Facebook Twitter Pinterest

Jetzt streamen
Streamen mit Unlimited
Jetzt 30 Tage gratis testen
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 40 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
1 neu ab EUR 69,99

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,89

Dark Passion Play (Limited Edition inklusive Tattoo -- exklusiv bei Amazon) Limited Edition

4.3 von 5 Sternen 334 Kundenrezensionen

Alle 16 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
Dark Passion Play [Explicit]
"Bitte wiederholen"
Amazon Music Unlimited
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Limited Edition, 28. September 2007
EUR 69,99
Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 neu ab EUR 69,99

Hinweise und Aktionen


Nightwish-Shop bei Amazon.de


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. The Poet And The Pendulum
  2. Bye Bye Beautiful
  3. Amaranth
  4. Cadence Of Her Last Breath
  5. Master Passion Greed
  6. Eva
  7. Sahara
  8. Whoever Brings The Night
  9. For The Heart I Once Had
  10. The Islander
  11. Last Of The Wilds
  12. 7 Days To The Wolves
  13. Meadows Of Heaven
  14. Tracklist Bonus Cd:
  15. 01-13 Dark Passion Play Instrumen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Als ich letztes Jahr auf der Webseite nachlesen musste, dass Tarja gehen musste, war ich, wie viele andere, geschickt. Aber es hatte ja auch seine Gründe. Es hat ziemlich lange gedauert, bis dann endlich die Meldung kam, es gibt eine neue Sängerin. Und auf die war ich die ganze Zeit gespannt. Als ich dann las, dass eine neue CD rauskommt, habe ich mir die kurzen Ausschnitte auf der Webseite angehört. Und ich war ziemlich überrascht, sehr positiv.
Nun halte ich die CD in den Händen. Ich muss sagen, allein der erste Song hat mich dermassen umgehauen, dass ich noch einmal anfangen musste. Sowas hatte ich vorher noch nicht gehört. Respekt, das ist wirklich ein absoluter Knaller.
Die neue Stimme Anette ist nicht die von Tarja, ganz bestimmt nicht. Tarja ist eine ausgebildete Opernsängerin. Anette singt auch schon ziemlich lange. Die zwei Stimmen sind grundweg unterschiedlich. Jede hat seine Stärken und Schwächen. Aber Tarja ist weg, Anette ist da. Und ich finde, sie macht ihre Sache wirklich gut. Besonders der Refrainteil von ersten Lied gefällt mir dermassen gut, dass ich mir das immer wieder anhören kann. Das geht unter die Haut und ins Ohr.
Der Rest der CD ist Genuss pur. Auch die zweite CD hat was für sich. Nur Instrumental, das bringt nicht jede Gruppe.
Auch wer die Stimme von Tarja vermisst, sollte sich das Album anhören und Anette eine reele Chance geben. Das hat sie nämlich verdient. Sonst hätten die Bandmitglieder Anette nicht aufgenommen. Live möchte ich Nightwish auch mal erleben. Besonders jetzt mit neuer Stimme.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Vielen Unkrenrufen zum Trotz, die mit dem Abgang von Sängerin TARJA TURUNEN das Ende von NIGHTWISH gekommen sahen, legen die Finnen mit der neuen schwedischen Sängerin ANETTE OLZON (und das will schon was heißen, wenn Finnen einen Schweden - oder in diesem Fall eine Schwedin - in ihre Band aufnehmen) einen Start nach Maß hin. DARK PASSION PLAY gehört mit Sicherheit zu den stärksten Alben in der Geschichte von NIGHTWISH.

Gleich zum Beginn zelebrieren NIGHTWISH ihre wieder gefundene Spielfreude in dem fast 14 Minuten langen THE POET AND THE PENDULUM, bei dem sich die metallische Wucht der Band mit einem 78-köpfigen Orchester paart. Und dabei kann die Neue" schon einmal direkt beweisen, was sie alles drauf hat. Natürlich ist sie keine TARJA TURUNEN, die in der Vergangenheit mit ihrem klassischen Gesangsstil ein ganz wichtiges Erkennungsmerkmal des NIGHTWISH-Sounds war. Aber ANETTE OLZON fügt sich hervorragend in den Sound der Band ein und ist ein sehr guter Ersatz für TARJA.

Musikalisch haben NIGHTWISH nicht viel verändert - warum sollten sie auch? DARK PASSION PLAY ist voll von hymnischen Metal-Stücken, die bei aller Härte alle einmal mehr wunderbar eingängig sind (Beispiele dafür sind BYE BYE BEAUTIFUL, die erste Single AMARANTH, CADENCE OF HER LAST BREATH oder aber auch das überirdische SAHARA). Auf der anderen Seite zeigen TUOMAS HOLOPAINEN (Keyboards & Piano), MARCO HIETALA (Bass & Gesang), EMPPO VUORINEN (Gitarre) und JUKKA NEVALAINEN (Schlagzeug) aber auch immer wieder von ihrer etwas sanfteren Seite (die hauptsächlich von Piano und Streichern getragenen Ballade EVA und das schwermütige THE ISLANDER).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
geht aber leider nicht. OK, Die Zeiten mit Tarja sind vorbei. Es waren gute Zeiten. Aber jetzt kommt Anette, was für ein Hammer. Ich habe das Album gehört und sofort total geliebt. Und ich habe Nightwish live gesehen in der neuen Konstellation. Erste Reihe, wie es sich für einen alten Metal-Head gehört. Nie war Bandkopf Tuomas Holopainen entspannter als bei diesem Auftritt. Offensichtlich ist er zufriedener mit diesem Band-Line-Up. Also liebe Freunde der geschmeidigen Musik, schmeißt alle Eure Zweifel über Bord und gebt auch diesesmal NIGHTWISH mit ihrem neuen Album eine faire Chance. (Wofür wir Mattenschwinger allerdings auch bekannt sind). Es lohnt sich allemal. Denkt nicht über jeden Dollar nach, den Ihr ausgeben müsst für neue Scheiben, kauft einfach und geniesst.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Robin TOP 1000 REZENSENT am 4. März 2017
Format: Audio CD
Ich möchte grad gar keine Rezension zum Album an sich schreiben, sondern einfach mal mein Meinung zum Wechsel der Sängerin innerhalb der Band loswerden und sagen: Lasst euch nicht davon abschrecken, denn ich persönlich finde, die Band hat durch die neue Stimme sogar gewonnen.

Ich muss ehrlich sagen, daß es mir irgendwann schon aus den Ohren herauskam, daß Tarja (teilweise zumindest) auch wo es gar nicht hätte sein müssen versucht hat den Songs ihr Operettengejaule (sorry, manchmal hörte es sich wirklich so an) aufzudrücken.
Wo es passte und sie es hinbekommen hat: Schön, wirklich - aber irgendwann wurde es mir einfach "too much" und man hörte halt auch oft heraus, daß sie halt keine "professionelle" Operettenstimme hat (obwohl sie sich im Vergleich zu den ganz alten Titeln schon merklich mit der Zeit weiterentwickelt hat).
Ich habe mich halt irgendwann allzu oft gefragt: Muss sie jetzt schon wieder versuchen, sich bis zum allerletzt möglichen "auszuquetschen"? Von "weniger ist manchmal mehr" scheint sie noch nix gehört zu haben :)

Nun will ich sie nicht schlechter machen, als sie ist, bei einem Grossteil der Stücke ist ja auch alles super und ich hab' die Alben ja auch gern gehört, aber mit der neuen Sängerin an Bord gab's (für mich zumindest) die nötige Wende, die mich wieder zurück ins Boot geholt hat - ansonsten hätte es sich für mich wohl so langsam aus-Nachtgewünscht gehabt :)

Ich kann es absolut verstehen, wenn viele Fans der Tarja als Sängerin nachtrauern. Sie war von Anfang an Bestandteil der Band und aus meiner Sicht ist die Sängerin auch immer das Aushängeschild.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen