Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 4,10
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Papaya mit Rosinen Gebundene Ausgabe – 3. April 2009

4.9 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 4,10
2 gebraucht ab EUR 4,10 1 Sammlerstück ab EUR 14,56
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Amazon AusLese: Jeden Monat vier außergewöhnliche eBook-Neuerscheinungen für je nur 2,49 EUR und Taschenbuch-Neuerscheinungen für je 7,99 EUR. Erfahren Sie hier mehr über das Programm oder melden Sie sich gleich beim Amazon AusLese Newsletter an.
  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Helmut Gotschy hat einen Roman über sein Leben verfasst. Als klar wurde, dass tatsächlich die Kinderlähmung den achtjährigen Helmut niederstreckte, brach nicht nur für die Eltern eine Welt zusammen. Für ihn selbst bedeutete es eineinhalb Jahre Krankenhaus, weitere sechs Jahre vierteljährige Klinikaufenthalte, Schmerzen und Bewegungslosigkeit. Schluss mit Fußball, Rennen, Laufen. Ich war geduldet als eine Art weiterer Torpfosten, erinnert er sich und ein bisschen Bitterkeit dringt schon noch durch. Doch irgendwann zwischen 16 und 20 hat er Schluss gemacht mit Einschränkungen, Rücksicht und Selbstmitleid. Ich war entschlossen, trotz meiner Behinderung ein ganz normales Leben zu führen. Ein ganz normales Leben wurde es zunächst erst mal nicht, nein er ließ es richtig krachen. Sex and Drugs and Rock n Roll lautete seine Maxime, der er so nah wie möglich kommen wollte. Er machte abenteuerliche Tramperreisen durch Indien und Afghanistan, die für die meisten Nichtbehinderten undenkbar gewesen wären und suchte sich dann einen Beruf, der ebenfalls ungewöhnlich und keinesfalls behindertengerecht war. Ich habe am Erfolg meines Buches keinen Augenblick gezweifelt. Und wieder einmal haben Optimismus und Tatkraft erneut seine Fesseln gesprengt! (Marianne Schneider-Langer, Südwest-Presse, Januar 2009) (Marianne Schneider-Langer, Südwest-Presse, Januar 2009)

Papaya mit Rosinen - Eine Reise durch ein entfesseltes Leben! Wolfgang ist mein Freund. Gemeinsam schreiten wir durchs Leben, bestehen ein Abenteuer nach dem anderen, eines atemberaubender als das andere. Wolfgang nimmt mich mit auf den Weg durch sein Polioleben, weil das auch mein Leben ist. Wir hatten beide Kinderlähmung und schlagen uns heute mit dem Post-Polio-Syndrom herum. Dieses Buch rockt. Es ist voller Ritchie Blackmores, Phil Collins und Rory Gallaghers, voller irischer Deftigkeit, Sri Lanka-Exotik, indischer Armut und afghanischer Brutalität, und immer wieder mal riecht man dabei irgendwo den intensiven Duft einer Tüte. Überhaupt ist dieses Buch voller intensiver Gerüche, duftend und stinkend zugleich, alles vermischt sich, wird pralles Leben. Wenn man so will, sind es zwei Romane. Der eine spielt in einem Ayurveda-Resort und hat in gewisser Weise Ähnlichkeit mit einem Liebesroman im klassischen Sinne, der andere Roman erzählt in spannenden Episoden die Geschichte eines Menschen, dem bei seinen Unternehmungen durch das Leben ständig seine Behinderung im Wege ist, wobei der Autor nie davor zurück schreckt, die durch die Behinderung eingebauten Bremsen zu ignorieren, sie in Kauf zunehmen, geradezu herauszufordern. (Lothar Epe, Polio-Forum; Januar 2009) (Lothar Epe, Polio-Forum, Januar 2009)

Das Schicksal stellt Weichen, wirft Menschen aus der Bahn. Für Helmut Gotschy, geboren in Neu-Ulm, markiert der 20. Juni 1961 eine einschneidende Zäsur: An diesem Tag erkrankt der Achtjährige an Kinderlähmung. Sie begleitet ihn seither. Schon das Buchcover von Papaya mit Rosinen thematisiert die Geißel. Ein zerknittertes Bild zeigt ein Südseeidyll, doch an einer Stelle ist es zerrissen, grad so, als wäre ein Stück Glas aus einem Spiegel geborsten, und dahinter lauert ein Rollstuhl. Die Idylle ist trügerisch, nichts erscheint sicher. Die Kunst wird sein, sich zu behaupten. Helmut Gotschy kämpft. Mit 18 Jahren hat er sich so weit erholt, dass er die Fesseln des Rollstuhls sprengen und sich ins pralle Leben stürzen kann. Im Buch tut das - eins zu eins - sein Alter ego Wolfgang. Die turbulenten 70er-Jahre sind angebrochen; mit Freunden trampt er quer durch Europa, bandelt mit Mädchen an und haut schon mal eine Monatsrate Bafög auf den Putz für eine Kiste Châteauneuf-du-Pape. Wenn nicht jetzt, wann dann? ... Der Literaturbetrieb habe sofort Interesse an dem Stoff gezeigt. Ein Zufall? Nein, widerspricht Gotschy, Fügung! (Roland Ray, Schwäbische Zeitung, März 2009) - Papaya mit Rosinen -, das gleich vorweg, lamentiert nicht, klagt nicht, ist weder Betroffenheitsbericht eines ach so leidvoll vom Schicksal Geplagten noch ein Hohelied auf die südasiatische Lebensweisheit und geistige Entschlackung mittels Einlaufs und Erbrechen (so die deutschen Übersetzungen für Ayurveda und Panchakarma ), vielmehr und das macht das Buch so interessant und auch vielschichtig die spannende Erzählung einer ungewöhnlichen Biografie, eines abenteuerlichen und zuweilen risikoreichen (Tramper-) Lebens zwischen Deutschland, Irland und dem damaligen Ziel aller Hippies, Indien. Es berichtet von der wilden Zeit des Sex and Drugs and Rock n Roll in den 1970er und 1980er Jahren, die bis heute nachhallt in den Erinnerungen der Altachtundsechziger und all derer, die diese Zeit prägte, bevor sie sich zum Mythos verklärte. (Monika Thees, Berliner Literaturkritik, Mai 2009) (Roland Ray, Schwäbische Zeitung, März 2009 und Monika Thees, Berliner Literaturkritik, Mai 2009)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Helmut Gotschy, Jahrgang 1953, baut seit 30 Jahren Drehleiern, die weltweit gespielt werden. Sein Fachbuch über den Bau einer Drehleier (ISBN 978-3927240506) erschien im Jahre 2000 und startet demnächst in die zweite Auflage. Jahrelang träumte er davon, sein bewegtes Leben in Worte zu fassen und zu Papier zu bringen. Nun liegt mit Papaya mit Rosinen sein erster Roman vor.


Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Alle 7 Kundenrezensionen anzeigen

Top-Kundenrezensionen

am 2. August 2009
Format: Gebundene Ausgabe
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2009
Format: Gebundene Ausgabe
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. September 2009
Format: Gebundene Ausgabe
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juni 2009
Format: Gebundene Ausgabe
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2009
Format: Gebundene Ausgabe
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Möchten Sie weitere Produkte entdecken? Weitere Informationen finden Sie auf dieser Seite: Einkaufstaschen

Ähnliche Artikel finden

Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?