Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 1,96
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig. Gelesene Ausgabe in gutem Zustand, kann Gebrauchsspuren aufweisen.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Der Orkan: Die Todesregatta von Sydney nach Hobart Taschenbuch – Dezember 2004

5.0 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 1,96
3 gebraucht ab EUR 1,96
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Lonely Planet
MAIRDUMONT Reise-Shop
Entdecken Sie die aktuellsten Reiseführer von Lonely Planet, Dumont, Marco Polo, Baedeker Allianz und viele mehr im MAIRDUMONT Reise-Shop.

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Zeitlos und spannend. Eben so, dass man versteht, weshalb trotzdem jedes Jahr die Besten der Besten auf diese Route eine Regatta ausfechten, die mittlerweile einen Beinamen hat: die Todesregatta.«  Die Welt -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Er war Absolvent der Harvard Business School und arbeitet als Korrespondent des Wall Street Journal in Hongkong. Seine Arbeiten, veröffentlicht in zahlreichen amerikanischen Reisezeitschriften und Magazinen wie dem New York Times Magazine, Atlantic Monthly, Condé  Nast Traveler und SAIL, trugen ihm zwei Nominierungen für den Pulitzerpreis ein. Für die Recherche zum vorliegenden Buch setzte sich Knecht unmittelbar nach der Katastrophe auf die Spur der Ereignisse und führte lange Interviews mit Teilnehmern, Überlebenden, Familienangehörigen, Rettungsteams und Metereologen. Der erfahrene Segler ist unter anderem Mitglied im Royal Hong Kong Yacht Club. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Der Autor G. Bruce Knecht, Absolvent der Harvard Business School, arbeitet als Korrespondent des Wall Street Journal in Hongkong. Seine Arbeiten, veröffentlicht in zahlreichen amerikanischen Reisezeitschriften und Magazinen, trugen ihm zwei Nominierungen für den Pulitzerpreis ein. Für die Recherche zu diesem Buch führte er zahlreiche Interviews Teilnehmern und Überlebenden der Regatta, Familienangehörigen, Rettungsteams und Meteorologen. Knecht ist selbst erfahrener Segler.

Der Orkan erzählt von der Segelregatta Sydney/Australien nach Hobart/Tasmanien im Jahr 1998, einem der härtesten Rennen der Welt, in dem es wegen unvorhergesehen starker Windverhältnisse zum Kentern bzw. Sinken einiger Yachten kam, wobei mehrere Menschen ertranken. Selbst wenn man weiß, was bei diesem Rennen geschehen ist, wird die Erwartungshaltung von Beginn an weiter geschürt, da einleitend auch frühere Unfälle, die während der Regatta passierten, zur Sprache kommen. Eine ganze Reihe von Personen, die später eine Rolle spielen, wird näher vorgestellt, wobei zahlreiche Informationen über die Aufgaben einzelner Crewmitglieder mit einfließen, und auch auf die Boote und Verantwortliche, die das Rennen organisieren, wird eingegangen. Selbst der Verwendungszweck vieler Ausrüstungsteile wird erklärt, in einer Form, die auch für Nichtsegler leicht verständlich ist.

Obwohl die Abläufe sehr sachlich dargestellt werden, kann man sich als Leser nur schwer gegen den Sog wehren, in den man spätestens dann gerät, nachdem der Startschuss zum Rennen gefallen ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Es ist eine Art Roman - aber es fehlen die Emotionen ein wenig.
Dies tut der kompletten Geschichte um das Rennen keinen Abbruch.
Die aufwändigen Recherchen spiegeln sich in relativer Detailtreue wider.
Ich hätte mir trotzdem an einigen Stellen mehr Parteinahme gewünscht - das ist aber meine persönliche Meinung.

Trotzdem gebe ich 5 Sterne, allein schon der genauen Berichterstattung wegen.
Die Story springt von Schiff zu Schiff und versucht dem Leser die Geschehnisse aus unterschiedlichen Sichten näher zu bringen. Manchmal musste ich aber schon nachdenken und braucht einige Sätze länger um mich zurecht zu finden.

Trotz der sachlichen Darstellung kommt hohe Spannung auf und die Crews erhalten ein Gesicht.
Ich mache das daran fest, dass ich das Buch in einem Zug durchgelesen habe.

Die Geschichte konzentriert sich hauptsächlich um die gesunkenen Boote und die beiden Sieger.
Dadurch wird einerseits das Rennen verfolgt und andererseits die Katastrophe eindringlich vorgeführt.

Knecht ist es in meinen Augen gelungen, die Naturkraft sehr eingehend zu beschreiben, obwohl er ja nicht an Bord war.
Die Beschreibung des Sinkens der Boote und das Aushalten auf den Rettungsinseln mit den tragischen Ereignissen war sehr beeindruckend. Die persönlichen Sichten der Crewmitglieder/Skipper tragen sehr dazu bei. Die genauen Schilderungen lassen das Geschehen sehr nah kommen.

FaziT: Für Segler eine große Bereicherung und Lehrstunde gleichermaßen. Für Nichtsegler eine sehr interessante Erfahrung (auf Nachfrage). Ich kann das Buch uneingeschränkt empfehlen. Was mich freut, ist die nicht reißerische Darstellung des Themas.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Mehr zufällig gekauft, nicht bereut: Ein absolut packendes Buch, mit großem Fachwissen geschrieben, eine Dokumentation aber dennoch spannend wie ein Thriller - wirklich zu empfehlen. Wer sich für Segeln interessiert, wird nachdenklich - wer das Buch "nur so" liest, dem stehen die Haare zu Berge! GUT!
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden