Facebook Twitter Pinterest
EUR 7,97
  • Statt: EUR 7,99
  • Sie sparen: EUR 0,02
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Patton [Blu-ray] ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Patton [Blu-ray]

4.4 von 5 Sternen 64 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf Blu-ray
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Blu-ray
"Bitte wiederholen"
Standard Blu-ray
EUR 7,97
EUR 3,59 EUR 7,08
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Aktuelle Angebote Gutschein AV 1 Werbeaktion(en)

Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Bitte beachten Sie, dass bei einigen Blu-ray-Playern ein Firmware-Update zum Abspielen dieser Blu-ray notwendig sein kann. Weitere Informationen.



Wird oft zusammen gekauft

  • Patton [Blu-ray]
  • +
  • Der längste Tag [Blu-ray]
  • +
  • Die Brücke von Arnheim [Blu-ray]
Gesamtpreis: EUR 24,73
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: George C. Scott, Karl Malden, Richard Münch, Michael Bates
  • Regisseur(e): Franklin J. Schaffner
  • Format: Letterboxed
  • Sprache: Deutsch (DTS 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1), Französisch (DTS 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Französisch, Dänisch, Finnisch, Norwegisch, Schwedisch, Niederländisch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Twentieth Century Fox
  • Erscheinungstermin: 12. Dezember 2008
  • Produktionsjahr: 1969
  • Spieldauer: 172 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen 64 Kundenrezensionen
  • ASIN: B001KR5I7M
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 7.073 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Hier ist die Geschichte einer der schillerndsten Gestalten auf den Schlachtfeldern des 2. Weltkrieges: Patton. Dieser amerikanische "Guderian" war jedoch nicht nur der charismatische Truppenführer und kühne Panzerstratege, sondern verbarg unter einer rauhen, oft lärmenden Schale eine sensible und faire Natur, die ihm die Bewunderung seiner Freunde und Achtung seiner Gegner auf beiden Seiten der Front einbrachte. Von Afrika bis zur Befreiung von Paris begleiten wir diese faszinierende Persönlichkeit durch das blutige Zeitgeschehen des 2. Weltkrieges. Als unter den Schlägen der überraschenden deutschen Ardennenoffensive die amerikanische Front ins Wanken gerät und Chaos und Untergang drohen, ist es Patton, der die Ruhe behält, und seine in Eilmärschen herbeigeführten Divisionen, die die Lage stabilisieren.

Amazon.de

Patton ist eine der großartigsten Leinwand-Biografien, die je produziert wurden. Der monumentale Film hat eine Spielzeit von nahezu drei Stunden, gewann sieben Oscars und bot George C. Scott die größte Rolle seiner Karriere. Er kam im Jahr 1970 in die Kinos, als der Protest gegen den Krieg in Vietnam sowohl im In- als auch im Ausland immer noch heftig war und viele Kritiker und Kinozuschauer bemühten sich, die aktuellen Geschehnisse mit der filmischen Glorifizierung des Generals George S. Patton als ein wild begeistertes und mutiges Genie des Zweiten Weltkrieges.

Wie konnte ein Film, der diese Größe besitzt und der so fasziniert von seinem Thema ist, als Antikriegsfilm bezeichnet werden? Die schlichte Wahrheit ist, das er keiner ist. Patton dreht sich weniger um den Zweiten Weltkrieg, als vielmehr um den Aufstieg und Fall eines Mannes, dessen Leben buchstäblich vom Krieg geprägt wurde, und der sich einsam und verlassen fühlte, wenn es keinen Feind gab, der mit größtem Aufwand verfolgt werden konnte. George C. Scott verkörpert seine Rolle so vollkommen, so überzeugend, dass man nicht vermeiden kann, mitgerissen und fasziniert von Patton zu sein, jenem Mannes, der gleichzeitig zum Ruhm und zum Untergang verdammt ist.

Der den Film eröffnende Monolog ist eine meisterhafte Darstellung von Schauspielkunst und Charakteranalyse und alles was sich anschließt, ist von schierer Brillanz dank der Arbeit von Scott und Regisseur Franklin J. Schaffner (Planet der Affen, Papillon). --Jeff Shannon -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Gekauft hatte ich mir den Film einfach nur aus dem Grund, dass ich etwas mehr über George S Patton erfahren wollte, dessen Bitterböse Zitate mitlerweile fast schon bekannter sind als seine Taten. Doch was ich dann zu sehen bekam übertraf alle Erwartungen. Man möge mir wiedersprechen, wenn ich mich irren sollte. Doch für mich lässt dieses Meisterwerk obwohl es aus den USA kommt den britischen Edelmonumentalfilm der 60er Jahre im Stile David Leans wieder neu aufleben. Den meienr Meinung nach handel es sich hierbei nicht um einen klassichen (Anti-)Kriegsfilm, der meist aus der Sicht eienr Gruppe Soldaten gedraht wurde. Vielmehr handelt es sich um eine durchaus interessante Charakterstudie dieser wahrlich umstrittenen Persöhnlichkeit. Got sei Dank ist diese aber nciht wie im modernen Film als blasses Drama sondern als bildgewaltiger Monumentalfilm inszeniet worden. Ähnlich wie bei Lawrence von Arabien wird dem Zuschauer ein durchaus interessanter Einblick in den Charakter des Protagonisten gewährt. Gleichzeitig weiß der Film durchs eine Landschafts und Schlachtenbilder den Zuschauer zu beeindrucken. Der typsich Pattonsche Humor sorgt zusätzlich noch für eine angenehme Atmosphäre.
Natürlich kann es sein, dass das ganze hier und da auch mal von den historischen Tatsachen abschweift. Doch niemals verliert sich der Film im reinen Pathos. Vielmehr wirft er ein Durchaus kritisches Licht auf George S Patton. Natürlich befidnen wir uns hier außerhalb der klassich philosphischen Fragn des Antikriegsfilmes. Im Prinzip bedient sich nämlcihd er Film der klassichen Perspektive des Historienfilm.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Patton :
Ein ungemein charismatischer, fähiger, aber auch arroganter, großmäuliger und schonungsloser Offizier, den die Meinung anderer nie sonderlich gekümmert hat. Vielleicht war Patton deswegen so erfolgreich und wurde nie "richtig" bestraft, wenn er mal wieder gegen Befehle verstoßen oder diese geändert hat.
Aber der Zweck heiligt die Mittel, vor allem in einem Krieg.
Wäre Patton nicht so außerordentlich erfolgreich gewesen, hätte man ihn wohl ruckzuck wegen Befehlsverweigerung oder Ungehorsamkeit vor ein Kriegsgericht gestellt.
Der Film zeigt nicht nur die militärischen Fähigkeiten Pattons, sondern beleuchtet auch ausführlich und spannend seine Persönlichkeit. Da wird Gott sei Dank mal nicht das typische, unerträgliche Heldenepos erzählt, sondern eine wahre Charakterstudie, verknüpft mit guten Actioneinlagen.
Filme wie Pearl Harbor könnten sich hier eine dicke Scheibe abschneiden.
Wer geschichtlich interessiert ist, und einem guten Kriegsfilm nicht abgeneigt ist, sollte sich Patton auf jeden Fall einmal ansehen.
Das Bonusmaterial ist sehr informativ.
Kommentar 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von robotgeorgie #1 HALL OF FAME REZENSENT am 16. Februar 2004
Format: DVD
Der Skandal ereignete sich bei der Oscar-Verleihung 1970: George C. Scott, ausgezeichnet für seine Rolle des Generals George S. Patton weigerte sich unter der Begründung "das Leben ist kein Wettkampf, und deshalb fühle ich mich nicht in einem Wettkampf um Preise und Anerkennungen" die Goldstatue anzunehmen. Insofern war Scott so im doppelten Sinne die Idealbesetzung für Patton, deren Persönlichkeiten verblüffende Ähnlichkeiten aufweisen.
George S. Patton zählte schon zu Lebzeiten zu einem der umstrittensten, gleichzeitig aber brilliantesten Generalen der US-Army, gefürchtet wegen seiner Unberechenbarkeit und Streitsucht. Francis Ford Coppola - nur zwei Jahre später fürhre er bei "Der Pate" Regie - schrieb die ursprüngliche Fassung des Drehbuches, die den amerikanischen Militarismus deutlich anprangerte, die im Verlauf der Produktion allerdings enschärft wurde. Nachdem die Regiesseure John Huston und William Wyler ihre Teilnahme an dem Film abgelehnt hatten, entschied sich 20th Fox schließlich für Franklin S. Schaffner, der zwei Jahre zuvor den Science Fiction-Kultfilm "Planet der Affen" gefilmt hatte. Auf der Seite der deutschen Armee finden sich einige sehr bekannte deutsche Charakterdarsteller, die in der Originalversion auch 'echtes' Deutsch sprechen (im Vergleich etwa zu "Gesprengte Ketten" mit Steve McQueen, dort sprechen deutsche Soldaten mit angloamerikanischem Akzent). Das 171-minütige Kriegsepos "Patton" darf, zusammenfassend betrachtet, aufgrund der großartigen Regie von Schaffner, den authentischen Schauplätzen, nicht zuletzt aber der tatsächlich oscarreifen Leistung von George C. Scott als einer der bedeutendsten Kriegsfilme gelten.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von robotgeorgie #1 HALL OF FAME REZENSENT am 28. Januar 2005
Format: DVD
Der 'Skandal' ereignete sich bei der Oscar-Verleihung 1970: George C. Scott, ausgezeichnet für seine Rolle des Generals George S. Patton weigerte sich unter der Begründung "das Leben ist kein Wettkampf, und deshalb fühle ich mich nicht in einem Wettkampf um Preise und Anerkennungen" die Goldstatue anzunehmen. Insofern war Scott so im doppelten Sinne die Idealbesetzung für Patton, deren Persönlichkeiten verblüffende Ähnlichkeiten aufweisen.
George S. Patton zählte schon zu Lebzeiten zu einem der umstrittensten, gleichzeitig aber brilliantesten Generalen der US-Army, gefürchtet wegen seiner Unberechenbarkeit und Streitsucht. Francis Ford Coppola - nur zwei Jahre später fürhre er bei "Der Pate" Regie - schrieb die ursprüngliche Fassung des Drehbuches, die den amerikanischen Militarismus deutlich anprangerte, die im Verlauf der Produktion allerdings enschärft wurde. Nachdem die Regiesseure John Huston und William Wyler ihre Teilnahme an dem Film abgelehnt hatten, entschied sich 20th Fox schließlich für Franklin S. Schaffner, der zwei Jahre zuvor den Science Fiction-Kultfilm "Planet der Affen" gefilmt hatte. Auf der Seite der deutschen Armee finden sich einige sehr bekannte deutsche Charakterdarsteller, die in der Originalversion auch 'echtes' Deutsch sprechen (im Vergleich etwa zu "Gesprengte Ketten" mit Steve McQueen, dort sprechen deutsche Soldaten mit angloamerikanischem Akzent). Das 171-minütige Kriegsepos "Patton" darf, zusammenfassend betrachtet, aufgrund der großartigen Regie von Schaffner, den authentischen Schauplätzen, nicht zuletzt aber der tatsächlich oscarreifen Leistung von George C. Scott als einer der bedeutendsten Kriegsfilme gelten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden