Facebook Twitter Pinterest
EUR 64,95 + EUR 2,99 für Lieferungen nach Deutschland
Nur noch 1 auf Lager Verkauft von karunsode
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 69,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: Games2Game
In den Einkaufswagen
EUR 77,47
+ EUR 5,00 Versandkosten
Verkauft von: Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

The Order: 1886 Blackwater Edition (uncut) - [PlayStation 4]

von Sony
Plattform : PlayStation 4
Alterseinstufung: USK ab 18
3.8 von 5 Sternen 26 Kundenrezensionen

Preis: EUR 64,95
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch karunsode. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
Achtung: ab 18! Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.
Blackwater Edition
  • Exklusiver, herunterladbarer Inhalt 'Arsenal des Ritters'
  • Nachbildung des Ritter-Phiolenanhängers
  • Gewebte Wappenaufnäher
  • Symbolaufkleber
  • Umschlag mit Artwork-Postkarten
  • Unveröffentlichtes Hinter den Kulissen-Material
11 neu ab EUR 45,00 12 gebraucht ab EUR 28,98 1 Sammlerstück(e) ab EUR 39,99

Hinweise und Aktionen

Version: Blackwater Edition
  • Statt zu spielen einfach mal zurücklehnen? Ihre PS4 kann auch Filme abspielen: Zum Blu-ray-Shop


Informationen zum Spiel

  • Plattform: PlayStation 4
  • USK-Einstufung: USK ab 18
  • Medium: Videospiel
  • Artikelanzahl: 1

Produktinformation

Version: Blackwater Edition
  • ASIN: B00S4O6KTY
  • Größe und/oder Gewicht: 17,2 x 13,4 x 1,3 cm ; 100 g
  • Erscheinungsdatum: 20. Februar 2015
  • Bildschirmtexte: Deutsch
  • Anleitung: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen 26 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 6.903 in Games (Siehe Top 100 in Games)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?


Produktbeschreibung des Herstellers


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von SAINT TOP 1000 REZENSENT am 14. September 2015
Edition: Blackwater Edition Verifizierter Kauf
König Artus und seine Ritter der Tafelrunde standen in der Mythologie immer für ein Spiegel zu dem normalen Menschen, wo deren Schwächen wie Stärken offenbart wurden. Gerade diese Geschichten haben mich als Kind immer fasziniert. Zweifelsohne gehört das Spiel gerade in seiner Aufmachung nicht in Kinderhände, jedoch fand ich es imposant wie der mythologische Part des Spiels mit Steampunk Elementen gekreuzt wurde. Die Story wurde wirklich gelungen umgesetzt, wenngleich man mit einem offenen Ende zurück gelassen wird, was ich als sehr bedauerlich empfinde, zumal nicht sicher ist ob jemals ein Nachfolger erscheinen wird.

Das Spiel wurde in seinem Einstieg als filmisches Konzept entworfen, da die Entwickler nebst der Engine Entwicklung wohl nicht mehr viel Zeit hatten. Man sollte sich aber vor Augen das dies wohl nur für den Erstling gilt. Man hatte schon vor dem Release erwähnt den Fortsetzungen sehr viel mehr Gameplay einzuräumen. Das Ergebnis hier war auf jeden Fall nicht das was viele erwartet hatten.Das filmische Konzept mit vielen Quicktime Events wurde teilweise zu spärlich kommuniziert.
Vom Inhalt präsentiert sich das dann so, das von den 18 Kapiteln einige nur filmisch sind ohne eigenes zutun. Dazu kommen im gehobenen Maße Quicktime Events, welche den Spieler dazu zwingen im richtigen Moment die richtige Taste zu drücken. Ich persönlich empfand diese am Ende auch etwas nervig, dennoch kann das Spiel dieses Manko nicht zuletzt durch die wirklich guten "third person shooter" Einlagen wieder ausgleichen. Als jemand der die Gears Reihe rauf und runter gespielt hat, kann ich sagen, das jene wirklich gut in Szene gesetzt wurden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Edition: Blackwater Edition
***DIESE REZENSION ENTHÄLT KEINE SPOILER***
***BITTE LESEN SIE DEN LETZTEN ABSCHNITT DIESER REZENSION***

Es ist unglaublich, dass heutzutage ein Spiel nicht mehr danach bewertet wird, was es sein möchte und was es ist. Nein, ein Spiel wird danach bewertet, was es bitte sehr zu sein hat. Im Falle von The Order 1886 zeigt sich dies klar und deutlich. Und das ist mehr als traurig, doch dazu später mehr. Was ist The Order 1886 denn nun für ein Spiel?

Das Spiel wurde vom Entwicklerstudio von Anfang an als interaktiver Film zum selber spielen und erleben angekündigt. Um den Filmcharakter zu verstärken verfügt das Spiel über nicht abstellbare schwarze PAL Balken, über die man sich gerne streiten kann. Meine persönliche Meinung ist, dass sie in diesem Fall (anders als beim Spiel "The evil within") durchaus zur Atmosphäre beitragen.

STORY:
Endlich mal ein frisches Szenario: Steampunk im viktorianischen London. Werwölfe, die Ritter der Tafelrunde und eine dukle Verschwörung.

GAMEPLAY:
Prinzipiell besteht das Spiel aus drei Abschnitten:

1. Zwischensequenzen/Story
2. Quick-Time Events
3. Third Person Deckungsshooter a la "Gears of War"

Alle drei Elemente gehen hier nahtlos ineinander über und verschmelzen zu einem wirklich unglaublichen Spielerlebnis, auf das man sich einfach einlassen muss. Und das ohne falsche Erwartungen, die das Entwicklerstudio NIE geschürt hat!

GRAFIK:
Ich denke die Bilder und Videos sprechen für sich. Hier zeigt die PS4 ihre gesamte Power.

SOUND:
Auf einer guten Anlage klingt und scheppert alles auf hohem Niveau.
Lesen Sie weiter... ›
8 Kommentare 84 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Edition: Blackwater Edition
"The Order 1886" ist vor allem eines: hübsch anzuschauen. Genauer kann man sagen, dass "The Order 1886" das "Ryse Son of Rome" der Playstation 4 ist. Stellenweise muss man wirklich innehalten, um die Pracht zu beschauen. Augenschmeichelnd, was die Entwickler hier gezaubert haben. Das denkt man nicht nur einmal und man erwischt sich sehr oft dabei, sich anerkennend umzuschauen. Spiegellungen und Texturen, eine lebendig wirkende Stadt, hübsche Modelle. Das Steampunk-Universum ist in sich schlüssig ohne zu überdreht zu sein. Eine wirklich angenehme und ausgewogene Welt. Technisch (grafisch) ist der Titel maßgebend und stellenweise einfach nur makellos.

:: Und täglich grüßt der Quicktimeevent
Unter der Haube der so sorgsam aufpolierten Grafikkarosserie präsentiert sich ein spielerischer Oldtimer. Und das ist nicht im besten Sinne des Wortes zu verstehen. So inflationär wurde ich lange nicht mehr mit Quicktimeevents beworfen. Da sich "The Order 1886" auch mehr als interaktiver Film denn als Spiel präsentiert, vergeigt man die ersten Tastendrückereien natürlich konsequent. Was bleibt denn da noch abseits von Cutscenes und diesen Events? Trophystuff und ein paar Schleich- und Schießpassagen. Ersteres schenken wir uns. Die Schleichpassagen haben Potenzial und hätten ruhig etwas länger ausfallen können - dass heißt nicht, dass diese besonders anspruchsvoll sind oder eine großartige Ausdauer erfordern. Die Schießereien tendieren zwischen anspruchslos und unfair. Denn so richtig kann sich die KI nicht wirklich - nun ja - entfalten. Richtig brenzlig wird es nur in engen Räumen und/oder wenn die Gegnerflut Moorhuhnausmaße annimmt und die Munition zur Neige gegangen ist.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen