Facebook Twitter Pinterest
One Vice at a Time ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,19

One Vice at a Time

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 CDs für 15 EUR.

4.8 von 5 Sternen 17 Kundenrezensionen

Statt: EUR 7,99
Jetzt: EUR 6,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 1,00 (13%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 25. Mai 1992
"Bitte wiederholen"
EUR 6,99
EUR 3,64 EUR 5,39
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
31 neu ab EUR 3,64 5 gebraucht ab EUR 5,39

Hinweise und Aktionen


Krokus-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • One Vice at a Time
  • +
  • Hardware
  • +
  • Headhunter
Gesamtpreis: EUR 19,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (25. Mai 1992)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Arista Usa (Sony Music)
  • ASIN: B0000071GC
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen 17 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 44.000 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
5:12
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
3:46
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
3:59
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
4:19
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
3:15
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
3:37
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
3:43
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
4:27
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
4:07
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Welch ein hervorragendes Heavy-Rock-Album! Zwar sollte man sich One Vice At A Time unter der Prämisse anhören, dass man es eigentlich mit einem reinrassigen AC/DC-Werk zu tun hat, welches sich wie eine Mischung aus Highway To Hell und Back In Black anhört, doch dürfte dies in Anbetracht der überzeugenden Qualität solcher Kracher wie "Long Stick Goes Boom", "Playin' The Outlaw" oder "Down The Drain", niemanden wirklich stören. Trotzdem müssen sich Krokus somit das Wort Plagiat eigentlich gefallen lassen.

Herrlich rotzig röhrt Frontgaul Marc Storace auf "Bad Boys, Rag Dolls", geradezu als wolle er der ganzen Welt zeigen, was eine Harke ist. Dazu der simple, aber effektive Bass-/Schlagzeug-Groove und die trockenen, aber messerscharfen Gitarrenriffs -- so einfach kann sich mitreißender Heavy Rock der Spitzenklasse anhören.

Mit diesem Album haben sich Krokus auf das Treppchen der internationalen Elite katapultiert und konnten diesen Status mit dem folgenden Werk Headhunter sogar weiter ausbauen. --Armin Schäfer


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
'The time is right for a ride tonight'. ---------------- Bruhahahaha. So eine Zeile zu singen, ohne dabei in schallendes Gelächter auszubrechen muss man erst einmal hinbekommen. Dafür gibt's schon mal den ersten Stern. Krokus haben sich ihren Platz als Fußnote der Rockgeschichte redlich verdient. Wer hat's erfunden? Sicherlich nicht die Schweizer. Sie waren und sind einfach ein zu offensichtliches AC/DC-Plagiat, denen jede credibility auch deshalb fehlte, weil sie erst nach einer Marktanalyse ihre dümpelnde Nicht-Karriere als unterdurchschnittliche Progrock-Band drangaben und in den lukrativeren Hard'n Heavy-Bereich wechselten. Noch schlimmer war, dass ihnen, anders als ihrem Vorbild, das Konzept der Ironie völlig fremd war. Man möchte wetten, wenn es nicht David Coverdale war, dass Musiker von Krokus die Erfindung der Schmollpose zu verantworten haben: Leicht gesenkter Kopf, Augenaufschlag, Wangen einsaugen und die Lippen spitzen, '"Och, manno, ich will aber den GV mit Dir ausüben!"'. Der Titel "'Playin' the outlaw"' bringt es auf den Punkt: Die sind nicht wirklich gefährlich, die wollen nur spielen. Krokus sind schamlos unoriginell, berechnend, klischeebeladen, alles fake, das rockmusikalische Äquivalent zu Silikon-Brüsten.

So, what's it all about? Nun ja, was soll man sagen: Es rockt. Und rockt. Und rockt. Und ist catchy. Und catchy. Und catchy. "'Long Stick Goes Boom"' ist als opener gewissermaßen ihr persönliches '"Hells Bells"'. Und wirklich nicht viel schlechter. Also ein bisschen schon. Aber nicht soooo viel. Und das zieht sich konsequent durch's ganze Album.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Was für ein edles Scheibchen!
10 wirklich mitreissende rockige Songs mit einem Marc Storace, der den guten alten ehrwürdigen Bon Scott wieder auferstehen lässt.
Natürlich klingen Krokus beinflusst von AC/DC. Aber wie gesagt beeinflusst - nicht zu verstehen als billige Kopie. Dafür ist das eigene Songmaterial viel zu gut. Ich denke mal AC/DC hätten einen Song wie "Long stick goes boom" auch gerne in ihren Reihen gehabt.
Wer das Album noch nicht kennt, sollte hier auf jeden Fall eine Hörprobe vornehmen. Es lohnt sich! Grandiose Platte!
5 Kommentare 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Hammeralbum der Schweizer Hardrocker von 1982. Und was für eines. Die Scheibe kracht von vorne bis hinten ohne einen einzigen Ausfall. Ein Wahnsinnsrocker jagd den anderen. "Bad boys, rag dolls" versetzt dir eine Harke, von der du dich nicht mehr so schnell erholst. "Long stick goes boom", "American woman" und "Playin'the outlaw" sind drei weitere Anspieltips der Überscheibe. Zeitloser Klassiker von Krokus, der keinen Vergleich mit AC/DC scheuen muss. Für mich die mit Abstand beste Veröffentlichung der Band.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
"One Vice at a Time" ist sicherlich Heavy Rock in edelster Formvollendung -- hier braten die Gitarren richtig, Marc Storace mit seiner famosen rauchigen und rauhen Stimme schreit sich die Seele aus dem Leib und die Riffs sind gnadenlos gut. Der Sound geht ungeheuer druckvoll nach vorne, Verschnaufpausen in Form von Balladen oder Füllern gibt es hier keine, es geht alles voll auf die zwölf. Und die Songs sind trotz aller Härte ungeheuer melodisch und besitzen einen verdammt hohen Wiedererkennungswert. Für viele ist dies zurecht das beste Krokus-Album, allerdings ist auch das natürlich alles Geschmackssache -- aber wer diesen Heavy-Rock-Stil bevorzugt, der irgendwo zwischen AC/DC(Highway to Hell-Album) und Accept(Restless and Wild-Album)angesiedelt ist, der ist hier genau richtig. Allerdings haben Krokus schon Ihren eigenen Stil und sollen nicht als Plagiat der beiden genannten Bands verstanden werden, Krokus in dieser Form hatten es nicht nötig sich nach irgendjemand anders anzuhören!! -- Dieses Album ist ein wahrer Genuss und eine Offenbarung für Menschen, die nach schnörkellosem, fettem Heavy-Rock suchen mit viel Eingängigkeit und hoher Klasse. Ich kenne eigentlich kein Album, auf dem die Gitarren so dermassen geil fett braten wie hier. Fast jeder Song ist ein Volltreffer, lediglich die letzen beiden "Save me" und "Rockn Roll" fallen ein wenig ab. Ein Album für die einsame Insel.

Zu den Songs:
1:"Long Stick goes Boom" mit seinem Intro und seiner Dynamik gibt die Marschrichtung vor.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Rockhead am 16. November 2010
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Würde ich nur ein Album der Schweizer auswählen dürfen, meine Wahl fiele auf "One Vice At A Time". Hier stimmen Songs, Sound und Power. Gitarren, Gitarren und noch mal Gitarren. KROKUS konnten zu diesem Zeitpunkt locker mit Angus & Co. mithalten. Das folgende "Headhunter" (1983) mag kommerziell besonders in den USA mehr gerissen haben, vom Groove her bleibt "One Vice ..." bis heute ungeschlagen.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren