Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 5,63
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Otto, der Bücherbär Gebundene Ausgabe – 1. Januar 2012

5.0 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 1. Januar 2012
EUR 5,63
5 gebraucht ab EUR 5,63

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Katie Cleminson, geb. 1984, hat Kunst, Design und Kinderbuchillustration studiert. Bereits ihr Debüt wurde in England ausgezeichnet, ihre Kunst ist mehrfach international ausgestellt worden. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von gigunelsa VINE-PRODUKTTESTER am 14. Mai 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Otto der kleine Bücherbär wird nachts lebendig und kommt aus seinem Buch heraus. Dies wird ihm eines Tags zum Verhängnis, als nämlich die Familie, auf deren Bücherregal er wohnt, wegzieht und ihn doch glatt vergißt.
Das gefällt ihm natürlich überhaupt nicht, also macht er einen Plan, packt seine rote Umhängtasche u. springt aus dem Fenster ins Abenteuer. Er wird zunächst, winzig wie er ist, von niemandem beachtet, was auf einem Doppelseiten-Bild sehr schön zum Ausdruck kommt, was die Kinder sehr beeindruckte: Da steht der Winzling u. die riesenhaften Menschen eilen an ihm vorbei. Er irrt nun durch die Stadt, fast verliert er den Mut, als er ein hell erleuchtetes, freundliches Gebäude sieht: Die Bücherei. Er geht hinein und entdeckt doch tatsächlich auf den Regalen noch andere lebendig gewordene Bücher-Wesen, mit denen er spielen, schreiben, lesen kann. Und das Schönste, dass täglich viele Kinder kommen und die Bücher lesen, was ihn sehr glücklich macht.

Das Bilderbuch ist in sehr einfachen, leicht verständlichen, überschaubaren Bildern gezeichnet, der Text ist kurz und knapp, so dass auch kleine Kinder nicht damit überfordert sind. Ich habe die Gelegenheit genutzt, um den Zuhörer-Kindern ( 3-6 Jahre alt) neue Begriffe beizubringen, d.h. gleich den Unterschied zwischen einer Bücherei und einem Buchladen zu erklären, und dass Ausleihen anders ist als Kaufen: Man muss die Bücher gut behandeln und sie dann wieder zurückbringen, damit andere Kinder sie auch anschauen können.
Und noch ein Kuriosum: Im Buch kommt eine altmodische Schreibmaschine vor, damit wussten die Kinder nichts anzufangen. Ein Mädchen meinte, das sei wohl ein Kopiergerät....
Es ist alles in allem ein sehr liebenswertes Bilderbuch und bei aller Unterhaltsamkeit auch noch ganz lehrreich.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von papillionis TOP 500 REZENSENT am 8. März 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Otto ist kein normaler Bär, er ist ein Bücherbär und wohnt somit im Buch. Doch wenn niemand hinsieht, wird Otto lebendig und begibt sich regelmäßig auf Entdeckungsreisen. Als jedoch eines Tages seine Familie wegzieht und das Buch in Umzugskisten im leeren Haus stehen lässt, ist Otto zunächst sehr traurig und da er nicht alleine sein möchte, macht er sich einen Plan. Er packt seine Tasche und macht sich auf die Suche nach einem neuen Zuhause. Doch das Leben in der Großstadt gefällt Otto so gar nicht, nun ja bis er ' ein großes und helles Haus entdeckt '

In diesem Bilderbuch geht es um die Liebe zu Büchern. Aus der Sicht des Helden eines Bilderbuchs wird verdeutlicht, dass Bücher in der Tat ein Eigenleben führen können. Denn in ihnen stecken so viele spannende Geschichten und aufregende Figuren, dass sie zum Leben erweckt werden wollen. Diese Bücher möchten gelesen werden und kein trostloses Leben im Regal führen. Ganz auf der Fantasieebene von kleinen Kindern, spinnt die Autorin die Geschichte um Otto und lässt ihn nachts aus dem Buch herausschlüpfen, um die Welt zu erkunden. Beim Lesen werden die Charaktere im Kopf des Lesers lebendig und dieses Bilderbuch unterstreicht dieses Phänomen auf sehr kindgerechte Art und Weise.

Die Zeichnungen sind von sehr starken und dunklen Konturen geprägt, die Farben wurden eher dezent eingesetzt und bilden einen starken Kontrast zu den Umrandungen. Der Bücherbär wirkt dagegen von der ersten Sekunde an sehr symphatisch und äußerst freundlich. Besonders gut hat mir der Vergleich des Vorsatzpapiers am Anfang und am Ende des Buches gefallen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Wir haben dieses Buch aus unserer Bücherei mitgenommen. Unsere Tochter kann es mittlerweile auswendig und ich werde es sicher auch für uns besorgen.
Eine zauberhafte Geschichte über einen Bücherbären, einen Bären, der in Büchern lebt.
Der Zauber, den Bibliotheken auf mich immer ausgeübt haben, wird in diesem Buch auch für Kinder erfahrbar.
„Das Paradies habe ich mir immer als eine Art Bibliothek vorgestellt.“ Jorge Luis Borges (1899–1986)
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden