Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Gebraucht kaufen
EUR 5,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: UNGELESENE NEUWARE mit geringen Lagerspuren, daher mit Stempelaufdruck am Buchschnitt als Mängelexemplar gekennzeichnet.Auf Lager, Sofortversand in neuer Luftpolstertasche. VERSANDRABATT beim Kauf von mehreren Artikeln möglich!
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Panic Snap: SM-Roman (Anais) Taschenbuch – 1. September 2013

4.7 von 5 Sternen 14 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 4,95 EUR 5,99
1 neu ab EUR 4,95 2 gebraucht ab EUR 5,99

Die vier Jahreszeiten des Sommers
Entdecken Sie jetzt den neuen Roman von Grégoire Delacourt Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Nala Martin wurde 1980 in Wien geboren und lebt heute mit ihrer Familie in der Nähe von Hamburg. Mit Leidenschaft arbeitet sie in zwei ganz unterschiedlichen Berufen: Sie ist studierte Informatikerin und professionelle Domina. Seit 2003 schreibt sie vor allem Kurzgeschichten und Kolumnen. PANIC SNAP ist die Fortsetzung ihres Debütromans SAFEWORD.

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

"'Geh auf alle viere, Sharon', sagte er, als wir schließlich den Pranger erreichten. Ich sah ihn verzweifelt an, doch sein Blick war unerbittlich. Ich ergab mich meinem Schicksal, hoffte, dass ich mich entspannen könnte.
Er hakte die Karabiner in die Ösen des Gestänges ein. Ich biss auf die Knebelstange und versuchte, meine Gedanken zu konzentrieren. Auf das Entspannen. Das war wichtig. Ich ratterte meine Selbstberuhigungsfloskeln im Kopf herunter und hoffte, dass sie funktionierten. Ich hatte so ein dämliches Motivationshörbuch gekauft, welches ich im Auto hörte, und ausgerechnet jetzt erklang die Stimme des Sprechers in meinem Ohr:
'Sie müssen an sich glauben!'
Meine Güte, worauf hatte ich mich eingelassen?
'Sie sind sich in Ihrer Entscheidung absolut sicher.'
Nein! War ich mir nicht. Überhaupt nicht. Ich warf meinen Kopf in den Nacken und heulte in meinen Knebel."


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Ina Fo am 11. Oktober 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Die Fortsetzung von Safeword....

Safeword war schon ein klasse Roman den ich nur so verschlungen habe aber Panic Snap ist sogar noch ein Tick besser. Ein wunderbarer niveauvoller BDSM Roman, den ich jedem weiterhelfen kann (und es auch tue ;-) ) der sich etwas in die Gefühlswelt des BDSMs Einlesen möchte.

Ich mag den Schreibstil von Frau Martin sehr gern und hoffe das sehr bald ein weiterer Roman erscheinen wird.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Zweites Buch von dieser jungen Insider Autorin.
Sie hat wirklich was zu erzählen und das tut sie ehrlich, offen, unverfrohren und ohne wenn und aber.
Sie weiss eine Geschichte auch psychologisch gut aufzubauen, ohne, dass sie an Spannung und Erotik verliert. Sie nennt das Kind beim Namen und lässt trotzdem viel Raum für eigene Fantasie übrig. Es hat ein Niveau und es ist auch mit Niveau geschrieben!
Nicht so ein "billiges Hausfrauen-schreib-niveau" wie Shades of Gray (welches ich gelangweilt seitenweise überbletterte, weil immer wieder das Selbe kam und es sehr hervorsehbare Geschichte war).

Ich bin zu einem Fan von Nala Martin geworden!!!!
Ganz toll und bitte mehr!!!!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition
vielen Dank Nala, für ein weiteres phantastisches Buch .
Man spürt förmlich das die Autorin selbst SMlerin ist. Es beschreibt auf phantastische Weise wie es so zum Teil zu geht, in der Szene. Aber mehr noch: Sie lässt Ihre SM-Seele sprechen. Und das ist für mich der Kern dieses Buches. Die Hochs und Tiefs, die vielen Missverständnisse und Vorurteile. Der Spagat zwischen Alltag und Hammerfrau
Wer eine reine Wixvorlage sucht, sollte sich besser einen dieser billigen Schmöcker kaufen, wer aber mal wissen möchte wofür ein SM-Herz schlägt, ist mit Ihren Büchern gut beraten.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ich bin begeistert von der Fortsetzung. Man kann sich wieder total in die Situationen reinversetzen und die inneren Konflikte in ihr sind sehr gut nachzuvollziehen. Wer den ersten Teil mochte, wird vom zweiten Teil nicht enttäuscht sein. Der Schreibstil ist flüssig und das Buch deshalb schnell und einfach zu lesen.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Hab ihr Interview im Radio gehört und das Buch darauf hin gekauft und es ziemlich schnell verschlungen. Lesenswert! Als Fotograf habe ich die Szene mit der Wanne als Anregung für ein Bild benutzt. Im Vergleich zu Shades of Grey vielleicht nicht ganz so detailliert beschrieben, aber wie gesagt lesenswert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von HEIDIZ TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 12. September 2013
Format: Taschenbuch
„Safeword“ kam im Jahr 2012 heraus. Die Autorin hat nun nachgelegt mit „Panic Snap“.

Ich möchte euch davon berichten …

Inhalt und Gliederung:
=================

13 Kapitel umfasst das Buch, welches mit einem Nachwort endet.

Sharon wollte nie wieder als Domina arbeiten. Sie war sich sicher. Dann aber kommt alles anders, ihr Freund, mit dem sie viele Jahre zusammen war, trennt sich von ihr und sie verliert den Halt. Sie hat nicht genug Aufträge in ihrem Jon als Programmiererin. Das zieht Geldsorgen nach sich. Sie muss und will nun doch wieder zurück in ihren alten Job.

Damals hatte sie sich ohne Safeword ihrem Stammkunden (Ex) unterworfen. Diese devote Seite aber wollte sie unbedingt ablegen. Dann aber kommt Oliver, mit dem Sharon nicht gerechnet hatte. Er macht ihr ein Angebot, dem sie nicht widerstehen kann. Wieder übernimmt sie die Rolle der Sklavin …

Und was da so alles passiert sachlich und in ihrem Inneren, das kann der Leser miterleben.

Die Autorin selbst ist eine Domina, so und nicht anders kann es nur sein, weil man wirklich hautnah dabei ist in der Szene und ich denke, dass man als Außenstehender nie so detailliert und authentisch hätte schreiben können.

Es wird nichts beschönigt, aber auch nichts verherrlicht oder verrückter dargestellt, als es in der Wirklichkeit ist.

Dieser Roman ist die Fortführung von Safeword, Sharon ist wieder die Protagonistin. Wer als Safeword gelesen hat, der sollte hier unbedingt aufhorchen.

Leseprobe:
========

„Oh, sagte er erstaunt. „Mit deinem Anruf hatte ich nicht mehr gerechnet.“
„Ja ich weiß. Ich brauchte Zeit.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Vor etwa einem Jahr habe ich Safeword gelesen, und war da schon schwer beeindruckt. Für mich war Safeword eigentlich nicht mehr zu toppen. Also habe ich Panic Snap gelesen, und musste mich dann doch eines besseren belehren lassen. Panic Snap schafft es nicht nur mühlos auf einem Level mit Safeword zu sein, es hat mich sogar noch mehr überzeugt, und mitgerissen wie der Vorgänger. Inhaltlich ist es toll, der Spannungsbogen hält sich zu jederzeit. Der Auorin Nala Martin gelingt es wieder, mich mitzunehmen, auf die Reise in eine andere, spannende, erotische Welt. Der Roman hält was er verspricht, er ist radikal, explizit, mit Homor und Sarkasmus gespickt.

In zwei Punkten möchte ich mich meinem Vorrezensenten Peter Hoffmann anschliessen. Die Autorin hat ihren Schreibstil weiter verbessert und verfeinert. Und im Punkto Lektorat schliesse ich mich an :-( .

Zum Inhalt ( ACHTUNG: Spoiler!!):

Nach der Trennung von Patrick gerät Sharons in eine " Existenzkrise" . Die Aufträge, die sie im Rahmen ihrer Selbstständigkeit erhält, reichen nicht aus, um alle Kosten abzudecken. Da ihre Kinder im 14 Tage Rytmus entweder bei ihr oder Patrick leben, entschliesst sich Sharon, nach Abwängen der Vor und Nachteile, wieder den Weg ins Studio zu machen . Sie bewirbt sich bei ihrer alten Kollegin, und darf dort wieder als aktive Domina arbeiten .Gleich zu Beginn ihrer Tätigkeit trifft sie dort auf einen Gast namens Oliver. Zu Anfang bleibt Sharon standhaft, sie lehnt Oliver als Gast ab, da er eine passive Dame sucht. Und obwohl Oliver ihre passive Ader durchaus anfixt, bleibt sie dabei im Studio nur als aktive Domina tätig zu sein. Es vergeht einige Zeit bis zum nächsten Treffen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden