Pause voneinander.Während Richard Dorfmeister gemeinsam mit Rupert Huber als Tosca das zweite Album Suzuki veröffentlicht (VÖ: 22.2.2000), lässt Peter Kruder das Peace Orchestra von der Leine. Beide Alben erscheinen auf dem Wiener Label des Duos, G-Stone Recordings. Das Peace Orchestra hat Peter Kruder komplett alleineeingespielt. Wie bei den Arbeiten mit seinem Kollegen Dorfmeister bilden auch hier Trip-Hop und dieser typische Wiener Ambient-Pop die Basis. Wobei der Wiener Elektronikmeister auf Tracks wie "Meister Petz" dann auch schon mal sehr geschmackvoll Oboenklänge auffährt, ein Stück wie "Double Drums" sehr funky gestaltet oder bei "Shining" die Sängerin Chilli Bukasa singen lässt. Insgesamt eine sehr entspannte Angelegenheit, dieses "Friedensorchester". Wer auf andere Kruder-und-Dorfmeister-Sachen steht, die DJ-Kicks-Aufnahmen oder die K&D-Sessions mag, dem wird auch das hier zusagen. --Thomas Bohnet

Rezension

Die Marotte mit den Orchestra-Namen ist zur Zeit in Produzentenkreisen elektronischer Tanzmusik ja weit verbreitet. Aus Wien nun kommt eine weitere Interpretation der ganzen modernen Orchesterseeligkeit: Peter Kruder, eine Hälfte der Original-Downbeat-Superstars Kruder & Dorfmeister, mit seinem Solo-Gegenstück zu den Tosca-Exkursionen seines Buddies Richard Dorfmeister - dem Peace Orchestra. Leinwandbreit und leiwand, wie man dort für "toll' sagt, eine cinephile und gleichzeitig deutlich finsterere Erweiterung des K&D-Klangkosmos aus bewährten Könnerhänden. Ein Pflaster auf dem Cover zeigt Verletztlichkeit an, oder kaum verheilte Wunden, und dahinter tut sich eine bestrickende, ernsthafte, tiefe Klangwelt auf. Da kommen massenweise Jazz-Bässe, Klarinetten und Live-Schlagzeuge zum Einsatz über trägen Beats und endlosen Dubechos, bis die Zeit stillsteht. "Marakesh' kokettiert mit opiumgebremster Zeitlupenschwülstigkeit des Wiener Geistesbruderortes, "Double Drums' gibt sich mit Doubletime-Beats D'n'B-kompatibel. Besser - weil böser - als K&D-Produktionen, und gleichzeitig meilenweit vorbei an langweiligem TripHop-Epigonentum und unkonzentriertem Downbeat-Rumgedüdel. Das hier läuft jedenfalls winters in keinem Großstadtcafé - ansonsten frieren den schicken Gästen nämlich irgendwann die geweiteten Pupillen ein. Morbide, düster und abgrundtiefgründig - und gleichzeitig eine sinnliche, anschmiegsame und tröstende Winter-Gemütsheizung.

Florian Sievers / ©Intro - Musik & so
mehr unter www.intro.de -- INTRO

Hinter dieser CD verbirgt sich "das erste Soloalbum des Peace Orchestra unter der Leitung von Peter Kruder". Der Mann ist eine Hälfte der Downbeat-Koryphäen Kruder & Dorfmeister aus Wien. Und das hört man den geschmeidigen Tracks zwischen Jazz, Dub und Bossa Nova auch an. Ein wenig dunkel und geheimnisvoll, trotzdem immer groovy und tanzbar. Kruders Solo-Debüt ist allerdings komplexer arrangiert und breiter, orchestraler instrumentiert als die Arbeiten mit seinem Partner. Kontrabaß, Klarinette, Keyboards, Gesangsfetzen, Percussion, Gitarren und ein sehr lebhaftes, bewegliches Schlagzeug erzeugen eine farbige und äußerst vitale, stimmungsvolle Live-Atmosphäre. Und das, obwohl jeder Ton einzeln programmiert worden ist. Das Peace Orchestra ist demnach eine digitale Bigband mit Peter Kruder als Dirigenten. Und er handhabt diesen für ihn ungewohnt komplexen Apparat souverän, leicht und völlig unverkrampft.

© Jazz thing - Andreas Brüning -- Jazz thing (09/99)


Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
10
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 12 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 3. März 2001
Format: Audio CD
Wenn das mal nicht die beste CD des Sektors Downbeat ist, die ich im Schrank stehen habe. Ausnahmslos alle Stücke sind so facettenreich und intelligent, abgerundet und vor allem interessant angelegt, dass man selbst beim x-ten mal hören immer noch begeistert ist. Ob es rotzige e-Bässe, glamouröse Bläser und schlichte flinke Perussions, eiskalte Synths, schleppende Beats oder soulige Vocals sind (und noch viel mehr), alles schliesst sich hier zu einem dermaßen organischen Ganzen zusammen, dass man anhand der Verschiedenheit der Einzelteile manchmal nur noch staunen kann. Hervorragend geeignet, um mit einem Kopfhörer auf den Ohren um sich herum die Welt zu vergessen. Ein echtes Meisterwerk, eine perfekte Platte. Zum Reinhören würde ich empfehlen: "Double Drums", "Marakesh" und "Who am I".
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
in wien gibt es viele hervorragende dj-projekte (k&d, sofa surfers, tosca, vienna scientists etc.), aber peter kruder hat mit diesem album einen meilenstein in dieser chill-out, downbeat.... szene gesetzt. das erste lied, das ich kannte, war "who am i" und ich war vom ersten augenblick an begeistert. als ich "shining" hörte, gab mir das endgültig den rest!! aber auch die anderen tracks sind hervorragend! musik aus österreich, die unter die haut geht!!!ABSOLUT EMPFEHLENSWERT!!!!!!
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Gabi Gabel am 24. September 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Abwechslungsreiche, tw sphärisch, produzierte Songs die einen zum schweben bringen können. Die insgesamte Spieldauer könnte etwas länger sein, da die ersten Songs sehr markant sind und man schnell merkt, dass es von vorne los geht.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 29. Januar 2000
Format: Audio CD
Peace Orchstra/Peter Kruder führt die KD-Traditon der feinen und lässigen Downbeat-Produktionen zu geradezu ungeahnter Perfektion. Sein Soloalbum ist ein Meilenstein im Downbeat-Genre..anders kann man es nicht beschreiben...melancholisch und dunkel aber dennoch irre enspannend und einfach schön ohne depressiv zu klingen. Das ganze Album ist aus einem Guß, ohne sich zu wiederholen oder langweilig zu werden, jeder Track ist eine Perle, deren Schönheit sich langsam aber sicher entfaltet. Genuß pur und ein absolutes Muß für den Downbeat-Liebhaber!!! Get It!!!!!!!!
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 15. Juni 2000
Format: Audio CD
Das Dunkle, Bedrohliche oder Böse, das andere Rezensenten in Peter Kruders kleinem Wunderkosmos gefunden haben, sehe ich überhaupt nicht. Das Friedensorchester spielt im Halbdunkel eines Herbsttages die Musik zum langen dunklen Fünfuhrtee der Seele in einem Wiener Kaffeehaus. Während dichte und doch so entspannte Grooves Dich von einem Track in den nächsten saugen - unmöglich auf Stop zu druecken - trennen sich Körper und Geist, der Schmerz bleibt zurück in der sterblichen Huelle. Hier ist wirklich drin was drauf steht. Peace.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
"peace orchestra", das soloprojekt von peter kruder, läßt mit dieser cd kruder und dorfmeister schnell vergessen... perfekte beats die einen zum "hinhören" animieren, dazu sind einige stücke mit wunderschönen stimmen unterlegt. "shining" ist sicherlich das sahnestück auf der cd, aber alles in allem ist "peace orchestra" eine scheibe, die man so schnell nicht wieder aus dem player nehmen wird. wer downbeat sagt, meint peace orchestra
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden