Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. USt

Lesen Sie dieses Buch gratis mit Kindle Unlimited
Mit Kindle Unlimited dieses Buch auf allen Geräten gratis lesen und Millionen weitere Titel sowie Tausende Hörbücher entdecken.
Mit Kindle Unlimited dieses Buch auf allen Geräten gratis lesen und Millionen weitere Titel sowie Tausende Hörbücher entdecken.

Mit Kindle Unlimited dieses Buch auf allen Geräten gratis lesen und Millionen weitere Titel sowie Tausende Hörbücher entdecken. Mit der gratis Kindle-Leseapp überall lesen. Verfügbar für iOS, Android, Mac & Desktop
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Overkill - Asylum: Zombie... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von g-e-t-b-o-o-k-s
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Sehr gepflegtes Gebraucht-/Antiquariatsexemplar. Zustand unter Berücksichtigung des Alters sehr gut. Tagesaktueller, sicherer und weltweiter Versand. Wir liefern grundsätzlich mit beiliegender Rechnung.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Overkill - Asylum: Zombie-Thriller (Spannung, Apokalypse, Endzeit, Dystopie) Taschenbuch – 20. April 2015

3.9 von 5 Sternen 16 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 12,99
EUR 12,99 EUR 8,55
54 neu ab EUR 12,99 4 gebraucht ab EUR 8,55

Taschenbücher
Ideal für unterwegs: Taschenbücher im handlichen Format und für alle Gelegenheiten. Zum Taschenbuch-Shop
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Overkill - Asylum: Zombie-Thriller (Spannung, Apokalypse, Endzeit, Dystopie)
  • +
  • Brutal Planet: Zombie-Thriller, Endzeit, Apokalypse, Dystopie
  • +
  • Der Tod ist ein Versprechen
Gesamtpreis: EUR 36,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Das Dunkel der Welt erblickte Sönke Hansen 1980 in Schleswig Holstein. Seine Jugend verbrachte er an der Eastcoast, in dem malerischen Städtchen Eckernförde. Aktuell lebt und schreibt er in Ochtendung, einem kleinen Dorf in Rheinland-Pfalz. Sowohl sein Beruf als Krankenpfleger in der Psychiatrie als auch seine bisherigen Wohnorte dienen ihm - neben vielen anderen Dingen - als Inspiration für seine Horrorgeschichten.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Mit Overkill - Asylum legt Sönke Hansen einen Zombie-Roman vor und erneut stellt man sch die Frage, warum dieses Genre zur Zeit so populär ist. Aber wollen wir hier mal nicht philosophisch werden, sondern einfach akzeptieren, dass dieses Genre nach ihrer Entstehung vor mehreren Jahrzehnten aktuell eine Wiedergeburt zu Tage legt, wie es sie nur selten gibt.
Sönke Hansen nahm sich nun also auch dieses Genre vor und erzählt hauptsächlich in einem relativ geschlossenen Setting und somit befinden wir uns überwiegend innerhalb der Mauern einer Psychiatrie, in der die Gefahr der Zombies nicht die alleinige Problematik darstellt - sind hier doch nicht nur "normale" Pfleger unterwegs sondern auch der ein oder andere Kunde dieses Etablissements.
Die Geschichte spielt - was sehr selten vorkommt - in diesem Falle in unserem eigenen Land und somit nähert sich die Gefahr einer Zombieinvasion unseren Gefilden.
Ich persönlich halte diesen Umstand bereits für recht interessant, da üblicherweise Zombiegeschichten immer sehr sehr weit weg stattzufinden scheinen.
Sönke Hansen erfindet das Genre sicherlich nicht neu, schafft es aber problemlos den Leser zu unterhalten und erzählt seine Geschichte ausreichend detailliert, um mich als Leser umfänglich zu überzeugen und von Seite zu Seite rasen zu lassen.
Teilweise wird er ein wenig splatterhaft, was ich aber bei so einem Setting auch ehrlicherweise erwarte und somit konnte er auch hierbei ausreichend den Horrorbedarf des geneigten Genrelesers befriedigen.
Hansen baut seine Protagonisten überzeugend ein und sein Schreibstil ist absolut flüssig und eingängig in seiner Erzählweise.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ein mutiertes Tollwutvirus stürzt die Menschheit ins Chaos. Rasant schnell verbreitet sich das Virus und bald ist die Welt voller Zombies. Max und einige seiner Patienten verschanzen sich auf der Entzugsstation der Psychiatrie und kämpfen ums Überleben.
Ich stehe auf Zombie-Endzeit-Gemetzel, habe schon viel gesehen und gelesen. Und dennoch reiht sich Sönke Hansens kurzweiliger Roman in die Riege jener, die mir besonders gut gefallen. Mir hat hierbei sehr gut gefallen, dass das Virus von den Tieren ausgeht und wir es zuerst mit einem vermeintlich tollwütigem Hund zu tun bekommen. Später faucht auch noch eine infizierte Katze. Das hat mich sehr an Keenes "Rotes Meer" erinnert, bei dem der Virus auch auf Tiere übergreift und somit die Bedrohlichkeit auf ein neues Level erhebt.
Auch gut gelungen fand ich, dass die Protagonisten sich hauptsächlich in der Psychiatrie befinden, ein sehr spannendes Setting. Natürlich gibt es auch dort Infizierte, was die Spannung zum Kochen bringt.
Hansen legt viel Wert auf die Ausgestaltung seiner Charaktere, wodurch zeitweise die Zombie-Apokalypse in den Hintergrund gerückt wird und man sich als Leser mit den Abgründen der menschlichen Psyche beschäftigen kann, welche nicht weniger erschreckend sind, auch wenn die beiden "Bösen" vielen Klischees erliegen...
Ansonsten spritzen Unmengen von Blut, knacken Knochen und klatscht unheimlich viel Hirn gegen Wände. Zeitweise ist das Buch sehr brutal und splatterlastig. Hansen nimmt kein Blatt vor den Mund und schmückt seine blutigen Szenen besonders aus. Das muss einem schon gefallen, sonst wird das Buch unter den Erwartungen bleiben. Von mir gibt es dafür einen Daumen nach oben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition
Darf ich vorstellen - 'OVERKILL-ASYLUM" von Autor Sönke Hansen, erschienen im Luzifer Verlag, ein Buch das den wahrgewordenen Albtraum schildert.

Die Geschichte spielt in Deutschland.
Tollwütige Hunde greifen Menschen an, verletzten diese und infizieren sie mit einem unbekannten Virus - die Folge - erst Fieber und grippeähnliche Symptome. Die Infizierten sind nicht wirklich tot, besonders das Hirn arbeitet noch, auf seine Weise, denn es schreit Hunger und Durst, nach Fleisch und Blut. Wer ihnen über den Weg läuft ist verloren und von diesen Gestalten gibt es unzählige, da die Infizierung enorm schnell vorangeht.

Die Geschichte beginnt relativ harmlos mit einem lange zurück liegenden Ereignis, bei dem der Leser schon 3 wichtige Protagonisten kennenlernt.
Max, Nora und Bill.
Max arbeitet nun als Pfleger in einer Psychatrischen Klinik, Nora ist seine Frau und Bill ein Alkoholiker, der zufällig auf Max Station landet.
Durch das rasant ausbreitetende Virus sind sie in der Klinik, sowie viele andere Menschen, eingeschlossen, aber nicht wirklich in Sicherheit.

Die Story gewinnt schnell an Fahrt, die Splatterszenen sehr genau und detailliert wiedergegeben - Achtung Albtraumgefahr für zartbesaitete Gemüter.

Trotzdem hat die Geschichte viele sehr schöne literarische Aussagen und Erzählungen. Der Schreibstil ist flüssig und sehr angenehm zu lesen.
Der Autor hat sich große Mühe gegeben seine Protagonisten vorzustellen und das ist ihm auch gelungen.
Bei den Guten ebenso wie bei den Bösen.
Denn während die Einen versuchen ihren Hals zu retten, werden die Anderen zu Bestien obwohl sie nicht infiziert sind.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden