Facebook Twitter Pinterest
Origins ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Origins CD+DVD

4.8 von 5 Sternen 31 Kundenrezensionen

Preis: EUR 15,87 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
Origins
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, CD+DVD, 1. August 2014
EUR 15,87
EUR 15,87 EUR 9,97
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
6 gebraucht ab EUR 9,97

Hinweise und Aktionen


Eluveitie-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Origins
  • +
  • Helvetios
  • +
  • Slania
Gesamtpreis: EUR 39,35
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (1. August 2014)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: CD+DVD
  • Label: Nuclear Blast (Warner)
  • ASIN: B00KRYKJEG
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen 31 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 53.013 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Origins
  2. The Nameless
  3. From Darkness
  4. Celtos
  5. Virunus
  6. Nothing
  7. The Call Of The Mountains
  8. Sucellos
  9. Inception
  10. Vianna
  11. The Silver Sister
  12. King
  13. The Day Of Strife
  14. Ogmios
  15. Carry The Torch
  16. Eternity

Disk: 2

  1. The Call Of The Mountains (promo video)
  2. King (promo video)
  3. Band interview
  4. The Uprising (live)
  5. Uxellodunon (live)
  6. Havoc (live)


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich Kenne Eluveitie seit 2008 von da an haben sie mich voll in ihren bann gezogen, für mich steigern sich Eluveitie album zu album. Sie experimentieren, verfeinern ihren sound und Anna als sängerin kommt mehr zum einsatz was ich absolut toll finde.

Höre das album schon seit erscheinungstag und bin total geflasht, zwar machen sie nicht viel anders als auf anderen alben aber sie haben auf Origin ihren sound weiter geschliffen, schon alleine 'Sucellos, Vianna, Day of scrife' haben mir gänsehaut verpasst, das passiert mir sehr selten.

Wer folk mit modernen harten sound sucht der ist bei Eluveitie richtig.

Origins ist für mich definitiv das stärkste album.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich hätte es nicht für möglich gehalten, aber mit diesem Album ist Eluveitie wirklich was ganz ganz Großes gelungen. Als im Vorfeld bereits "The call of the mountains" auf youtube zu hören und zu sehen war, war ich schon völlig begeistert. Kritische Stimmen in den Kommentaren bejammerten den hohen "Pop"-Faktor, das "Nicht-mehr-wie-früher-Klingen", das "Nicht-Metal-sein". Andere hielten mit: "Klingt seit Jahren alles gleich" dagegen. Alles Kritik, die für die Pfeife ist.
Denn diese Scheibe ist eine extrem gelungene Weiterentwicklung. Man merkt, dass die Band immer mehr reift und sich nicht auf ihren Lorbeeren ausruht, sondern wirklich Arbeit und Herzblut in ihre Werke steckt. Das ganze Album wirkt wie aus einem Guss, nichts ist überflüssiges Füllmaterial. Instrumenten- und produktionstechnisch auf verdammt hohem Niveau, und noch beeindruckender, was Chrigel an Texten aus dem Hut zaubert. In der Digibook-Edition ist ein fettes Booklet drin, in dem zu jedem Text Hintergrundinformationen zu finden sind. Man merkt, da steckt echt Köpfchen drin! Wahrscheinlich ein Grund, warum die Musik so verdammt authentisch rüberkommt. Man hat nie das Gefühl, dass da einer ein Liedchen trällert, das morgen schon wieder Schnee von gestern ist. Das ist Musik für die Ewigkeit! Das Video zu "A call of the mountains" (welches auch auf der Bonus-DVD zu finden ist) vermittelt ein visuelles Bild, dass sich auf die ganze CD übertragen lässt.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Seit dem Wochenende nenne ich das nun schon sechste Studioalbum der schweizerischen Pagan-Metaller Eluveitie mein Eigen und es ist - soviel sei schon mal gesagt - wieder über jeden Zweifel erhaben. Echt unfassbar, was dieses Oktett (bei dem mit Nicole Ansperger, die als Nachfolgerin für Meri Tadic einen tadellosen Einstand feierte, eine neue Violinistin mit von der Partie ist) auch dieses Mal wieder auf die Beine gestellt haben.
Bevor ich auf die einzelnen Songs eingehe, muss man auch bei "Origins" wieder das tolle Booklet loben, dieses Mal bei der DVD-Edition eingearbeitet in die Papphülle mit den beiden Disks, sodass man wirklich schon fast ein richtiges Buch in den Händen hält, während die Scheibe ihre ersten Umdrehungen im CD-Player macht. Hier besonders erwähnenswert sind die ausführlichen Stories und Hintergrundgeschichten zu jedem einzelnen Song.

Bewerten werde ich im Folgenden nur die vollwertigen Songs:

1. Origins
Schönes Intro, erinnert an das von "Helvetios". Tut seinen Zweck, indem es einen schnurstracks in die Welt der Helvetier zurückversetzt.

2. The Nameless
Fetziger Song zu Beginn. Zeigt sehr früh, dass der musikalische Weg aus "Helvetios" auch auf dieser Scheibe fortgesetzt wird. Harte Death Metal Riffs garniert mit Eluveite-typischen Folkmelodien.
8/10

3. From Darkness
Dieser Track wartet mit einem unheimlich gänsehautmäßigen Refrain auf! Auch er ist wieder sehr schnell gehalten und macht alles richtig.
9/10

4. Celtos
Das erste Mal, dass auf "Origins" die tolle Gesangskombination von Chrigel und Anna Murphy zu Tragen kommt. Auch das erste Lied des Albums, welches nicht auf Englisch geschrieben wurde.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von W. Mühlbauer TOP 500 REZENSENT am 23. September 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Da ist er wieder, der bretonische Einfluss, die Wurzeln dieser Pagan-Death-Metal-Truppe aus der Schweiz, El-Veiti ausgesprochen. Der Einfluss des bretonischen Barden Alan Stivell, der seinen Höhepunkt im gecoverten Tri Martolod fand, das bei Eluveitie Inis Mona heißt, ging auf dem weiteren Weg der Band immer mehr verloren, und war bei Helvetios gänzlich verschwunden; entsprechend schwer war für mich dieses Werk auf hohem instrumentalen Niveau zugänglich, da ihm das Melodische fehlte.

Die Melodien sind auf Origins zurück, und der Titel hält, was er verspricht: wir hören wieder Death-Metal mit keltischem Einfluss - gewaltig, melodiös mit großen Spannungsbögen.

Und Inis Mona auf diesem Silberling heißt ... na wie wohl? Ganz klar Celtos.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden