Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 10 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Party am Abgrund: Meine N... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von silver-disc
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Silver Disc. Berliner Fachhändler für CDs, DVDs, Spiele. Unsere Maxime seit 30 Jahren: Versand am Bestelltag!
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Party am Abgrund: Meine Nomadenjahre im Drogen- und Technorausch. Eine Aussteigerin erzählt. Gebundene Ausgabe – 15. April 2013

4.2 von 5 Sternen 21 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 12,95
EUR 12,95 EUR 9,90
71 neu ab EUR 12,95 5 gebraucht ab EUR 9,90

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Party am Abgrund: Meine Nomadenjahre im Drogen- und Technorausch. Eine Aussteigerin erzählt.
  • +
  • Free Tekno: Geschichte einer Gegenkultur
  • +
  • Der Klang der Familie: Berlin, Techno und die Wende (suhrkamp taschenbuch)
Gesamtpreis: EUR 37,85
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Das Mädchen von damals heißt Bettina Uzler, sie hat eine Autobiografie geschrieben, ›Party am Abgrund‹. Sie schildert in diesem Buch, wie sie als 22-Jährige Kokain aus Kolumbien schmuggelte, in Frankreich im Gefängnis saß, später von Party zu Party durch Europa irrte, Opium von Feldern der Pharmaindustrie stahl und als Drogenwrack in Berlin landete.« (Berliner Morgenpost, 15.04.2013, Philip Volkmann-Schluck)

»Das Mädchen von damals heißt Bettina Uzler, sie hat eine Autobiografie geschrieben, ›Party am Abgrund‹. Sie schildert in diesem Buch, wie sie als 22-Jährige Kokain aus Kolumbien schmuggelte, in Frankreich im Gefängnis saß, später von Party zu Party durch Europa irrte, Opium von Feldern der Pharmaindustrie stahl und als Drogenwrack in Berlin landete.« - Berliner Morgenpost, 15.04.2013

»Wie sähe eine ‚Christiane F.' heute aus? Vielleicht wäre sie ein Party-Mädchen und abhängig von allem, was den Kopf wegschießt und billiger ist als Heroin. Eine Ecstasy-Trabantin der ‚Freetekno'-Bewegung. Immer unterwegs, fast immer auf Droge. Die Autorin hat Knast, LSD-Jahre und Läuterung hinter sich. Und liefert verstörend schwarze Bilder aus einer Parallelwelt. Focus 06.05.2013

»Eine bewegende Geschichte.« Frau im Trend 10.05.2013

»Das Buch unbeteiligt aus der Hand zu legen ist so gut wie unmöglich. Mensch möchte wissen, wie es weiter geht und folgt Bettina durch das Auf und Ab ihrer Drogenräusche, die sie manchmal in vollkommene Euphorie versetzen, sie aber auch Opfer von Vergewaltigungen und Diebstählen werden lassen. Die Freetekno-Szene und das damit verbundene Lebensgefühl sind lebendig eingefangen und die Tatsache, dass es sich bei dem Beschriebenen um wirklich Erlebtes handelt, macht die Lektüre von Party am Abgrund umso beeindruckender. Die Autorin beschönigt diesen Lebensabschnitt nicht, hebt aber genauso wenig moralisierend den Zeigefinger.« Aviva Berlin 05.2013


Über den Autor und weitere Mitwirkende

Bettina Vibhuti Uzler führte ein Aussteigerleben in Europas Technoszene, bevor sie den Sprung zurück in ein geregeltes Leben schaffte. Heute arbeitet sie als Therapeutin in eigener Praxis am Institut für Beziehungsdynamik in Berlin.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Diese autobiographische Erzählung vermittelt einen sehr berührende Einblick in die bewegende und bewegte Vergangenheit der Autorin. Und obwohl dieses Buch Schilderungen von teilweise kaum fassbaren Erlebnissen am Rande der Gesellschaft enthält, so handelt sich nicht um klassischen, weiteren Aussteiger-Roman einer Frau, die den Drogen entkommen ist oder dem Tod von der Schippe gesprungen ist. Dieses Buch ist wieder eine Reise, auf die der Leser eingeladen ist, mitzukommen und sich bewegen zu lassen. Vibhuti Uzler verzichtet auf reuige Passagen und den moralischen Zeigefinger und vermittelt stattdessen einen mutigen Innenblick. Als Leser wird man durch eine bunte, bildhafte Sprache gefesselt, unterhalten und zugleich auf sich selbst zurückgeworfen. Die Erzählungen sind authentisch, direkt - lassen dem Leser allerdings auch den Raum, in seiner Geschwindigkeit, eine eigene Beziehung zu den geschilderten Situationen einzugehen. So kann man sich hineinversetzen, mit der Autorin identifizieren und bewegende Erfahrungen nachempfinden, ohne darin unterzugehen.

Vibhuti Uzler beschreibt die unerfüllten Sensüchte, die sie in die Schattenbereiche der Gesellschaft getrieben haben und die im Rausch der Drogen, im Rhythmus der archaischen Beats und im Kreis der scheinbar Verbündeten zeitweise erfüllt schienen. Der Leser kann daran teilhaben, wie sie im Laufe der Erzählung immer wieder Enttäuschungen erfährt, wie es ihr immer weniger möglich scheint, davonzulaufen und in der Welt der Wagenburgen und FreeTeknoszene ihre Zukunft zu sehen. Dieser Prozess hat eine seltsame Magie, den man aus der Distanz des Lesers erkennen und nachempfinden kann.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Als Kriminalbeamter habe ich dieses Buch meinen Kollegen weiter empfohlen. Warum? Es beschreibt auf beeindruckende Weise die Ideologien der sog. FreeTekno-Szene und den damit verbundenen unkontrollierten Fall in das Rauschgiftmilieu. Für mich das "Nachfolger-Buch des Klassikers "Christiane F., Wir Kinder vom Bahnhof Zoo".

Ich hatte während des Lesens ständig das Gefühl dabei zu sein, da es sehr authentisch geschrieben ist. Beeindruckend wurde hautnah geschildert, wie sich das Leben nur um ein Ziel dreht: der Beschaffung der nächsten Konsumeinheit einer Droge, egal welcher und die daraus entstehenden (teilweise verheerenden) Folgenden. Hoffentlich kommt eine Fortsetzung...

Mein ehrliches Urteil dieses Buches: 5 Stars !
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Mit „Party am Abgrund“ von Bettina Vibhuti Uzler erschien Mitte April eine Autobiographie, welche euch nun im Folgenden in einer Rezension vorgestellt werden soll.

Das Buch ist keine typische Autobiographie einer ehemaligen Drogenabhängigen, sondern eines, welches durch seine offene Art einlädt, die Geschichte der jungen Bettina mitzuerleben. Das komplette Leben der Frau wird offengelegt und zwar auf eine ehrliche und nicht anklagende Art. Sie sucht in ihrer Biographie keine Schuldigen für ihr Leben in dem behandelten Zeitraum, sondern bereitet ihr Erlebtes auf.

Schon als 14-Jährige macht sie die Erfahrung eines Vollrausches und wird in diesem auch vergewaltigt. Wie man später erfährt, dachte sie, dass die Handlung des Mannes aus Liebe geschehen sei und dieses Erlebnis prägt später ihr komplettes Sexualleben. Mit 22 Jahren denkt sie, die große Liebe gefunden zu haben. Für diesen lässt sie sich auf einen Drogenschmuggel ein, bei welchem sie erwischt wird. Nach einem recht lockeren Leben in Kolumbien mit Drogen und Alkohol folgt ein harter Aufenthalt in einem französischen Gefängnis und die Grenzerfahrung mit den langsamen Mühlen der Justiz. Nach einem dreiviertel Jahr kann ihre Anwältin ihre vorläufige Entlassung gegen Kaution erwirken. Bei Bettinas Verhandlung erhält sie eine Freiheitsstrafe, die unter der Bedingung, niemals mehr in französische Hoheitsgebiete einzureisen, zur Bewährung ausgesetzt wird. Die junge Frau jedoch schafft es nicht, sich wieder in ihr Familienleben in Deutschland einzufinden, sondern flüchtet sich zu Freunden nach Berlin und gibt sich ihren Drogen wieder hin.

Hier kommt sie das erste Mal mit der Freetekno-Szene in Kontakt.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Amazon Kunde am 30. November 2015
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
jeder, der mit dieser Szene schon zu tun hatte, wird viele Parallelen entdecken zu seinen eigenen Erfahrungen, sich oft selbst oder die Geschichten von Bekannten, die in der Teknoszene unterwegs sind, darin wiedererkennen..sehr mitreißend und auch interessant, wie und warum einen diese Bewegung so in seinen Bann ziehen kann..habe das Buch sehr schnell ausgelesen, auch eine Freundin, der ich das Buch geborgt habe, und die sonst eher keinen Kopf zum lesen hat, hat es verschlungen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Hat meine Erwartungen total übertroffen, sehr ehrlich und einfühlsam geschrieben und einfach ein unglaublich mitreisendes Buch

Besonders wenn man selber Erfahrungen in der Szene hat ist dieses Buch sehr zu empfehlen
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es trägt den Leser aufgrund der schnellen Schreibweise förmlich durch die Ereignisse und Rauschzustände. Da ich der Szene nicht ganz fremd bin, konnte ich mich gut einfühlen.

Höhenflüge, Abstürze, Naivität, Geilheit, Obsession und unerfüllte Ideale treffen sich oder wechseln sich ab. Selten habe ich 260 Seiten so gierig aufgesaugt.

Großes Lob!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen