Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
P.S. Ich liebe Dich: Roma... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Smart-DE
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Versand und Service durch AMAZON - inkl. Rechnung und Garantie, bzw. Gewährleistung. Gebrauchte Artikel unterliegen der Differenzbesteuerung, deshalb ist kein MwSt-Ausweis auf der Rechnung möglich. Alle Preise bei neuen Artikel inkl. 19% MwSt. Die AGB und Widerrufsbelehrung finden Sie unter -Verkäufer-Hilfe- und -Rücksendungen-
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

P.S. Ich liebe Dich: Roman Taschenbuch – 23. Mai 2005

4.2 von 5 Sternen 996 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 5,99 EUR 0,01
72 neu ab EUR 5,99 211 gebraucht ab EUR 0,01 3 Sammlerstück ab EUR 3,99
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • P.S. Ich liebe Dich: Roman
  • +
  • Für immer vielleicht: Roman
  • +
  • Zwischen Himmel und Liebe: Roman
Gesamtpreis: EUR 26,93
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Einmal drückt sich Holly den blauen Baumwollpullover ihres Mannes Gerry ins Gesicht und spürt seinen vertrauten Geruch in die Nase steigen. Das ist wie ein Schlag in die Magengrube -- ein Schlag, nach dem sie sich sofort übergeben muss. Denn Gerry ist tot, und nun beginnt die härteste Zeit in Hollys Leben.

Aber Gerry hat sich einen Trick ausgedacht, mit dem er Holly auch nach seinem Tod noch trösten kann. Denn er hat ihr Briefe hinterlassen, in denen Aufgaben stehen, die seine Frau erfüllen soll. Einfache Dinge sind das zumeist: sich endlich eine neue Nachttischlampe kaufen etwa. Oder Karaoke singen. Und am Ende hat es der tote Gerry geschafft, Holly wieder zum Leben zu erwecken.

Eigentlich hätte man bei der Verfasserin von P.S. Ich liebe Dich skeptisch sein müssen. Denn die zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Romans erst 23-jährige Autorin Cecilia Ahern ist die Tochter des irischen Ministerpräsidenten. Allein dies wird ihr die Tore großer Verlagshäuser bereits geöffnet haben. Glücklicherweise aber erfährt man das erst nach der Lektüre, hinten im Buch. Dann hat man den wundervollen Erstling Aherns bereits gelesen und weiß: P.S. Ich liebe Dich hätte es auch verdient gedruckt zu werden, wenn Ahern keinen so bekannten Vater hätte. Denn P.S. Ich liebe Dich ist ein herrlich schöner, raffinierter, im besten Sinn des Wortes sentimentaler und anrührender Roman. Unbedingt lesen. --Isa Gerck -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

"Der Liebesroman des Sommers! Ein sensationelles Debüt, das beweist, dass wahre Liebe niemals stirbt." (Focus) -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Audio CD.

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Anne am 30. September 2011
Format: Taschenbuch
Worum geht es:
Holly vegetiert nur noch vor sich hin. Sie ist einfach zu traurig, zu leer, zu einsam um irgendwas zu schaffen. Vor wenigen Wochen ist ihr Mann Gerry mit nur knapp 30 Jahren an einem Hirntumor verstorben, und das obwohl es doch nur mit Kopfschmerzen angefangen hatte. Jetzt ist er tot, und Holly weiß einfach nicht wie es weitergehen soll. Sie verschließt sich vor der Welt, und fühlt sich auch nicht in der Lage, einen Brief bei ihrer Mutter abzuholen der schon so lange da liegt. Als sie aber den Namen hört, klammert sie sich an diesen letzten Strohhalm. Kann es wirklich sein, dass ihr Mann ihr vor seinem Tod eine Liste geschrieben hat, so wie er es immer im Spaß gesagt hat?!
Gerry hat unbemerkt von Holly Briefe für sie geschrieben, für jeden Monat einen, mit Aufgaben die sie zurück ins Leben führen sollen.

Meine Meinung:
Das ist vermutlich wieder so ein Buch, dass alle schon gelesen haben (oder zumindest den Film geschaut) - ich nicht. Ich habe immer ein bisschen Angst davor so traurige Bücher zu lesen, weil ich doch sehr empathisch bin, und noch lange darüber nachdenke. Jetzt habe ich mich rangetraut, und bin überwältigt. Dieses Buch ist so unglaublich traurig, dass ich vor fremden Leuten in der Bahn meine Tränen wegwischen musste, dass ich mehr darüber nachdenke wie wichtig es ist, die Zeit mit seinen Lieben zu genießen solange sie da sind, und das Buch ist so unglaublich schön, dass man einfach nur reinfallen möchte, Holly umarmen, und ihr sagen, dass sie den tollsten Mann der Welt hatte und hat.

Kaum ein anderes Buch hat mich so vor fremden Leuten und bei bester Laune zum Weinen gebracht- einfach nur WOW.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Gerry und Holly hatten einen ganz einfachen Plan: Sie wollten zusammen alt werden. Doch nun ist Gerry tot, mit gerade mal 30 Jahren an einem Gehirntumor gestorben. Holly ist allein und muss sich in einem Leben ohne Gerry zurechtfinden. Trotz liebevoller Unterstützung von Familie und Freunden schafft sie es in den ersten Wochen kaum sich anzuziehen und regelmäßig zu essen. Tage und Nächte verbringt Holly in heulendem Elend, sie riecht an Gerrys Pullovern um seinen Geruch einzuatmen und versprüht sein Aftershave in der Wohnung, um das Gefühl zu haben, dass er noch bei ihr ist.

Doch dann entdeckt sie, dass Gerry ihr mehrere Briefe hinterlassen hat, von denen sie jeden Monat einen öffnen soll. Darin findet sie Anweisungen und Tipps für ihr Leben ohne Gerry, angefangen mit dem Rat sich eine neue Nachttischlampe zu kaufen. Diese Briefe helfen Holly mit dem Verlust ihres Mannes umzugehen, denn so ist er noch nicht völlig verschwunden, sie hat noch etwas von ihm zurückbehalten. Holly macht sich, zwar mit vielen Tränen, aber auch mit Mut und Fröhlichkeit an den neuen Lebensabschnitt, immer unterstützt von ihrem Umfeld.

Persönliche Meinung:

Eine schöne Geschichte, die die Autorin durchgehend verfolgt hat, ohne mehrere Zweige aufzubauen. Die Anzahl der Protagonisten ist überschaubar und jede Figur für sich ist sympathisch dargestellt worden. Der Schreibstil ist flüssig und einfach gehalten, was für den Leser angenehm rüberkommt. Allerdings fand ich die Dialoge anfangs sehr langweilig, da sie krampfhaft rüberkamen. Dies hat sich jedoch im Laufe der Geschichte geändert. Ich finde auch, dass man aus den Briefen hätte mehr rausholen können. Am Ende musste ich zwar keine Träne verdrücken, finde aber, dass der Roman im Großen und Ganzen gut gelungen ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Nach dem ich den Film sehr oft gesehen habe, dachte ich jetzt wird es Zeit auch mal das Buch zu lesen. Ich habe dieses Buch innerhalb (wegen dem leichten Schreibstil, das an einen Teenager erinnerte) von zwei Tagen gelesen.
Erst mal muss ich sagen, man sollte auf gar keinen Fall das Buch mit dem Film vergleichen. Da es dieselbe Geschichte ist, aber doch irgendwie zwei verschiedene, kann ich nicht sagen, das das Buch besser ist als der Film oder umgekehrt. Trotzdem: Im Film schreibt Gerry wenige aber dafür längere Briefe und sie erzählen ihre Lebensgeschichte aus seiner Sicht. Dies hätte ich mir für das Buch auch sehr gewünscht. Ich hatte das Gefühl zu wenig über Gerry zu wissen. Die Briefe (wenn man die Karteikarten überhaupt Briefe nennen kann) waren mir zu platt. 'Holly tu dies, Holly tu das' Holly hat getan was er sagte und das wars. Von einem liebenden Ehemann, der wusste dass er bald sterben wird, hätte ich mehr Tiefgang erwartet. Man hätte aus dieser Geschichte viel mehr machen können. So das keiner zu kurz kommt (Ganz zu schweigen von Gerry's Eltern.)Durch diese ganzen Stimmungsschwankungen kam ich weder zum lachen noch zum weinen. Holly erinnerte mich eher an eine 16-jährige statt wie eine 29/30-jährige. Und dieses ganze Gekicher von ihren Freundinnen. Irgendwann hat es wirklich genervt. Gestört hat mich auch, dass in dem ersten Jahr nach Gerry's Tod nicht wirklich einer für sie da war. Musste mich oft fragen ob er jetzt ein paar Monate oder 10 Jahre tot ist.

Fazit: Nette Idee, nur leider schlecht umgesetzt.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden