flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Summer Deal Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited BundesligaLive


am 9. Oktober 2014
Nach ca. 2 Monaten fast täglicher Nutzung unter verschiedenen Bedingungen möchte ich nun auch meine Erfahrungen mit dieser Kamera teilen. Ich bin ein klassischer "Durchschnittsnutzer" und habe die Kamera sowohl draußen (bspw. Hochzeit) als auch innen verwendet.

Eins vorweg: Sie macht absolut großartige Bilder! Vorher besaß ich eine Sony HDR-CX130E (FullHD) und bei der Bildqualität liegen teilweise Welten zwischen den beiden Geräten. Die Panasonic zeichnet mehr Details auf, selbst unter sehr schwierigen Bedingungen (schwaches Licht). Die Fülle an Einstellungsmöglichkeiten war für mich überwältigend, vor allem im manuellen Modus. Ich nutze aber meist den Automatikmodus, da dieser bereits eine hervorragende Bildqualität hat. Bei einigen Tests in einem schwach beleuchteten Flur (lediglich eine Energiesparlampe) erhielt ich immer noch helle und rauscharme Bilder, einfach großartig! Auch der Ton ist sehr gut und lässt wenig zu wünschen übrig. Das Mikrofon ist unter den Standardeinstellungen deutlich leiser als das von der Sony HDR-CX130, aber das Signal lässt sich in den Kameraeinstellungen verstärken (Nur automatische Anpassung, manuell verstärkt + automatische Anpassung oder nur manuelle Verstärkung). Insgesamt klingt die Aufzeichnung aber sehr gut und lässt kaum Wünsche offen (bei mir). Die vielen Anschlussmöglichkeiten (HDMI, Mikrofon-Eingang, Kopfhörer-Ausgang etc). sowie die zweite Kamera und der echte infrarot Nachtsichtmodus runden den Gesamteindruck ab.

Die Kamera hat aber nicht nur positive Seiten. Der optische Bildstabilisator verrichtet fleißig sein Werk und ist vor allem beim Zoomen eine unglaubliche Hilfe! Trotzdem empfinde ich den O.I.S der Panasonic im Vergleich zur wesentlich günstigeren Sony HDR-CX130 als deutlich schwächer. Die Sony schaffte es selbst beim gehen ein "schwebendes" Bild aufzuzeichnen. Bei der Panasonic ist es um einiges empfindlicher. Handzittern wird locker kompensiert, aber schon beim gehen versagt das System. Es wirkt auf mich, als hätte der O.I.S der Panasonic "weniger Platz" zum arbeiten. Leider ist er auch deutlich hörbar (bei der Sony praktisch geräuschlos), was an sich nicht so schlimm ist. Leider zeichnet das Mikrofon aber das Geräusch tatsächlich auf, was vor allem bei ruhigen Passagen hörbar ist. Wird der Mikrofon-Pegel über die Einstellungen verstärkt, ist der O.I.S deutlich hörbar. Ein klarer Minus-Punkt für mich. Die Kamera ist insgesamt sehr solide verarbeitet, aber macht leider trotzdem einen weniger hochwertigen Eindruck als die günstigere Sony. Im ausgeschaltetem Zustand klackert etwas im Inneren der Kamera beim kippen (soll laut Anleitung normal sein) und sie ist recht leicht. Insgesamt wirkt sie auf den ersten Blick hochwertig (und fühlt sich gut an ^^), aber beim näheren hinsehen fallen kleine Schwächen auf.

Ich gebe der Kamera dennoch 5 Sterne, weil sie einfach tolle Bilder aufzeichnet, unglaublich viele Einstellungsmöglichkeiten, Kreativmodi, endlos Slow-Motion Aufzeichnung, echten Infrarot-Modus und viele weitere tolle Features hat. Ich persönlich kann mit den Schwächen der Kamera gut leben, denn die guten Eigenschaften überwiegen hier deutlich! Klare Empfehlung von mir.
Noch eine kleine Randbemerkung: Für die Kamera gibt es ein Update auf Version 1.2 welches angeblich die Helligkeit verbessern soll. Habe direkt nach dem Kauf aktualisiert und kann leider nichts zu den Unterschieden zu 1.0 sagen.

Und noch etwas: Kauft euch eine schnelle SD-Karte! Ich hatte vorher eine günstige "Class 10" (ca. 40 MB/s) und der Camcorder hing sich nach einer gewissen Zeit einfach auf. Ich dachte schon ich hätte ein Montagsgerät erwischt, aber mit einer schnellen SD-Karte von Sony (ca 92MB/s) läuft sie einwandfrei.

Noch eine kurze Zusammenfassung von guten, weniger guten und schlechten Eigenschaften:

Gut:
+ Großartige Bildqualität!
+ rauscharmes Bild
+ sehr viele Einstellungsmöglichkeiten
+ tolle Kreativmodi wie Zeitlupe, Miniatureffekt, 8mm Film, Zeitraffer usw.
+ Akku hält für meine Verhältnisse gut durch
+ Kamera startet sehr schnell (bei AUSGESCHALTETEM Fast-Boot)
+ Tolle Tonqualität (wahlweise 5.1 oder Stereo)
+ Viele Anschlüsse (HDMI Kabel wird sogar mitgeliefert)
+ Zweite Kamera eine nette Spielerei
+ gut platzierte Status-LEDs wie z.B. Zugriffsanzeige neben dem SD-Karten Steckplatz
+ Helles und gut lesbares Display
+ "echter" Infrarot-Modus ist beeindruckend
+ Hauptmenü ist sauber (ohne unnötigen Animationen o.Ä.) und meist verständlich aufgebaut (inkl. Info-Taste mit Erklärungen zu den einzelnen Menüpunkten)

Neutral:
* optischer Bildstabilisator ist ganz gut, hat aber meiner Meinung nach leichte Schwächen
* Kamera ist gut verarbeitet, wirkt aber auf den zweiten Blick an einigen Stellen weniger hochwertig
* Touch-Display reagiert manchmal nicht (selten). Es ist nicht kapazitiv also muss man etwas fester drücken
* WLAN und NFC Funktionen wirken auf mich aufgesetzt und unnötig. NFC ist zudem immer aktiv, auch wenn ich es im Menü explizit ausgeschaltet habe (Smartphone reagiert bei Berührung trotzdem). Letztendlich aber nur eine persönliche Meinung
* Endlos Slow-Motion hat eine tolle Bildqualität aber es sind trotzdem Unterschiede zur normalen Aufzeichnung manchmal sichtbar

Schlecht:
- optischer Bildstabilisator ist hörbar und wird vom eingebauten Mikrofon aufgezeichnet
- bei sehr (!) dunklen Lichtverhältnissen (bspw. in einer dunklen Ecke des Zimmers mit Energiesparlampen-Beleuchtung!) ruckelt das Bild. Bei der Sony rauschte es extrem, bei der Panasonic sinkt eher die Bildrate
- Fotos sind "ok"
23 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|66 Kommentare|Missbrauch melden
am 11. Juni 2014
Dies ist ein hochwertiges Camcorder nicht ein Hobby-Kamera. Zweimal die Größe der Panasonic HC-V550 mit einer Rücken Release Schuhadapter für eine zusätzliche Licht-oder externes Mikrofon kann der Camcorder auch ferngesteuert mit WIFI gesteuert werden. Auch bei seiner Größe ist die Kamera leicht zu tragen im Vergleich zu den Panasonic Pro DVC30. Dieser Camcorder kann Slow Motion Video filmen und im manuellen Modus einfach auf Infrarot-Nachtsicht mit einem zusätzlichen Infrarot-LED an der Vorderseite des Camcorders. Die Panasonic ist eine saubere und kompakte Hochqualitätspaket für einen ziemlich guten Preis.

Sie können 49mm UV-, ND, CPL und FLD Objektiv-Filter nutzen. Etwas, das man nicht außerhalb der teureren Profi-Camcorder bekommen. Die Mini-Sub-Kamera Gimmick in den Touch-Screen, bleibt ausgeschaltet wenn gefaltet gelassen werden. Das ist ein ernstes und allgemein erschwingliche Kamera an der Grenze zum professionellen Camcorder Niveau! Was interessiert mich zu diesen Camcorder sind die Infrarot-und HD Zeitlupe Video-Optionen, tests zeigen sehr hohe Qualität. Zusätzlich intelligente 50x i.Zoom ist auch okay!
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 1. September 2014
Ich suchte einen Camcorder mit sehr guter Bildqualität habe diese nun gefunden, anbei ein paar positive Fakten zum Gerät:

- liegt gut in der Hand
- bei 50p super Bildqualität
- Zeitlupenfunktion sehr gut
- auch im Dunklen gute Bildqualität
- Bildstabilisator macht was er soll...bringt besonders auch beim Gehen gute Resultate
- die Zweitkamera ist nett zum spielen aber nicht notwendig

kann sonst nichts mehr hinzufügen
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 27. Mai 2014
Habe den Camcorder seit 3 Wochen intensiv im Einsatz. Bin von der Bildqualität sehr beeindruckt. Tanzsportaufnahmen in der Halle gelingen, auch mit Zoom, gestochen scharf. Keine Rauschen festzustellen. Touchscreen reagiert ein wenig träge auf die Eingabe. Abdeckung für den Kopfhöreranschluss ungünstig platziert, man kommt immer wieder mal an und öffnet diese. Besteht wohl die Gefahr, dass sie bei Unachtsamkeit auch abbricht. Zweite Linse ist ein nettes Gimmik. Man muss sich halt beim Filmen entscheiden ob man das zweite Aufnahmefenster möchte oder nicht. Hat mans erstmal kann man es nachträglich nicht entfernen. Alles in Allem ein toller Camcorder den ich mir jederzeit wieder kaufen würde.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 26. Juli 2015
Ist ein hochwertiger Camcorder mit allerlei Futures. Macht erstklassige Aufnahmen. Highlight ist eine zweite Aufnahme Linse die man seitlich drehen kann. Super Gerät für Aufnahmen im Urlaub und Freizeit.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 9. Januar 2015
Der Camcorder macht sehr gute Aufnahmen, Videos wie auch Bilder. Leicht und gut zu handhaben. Klein und leicht - sehr zu empfehlen.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 20. Juli 2016
Bin mit dem Camcorder Panasonic HC-W858EG-K sehr zufrieden.....Fantastische Video und Bildqualität.
Auch die 2. Kamera am Display ist eine super Sache.
Blitzschnelle Lieferung.......Danke!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 21. Mai 2014
Zuerst wusste ich nicht welche Panasonic Kamera ich wählen soll, da die Homepage von Panasonic keine Vergleichsmöglichkeit anbietet. In die engere Wahl sind dann die HC-W58EG-K und die HC-X929 EG-K gekommen. Für mich als Laie sind keine große Unterschiede festzustellen, der 3M0S Sensor der HCX, macht zwar bei geringeren Lichverhältnisse bessere Aufnahmen, aber bei Nacht hat die HC-W858 die Nase vorne durch die IR-Beleuchtung.
Die Panasonic HC-W858EG-K ist leicht zu bedienen und macht sehr gute Aufnahmen aber ein paar Kritikpunkte gibt es dennoch. Der Akku hält leider nicht länger als 2 Stunden (realistisch 1:30 h) und es gibt keinen Sucher. Der größere Ersatzakku kostet über 100 Euro, und der kann auch nur in der Kamera geladen werden. Wer parallel filmen möchte und der Ersatzakku laden möchte, braucht eine Ladesation.
Der Bildstabilisator ist recht gut, die Farben sehr Kontraststark und die Audioaufnahme beeidruckend gut. Es gibt zahlreiche Schnittstellen und man kann die Kamera übers DLNA oder HDMI mit dem Fernseher oder PC verbinden.
Die zweite integrierte Kamera ist "nice to have", hat aber keine separate Einstellungsmöglichkeiten. Der "Highspeedaufnahme" Modus ist besonders gut für sportliche Aktivitäten.
15 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 17. April 2014
Ich habe mir gleich den großen Akku dazu bestellt und habe so eine Akkulaufzeit von 5 1/2Std und bin damit auch zufrieden. ;)

Gerät selber macht wirklich super Aufnahmen (sowohl Klang als auch Bild)

Es gibt keine nervigen Lüftergeräusche und auch der Zoom macht sich nicht hörbar bemerkbar.
Ich geh jetzt nicht so nah auf das Gerät ein denn das wurde schon von den anderen Rezensionen angesprochen.

Bin noch mit dem Funktionsumfang etwas überladen. Sprich wo ich welche Szenarie nutze.
Welche Einstellung sind für welche Umgebung am besten. (spreche vom manuellen Modus)
Man muss denk ich erst eine gewisse Zeit warm werden mit der Kamera. Für den Anfang sowie Anfänger ist der Automatikmodus oder der Automatikmodus Plus (hier lässt sich Farbe und Helligkeit noch anpassen) sehr gut geeignet.
Habe bei manchen Motiven Funktionen noch meine Probleme aber die werde ich noch optimieren.

Bin wohl bemerkt ein blutiger Anfänger. (dennoch technisch versiert)
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|22 Kommentare|Missbrauch melden
am 9. April 2014
Kamera von der Haptik her einfach u. problemlos, Verarbeitung lässt nicht zu wünschen übrig und die Ergebnisse sind beeindrucken sowohl im Zeitlupe wie in der Infrarot Aufnahme!
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 27 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken