Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
188
4,5 von 5 Sternen
Farbe: Black|Größe: M-XXL|Ändern
Preis:13,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. Januar 2015
Ich habe mir gerade wieder einen neuen Gurt kommen lassen. Verwende diese schon seit Jahren. Bin insgesamt sehr zufrieden damit. Einziges Manko: nach einiger Zeit funktioniert der Gurt nicht mehr richtig. Dann gibt es vermehrt absurde Pulswerte oder Aussetzer. Das häuft sich dann immer mehr. War auch bei dem letzten so. Das betrifft sowohl das Vorgängermodell mit der Metallnetz-Textilauflage, als auch die neue Ausführung mit der leitfähigen Gummiauflage. Letzteres ist m.E.n übrigens besser und komfortabler.

Ich hab die Lebensdauer nicht genau mitverfolgt. Die im allgemeinen angegebenen ein bis zwei Jahre würde ich aber in etwa bestätigen. Mir hat die Frage keine Ruhe gelassen, was eigentlich die Ursache dafür ist, und ob man die Lebensdauer nach dem Auftreten der genannten Probleme durch einfache Maßnahmen nochmal verlängern kann.

Meine Theorie: der elektrische Widerstand der leitfähigen Beschichtung erhöht sich durch den Verschleiß (Schweiß, Abrieb, Auswaschen). Dazu habe ich entsprechende Vergleichsmessungen zwischen altem und neuem Gurt vorgenommen. Die in einem vorherigen Beitrag erwähnte Korrosion der Druckknöpfe trat bei mir übrigens noch nie auf. Der elektrische Kontakt über die Druckknöpfe ist auch bei dem alten Gurt noch einwandfrei. Auch sonst erscheint er eigentlich nicht besonders verschlissen. Ich habe ihn immer brav nach jeder Benutzung abgewaschen, und es sind auch keine sichtbaren Ablagerungen vorhanden.
Zur Widerstandsmessung habe ich ein übliches einfaches Multimeter verwendet. Von einem direkten Auflegen der Messspitzen auf die Gummioberfläche versprach ich mir wenig reproduzierbare Messergebnisse. Daher habe ich die beiden äußeren, von den Druckknöpfen entfernteren Enden der Gummioberfläche zusammengepresst, und dann die beiden Messspitzen je an einen der Druckknöpfe gelegt. Die Widerstandswerte waren recht stabil und gut reproduzierbar. Auch reiben und mehr oder weniger pressen hat keine wesentlichen Änderungen hervorgerufen. (Wenn man die Stelle des Zusammenpressens weiter nach innen verschiebt, verringert sich der Widerstand natürlich.)

Beim neuen Gurt lag der Werte etwa bei 550 Ohm. Beim alten dagegen bei etwa 500 kOhm (kein Schreibfehler!) Da wundert mich eher, dass da überhaupt noch was ging.

Die nächste Frage war, ob es sich hier eher um einen Effekt auf der Oberfläche handelt, und unterhalb die Gummibeschichtung vielleicht noch besser leitfähig ist. Könnte ja sein, dass der Schweiß die leitfähigen Partikel nur an der Oberfläche herausgelöst hat.
Da ich beim alten Gurt ja nicht mehr viel zu verlieren hatte, hab ich folgendes versucht:
- Oberfläche mit Nagelfeile bearbeiten (keine wesentliche Änderung)
- Oberfläche mit Feuerzeugbenzin abreiben (keine wesentliche Änderung)
- schließlich mit den Messspitzen gewaltsam in den Gummi eindringen; hat auch nichts geändert und sogar erstaunlich exakt die Hälfte des Widerstandswertes der früheren Messmethode ergeben (die Hälfte deswegen, da nun nur eine Seite und damit die Hälfte der Bandlänge vermessen wurde)

Fazit: Der Verschleiß verändert das Material über seinen ganzen Querschnitt. Es ist also nicht verwunderlich, dass Waschen oder sonstige Maßnahmen da auch nichts mehr dran ändern, höchstens noch verschlechtern. (Ausgenommen seien ausdrücklich Fälle, in denen sich auf der Oberfläche ein Belag abgesetzt hat. Da könnte Reinigen sicher helfen.)

Warum trotzdem 5 Punkte? Weil das wahrscheinlich auf einen normalen Verschleiß der verwendeten Materialien zurückzuführen ist und der finanzielle Aufwand für Ersatz mir angemessen erscheint. (Vielleicht gäbe es ja ein besseres Material. Hightech aus der Weltraumforschung. Das hätte dann aber wohl auch einen deutlich höheren Preis.)

Zusatzeffekt dieser Untersuchung: ich kann beides, Batterie und Gurt nachmessen. Vorher war ich mir nie sicher, ob es nicht doch an der Batterie liegt und habe diese dann häufig umsonst gewechselt.
33 Kommentare| 51 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Oktober 2012
...habe mir diesen Textilgurt als Ersatz für meinen Garmin-Textilgurt geholt (310XT). Im Gegensatz zum Originalprodukt schwankt die HF nun nicht mehr bzw. lädt sich der Gurt statisch auf. Habe es nun drei Wochen mit dem Gurt und den Sportsachen (bei denen es vorher die Aufladung gab) getestet und bin hoch zufrieden.

Einziges kleines Manko - beim ersten Polargurt hielt ein Druckknopf nicht sehr gut. Nach dem Umtausch alles i.O.
55 Kommentare| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2013
Ich nutze seit etwa 3 Jahren eine Polar FT11 mit dem im Set gelieferten Brustgurt. Bei diesem löste sich die Lasche zum Einhängen/Verschliessen des Gurtes langsam auf. Es musste Ersatz beschafft werden.

Dieser Gurt bot sich mir an, da er sehr leicht und kompakt wirkte. Im Gegensatz zum Original ist diese Einhängelasche viel schmaler. Sie wirkt sehr filigran, ist aber auch stabil (ein besser vernähter und straffer Gummizug).

Nach dem ersten Anlegen fällt zunächst der ungewohnt straffe Sitz auf. Ich gewöhnte mich schnell daran, muss nun die Spannung weniger hart einstellen. Davon erwarte ich eine längere Nutzungsdauer. Der größte Vorteil des gekauften Gurtes aber ist die umgehende Pulsmessung. Beim alten Gurt musste ich immer die Kontaktflächen reichlich befeuchten, was in der kalten Jahreszeit kein Vergnügen war. Jetzt klipse ich den Sender auf, lege den Gurt an und sofort zeigt mir meine Pulsuhr Daten an.

Das ist für mich der große Vorteil zu allen anderen genutzten Pulsgurten (auch beim Sigma-Fahrradcomputer und Suunto-Pulsuhr muss der zugehörige Brustgurt reichlich befeuchtet werden).
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2013
Habe eine Garmin 310XT und 910XT. Und die originalen Garmin Gurte sind mehr als bescheiden. Innerhalb kürzester Zeit nicht mehr zu gebrauchen.
Daher habe ich mal den Versuch mit dem Polar Gurt gestartet.
Fazit:
keine Aussetzer, immer in Funktion, keine falschen Messwerte mehr, keine stark schwankenden Anzeigen.

Lediglich die Gummiummantelung rund um die Druckknöpfe müssen ein wenig abgeschnitten werden (ca. 1mm), damit der Druckknopf vom Garmin-Sensor einen festen Halt bekommt.
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. August 2013
Habe mir den Brustgurt nach diversen Empfehlungen für meinen Garmin Forunner 310XT gekauft, da der ursprüngliche Brustgurt in Verbindung mit dem Sender extrem hohe Pulswerte ausgespuckt hat und eigentlich nicht mehr brauchbar war. Der Polar Brustgurt passt einwandfrei mit dem Sender zusammen und musste bei mir auch nicht "nachbearbeitet" werden...ich musste nur den Sender draufmachen und fertig. Auch die Übertragung der Werte bzw. die Erkennung durch den Forerunner funktionierte auf Anhieb und ohne irgendwelche Einstellungen. Jetzt hab ich endlich wieder realistische Pulswerte und das zu einem Preis, mit dem der Original-Brustgurt nicht mithalten kann.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2015
Ich habe den Gurt am 31.07.2015 gekauft. Bereits nach 2 Monaten begann sich die Schlaufe an der der Gurt verschlossen wird aufzulösen. Inzwischen nach 4 Monaten ist sie so verschlissen, dass sich der Gurt kaum mehr einhaken läßt. Es beginnt auch bereits wieder das bekannte Problem, dass der Gurt utopische Pulswerte an die Uhr sendet. Vom Händler Pulsschlöagshop bekam ich nur die Info, der Gurt sei ein Verschleißteil
und von der Garantie ausgenommen. Wenn ich nun alle 3- 4 Monate einen neuen Brustgurt kaufen soll, wechsle ich lieber auf einen anderen Hersteller. Schade Polar, ich war jahrelang treuer Kunde. Wer aber seine Kunden mit billigster Ware verprellt, wird nicht mehr lange Marktführer sein. Leider kann man nicht schlechter als einen Stern bewerten, denn verdient hätte er keinen.
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2013
Ich habe mir diesen Gurt als Ersatzgurt für meinen CS600 gekauft. Vor 3 Wochen fing das Signal an immer schlechter zu werden. Mittlerweile ist es ein Glücksspiel, ob mein Puls gefunden wird - es wirkt, als wenn die Elektroden nach nur 4 Monaten bereits deutliche Verschleißerscheinungen zeigen.
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. März 2016
Meinen bisherigen Gurt hab' ich nach jedem Einsatz mit der Hand gewaschen und das hat man ihm mitlerweile auch angesehen. Durch Zufall habe ich entdeckt, dass es hier gar nicht um viel Geld einen Ersatz vom Hersteller gibt. Bevor ich das Teil nochmals schmuddelig werden lasse, ersetze ich den Gurt wieder - Verarbeitung natürlich top.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2016
Generell bin ich mit diesem Gurt sehr zufrieden. Der Sensor lässt sich problemlos und rasch an den Druckknöpfen anbringen und entfernen. Das Material lässt sich nach dem Sport im Handwaschbecken mit milder Seife auswaschen und ist ruckzuck trocken für den nächsten Gebrauch. Der Gurt scheuert nicht und es gibt keine Probleme mit Verrutschen, wenn man ihn ordentlich eingestellt hat. Im Vergleich zu anderen Brustgurten hat man sehr schnell ein Signal und das sogar ohne, dass man vorher die Kontaktstellen zur Haut anfeuchten muss.
Allerdings löst sich die kleine Schlaufe, wo man den Gurt mittels des Plastikbügels verschließt, schon nach einigen Wochen intensiver Nutzung auf. Dies ist mir bereits bei zwei Gurten passiert. Ich benutze den Strap dann trotzdem immernoch so lange, bis er sich gar nicht mehr verschließen lässt, aber für den Preis und der Qualität, mit der Polar sonst aufwartet, sollte man mehr erwarten können.
Ansonsten immer sehr zufrieden mit Polar-Produkten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. August 2015
Ich habe die Polar RCX3 - Damen Puluhr mit GPS.
Jedoch musste nach 3 Jahren der Gurt erneuert werden, da die Sensor-Pads nciht mehr funktioniert haben.
Der Laufgurt ist kompatibel, aber hat einige Nachteile: er lässt sich ncith fest ziehen, weitet sich beim Joggen, sodass er rutscht und scheuert. Fand das vorgänger-modell besser, dies finde ich leider nirgendwo mehr.. schade..
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 12 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)