Facebook Twitter Pinterest

Jetzt streamen
Streamen mit Unlimited
Jetzt 30 Tage gratis testen
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 40 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 8,34
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: DVD Overstocks
In den Einkaufswagen
EUR 8,86
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Squirrelsounds
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,19

Passive Me, Aggressive You

4.6 von 5 Sternen 34 Kundenrezensionen

Preis: EUR 7,79 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. USt
Alle 9 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
Passive Me, Aggressive You
"Bitte wiederholen"
Amazon Music Unlimited
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 18. März 2011
"Bitte wiederholen"
EUR 7,79
EUR 4,78 EUR 3,35
Vinyl, 22. März 2011
"Bitte wiederholen"
EUR 581,67
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Aktuelle Angebote 3 CDs für 15 EUR 1 Werbeaktion(en)

Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
28 neu ab EUR 4,78 13 gebraucht ab EUR 3,35

Hinweise und Aktionen


The Naked and Famous-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Passive Me, Aggressive You
  • +
  • In Rolling Waves
  • +
  • Simple Forms
Gesamtpreis: EUR 32,85
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
3:55
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
3:58
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
3:46
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
0:48
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
3:56
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
4:43
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
4:06
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
5:29
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
4:10
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
3:15
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
3:14
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
1:49
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
13
30
6:04
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Das NME Magazin gab Ende letzten Jahres die Marschrichtung für das europäische Publikum an: The Naked and Famous landeten auf der "Ones To Watch"-List und gelten seitdem als Neuseelands hoffnungsvollste Newcomer.

Auch das renommierte "BBC Sound of 2011"-Ranking führt die Band unter den Top 15 auf. Und das mit Recht. Nach ihren beiden EPs No Light und This Machine nahmen The Naked and Famous ihr Debüt Passive Me, Aggressive You auf und eroberten die heimatlichen Charts im Sturm. Der Name The Naked And Famous steht längst für ein explosives Gemisch aus leinwandgroßen und epischen Klangwelten und eingängigen Hooks. Da TNAF in ihrem Sound Indie-Pop, satte Gitarrenwände, Electro- und Shoegazer-Sounds kombinieren, gelten sie bereits als neuseeländische Antwort auf MGMT und Passion Pit.

Die erste Singleauskopplung "Young Blood" ihres Albums "Passive Me, Aggressive You" ist zusammen mit seinem mitreißenden Video die perfekte Jugendhymne und zwingt einen direkt auf die Tanzfläche. "Young Blood" ging direkt auf Platz #1 der neuseeländischen Single-Charts. Von VIVA wurde der Song als Teaser-Song in deren seit Januar ausgestrahlten Image-TV-Spots ausgewählt.

motor.de

Gepushte Ware aus der Konserve oder einfach nur guter Pop? The Naked And Famous beweisen mit ihrem Debüt eine Umsicht, von der sich manch alter Popper eine Scheibe abschneiden könnte. The Naked & Famous wurden bereits im Vorfeld ihres Debüts "Passive Me, Aggressive You" derartig in den siebten Himmel gelobt, dass man eigentlich gar nicht anders kann, als ihnen und ihrem Album mit einer gesunden Portion Skepsis gegenüberzustehen. Jedoch wird man beim Hören recht schnell zu der Überzeugung gelangen, dass viele Gründe für den Hype nicht bloß aus der kommerziell aufgewärmten Luft gegriffen sind. Das neuseeländische Quintett führt als Namensgeber die Textzeile eines Tricky-Tracks an, wohl: "and everybody wants a record deal/fuck it the deal/everybody wants to be naked and famous" aus "Tricky Kid", und hat mit „Passive Me, Aggressive You“ ein durch und durch kohärentes Pop-Album geschaffen. Dass dies keine so langweilige Angelegenheit ist, wie es vielleicht klingen mag, ist wohl vor allem zwei Dingen geschuldet: Ein Grund ist, dass die jungen Herrschaften selber Musik recht breitgefächert zu hören und ursprünglich auch aus anderen musikalischen Gefilden zu stammen scheinen. Wenn zwar der Opener “All Of This” in bester 80er Jahre Synthie-Pop Manier in den Party-Raum zerrt, wo man auch gerne im folgenden “Punching In A Dream” verweilt, wird mit shoegazigem Gitarrensound in “Frayed” schon ein anderer Umgangston angeschlagen. Weiterhin wird noch der ein oder anderen Stilrichtung und dem ein oder anderen Künstler Reverenz erwiesen. Das Interlude “The Source” erinnert mit halligem Piano nicht nur vage an Nine Inch Nails und leitet sogleich zu dem mehr als höflichen Kopfnicken in Richtung Radioheadscher Soundästhetik in “The Sun” über. Es wird auf der Platte mit so vielen Zutaten geliebäugelt, mit so vielen Einflüssen und Stimmungen gespielt, dass man sich nach dem ersten Einhören etwas irritiert die Frage stellt, wie so etwas homogenes dabei herauskommen konnte. Und in diesem Moment erhellt sich der zweite Grund, warum “Passive Me, Aggressive You” keinesfalls mit beliebigem Pop-Einheitsbrei in einen Topf geworfen werden sollte: Die Dame und die vier Herren sind kompositorisch und arrangement-technisch abgebrühter als man vielleicht aufgrund der noch jungen Bandgeschichte annehmen möchte. Das gesamte Album verfügt über einen elektro-poppigen Rahmen, und wenn sich auch nicht zu knapp bei an und für sich weniger eingängigen Stilrichtungen und konkreten Tracks bedient wird, so werden diese Elemente doch sehr versiert in ihn eingefasst. Eines haben nämlich alle Songs des Debüts gemein: Keiner von ihnen macht es dem Hörer sonderlich schwer. Obendrein werden etwaige Bedenken oder Momente in denen es doch einmal knapp bis an die Grenze zur Langeweile gehen könnte, mit vielen Einstreuungen eingäniger und immens tanzbarer Nummern aufgelöst; nicht zuletzt der von breiterer Öffentlichkeit als mit größtem Hitpotential ausgemachte Song “Young Blood” sei hier genannt. Dieses - hier wunderbar funktionierende - Konzept geht nicht nur auf Jagd im Mainstream, sondern wendet sich auch an potentielle Hörer etwas alternativerer Couleur. Alisa Xayaliths und Thom Powers´ sich harmonisch ergänzende Gesangslinien und die in den meisten Tracks wild nach vorn stürmenden Beats versorgen zudem die ganze Platte mit ausreichend Energie, um mit großem Schritt voranzuschreiten. Zerstreuend und unterhaltend ist das allemal; Pop eben. Es bleibt - weil dieses herrlich originelle Wortspiel bestimmt noch nicht zur Gänze ausgequetscht ist - einzig die Frage, ob man die fünf in absehbarer Zeit tatsächlich noch nackt erleben darf/muss; an, sich auch international einstellender, Berühmtheit besteht eigentlich fast kein Zweifel mehr.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Seit einigen Wochen läuft die erste Single der Neuseeländischen Formation THE NAKED AND FAMOUS auch in Deutschland. Besonders großen Anteil an der stetig ansteigenden Bekanntheit trägt der Musiksender VIVA, der den Titel "Young Blood" in ihrer Image-Kampagne als Hauptsong auswählten. Ohne Probleme setzte sich der Titel in den Ohrmuscheln fest. Die Kombination aus Synthie, Indie und Poplklängen überzeugt sofort und hebt sich auch Dank der recht schrillen Stimmen der weiblichen Sängerin Alisa Xayalith von der Masse ab. Dabei klingt einiges nach der Synthie-Welle aus den 80ern. Durch geschickt ausgewählte Versatzstücke aus dem Bereich des Indie-Pops/Rocks werden die Anleihen jedoch abgeschwächt und es entsteht eine Symbiose aus der Vergangenheit und dem aktuellen Sound des Genres. Möglicherweise auch ein Schritt in die Zukunft.

Das Potenzial für eine große Karriere steckt definitiv in der Band - denn das Album ist unglaublich abwechslungsreich - die Formation ist dementsprechend wandelbar. Ob schrill nach vorne treibend ("Young Blood" oder "Punching in a Dream") oder hypnotisierend monoton ("The Sun", "Eyes"), ob Synthiesounds ("Jilted Lovers") oder klassische Gitarrenmusik im Songwriterstil("Girls like you", "No way") - Die Kreativität bricht aus allen Ecken heraus, wenn auch nicht jeder einzelne Song restlos überzeugen kann und manchmal etwas unfertig klingt. Der Gesamteindruck macht aber, auch Dank der beiden unterschiedlichen Lead-Stimmen, "Passive Me, aggressive you" zu einer der Entdeckungen des Jahres 2011. Neuseeland weiß diese Band schon länger zu schätzen - nun lernt auch das andere Ende der Welt die fünf Neuseeländer kennen. Man sollte einen Blick riskieren - bei diesem Facettenreichtum sollte jedem Musikliebhaber der Zugang zu diesem Werk gelingen.
Kommentar 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Habe mir "Passive Me Aggressive You" gleich nach Erscheinen geholt, weil mich "Young Blood" sehr neugierig auf die Band gemacht hat. Und nun höre ich das Album vor allem beim Autofahren rauf und runter. Mir gefällt echt jeder einzelne Song, und meiner Meinung nach muss sich keiner davon hinter "Young Blood" verstecken - ganz im Gegenteil. Lediglich "A Wolf in Geek's Clothing" ist mir ein wenig zu freaky und verleitet schnell zum "Rasen". Mich persönlich erinnern "The Naked and Famous" an die Smashing Pumpkins oder Pulp in den 90ern, wobei sie gleichzeitig einen einzigartigen, eigenen Sound kreieren, der heute genau wie damals die Lust an Freiheit und Abenteuern weckt. Dieses Album ist einfach genau das Richtige für den bevorstehenden Sommer. Und ich bin mir ganz sicher, dass wir auch in Zukunft noch viel von dieser Band hören werden.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ich habe sehr lange nach diesem Album gesucht, sowohl im Einzelhandel als auch bei größeren Ketten und habe es nirgends finden können.
Als ich es dann hier gesehen habe war ich hin und weg und hab sofort zugeschlagen.
Das Album ist der absolute Hammer. Von den ersten Tönen von "All of This" über meinen Lieblingssong "Punching in a Dream" bis hin zum Ausklingen von "Girls like you" ein wahres Erlebnis.
Ich würde wirklich jedem empfehlen dieses Album zu kaufen! Wer es nicht hat, verpasst was ;)
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Das Chamäleon & Peter VINE-PRODUKTTESTER am 19. September 2011
Format: Audio CD
... ist mein Lieblingssong, aber auch die anderen Songs sind klasse!

Der Sound ist zwar nicht mit The XX vergleichbar, aber ich hatte beim Anhören dieser Songs dasselbe Feeling, wie ich es bei The XX gehabt habe. Es ist für mich etwas ganz Neues und es gefällt mir sehr, sehr gut! Die Stimmen sind klasse und der Sound auch. Das Gesamtpaket stimmt einfach!

Fazit: ... ein SpitzenAlbum!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
"Passive Me, Aggressive You" by The Naked and Famous contains a clever blend of indie rock and electronic music. The vocals in each of the songs convey intense and organic emotion. My favorite song on this collection is "The Sun." "Passive Me, Aggressive You" is best for anyone that is curious to hear unique songs of the indie rock, alternative rock, and or electronica music genres.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Wie viele andere bin auch ich erst über eine bekannte Werbung eines Musiksenders auf diese Band aufmerksam geworden. Nachdem ich dann bei einem Video-Portal mehr gehört habe und den Rest der Lieder über Amazon 'beschnuppert' habe, wollte ich unbedingt mehr. Diese Musiker machen es einem auch gar nicht leicht weg zu hören. Das eigentliche Album ist gut ausgeglichen zwischen den gute-Laune-Songs und langsameren Stücken. Die Texte einiger ernster Lieder erzählen zum Teil von tiefen Geschichten, die möglicherweise privaten Ursprung haben, während die flotteren den Hörer zum mitsingen geradezu auffordern. Ein besonderer Punkt sollte meiner Meinung nach an die instrumentale Umsetzung der Musik gehen. Gerade heute ist es erfrischend, mal was neues zu hören, wo gute Ideen hinterstecken. Die Neuseeländer spulen nicht einfachein Programm ab, was zum Beispiel auch bei kleinen Feinheiten, wie den Übergängen zwischen den Tracks sichtbar wird, welche Teilweise ineinander gehen. Wer auf diese Musik steht und ein paar Taler mehr übrig hat, sollte ruhig die spezial-Edition kaufen, die dieses Feuerwerk an guter Musik abrundet.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden