Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch brandsseller und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Bei USK/FS18 Artikel erfolgt Alters?pr?g. Hier Fachh?ler mit Rechnung + Blitzversand! Bei gebrauchten Games sind die Codes meist benutzt. Bei Fragen kontaktieren Sie unseren freundlichen Kundenservice
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 6,79
+ EUR 5,00 Versandkosten
Verkauft von: M Sucht nach Film
In den Einkaufswagen
EUR 6,99
+ EUR 5,00 Versandkosten
Verkauft von: Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

One Way Trip

3.0 von 5 Sternen 43 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 5,95
EUR 3,99 EUR 2,30
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Verkauf durch brandsseller und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Achtung: ab 18! Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • One Way Trip
  • +
  • In 3 Tagen bist du tot 2
  • +
  • In 3 Tagen bist du tot
Gesamtpreis: EUR 24,21
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Sabrina Reiter, Melanie Winiger, Herbert Leiser, Martin Loos, Aaron Hitz
  • Regisseur(e): Markus Welter
  • Format: Dolby, DTS, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (DTS 5.1)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 18 Jahren
  • Studio: Ascot Elite Home Entertainment (Vertrieb Universum Film)
  • Erscheinungstermin: 13. März 2012
  • Produktionsjahr: 2011
  • Spieldauer: 86 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen 43 Kundenrezensionen
  • ASIN: B006LG3RFW
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 64.013 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Acht junge Leute fahren mit Proviant und Zelten in den Jura. Es ist Herbst und Hochsaison für den Spitzkegeligen Kahlkopf - der eigentliche Grund des Ausflugs. Dieser kleine und unscheinbare Pilz hat es in sich: Kurz nach Einnahme verschiebt sich die Realität und für einige Stunden hat man einen wunderbaren Trip.

Nach einigen Schwierigkeiten hat die Gruppe tief im Wald den richtigen Ort gefunden, die Zelte aufgebaut, die Pilze gesammelt und es kann losgehen. Alles läuft bestens, bis einer der Jungs mit zerschlagenem und blutüberströmtem Gesicht vom Bierholen zurückkommt und im Schein des Lagerfeuers zusammenbricht. Als sie merken, dass die Handys nicht funktionieren und die Reifen ihres Autos zerstochen wurden, bricht Panik aus. Sie suchen Schutz in einem nahegelegenen Bauernhof. Doch jetzt sitzen sie erst recht in der Falle ... gejagt von ihren unheimlichen Verfolgern.

VideoMarkt

Eine Gruppe junger Leute aus der Schweiz bricht zu einem Campingtrip in die Natur auf, Ziel des Ausflugs ist ein auf alpinen Kuhwiesen vorkommender Giftpilz mit stark halluzinogener Wirkung. Nicht alle sind von dem Vorhaben begeistert, doch als die ersten Funde die Runde machen, verfliegen auch die Bedenken. Bis ein Unwetter aufzieht, und eines der Kids plötzlich mit blutender Kopfwunde da liegt. Gut nur, dass im Dunkel des Waldes ein Lichtlein brennt. Doch sind sie auch sicher im Haus des wortkargen Jägers und seiner sonderbaren Tochter?

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Die übliche Ansammlung hohlköpfiger Nervensägen will sich ein schönes Wochenende machen und fährt in die Botanik zum Pilze suchen. Das Objekt der Begierde ist, wie sollte es anders sein, ein für seine berauschende und "bewußtseinserweiternde" Wirkung berühmtes Exemplar dieser Gattung. Sie werden auch tatsächlich fündig und tun sich am "Kahlköpfigen Kegelpilz" gütlich und geben sich der gewünschten Wirkung hin. Natürlich geht dann alles schief: ein Gewitter zieht auf, Sturm, peitschender Regen; einer der jungen Herren holt sich beim Bierholen eine blutige und gebrochene Nase. Aus den großkotzigen Dooftorten wird ein mit der Situation eindeutig überfordertes Grüppchen von Jammergestalten. Immerhin schlagen sie sich zu einem Forsthaus durch (nicht jedes Haus im Forst ist ein Forsthaus, aber dies ist eins), das zwar wenig anheimelnd wirkt, aber immerhin (nachdem man den Lichtschalter gefunden und den Ofen in Betrieb genommen hat) hell, warm und trocken ist. Die Clique wähnt sich in Sicherheit. Versteht sich, daß der Terror jetzt erst richtig anfängt und einer nach dem anderen auf grausame Weise in die ewigen Jagdgründe befördert wird. Sicher hat man das schon öfter gesehen - aber selten so gut. Eine gutaufgelegte Darstellerriege, angeführt von der österreichischen scream queen Sabrina Reiter und der charismatischen Tanja Raunig als Lilli, bizarre und düstere Sets und ein sehr, sehr pfiffige Auflösung, die scheinbare Anschlußfehler und Ungereimtheiten in der Handlung ins richtige Licht rückt, sorgen für beste Gruselunterhaltung mit hohem Thrill - Faktor.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Dieser Schweizer Beitrag zum Slasher - Genre wartet mit einem konstant steigenden Spannungsbogen und einem überraschendem Ende auf.
Ein paar Studenten fahren in den Schweizer Jura zum Campen und um Drogenpilze zu konsumieren. Als alle von den Pilzen schön breit sind, geht - wie könnte es anders sein - ein Killer um... Für Genre - Fans ein Muss!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Extrem langweilig und kommt gar nicht in Fahrt. Bis da mal was passiert ist der Film eigentlich schon aus. Sehr mies!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Da ich in Österreich nahe der Schweizer Grenze lebe und seit bald 30 Jahren Horrorfilm-Fan bin, musste ich mir One Way Trip einfach gönnen. Ich habe mir nicht das Geringste erwartet - und wurde trotzdem noch eines Besseren belehrt: Schlechter geht immer! Unter den mehr als 1000 Filmen solcher und ähnlicher Machart (darunter übelste Hellraiser- und Freitag der 13.-Fortsetzungen sowie "Heimkamara-Spielfilme" von Olaf Ittenbach und Co.) hat One Way Trip einen Platz unter den Top 3 der wirklich allerschlechtesten verdient. Story, Bild- und Tonqualität, "Schauspieler", Dialoge inkl. bizarrer Hochdeutschsynchro über sämtliche Darsteller ... Zumindest außerhalb der Amateurfilmerei geht es einfach nicht schlechter.

Wer trotzdem neugierig ist: Immerhin hat die Story einen bösen Schlusstwist, der ein kleinwenig Spaß sorgt.

Die mitgelieferte Doku befasst sich fast ausschließlich mit der Großtat der Produzenten und Kameraleute, einen vollwertigen 3D-Film mit minimalem Budget zu realisieren. Dazu kann ich nichts sagen, da ich aufgrund notorischer Ablehnung der 3D-Manie im aktuellen Kino keinen entsprechenden Fernseher habe.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray
Nachdem ich "In 3 Tagen bist du tot" einfach genial fand, war ich auch gespannt auf den Film "One Way Trip", auch da Österreich/Schweiz an sich nicht viele Horrorfilme produziert. Ich habe den Film nicht in 3D gesehen, aber das verbessert/verschlechtert ohnehin keinen Film für mich. Das Bild und der Ton sind sehr gut geworden und sehen wirklich professionell aus.
Zum Film: fängt relativ harmlos an und in der ersten Dreiviertelstunde kann man die Schocker/spannenden Momente an der Hand abzählen. Er bringt keine neue Innovation; nichts was man schon zig mal gesehen hätte (z.B.: Lichtschalter die nicht funktionieren, plötzlicher Regen, "wir teilen uns auf"...). Das setzt "One Way Trip" allerdings recht würdevoll ein. Die Drogenpilz-Thematik verliert mehr und mehr ihre Relevanz, bis sie in der allerletzten Minute noch mal, als gut eingesetzter Plottwist verwendet wird, den man wirklich nicht erwarten (die Frage, ob Drogenpilze jeden zum Killer machen sei mal so in den Raum gestellt). Im letzten Drittel wird der Film ein ganzes Stück grausamer, brutaler und spannender. Die Morde sind kreativ und gut inszeniert, was dem Film letztendlich auch das FSK 18 Logo verleiht.
Die Schauspieler spielen solide bis gut, obwohl es zu viele bzw. zu belanglose Charaktere gibt. Zwei, drei Personen, die wirklich nichts in der Story ausmachen und die nur dazu dienen einem weiteren brutalen Mord ausgesetzt zu sein, hätte man wirklich weglassen können. Es gibt auch ein paar Momente, in denen die Darsteller nicht nachvollziehbar reagieren.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden