Facebook Twitter Pinterest
4 neu ab EUR 52,52

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,09

Last Patrol (Limited Edition inkl. 2 Bonustracks) [Vinyl LP]

4.4 von 5 Sternen 30 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Vinyl, 15. Oktober 2013
"Bitte wiederholen"
EUR 52,52
Erhältlich bei diesen Anbietern.
4 neu ab EUR 52,52

Vinyl-Schallplatten
Entdecken Sie aktuelle Vinyl-Neuheiten und Angebote unserer Vinyl-Seite. Viele Schallplatten gibt es auch mit AutoRip.

Hinweise und Aktionen


Monster Magnet-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Vinyl (15. Oktober 2013)
  • Limited Edition Edition
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Label: Napalm Records (Universal Music)
  • ASIN: B00E4YT2WA
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen 30 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 118.841 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
4:25
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
9:23
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
4:33
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
4:31
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
4:13
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
5:30
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
4:59
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
7:45
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
5:49
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
4:22
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
5:19
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Monster Magnet sind einer der kreativsten, facettenreichsten und am härtesten rockenden zeitgenössischen US-Bands und gelten als die Pioniere des Stoner Rock Genres. Sie sind bekannt für ihren unverkennbaren Sound, ihre Authentizität, ihre Fähigkeit, musikalisch zu wachsen und auch für ihre vielschichtigen und geistreichen Kompositionen.

Eine Verbindung aus Garagenrock, Progressive Rock, Heavy Metal, Punk und psychedelischen Elementen – Last Patrol ist Monster Magnet’s zehntes Studioalbum und ein klares Statement für den Charakter der Band. Abgesehen von musikalischen Einflüssen, wurde die Band auch stets von Comics, Science Fiction, Horror-Filmen und B-Movies von z.B. Roger Gorman oder Russ Myer inspiriert. Last Patrol ist eine Rückkehr zu unseren Wurzeln in Sachen Vibe und Aufnahmeprozess.
Es ist Psychedelic Space Rock mit 60er Garagen-Feeling, fast vollständig aufgenommen auf Vintage Gitarren, Amps und Effekten in unserer Heimatstadt Red Bank, New Jersey. Die Songs könnte man am ehesten mit Space Noir beschreiben. Geschichten von kosmischer Rache, übergehender Libido, Ausgrenzung und epischer Fremde.

"Es ist ein seltsamer Trip durch die Hinterhöfe einer dunklen, Retro-Zukunft, die nicht ohne Zufall mein eigenes Leben beschreibt", erklärt Sänger und Mastermind Dave Wyndorf mit einem Lachen und fährt dann fort, "die Texte sind nicht wirklich Fantasy, sondern eher eine Erzählung meiner persönlichen Betrachtungen und Beobachtungen meiner Emotionen und meiner Umgebung, die ich während einer einzigen Woche im Februar 2013 gemacht habe. Aber ich benutze die Sprache und die Bilder des Science Fiction Genres und des Surrealismus, um mich auszudrücken und das ist der Grund, dass die Texte etwas abgedreht sind. Wir haben auch ein Cover von Donovan’s 'Three Kingfishers' aufgenommen, da ich denke, dass es perfekt zur Stimmung des Albums passt."


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Last Patrol bietet (zum Glück) nichts neues ! Die Songs sind neu, der Stil alt. Die Jungs von MM haben (wie Black Sabbath) den Mut sich Experimenten zu verweigern, den Mut zur Stiltreue. Im Gegensatz zu Black Sabbath und Co haben MM den Weltraum als Thema und nicht die Hölle (obwohl der gehörnte Widersacher auch bei ihnen unverzichtbar erscheint: beim Cover schwebt er zwischen den Sternen). Was MM auszeichnet ist eine Mischung aus Coolness, Berauschtheit, spacige Entrücktheit, Härte, Sanftheit, obskuren Klänge, süß-herbe Schrägheit und radikale Tempowechsel. Sie vereinen viele Stile: Ballade, Hardrock, Metal und seltsam-exotische Melodien... manchmal alles in einem Song. Und diese Synthesen wirken nie künstlich und erzwungen, vielmehr scheinen MM Stile zu verschmelzen, die eigentlich ursprünglich zusammengehörten, bevor sie von Puristen auseinandergerissen wurden. Manchmal gipfeln die Gitarrengewitter in süßer Euphorie, manchmal in berauscher Erhabenheit / erhaben-coolen Gesang. Diese Jungs sind wie zugekiffte Astronauten, die die Erde in den 70'er Jahren verlassen haben und nun ziellos und ohne jede Mission im Weltraum herumtreiben.

Das Album ist zurecht nach 'Last Patrol' benannt: dies ist ein obergeiler Song, indem sich Monster Magnet in einen Rausch spielen, der den entzückten Hörer mit seiner Überlänge von 9:23 allmählich in den Bann schlägt... er entwickelt beinahe hypnotische Wirkung. Das Chaos aus Gitarrengewitter wird durch eine geile immer wiederkehrende Melodie zusammengehalten. Diese ordnungstiftende Melodie ist gleichsam der rettende Ariadnefaden; ohne sie würde man den Sinn dieses Songs bezweifeln und sich fragen, ob MM eigentlich noch bei Trost sind...
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Gratulation an Herrn Wyndorf. Er weiß zu überzeugen ! Die Produktion des Albums ist ausgesprochen gut, sehr sauberer Hoch-und Mittenton Charakter unterlegt mit einem satten Tieftonfundament. Kein Wunder, MONSTER MAGNET sind jetzt lange genug dabei und durch den damaligen Major-Deal (Superjudge) öffneten sich produktionstechnisch neue Horizonte und die hat Wyndorf jetzt voll genutzt.

Ein wikliches Superalbum, ich bin echt hin und weg. Die Songs sind Spannungsgeladen, haben gute Hooklines und tolle (aber auch gewohnte) Melodien. So, wie man es sich von MONSTER MAGNET wünscht. Die Musik macht echt süchtig, einzig - Song No.5 HALELUHJAH gefällt mir nicht, past irgendwie nicht, ich würde sogar sagen überflüssig. Alles andere ist erste Sahne.

Bei THE DUKE OF SUPERNATURE gibt es Soundfiles, bei denen ich mich an PINK FLOYD (1970-74) und auch an GENESIS (1970-74) erinnere.

Toll, das ganze Album ist bis auf die eine Ausnahme perfekt gemacht. Man sollte sich mal vorstellen die Platte wäre 1973 erschien.

...und irgendwie geht es jetzt wieder zurück zum SPINE OF GOD Feeling im modernen Soundgewand, professioneller.

ich kann am Ende nur empfehlen, CD kaufen, reinlegen, so programmieren, das Song No.5 rausfällt und dann play mit repeat drücken.

...und hören, hören, hören...
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Und das obwohl vermutlich viele enttäuscht sein werden, die auf ein Tempo wie bei Heads Explode, Monolithic und Co gehofft haben. Denn die Songs sind eher ruhiger, langsamer, dafür wird über das Album aber eine unglaubliche Atmosphäre erzeugt. Augen zu, zurücklehenen auf die letzte Patrouille mitnehmen lassen.

Der Song last Patrol gibt eigentlich einen guten Einblick ins gesamte Album und eignet sich dementsprechend als Anspieltipp.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
...ist das neue MM Album. Die Truppe kehrt zu ihren musikalischen Anfängen zurück, lässt dabei aber ihr ganzes großes Können in dieses Werk einfließen. Reifer und erwachsener klingen sie auf Last Patrol, nicht mehr so beiläufig wie auf den letzten beiden Alben, wobei Mastermind noch okay war und 4way Diablo sicher den Tiefpunkt markierte, was Wyndorf auch selbst zugegeben hat. LP ist kein Album zum nebenbei hören, nichts für Partys oder Grillfeste; auch nichts zum Mitgröhlen und Headbangen. Aber wenn man sich vor eine gute HiFi Anlage setzt und zuhört, kann LP eigentlich nur begeistern. Tolle packende Songs, eine kristallklare Produktion, ein grollender Bass und wiedermal eine tolle stimmliche Leistung. Auch die Bonustracks überzeugen auf ganzer Linie. Über das Coverartwork brauchen wir nicht zu sprechen...das Beste, was ich seit langem gesehen habe. Hätten MM dort weitergemacht, wo sie mit Mastermind aufgehört haben, wäre es, glaube ich, ihr Untergang gewesen. Jetzt sind sie wieder voll da und auch wenn sie nicht jedem Space Lord mother mother Fan gefallen werden, so sind sie sich hiermit wirklich treu geblieben. Glückwunsch zu einem tollen Album. Bis Februar auf Tour...
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Vinyl Verifizierter Kauf
diese Platte versöhnt mich wieder mit Monster Magnet. Nachdem die letzten Outputs...Mastermind,4 Way Diablo,Monolithic mich enttäuscht hatten, sind hier wieder die Wurzel zu hören.Da schimmern Spine of God-Superjudge und Dopes Infinity durch!
Vinyl ist ebenso zu empfehlen.Leider habe ich zuviel bezahlt für die LP (über einen anderen Anbieter). Die Goldene Pressung,Purple oder Picture scheinen schwer zu bekommen sei, jedenfalls in Deutschland!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden