Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 14,69
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von ZOXS GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Absolut neuwertig, als Geschenk geeignet, 1-2 Werktage Lieferzeit
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Pacific Rim 3D Steelbook (exklusiv bei Amazon.de) [3D Blu-ray] [Limited Edition]

4.0 von 5 Sternen 817 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf Blu-ray
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Blu-ray
"Bitte wiederholen"
Steelbook
EUR 26,99 EUR 14,69
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Versand in Originalverpackung:
Die Verpackung des Artikels verrät was sich darin befindet und kann nicht verdeckt werden.

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Idris Elba, Charlie Hunnam, Rinko Kikuchi, Charlie Day, Diego Klattenhoff
  • Regisseur(e): Guillermo del Toro
  • Autoren: Guillermo del Toro, Travis Beacham
  • Produzenten: Guillermo del Toro, Callum Greene, Chen On Chu, Jillian Share, Jon Jashni
  • Format: Limited Edition
  • Sprache: Italienisch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (DTS-HD Master Audio 7.1), Englisch (DTS-HD Master Audio 5.1), Spanisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Spanisch, Italienisch, Dänisch, Schwedisch, Norwegisch, Finnisch, Isländisch
  • Region: Alle Regionen
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Warner Home Video
  • Erscheinungstermin: 22. November 2013
  • Produktionsjahr: 2013
  • Spieldauer: 131 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen 817 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00DYW7FDG
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 34.386 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

3D Steelbook inklusive Karten

Der gefeierte Filmemacher Guillermo del Toro fährt bei diesem Science -Fiction mit schweren Geschützen auf. Es geht um eine bunt gemischte Gruppe von Menschen, die im Jahre 2025 zusammenkommen, um gegen Legionen von monströsen Kreaturen zu kämpfen, die aus dem Meer emporsteigen. Mithilfe von riesenhaften Robotern nehmen die Überlebenden der Erde (darunter Charlie Hunnam, Charlie Day & Rinko Kikuchi) den Kampf gegen die invasierenden Alien, die in den Tiefen des pazifischen Ozean lauern, auf. Die nahezu hilflose Menschheit hat keine andere Wahl und muss sich gegen die erbarmungslosen Feinde mithilfe von zwei merkwürdigen Helden wehren...ein abgewrackter Ex-Pilot und eine unerfahrene Trainee...die nun die letzte Hoffnung der Erde vor der nahestehenden Apokalypse sind.

 zero 01
 Pacific Rim02
 Pacific Rim03
 Pacific Rim04
 Pacific Rim05
 Pacific Rim06

Movieman.de

REVIEW: Der Untergang der Welt steht bevor ...wieder einmal. In den letzten Jahren setzten die Aliens alles daran, die Menschheit zu zerstören. Doch dank kühner Helden existiert die Welt noch immer. Nun versucht Guillermo Del Toro ("Hellboy", "Pans Labyrinth") der monströsen Apokalypse einen futuristischen Look zu verleihen und das Kinopublikum zu begeistern. Was Travis Beachams (Kampf der Titanen) und Del Toros Drehbuch nicht so recht gelingt, funktioniert dafür auf Seiten der Technik umso besser.Die 180 Millionen Dollar teure Produktion Pacific Rim kann sich wirklich sehen lassen, auch wenn die Roboter-Armee im Ansatz an den Kampfanzug des Iron Man erinnert und die monströsen Urtiere scheinbar auf den japanischen Monsterfilmen der 60er Jahren basieren. Das gigantische Actionspektakel hat nicht nur schaurige Riesen-Alien-Monster zu bieten, sondern auch eine nicht minder faszinierende Armee von futuristischen Robots. Zudem nimmt der Übergriff der Alien-Monster unbeschreibliche Ausmaße an, wenn Del Toro die Plage nicht nur auf einzelne Städte, sondern gleich auf den gesamten Erdball loslässt.Der Krieg zwischen den Parteien bietet atmospäherische und gigantischeActionsequenzen, die den Film auf 132 Minuten ausweiten. Zwischenzeitlich verliert man dabei allerdings ein wenig den Überblick, wer wer ist, was gerade im finalen Kampf mitten im Meer nicht allzu selten ist. Wenn die 75 Meter hohen Roboter den Urviechern im Meeresstrudel eisern die Stirn bieten, vermischen sich schon mal die Figuren, die man schlichtweg nicht mehr auseinanderhalten kann. Auch die modernste Technik kann den Augen des Zuschauers in diesen Momenten keine Hilfestellung leisten. Die Zerstörung der Welt nimmt noch größere Dimensionen an, als man es nach den letzten Actionspektakeln erwartet hätte. Kameramann Guillermo Navarro (Breaking Dawn) schafft es in vielen Sequenzen, den Film als gigantisches Videospiel in Szene zu setzen, was mal faszinierend und mal anstrengend wirkt.Die Darsteller werden allesamt zum Spielball der Technik und der opulenten Ausstattung. Nur am Rande erfährt man etwas über die mutigen Jäger, die spätestens dann in Vergessenheit geraten, wenn die Robots wieder in voller Größe im Bild erscheinen. Sobald dies der Fall ist, gilt der Robot als Hauptfigur und dessen Piloten im Inneren werden zur Nebensächlichkeit. Dennoch ist "Pacific Rim" weit entfernt von einer seelenlosen Action ohne den Hauch eines halbwegs intelligenten Drehbuchs wie es Michael Bays"Transformers 2" war.Charlie Hunnam (TV-Serie Sons of Anarchy) und Rinko Kikuchi (Babel) werden im Film als minder knallharte Jäger etabliert, deren Vergangenheit ihnen einen letzten Funken Menschlichkeit schuldig geblieben ist. Aber am Ende zählen dann doch nurdie Kämpfeder gigantischen Robots und ihr unermüdlicher Kampf gegen die bösen Monster-Aliens. Für die meisten Lacher sorgen die beiden Wissenschaftler Gottlieb (Burn Gorman - TV-Serie "Torchwood") und Geiszler (Charlie Day - "Kill the Boss") mit ihren ständigen Kabbeleien. Aber auch der Gastauftritt von Ron Perlman ("Hellboy") hat es in sich. Der großartige Idris Elba ("Prometheus", TV-Serie "Luther") als Anführer gibt sich von außen hart, ist innen aber butterweich, und darf patriotische Reden schwingenund ein wenig auf die Tränendrüse drücken. Alle anderen Nebenfiguren bekommen ein wenig Zeit, damit man sich ein Bild von ihnen machen kann, bevor sie wieder verschwinden. In dieser Hinsicht ähnelt "Pacific Rim" Emmerichs "Independence Day". Fazit: Guillermo del Toros Pacific Rim entpuppt sich als gigantisches Actionspektakel, das für tolle Unterhaltung sorgt! EinPopcorn-Film, der nichts anderes will, als den Zuschauern Spaß zu bereiten! Achtung: Geduldig auf die Extraszene nach dem ersten Abspann warten!

Moviemans Kommentar zur DVD: Wow, hier geht die Post so richtig ab. Die Erwartungen an einen Big-Budget-Actionfilm werden von Pacific Rim auf 3D voll erfüllt. Welche Erwartungen? Maximaler Druck aus allen Kanälen, permanente Surroundeffekte und ein von der Realität nicht zu unterscheidendes Bild. Das Bild rauscht einfach nicht (16.48). Der 3D-Eindruck ist zwar nicht bahnbrechend tief, aber immer wieder wird man doch ins Staunen gebracht (19.50). Die vielen Konsolen, Waffen, Jaeger und vieles Equimpent mehr sind bis in die kleinste Taste oder Displayschrift scharf erkennbar. Die Kontrasttiefe ist beeindruckend, auch im nächtlichen Regeneinsatz über dem Meer ist immer noch eine Menge an Konturen zu sehen. Die Farben sind erstaunlich neutral gehalten. Üblicherweise ist in diesem Genre eher Bonbonfarbe in Mode. Akustisch verwandelt der Film das Heimkino in ein Schlachtfeld. Abgesehen von einer leichten Obertonschwäche, ist der Klang absolut spektakulär und homogen. Trotz unglaublich vieler Effekte und Atmo bleibt auch in großen Lautstärken die Verständlichkeit der Dialoge immer klar im Bereich des GUT. Auf der Bonusdisc gibt es ein interaktives Regienotebook, das zu vielen Szenen und Inhalten zusätzliche Texte, Videos oder Bilder bereithält. Sieht sehr spektakulär aus, ist aber schlecht zu bedienen. Es gibt Featurettes über den "Drift", also die Gedankenverschmelzung der beiden Piloten, zum Shutterdome, den digitalen Effekten und einige Extraszenen (03.45). Alles in Englisch, mit optionalen deutschen Untertiteln. www.movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Es ist nicht mehr als eine nette Unterhaltung. Man sollte sich nicht zuviel erwarten. Aber ich glaube das ist typisch für diese Art Filme.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Wir hatten ihn und gekauft weil wir schon einiges davon gehört hatten .und er ist echt Supa und spannend. Viel Spaß
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Guter Film wenn man mal Langeweile hat, schade fand ich das dass Ende so knapp war. Hätte man noch mehr zeigen können wi es dann ungefähr nach dem Angriff der Kaijus gewesen sein könnte.
Qualität ist natürlich BR-Disc wie immer sehr gut.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Ein toller Film und absolut sehenswert. Die Steelbook hält auch was sie verspricht. Wenn man SiFi mag, muss man den Film gesehen haben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Über den Inhalt möchte ich mich hier nicht weiter auslassen, dazu ist genug geschrieben worden. Die UHD BR Qualität ist sehr gut, mit einem 4K Beamer Kinoqualität.
1 Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Da gibt es was auf die Nuss.
Sehr spanend lustig und liebevoll gemacht.
Genau etwas für die harten Kerle und weiche Mädels.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Erstmal das Positive vorweg: Bild und Ton sind sehr gut.
Das war es auch schon.
Ich habe keine tiefgründige und anspruchsvolle Unterhaltung erwartet.
Mir war klar, dass es nur Popkorn-Kino ist mit viel ballerei und gekloppe.

Aber: Jedesmal wenn diese Viecher auftauchten, wurde ich an die Japanischen Godzillafilme aus den 70ern erinnert.
Damals steckten noch Schauspieler in den Kostümen, heute werden sie animiert. Aber sie bewegen sich noch wie damals.
Auch einige Actionscenen mit z.B. der Zerstörung von Städten war von der Animation eher peinlich.

Die schauspielerische Leistung war eher unterduchschnittlich.
Warum muss zum Ende immer etwas extrem heroisches und aufopferndes sein (kotz)
Welcher Duss.... hat sich einfallen lassen, die Roboter mit Hubschraubern zu transportieren????? Die Dinger wiegen locker über 2.500 Tonnen. Und das haben 8 bis 12 Hubschrauber mit Stahlseilen geschafft???
Vielleicht noch mal nett war der Einfall mit den 2 Wissenschaftlern die immer gegenteiliger meinung waren.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Felix Knothe TOP 500 REZENSENT am 27. Januar 2017
Format: Blu-ray
Der Trailer zu dem Film lässt einen eine Mischung aus “Godzilla” und “Transformers” erwarten. Deshalb habe ich lange einen Bogen um diesen Film gemacht. Weil, kann das wirklich etwas werden? Vielleicht durch Guillermo del Toro, der ja schon in „Pans Labyrinth” eine ganz eigene Welt erschaffen hat. Und das macht er auch hier.

Er zeigt eine futuristische Welt, in der von Menschen gesteuerte Riesen-Roboter gegen außerirdische Monster kämpfen. Das klingt jetzt zwar ziemlich verrückt und sehr nach Trash, doch “Pacific Rim” kriegt da noch erstaunlich gut die Kurve. Die Handlung und Nebenhandlungen beinhalten zwar keine hochgeistigen Wendungen und intellektuelle Anspielungen, bringen aber die Geschichte weiter und lassen einen die Pausen zwischen den grandiosen Action-Sequenzen nicht als Störung empfinden. Und die Action-Sequenzen sind sicher die Highlights des Films. Optisch gewaltig und technisch sehr gut zeigen sie die epischen Schlachten der Roboter gegen die außerirdischen Widersacher. Leider können diese Kämpfe aber über die lange Laufzeit nicht viel Neues bieten. Hier hätte beispielsweise die Verlagerung des Kampfgeschehens weg vom titelgebenden Pazifik für etwas Abwechslung gesorgt.

Verglichen mit dem eher missglückten „Battleship“, der in einem ähnlichen Genre spielt, ist „Pacific Rim“ um einiges höher anzusehen und bietet beeindruckender Bilder. Für alle Science-Fiction-Fans, die auch einer sinnfreien lauten Materialschlacht auf der Leinwand nicht abgeneigt sind, ist „Pacific Rim“ sicher einen Blick wert.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden