Facebook Twitter Pinterest
1 gebraucht ab EUR 450,00

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Panasonic Lumix DMC-LX7EG-K Kompaktkamera (10 Megapixel, 3.8-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) Display, 24mm Weitwinkel, manueller Fokus, Full-HD Video) schwarz

4.4 von 5 Sternen 156 Kundenrezensionen
| 43 beantwortete Fragen

Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 gebraucht ab EUR 450,00
    Dieser Artikel passt für Ihren .
  • Geben Sie die Modellnummer Ihres Druckers ein, um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • 10,0 Megapixel, Zoom optisch/digital: 3,7fach / 4,0fach, Brennweite: 24mm bis 90mm
  • Max. Bildauflösung: 3.648 x 2.736 Bildpunkte, Video-Auflösung: 1.920 x 1.080 Bildpunkte
  • Bild-Format: JPEG, RAW, Video-Format: AVCHD Lite, MPEG4, Quicktime Motion JPEG
  • Schnittstellen: HDMI Mini Anschluss, Netzgerät, NTSC mit Audio, PAL, USB
  • Speicherkarte: SD, SDHC, SDXC, Interner Speicher: 70MB

Möchten Sie Ihr Elektro- und Elektronik-Gerät kostenlos recyceln? (Erfahren Sie mehr.)


AmazonBasics Kamera-Zubehör
Kamerataschen, Stative, Filter & GoPro-Zubehör Hier klicken

Hinweise und Aktionen



Produktinformation

Produktdatenblatt [48.9 KB PDF]
  • Größe und/oder Gewicht: 4,3 x 11 x 6,7 cm ; 268 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 739 g
  • Batterien 1 Lithium ion Batterien erforderlich (enthalten).
  • Modellnummer: DMC-LX7EG-K
  • ASIN: B008MWQ8R2
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 18. Juli 2012
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen 156 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.465 in Kamera (Siehe Top 100 in Kamera)
  •  Möchten Sie Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?

Produktbeschreibungen

Panasonic LUMIX LX7 – extrem lichtstarke Premium-Kompaktkamera




Das völlig neu konstruierte LEICA DC Vario-Summilux Objektiv der LUMIX LX7 zeichnet sich durch höchste Lichtstärke aus, angefangen von F1,4 bei 24 mm Super-Weitwinkel bis hin zu F2,3 bei 90mm-Tele, und erlaubt einen kreativen Umgang mit der Schärfentiefe.

Der neue 1,7 Zoll große Hochempfindlichkeits-MOS-Bildsensor mit 10 Megapixel-Auflösung, mit höherer Empfindlichkeit, mehr Dynamik und verbesserter Farbsättigung garantiert eine hervorragende Bildqualität selbst unter schwierigen Lichtverhältnissen. Der verbesserte Power-OIS-Bildstabilisator schützt effektiv vor verwackelten Bildern. Die schnelle digitale Signalauslesung ermöglicht Highspeed-Serienaufnahmen mit 11 B/s bei voller Auflösung mit mechanischem Verschluss und 5 B/s mit kontinuierlichem Autofokus. Full HD-Videos können mit 1.920x1.080 Pixeln in 50p (progressiv) aufgenommen werden.



Der neue Blendenring erlaubt die direkte, intuitive Steuerung der Blende und der neue integrierte ND(Grau)- Filter ermöglicht es, durch die Reduzierung des einfallendes Lichtes auch in helleren Umgebungen mit größeren Blendenöffnungen oder längeren Belichtungszeiten zu fotografieren.

Das 7,5 cm große LCD-Display bietet mit 920.000 Bildpunkten eine hohe Auflösung und bleibt auch unter kritischen Umständen gut erkennbar. Der Blitzschuh ermöglicht zudem den Anschluss von optionalem Zubehör wie dem klappbaren Live-View-Sucher (DMW-LVF2) mit 1,4 Mio. Bildpunkten. Eine elektronische Wasserwaage erleichtert die exakte Kameraausrichtung.

Ergänzend zu den manuellen Einstellmöglichkeiten bietet die LX7 zahlreiche weitere Aufnahme-Optionen. Dazu gehören Bildstile und „Kreativ"-Filter mit 16 Digital-Effekten ebenso wie die Möglichkeit zu automatisch gesteuerten Timer-Aufnahmen.



 Hohe Lichtstärke von F1,4 - F2,3 Hohe Lichtstärke von F1,4 - F2,3

Mit seiner Anfangsöffnung von F1,4 bei 24mm Super-Weitwinkel bis hin zu F2,3 im 90mm-Tele ist das völlig neu konstruierte Leica DC Vario Summilux-Objektiv der LX7 extrem lichtstark. Dies ermöglicht kürzere Belichtungszeiten und damit schärfere Fotos auch unter schlechten Lichtverhältnissen. Außerdem erweitert die hohe Lichtstärke den bei Kompaktkameras oft vermisstem Freiraum beim gestalterischen Umgang mit der Schärfentiefe.
3,8x optischer Zoom für großen 24mm - 90mm Brennweitenbereich

Das völlig neu konstruierte Leica DC Vario Summilux-Objektiv bietet ein nochmals gesteigertes Auflösungsvermögen und erweitert den Zoombereich auf 90mm Tele. Dies macht die LX7 speziell bei Portraitfotos noch vielseitiger. Der Super-Weitwinkel von 24mm bringt vielfältige Einsatzmöglichkeiten in der Landschafts-, Architektur-, Reise- und Reportage-Fotografie.
Leica DC Vario Summilux Objektiv Leica DC Vario Summilux Objektiv

Das Objektiv besteht aus 11 Linsen in 10 Gruppen mit 5 asphärischen Linsen mit 9 asphärischen Oberflächen einschließlich einer neuartigen ED (Extra-low Dispersion)-Linse. Diese aufwändige, bislang weder in Lumix-Kompaktkameras noch in Wechselobjektiven zum Einsatz gekommene Konstruktion garantiert hochauflösende Bilder, weitestgehend frei von Verzeichnungen und Bildfehlern wie chromatische Abberationen, Geisterbildern oder Streulicht.

Ergänzend zur hohen Lichtstärke schützt der verbesserte Power-OIS-Bildstabilisator effektiv vor verwackelten Bildern.

Neu entwickelter 1/1,7 Zoll großer MOS-Sensor mit 10,1 Megapixel Auflösung und erweitertem Dynamikbereich

Die DMC-LX7 nutzt einen neuen 1/1,7 Zoll großen 10,1-Megapixel-MOS-Sensor, der sich durch ein um 1,5 dB besseres Signal/Rausch-Verhältnis im Vergleich zum Vorgängermodell DMC-LX5 auszeichnet. Er sorgt über den gesamten Empfindlichkeitsbereich für saubere, hochaufgelöste Bilder. Besonders kontrastreiche Motive profitieren dabei von dem großen Dynamikbereich.
Verbesserte Bildqualität bei Foto und HD-Video durch neuen FHD-Bildprozessor

Der Hochleistungs-Bildprozessor Venus Engine bringt eine weiter verbesserte Signalverarbeitung. Das intelligente Rauschunterdrückungssystem erhält eine hohe Detailauflösung durch eine auf die unterschiedlichen Bildbereiche wie Kanten und Flächen jeweils optimal abgestimmte Rauchreduzierung, die mittels Multi-Prozess-NR in mehreren Schritten erfolgt. Die schnelle digitale Signalauslesung ermöglicht Highspeed-Serienaufnahmen mit 11 B/s bei voller Auflösung mit mechanischem Verschluss und 5 B/s mit kontinuierlicher AF. Full-HD-Videos können mit 50p aufgenommen werden.
50p progressive Full HD (1920 x 1080) 50p progressive Full HD (1920 x 1080)

Die LX7 nimmt hochauflösende Full-HD-Videos mit 1920 x 1080/50p (PAL) im AVCHD-progressive-Format auf. Die Videoaufzeichnung kann über eine eigene Taste jederzeit direkt gestartet werden. Alternativ steht das MP4-Format zur Wahl, wenn die Videos ohne Formatwandlung direkt auf dem PC oder Mobilgeräten wie Smartphones oder Tablet-PCs angeschaut werden sollen. iA (Intelligent Auto)- und iA+-Modus sowie die Stufenzoom-Funktion und Power-OIS des Objektivs stehen auch bei Video-Aufnahmen zur Verfügung. Die LX7 ist zusätzlich mit einem „Creative Video"-Modus ausgestattet, in dem Benutzer Verschlusszeit und Blende manuell einstellen können.
Grosses 3 Zoll LCD mit hoher Auflösung Grosses 3 Zoll LCD mit hoher Auflösung

Die LUMIX LX7 ist mit einem 7,5 cm (3 Zoll) großen LC-Display ausgestattet, welches sich durch seine hohe Auflösung von 920.000 Bildpunkten und den weiten Betrachtungswinkel auszeichnet. Die neue High CRI (Color Rendering Index) LED-Hintergrundbeleuchtung verbessert die Monitorbildqualität nochmals deutlich. So ist auch in heller Umgebung eine sichere Bildkontrolle bei der Aufnahme und angenehme Betrachtung bei der Bildwiedergabe in lebendigen, naturgetreuen Farben gewährleistet.
Direkt-Formatauswahl am Objektiv Direkt-Formatauswahl am Objektiv

Direkt über einen Schieber am Objektiv können die Seitenverhältnisse 4:3, 3:2, 16:9 und neu auch 1:1 gewählt werden. Fotos im Seitenverhältnis 3:2 oder 16:9 entstehen üblicherweise durch Beschneiden des 4:3-Bildes. Bei der LX7 hingegen, erlaubt der übergroße CCD-Sensor die Nutzung des vollen Weitwinkels. Mit ihrem Multi-Format-Modus kann die LUMIX LX7 außerdem mit einmal Auslösen drei synchrone Aufnahmen vom gleichen Motiv mit unterschiedlichen Seitenverhältnissen machen, aus denen später – je nach Motiv oder Präsentationsmedium – das optimale Foto ausgesucht werden kann.
Rändelrad zur komfortablen manuellen Bedienung Rändelrad zur komfortablen manuellen Bedienung

Das neue „dreh-und-druck"-Rändelrad erleichtert die Bedienung und gewährt schnellen, komfortablen Zugriff auf die vielfältigen Einstellmöglichkeiten der Kamera. Die ISO-Werte lassen sich bei der LX7 jetzt auch in feinerer 1/3 EV-Abstufung wählen. Maximal sind falls nötig ISO 12.800 (mit 3 Megapixel Auflösung) möglich.
Neuer Live-View Sucher als optionales Zubehör Neuer Live-View Sucher als optionales Zubehör

Der neue Zubehörschuh nimmt jetzt auch den (von der GX1 bekannten) klappbaren Live-View-Sucher DMW-LVF2 mit 1.440.000 Bildpunkten, 100%- Bildfeld und einer komfortablen effektiven Vergrößerung von 0,7x auf.
Optionales Zubehör Optionales Zubehör

Entdecken Sie weiteres Zubehör. Für noch mehr Freiheit bei der Wahl Ihrer Aufnahmen.


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Lange habe ich auf die LX7 gewartet. Nachdem die ersten technischen Daten herauskamen, war ich einfach begeistert.
Genau das was ich wollte. Nun habe ich mich gezwungen ein wenig zu warten, bis die ersten Erfahrungen vorliegen.
Und dann .... war da auf einmal eine RX100. DIE Kamera - stellt ALLES andere in den Schatten - kein Vergleich zur LX7
In allen Foren in den Himmel gelobt und wer auch nur dezent die Vorzüge der LX7 angesprochen hat wurde in der Luft zerrissen.
Nun habe ich mich auch wochenlang mit den jeweiligen Vor- und Nachteilen der einzelnen Modellen beschäftigt.

Was soll ich sagen - ich habe mir die LX7 gekauft. Warum?
Aus zwei Gründen: Bauchgefühl und wegen der Funktionen.

Ich kann die Kamera einfach besser halten, Sie liegt super in der/einer Hand.
Ich habe noch eine TZ10 und fühle mich im Menü gleich wohl.
Endlich Zeitlupenaufnahmen mit 120fps bei einer Qualität von 720p - toll beim Sport.
Zeitrafferaufnahmen - programmierbar nach Startzeit.
Gerade jetzt im Schnee - ND Filter rein und ich habe viel mehr Möglichkeiten mit der Blende und/oder der Verschlusszeit zu spielen.
Die Videoqualität ist super - Kindergeburtstag und 24mm Weitwinkel - da hilft auch kein toller Panoramamodus.
Klar - ab ISO 800 rauscht das Teil. Aber bei einer Lichtstärke von 1,4 bis 2,3 reicht ISO400.
Wichtig ist mir vor allem, dass fotografieren Spaß an der Freude sein soll und das möchte ich danach am TV oder ipad mit meiner
Familie teilen. Da sieht man nicht wirklich einen großen Unterschied zwischen den einzelnen Kameras.

Ob ich jetzt dem einen oder anderen seine Entscheidung erleichtert habe weiß ich nicht.
Lesen Sie weiter... ›
21 Kommentare 329 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Ich habe mir, nachdem meine Canon PowerShot SX 1 IS den "Objektivfehler-Tod" gestorben ist, lange Gedanken über einen Nachfolgekamera gemacht. Auch habe ich mit dem Einstieg in die DSLR-(Spiegelreflex-)Welt geliebäugelt.
Nach ca. einem Jahr des Herumsuchens, Ausprobierens und Informierens habe ich schließlich die Panasonic Lumix LX 7 bestellt.

Die Enscheidungsgründe, soviel vorweg, waren die überzeugenden Testbilder hier und auf verschiedenen anderen Seiten, die kompakten Baumaße, die einfache Bedienbarkeit bzw. der schnelle Zugriff auf die Einstellungen über die Bedienrädchen, schneller Auto-Fokus und natürlich das lichtstarke Objektiv.

Jetzt, nach ca. 500 Aufnahmen, möchte ich ein kleines Urteil bzw. meine Eindrücke wiedergeben, vielleicht hilfts ja dem einen oder anderen bei der Kaufentscheidung.

Was mir als aller erstes positiv an der LX 7, sofort nach dem Auspacken aufgefallen ist, ist die Verarbeitung bzw. das Gehäusematerial. Kein billiges knarzendes Plastikgehäuse, sondern ein solider Metallbody. Schön griffig und auch für meine "Pranken" groß genug.
Alle Tasten und Rädchen haben eine gute Haptik und definierte Druckpunkte bzw. Rasterstellungen.

Nachdem ich den Tragegurt und den Objektivdeckel mit dem beiliegenden Schnürchen drangefummelt hatte (ja, gefummelt, das war ein bisschen nervig, aber man macht es ja nur einmal) und der Akku aufgeladen war habe ich, nach der Vornahme der Grundeinstellungen ein paar Testaufnahmen im Auto-Modus gemacht. Dieser ist nämlich für mich ebenfalls ein Kaufkriterium gewesen, da nicht jedes Familienmitglied die Muße hat sich mit den Einstellungen zu beschäftigen.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 165 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Die Lumix LX7 habe ich genau vor 3 Monate gekauft und hatte somit genug Zeit die Kamera zu testen.
Nach dieser Zeit hat sich mein erster Eindruck, eine der besten Kameras im Kompaktsegment gekauft zu haben, bestätigt.
Ich vermisse weder meine Lumix FZ100 mit ihrem riesigen Zoom noch meine bereits verkaufte DSLR - Ausrüstung nicht.
Bei der FZ100, die eigentlich Superbilder macht, so lange man nicht nur in iA - Modus fotografiert sondern in PSMA, habe ich festgestellt, dass ich den Zoom sehr wenig brauche. Am meisten waren es bei mir Landschafts - und Architektur - Fotografie, zu praktisch 95%!
Und bei DSLR mit mindestens 2-3-Objektiven, die man je nach Bedarf aufschrauben musst, war sie mir zu schwer bei ausgiebigen Wandertouren, vor allen in den Bergen.
Da kam die kleine Lumix LX7.
Nach so vielen Rezensionen hier über diese Kamera möchte ich nicht über technische Details schreiben, sondern mehr über praktische Dinge.
- Die Haptik der Kamera ist unglaublich schön, sie wirkt so, wie sie ist: sehr wertig!
- In erster Linie - das ist eine Kamera, die wunderbar für Lowlight - Aufnahmen geeignet ist. Die Fotos sind sehr stimmungsvoll.
- Dabei habe ich die ISO - Begrenzung auf 400 gestellt und nur 2 -3 Mal den Blitz benutzt. Der Blitz ist auch kräftig, leuchtet gut die Lokation aus, aber...zerstört auch die Stimmung, da man nicht indirekt blitzen kann. Bei Bedarf kann man auf ISO 800 gehen, ich habe es nicht gebraucht.
- Bei Tageslicht muss, meiner Meinung nach, der eingebaute ND - Filter immer eingeschaltet bleiben, denn die Kamera ist so lichtstark, dass die Fotos überbelichtet werden.
Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare 170 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen