Facebook Twitter Pinterest
Overclocked: Eine Geschic... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 4,89
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: trueplaya2k
In den Einkaufswagen
EUR 9,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: software and more
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Overclocked: Eine Geschichte über Gewalt

Plattform : Windows XP, Windows 2000, Windows Vista
Alterseinstufung: USK ab 16 freigegeben
3.7 von 5 Sternen 49 Kundenrezensionen

Preis: EUR 7,89 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf durch RetailService und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
  • USK 16
6 neu ab EUR 4,89 16 gebraucht ab EUR 0,49 1 Sammlerstück(e) ab EUR 19,95

Wird oft zusammen gekauft

  • Overclocked: Eine Geschichte über Gewalt
  • +
  • The Moment of Silence
Gesamtpreis: EUR 15,25
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Informationen zum Spiel

 Weitere Systemanforderungen anzeigen

Auszeichnungen

Klicken Sie auf die Auszeichnung zum Vergrößern
Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung

Produktinformation

  • ASIN: 3899564987
  • Artikelgewicht: 150 g
  • Erscheinungsdatum: 12. Oktober 2007
  • Sprache: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen 49 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 16.367 in Games (Siehe Top 100 in Games)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?


Produktbeschreibungen

Overclocked - Eine Geschichte über Gewalt (DVD-ROM).

Der seit seiner Arbeit als US Army Combat-Psychiater von unerklärlichen cholerischen Ausbrüchen heimgesuchte und
von einer schweren Ehekrise geschüttelte Psychiater David McNamara wird als Spezialist für forensische Psychiatrie nach New York gerufen. Im forensischen Hospital von Staten Island soll er sich mit fünf jungen Menschen eschäftigen, die orientierungslos, verängstigt, schreiend und ohne Gedächtnis über das Stadtgebiet von New York verstreut aufgefunden wurden. In behutsamen Sitzungen beginnt Dave, in den Erinnerungen der jungen Leute nachzuforschen.
Das Besondere: Der Spieler schlüpft nicht nur in die Rolle von Dave McNamara, der in der Gegenwart seine Untersuchungen betreibt, sondern übernimmt in Rückblenden ebenfalls immer wieder die Rolle der fünf Patienten. Die Erinnerungen, die McNamara zu Tage fördert, werden so spielerisch erkundet, und zwar chronologisch rückwärts. Je weiter er im Spiel voranschreitet, desto tiefer dringt er in die Vergangenheit vor - und macht beängstigende Entdeckungen…

FEATURES:
- Das neue Adventure von den Machern des Bestsellers “The Moment of Silence”
- Tödliche Hochspannung in einem verstörenden Psychothriller
- Hochbrisante Story, chronologisch invers erzählt
- 6 spielbare Charaktere
- 45 hochdetaillierte und liebevoll animierte Schauplätze.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Overclocked ist ein klassisches Point and Click Adventure von den Machern von The Moment of Silence, das bei genauerer Betrachtung doch nicht ganz so "klassisch" ist. Der forensische Psychiater David McNamara wird beauftragt eine Gruppe von Jugendlichen zu untersuchen, die völlig verstört in New York aufgetaucht sind und an Amnesie leiden. Mit einer speziellen Methode versucht David McNamara herauszufinden was mit den Jugendlichen passiert ist. Nach und nach erfährt er, was den 5 Patienten in den letzten Tagen zugestoßen ist. Er selbst hat dabei ebenfalls mit privaten Problemen zu kämpfen, da seine Ehe völlig kaputt zu sein scheint und seine Frau die Scheidung eingereicht hat.

Was einem sofort auffällt sind die verschiedenen Charaktere im Spiel, die wirklich ausgefeilt und durchdacht wirken. Es gibt fast keine eindimensionalen Figuren. Jeder hat eine Geschichte, eine Persönlichkeit und wirkt realistisch. Man merkt, dass die Entwickler große Filmfreunde sein müssen, denn das ganze Spiel steckt voller Andeutungen an diverse Filme. Die Handlung erinnert an Filme wie Memento, A History of Violence oder Jacobs Ladder. In der Psychiatrie ist eine Krankenschwester, die eine Nahe Verwandte einer gewissen Schwester Ratched aus Einer flog übers Kuckucksnest zu sein scheint. Auch die Handlung, der Spannungsaufbau und die erzählerischen Stilmittel erinnern an einen Spielfilm.

Die Grafik ist schön, aber nicht überragend. Die verschiedenen Umgebungen sehen fast alle gut aus und passen in die Athmosphäre des Spiels. Die Musik ist wunderbar athmosphärisch und trägt sehr viel zur mysteriös-melancholischen Grundstimmung des Spiels bei.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare 40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Mit diesem Titel ist den Machern von Anaconda zunächst einmal ein richtig gutes Thriller-Adventure gelungen. Grafik, Sound und Steuerung können sich sehen lassen, es gibt keine nennenswerten Programmfehler und die Story ist richtig spannend. Die Rätsel sind nicht ganz so beeindruckend, gehen aber in Ordnung. Toll gemacht: In den Erinnerungspassagen der jungen Menschen die der Protagonist in der Psychiatrie besucht, um hinter ihr Geheimnis zu kommen, schlüpft man selbst in die jeweilige Rolle und spielt aus Sicht der einzelnen Patienten. Das bringt ganz neue Herausforderungen mit sich und ist abwechslungsreich.

Leider hat das Spiel aber auch ein paar Haken: Zum einen ist die Parallelgeschichte über die Familienprobleme des Protagonisten sehr durchschaubar gemacht (was sie bald zum lästigen Beiwerk werden lässt), zum anderen ist die Zahl der Schauplätze sehr begrenzt und man legt ständig immer wieder die gleichen Wege zwischen weniger als einem Dutzend Orte zurück. Zudem wird das Spiel im späteren Verlauf zeitweise recht zäh, wenn man fast nur noch mit seinem Diktiergerät zwischen den einzelnen Zimmern hin und her rennt, um den einzelnen Patienten Erinnerungen der anderen vorzuspielen und in Folge dessen an weitere Erinnerungsstücke zu gelangen. Da zur gleichen Zeit die Rückblenden immer kürzer und ähnlicher werden, worunter Action und Spannung deutlich leiden, braucht es hier schon was Geduld und Durchhaltevermögen. Wer beides mitbringt, der kann sich jedoch auf ein eigentlich gut gemachtes Thriller-Adventure freuen.
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
es hat bisher keine geschichte eines adventures geschafft, mich derart in ihrem bann zu ziehen (nicht einmal black mirror). die story ist fantastisch und mitreissend. das einzige manko das ich bei diesem spiel feststellen musste, waren wie schon von jemanden erwähnt, die fehlende rätselherausforderung für fortgeschrittene adventure player, was aber dennoch meinem spielspass bei diesem spiel keinesfalls negativ beeinflussen konnte.
greift zu. es lohnt sich.
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Mirko am 21. Dezember 2015
Verifizierter Kauf
Dieses Spiel hat eine sehr spannende und innovative Geschichte zu erzählen, die wiederum eine tolle Thriller-Athmosphäre aufkommen läßt. Eines der besten Adventures überhaupt. Klare Kaufempfehlung!!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Nico am 21. November 2007
Die Story ist extrem spannend erzählt. Ich war bis zum Ende gefesselt. Auch die Auflösung ist gut. Den Hauptcharakter fand ich mit seiner dunklen Vergangenheit faszinierend. Mein einziger Kritikpunkt sind die Rätsel. Die Rätsel bauen zu stark auf die Tagebuch-Aufzeichnungen des Psychiaters, die man immer wieder den Patienten vorspielen muss, um neue Erinnerungen bei ihnen auszulösen. Das fand ich wenig unterhaltsam, so dass ich öfter zur Komplettlösung gegriffen habe. Dennoch empfehle ich das Spiel auf jeden Fall weiter, weil die Story das verschenkte Rätsel-Design mehr als wett macht.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
„Overclocked“ ist ein psychologischer Thriller für den PC, der sehr tiefgründig und atmosphärisch daherkommt.

Es geht um den Psychiater David McNamara, der in New York mit einem Fall betraut wird, der rätselhafter nicht sein könnte: 5 Jugendliche wurden bewaffnet, verwirrt und orientierungslos in der Stadt verstreut aufgefunden und in die Irrenanstalt von Staten Island gebracht. David muss herausfinden, was die fünf durchlebt haben. Anhand seiner Behandlungen dringt er in die Erinnerungen der Patienten ein und stellt Dinge fest, die lieber im Verborgenen bleiben sollten …

Der Spieler erlebt die Geschichte der jungen Leute chronologisch rückwärts und der Kreis schließt sich von Kapitel zu Kapitel. Das ist unerhört spannend erzählt und sehr innovativ. Eine Verfilmung der Geschichte würde ich gutheißen.

Bei „Overclocked“ handelt es sich im Übrigen um ein klassisches Point&Click-Adventure, was auffallend viel Wert auf Story und Charakterentwicklung legt. Das ist wirklich gelungen. Aber bleibt da nicht irgendwas auf der Strecke? Ganz genau: Das Rätseldesign. In diesem Genre ist das neben interessanten Charakteren und einer spannenden Handlung einer der wichtigsten Schwerpunkte. Dieser wird in „Overclocked“ extrem spärlich angewandt.

Daraus müsste sich reintheoretisch ein gewaltiger Punkteabzug ergeben.
Doch mir ist während des spielens nie aufgefallen, dass das Spiel derart rätselarm ist. Ich war völlig in die Geschichte vertieft, wollte wissen wie es weitergeht, habe mit Davids Gemütszustand gefiebert. „Overclocked“ ist ein hochspannendes Erlebnis!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden