Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen Unlimited BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
2
4,5 von 5 Sternen
Operation Nordwind 1945: Hitler's last offensive in the West (Campaign, Band 223)
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:17,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

am 3. September 2011
Unternehmen Nordwind wird fälschlicherweise meist als Entlastungsangriff der Ardennenoffensive dargestellt. Mit diesem Buch stellt Zaloga die Eigenständigkeit von Unternehmen Nordwind dar, insbesondere den fehlenden zeitlich-operativen Zusammenhang zu dem Angriff in den Ardennen und die eigenen Operationsziele.
Insgesamt verschafft Zaloga einen guten Überblick. Das Buch ist gut gegliedert, mit hervorragendem Kartenmaterial, anschaulichen Fotos und gut und strukuriert dargestellter militärischer Lageentwicklung. Einziger Wehrmutstropfen sind fehlende Ausführungen über die Gründe der erbitterten Kämpfe um Hatten und Rittershofen, die bei bloßem Blick auf die Lagekarte nicht mit den deutschen Operationszielen - nämlich die Einschließung des VI. US-Korps - in Einklang zu bringen sind.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 20. Mai 2014
In der "Campaign"-Serie des renommierten englischen Militärverlages Osprey beschäftigt sich die Folge 223 mit der letzten Offensive der Wehrmacht im Westen, nämlich dem Angriff der Heeresgruppe G (Generaloberst Blaskowitz) gegen die 7. US Army (General Patch).
Ziel war es, im Zuge der weiter nördlich laufenden Ardennenoffensive den Gegner an größeren Umgruppierungen zu hindern bzw. lokal unter Druck zu setzen. Bei Erfolg sollte die Offensive Stück für Stück vorangetrieben werden.
Der Angriff begann in der Silvesternacht, 30 Minuten vor Mitternacht des 31.Dezember 1944.
Mit wie immer hervorragendem Kartenmaterial, vielen interessanten Fotos und umfangreichen Informationen zu den beteiligten Kommandeuren, eingesetzten Truppen und taktischen Vorgängen, erfährt der Leser alle Details zu diesen harten Kämpfen im bitterkalten und verschneiten Elsass. Besonders bemerkenswert die totale Unterlegenheit der deutschen Streitkräfte in allen Bereichen. Trotzdem mussten die Amerikaner noch harte Schläge hinnehmen. Qualitativ hochwertig, in leicht zu lesendem Englisch, absolute Empfehlung von meiner Seite.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken