Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 3,82
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Pan: Aus Lieutenant Thomas Glahns Papieren Roman (dtv Literatur) Taschenbuch – 1. November 1999

4.0 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 3,82
7 gebraucht ab EUR 3,82

Die vier Jahreszeiten des Sommers
Entdecken Sie jetzt den neuen Roman von Grégoire Delacourt Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Knut Hamsun (eigentlich Knut Pedersen), geboren am 4. August 1859 in Lom/Gudbrandsdal, gestorben am 19. Februar 1952 in Norholm, durchlitt eine harte Jugend, übte verschiedene Berufe in Nordamerika und Norwegen aus, bis sich 1890 ein erster literarischer Erfolg mit dem autobiographischen Roman ›Hunger‹ einstellte. Hamsun lebte mehrere Jahre in Paris und bereiste Finnland, Russland, Persien und die Türkei. Einen Bruch in der Verehrung Norwegens für seinen Starautor gab es, als Hamsun die Besetzung durch die Nazis begrüßte und die Nazi-Herrschaft gut hieß. Nach dem Krieg wurde er deswegen für "vermindert zurechnungsfähig" erklärt und zu Reparationszahlungen verurteilt. Die Qualität seines literarischen Werkes und Hamsuns Einfluß auf die europäische Literatur nahmen daran jedoch keinen bleibenden Schaden. 1920 erhielt er für den Roman ›Segen der Erde‹ den Nobelpreis.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Knut Hamsun, der für seine Romane den Nobelpreis erhielt, beschreibt in "Pan" einen jungen Jäger, der eng mit der Natur Norwegens verbunden lebt. In seiner Einsiedelei lebt er mit nur sporadischem Kontakt zu anderen Menschen. Als er mit der Tochter eines Barons zusammen trifft, beginnt ein mysteriöses Spiel. Auf einfühlsame Weise gelingt es Hamsun, die Psyche seiner Hauptfigur mit dezenten Andeutungen aufzuzeichnen. Der Roman ist voller Spannung, wirkt aber durch seine Naturbilder eigentümlich sanft. Als Krimi, Liebes-, Natur- und Psychologischer Roman, ist "Pan" ein facettenreiches Buch.
1 Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Verstörung und Irritation über einen unerwarteten Verlauf, über etwas irre Geschehnisse, damit lassen sich die Empfindungen nach meiner Lektüre beschreiben. Wie schwer es sich Menschen miteinander doch machen, wenn Gefühle, wenn Liebe im Spiel ist. Das eigene Innere ist immer die Quelle der Trauer oder der Freude. Sei es in der Erfahrung der Natur oder der Liebe. Dies ist vielleicht die Hauptaussage des Romans.

Der junge Ich-Erzähler Thomas Glahn lässt uns, die Leser, teilhaben an einem zwei Jahre zurück liegenden dramatischen Sommer. Man erfährt nichts von der Vorgeschichte des jungen Mannes, warum suchte er die Einsamkeit? War es nur Naturverbundenheit oder trieb ihn eine innere seelische Unruhe in die einsamen Wälder? Jedenfalls kommt er erst in einer abgelegenen Hütte am Wald, am Rande eines Dorfes zur Ruhe. So beginnt es.
Hamsun beschreibt in wunderschönen Bildern die Stimmungen und Empfindungen des Menschen im Angesicht der Natur, das Erlebnis der Einsamkeit, Stille und das Schweigen des Menschen inmitten der Natur.

Wenn die Sonne emporsteigt, durchfährt Glahn ein süßes Ziehen von oben bis unten. Wenn sie wieder untergeht, färbt sich der Horizont mit einem fetten, roten Licht. In der Natur kann er sich umher treiben und die Zeit gehen lassen. Er genießt die Tierwelt und kommt in eine freudige Stimmung, die von Vögeln und Tieren ausgeht.
Hamsun lässt Glahn dank sagen für die einsamen, stillen Nächte, für die Berge, für das Rauschen, für die Finsternis und das Meer. Es rauscht durch sein Herz. Glahn empfindet sich eins mit der Natur, ja sie ist das siedende Blut der Allnatur, Gott, der die Erde und den Menschen durchwebt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Mit seiner sensiblen und gleichzeitig gewaltigen Sprache versteht es Knut Hamsun in diesem Buch einmal mehr, den Kern der Dinge zu treffen! Ein Buch über und für Menschen, die sich auf einer Gradwanderung befinden. Die auf dem Grad wandern zwischen Wahnsinn und Normalität, zwischen Hass und Liebe, zwischen Natur und Kultur, Glückseligkeit und Verderben.
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden