Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 5,19
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Papa, erzähl mal: Das Erinnerungsalbum deines Lebens Tageskalender – 21. Februar 2007

4.7 von 5 Sternen 155 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Tageskalender
"Bitte wiederholen"
EUR 12,99 EUR 5,19
1 neu ab EUR 12,99 11 gebraucht ab EUR 5,19

Dieses Buch gibt es in einer neuen Auflage:


Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Pattloch Geschenkbuchshop
Pattloch Geschenkbücher
Das richtige Geschenkbuch für jeden Anlass finden Sie im Pattloch Geschenkbuch-Shop Hier klicken.

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Elma van Vliet wurde 1974 im niederländischen Pijnacker geboren und lebt heute in Den Hoorn. Sie ist Autorin der erfolgreichen Geschenkbuch-Reihe "Erzähl mal!", deren Bücher sich in Deutschland bislang über 1,5 Millionen Mal verkauften.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Tageskalender
Ein super tolles Buch.
Die Autorin hat sich richtig viel Mühe gemacht

Aussehen:
Das Buch ist groß und dick, es sieht sehr hochwertig aus. Es wurde in gutem, teuer wirkenden Material gebunden, die Seiten innen bestehen nicht aus normalen weißen Papier, sondern es ist etwas dickeres eingefärbtes hochwertiges Papier.

Worum geht es?
Es geht darum, dass Papa (und Mama) viele Fragen beantworten, einige Fragen werden sie sicher schon direkt ihren Kindern mal beantwortet haben, bei anderen Fragen werden sie selbst nachdenken müssen "wie war das damals eigentlich?".
Natürlich werden auch Fragen wie "Lieblingsfarbe" abgefragt, aber auch Fragen, die zum Nachdenken anregen.
Zum Ausfüllen des ganzen Buches braucht man einige Tage.
Wir haben es so gemacht, dass wir das Buch immer wieder mal zur Hand nahmen und gemeinsam weitere Seiten ausgefüllt haben.
Man kann das Buch ganz alleine für sich ausfüllen und dann irgendwann mal dem Kind schenken, oder man füllt es aus, wenn die Kinder dabei sind und kommt so in immer wieder neue interessante Gespräche. Wie war das bei dir? Wie ist es heute?
Auch zu 2. also die Mama mit dem Papa können es zusammen ausfüllen und dabei schwelgt man immer wieder in tollen Erinnerungen und trotz langjähriger Ehe erfährt man noch ein paar neue Dinge aus dem Leben der Partnerin.

Für wen?
Ganz sicher ist das Buch ein supertolles Geschenk später mal für die Kinder, denn wenn Mama oder Papa später mal nicht mehr da sind, bleiben vielleicht einige Fragen offen, oder man hat einfach vergessen was die Eltern damals erzählten und kann so immer wieder nachsehen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Tageskalender
Familie - ein kurzes Wort mit viel Inhalt.
Ich bin jetzt 33 und kann nur sagen - fragt Euch mal, wie viel ihr eigentlich wirklich über Eure Eltern wisst.
Meine Schwester und ich haben meinen Eltern das Buch jeweils zu Weihnachten 2008 (es gibt auch noch MAMA Erzähl mal) geschenkt mit der Maßgabe, dass wir dieses Weihnachten 2009 zurückgeschenkt bekommen - natürlich ausgefüllt. Mein Vater schreibt für meine Schwester, meine Mutter für mich. In dem Buch werden nämlich auch Fragen zur Mutter -Kind Beziehung gestellt, die an sich dann nur für jeweils 1 Kind ausreichen - sonst fehlt der Platz.

Ich sitze gerade ggü. von meinem Vater und er schreibt ganz eifrig - ich bin schon gespannt, was ich alles lesen werde - und das sind Erinnerungen, die niemand anderes erzählen kann als mein Vater - was gibt es Schöneres??? Es wird das wertvollste Geschenk sein, was meine Schwester und ich je bekommen haben - unbezahlbar !!!Genauso bei meiner Mutter. Meine Eltern sind nun seit ca. 1 Jahr zu Hause und daher haben sie auch genügend Zeit, die Bücher zu befüllen - also auch ein schönes Geschenk, um den Eltern zu ermöglichen, auch über sich selbst mal wieder nachzudenken und über das, was sie noch erreichen möchten.

Fazit: KAUFEN und Verschenken - das wertvollste Geschenk, was man von seinen Eltern zurückerhalten kann!!!
1 Kommentar 51 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Detlef Rüsch #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 100 REZENSENT am 9. März 2007
Format: Tageskalender
Die Niederländerin Elma van Vliet hat ein sehr ansprechendes Buch herausgebracht, das in besonderer Verbindungen zwischen den Generationen ermöglicht. Der Aufforderungscharakter aus dem Titel "Papa, erzähl mal!" wird auch in den einzelnen Buchabschnitten gut durchgehalten, ohne aufdringlich zu werden. Das Erinnerungsbuch kann so zu einem lebendigen Anekdotenbuch werden, in dem diverse Facetten des Junge-, Mann- und Vaterlebens deutlich werden. In vier Kapiteln werden ältere Väter aufgefordert - und ermutigt - Einzelheiten und Erinnerungen aus ihrem Leben niederzuschreiben. Ob es nun um "Kleinsein und Größerwerden", "Frauen und Liebe", Freizeit oder persönliche Individualität geht: Klare Fragen, ausreichend Ausfüllraum sowie eine sorgfältige Aufgliederung von Fotos und besinnlichen Texten erleichtern das Verfassen eines individuellen Lebensbuches. Zwar hätte die Schriftgröße - gerade für betagtere Männer - größer sein können und der weiße Text auf ockerfarbenem Untergrund für das Einkleben von Fotos ist auch nicht gerade etwas für sehschwächere Väter; dennoch ist das Buch ein charaktervolles Element, so manche Sprachlosigkeit wieder zum Leben zu erwecken. Der ansprechend gestaltete Einband ist so auch ein Glanzstück im Bücherregal. Verbesserungswürdig wäre zudem noch eine kleine Zeitleiste, die das Biographische in Zusammenhang mit der Geschichte und Politik stellt. Das Buch lässt sich auch ohne weiteres für familientherapeutische Einheiten nutzen und könnte noch durch ein klareres Stammbaum- oder Genogramm-Schaubild ergänzt werden. Ansonsten kann aus dem Buch eine Schatztruhe werden, die man als Geschenk nur zu gerne öffnet!
Kommentar 54 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Fuchs Werner Dr #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 100 REZENSENT am 17. Februar 2007
Format: Tageskalender
Das Abschiednehmen von ihrer Mutter veranlasst die Autorin zum Buch "Mama, erzähl mal!". Nach dem Erfolg dieses speziellen Erinnerungsbuches war es voraussehbar, auch eine Version für den Papa zu verfassen. Mich stört es daher ein wenig, wenn die Autorin im Vorwort darauf hinweist, sie sei von der Leserschaft beinahe dazu genötigt worden. Aber verzeihen wir Elma van Vliet oder dem Verlag diese rhetorische Floskel.

Konzept, Gestaltung und viele Fragen wurden vom Band "Mama, erzähl mal!" übernommen. Mir scheinen die Anpassungen und Varianten geglückt. Wenn dem Leser noch andere Fragen in den Sinn kommen, so ist dies keine Schwäche, sondern eine Stärke des Buches. Denn ich meine, das Buch habe noch andere Funktionen als das eines Geschenkes mit Rückgabepflicht. Es kann auch als Vorlage für eigene Werke dienen. Oder als Anstoss, seinem Vater überhaupt Fragen zu stellen.

Mein Fazit: Das Leben selber hat der Autorin eine schöne Idee geschenkt, aus der das Buch "Mama, erzähl mal!" entstanden ist. Für die Vaterversion gilt, was ich schon zum ersten Band sagte. Also bitte klicken.
Kommentar 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen