Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 18 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Passagier 23: Psychothril... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von SDRC
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Prime Versand und Kundenservice durch Amazon
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 3 Bilder anzeigen

Passagier 23: Psychothriller Gebundene Ausgabe – 30. Oktober 2014

4.0 von 5 Sternen 1,254 Kundenrezensionen

Alle 8 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,99
EUR 4,00 EUR 2,28
79 neu ab EUR 4,00 39 gebraucht ab EUR 2,28

Frühlingslektüre
Entdecken Sie tolle Neuerscheinungen oder stöbern Sie in den Themenbereichen Freizeit und Garten, Fitness, Kochen und vieles mehr. Jetzt den Buch-Frühlingsshop entdecken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Passagier 23: Psychothriller
  • +
  • Das Joshua-Profil: Thriller
Gesamtpreis: EUR 39,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Ein außergewöhnlicher Thriller - so wie man es von Fitzek eben kennt."
Petra , 01.12.2014

"Gehen Sie an Bord von "Passagier 23". Aber seien Sie gewarnt, nur wenn Sie gute Nerven haben, werden Sie diese Lesereise überstehen!"
www.denglers-buchkritik.de, 24.11.2014

"Ein mitreißender Psychothriller - Fitzeks Spezialität".
Freundin , 19.11.2014

"Eine böse, kluge und gerissene Kriminalgeschichte."
FOCUS, 10.11.2014

"Sein neuester Knaller 'Passagier 23' handelt vom Horror einer mörderischen Kreuzfahrt: Sebastian Fitzek erreicht mit seinen Bücher Millionen."
B.Z. online, 09.11.2014

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Sebastian Fitzek, geboren 1971, ist Deutschlands erfolgreichster Autor von Psychothrillern. Seine Bücher werden in vierundzwanzig Sprachen übersetzt und sind Vorlage für internationale Kinoverfilmungen und Theateradaptionen. Sebastian Fitzek lebt mit seiner Familie in Berlin.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Verwandte Medien

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Nachdem ich die Bücher von Fitzek in chronologischer Reihe durchgearbeitet habe und von den ersten begeistert war, ging's für mich ab einem bestimmten Punkt bergab, so dass ich eigentlich das neueste Buch nicht mehr lesen wollte - und peng, hab ich es geschenkt bekommen, Vorsatz damit umgeworfen, also okay, eine Chance noch. Den sensationellen Kritiken nach halte ich ja das Buch des Jahres in der Hand. Warum um alles in der Welt will sich bei mir dieses Gefühl so gar nicht einstellen? Ich weiß es nicht und versuche es mir selber gegenüber zu klären, um eine Rechtfertigung zu finden, dass ich dieses Buch maximal für überflüssig halte und so gar nicht im Mainstream liege, obwohl mein Geschmack im Normalfall absolut massenkompatibel ist.

Früher war Sebastian Fitzek ein Geheimtipp, der es schaffte, mit solider Sprache und einfachen Ausgangsszenarien schreckliche Bilder und hochkomplexe Szenarien zu entwerfen, bei denen man sich vor Spannung durch die Seiten fraß: "Die Therapie", "Amokspiel", "Das Kind" - wunderbar (okay, die Verfilmung des letzten war auch katastrophal, aber das Buch wenigstens hochspannend). Und heute? Fitzek ist in aller Munde, in allen Medien präsent, sitzt bei Lanz und Co und am nächsten Tag in riesigen Theatern bei multimedialen Lesungen, es sei ihm gegönnt. Und irgendwo ist dann auch noch ein Verlag, der vom Kuchen was abhaben will und den Künstler sicher dazu antreibt, immer schneller immer mehr für immer größeren Umsatz zu produzieren - leider bleiben da Originalität und Co irgendwie auf der Strecke.
Lesen Sie weiter... ›
21 Kommentare 234 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
So wie alle Romane von Fitzek habe ich auch diesen binnen weniger Stunden verschlungen. Die Beschreibung der Figuren sowie der Aufbau des spannungsbogens sind super. Er schafft es immer wieder erfolgreich den Leser zwischenzeitlich auf eine falsche Fährte zu locken und das Ende war bisher in keiner seiner Geschichten vorher absehbar. Einfach super!
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Zur Hölle mit der Kreuzfahrt
Wer Bücher von Sebastian Fitzek liest, weiß, kein Thrillerautor wie er schafft es seine Leser so zu fesseln und Schweißperlen auf die Stirn zu treiben. Auch sein neuester Thriller "Passagier 23" präsentiert sich mit einer ungewöhnlichen Geschichte und rasender Spannung und enttäuscht allerdings auf den letzten Metern.
Vor fünf Jahren hat der Polizeipsychologe Martin Schwartz seine Frau und seinen Sohn auf einer Kreuzfahrt verloren. Er hat seit diesem Vorfall seinen Lebenswillen verloren und stürzt in jede noch so lebensbedrohliche Ermittlung. Schmerz ist ihm nicht mehr bekannt und seine Depressionen fressen ihn auf. Der Anruf einer älteren Dame holt ihn in die Realität zurück. Sie sei eine Thrillerautorin und er müsse unbedingt an Bord der "Sultan of the Seas" kommen, es gebe Beweise für den Tod seiner Familie.
Davon aufgeschreckt begibt er sich auf das Schiff, auf dem eine Frau mit ihrer Tochter verschwunden ist. Dann taucht das Mädchen mit dem Teddy seines Sohnes wieder auf.

Auf dem Meer gibt es keine Gesetze
Die Ereignisse überschlagen sich auf der Kreuzfahrt. Schwartz muss sich mit Vertuschungen, blinden Passagiere und Gesetzeslosigkeit auseinandersetzen. Eine Polizei gibt es auf dem Meer nicht. Es liegt allein in den Händen der Reedereien, wie sie mit Vorfällen umgehen. Nicht selten wird dabei ein verschwundener Passagier als Selbstmord deklariert, wie im Fall von Martins Familie. Zuerst soll seine Frau ihren Sohn ins Meer geworfen und dann sich selbst. Doch Martin konnte das nie so wirklich glauben. Im Fall des verschwundenen Mädchens scheint es noch kurioser.
Lesen Sie weiter... ›
9 Kommentare 194 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Polizeipsychologe Martin Schwartz verlor vor fünf Jahren seine Frau und seinen Sohn auf einer Kreuzfahrt. Sein daraus resultierender mangelnder Lebenswille gepaart mit seiner Einstellung, nun nichts mehr verlieren zu können, treiben ihn in seinem Beruf zu höchst waghalsigen Aktionen an. Inmitten einer dieser grenzwertigen Einsätze, in denen er sein Leben riskiert, bekommt er einen seltsamen Anruf von einer alten Dame. Sie ist Thrillerautorin und befindet sich aus Recherchegründen zu ihrem neuen Roman auf der „Sultan of the seas“, jenem Kreuzfahrtschiff, auf dem sich Martins Frau zusammen mit dem Sohn das Leben genommen haben soll. Sie bittet Martin, an Bord zu kommen, weil Beweise aufgetaucht sind, die vermuten lassen, dass sein Sohn noch am Leben sein könnte …

Eines vorweg: Ich liebe die Thriller von Sebastian Fitzek. Alle seine bis jetzt von mir gelesenen Romane habe ich inhaliert, weil sie von Seite zu Seite spannender wurden. So auch „Passagier 23“ – allerdings mit der Ausnahme, dass ich für die anderen immer fünf Sterne vergeben konnte. In diesem Fall ist mir das leider nicht möglich – eben WEIL es ein Roman von Sebastian Fitzek ist und ich weiß, wie gut er normalerweise schreiben kann. Hier liegt die Messlatte dementsprechend hoch und selbst meine Vergabe von drei Sternen ist noch geschmeichelt. So schwer habe ich mich schon lange nicht mehr mit einer Bewertung getan.

Wie gewohnt hat der Autor wieder einen spannungsgeladenen Thriller vorgelegt, den ich innerhalb kürzester Zeit ausgelesen hatte. Anders als sonst hatte ich in diesem Fall jedoch kein „WOW-Gefühl“ nach dem Zuklappen des Buches. Fitzek-Fans wissen, dass er in seinen Geschichten die Spannung steigert und immer noch einen draufsetzt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden