Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Learn More Eukanuba Inspiration Shop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. Februar 2012
Ich kann es auch kaum erwarten, bis diese vorletzte Staffel endlich auf Dvd erscheint.
Auf Englisch habe ich die Folgen bereits gesehen und kann sie nur weiter empfehlen!
Meiner Meinung nach gibt es selten Serien, die auf die Dauer so sehenswert bleiben.

Was One Tree Hill so besonders macht?
Zum einem sind da die Schauspieler zu nennen, die ihre Rolle mit Herz spielen und mich jedes Mal 40 Minuten mit nach Tree Hill, fernab des Alltags nehmen. Doch auch die Geschichten gefallen mir super. Das Highlight ist jedoch die Musik. Keine andere Serie stimmt jeden Song so passend zur Szene, wie One Tree Hill. Die Musik ist nicht nur begleitendes Etwas, sondern wird ein Mosaikstück des Kunstwerks. In meiner persönlichen Musiksammlung befinden sich etliche Songs der Serie. Weil die Musik so vielfältig, ausdrucksstark und besonders ist. Echt empfehlenswert.
Aber am Schönsten ist an One Tree Hill, dass man die Charaktere auf der Suche nach ihrem Platz im Leben begleiten kann.
Und dies geschieht auf eine bezaubernde Art, von der man süchtig wird. Danke, für alle bisherigen Folgen!
11 Kommentar| 41 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. März 2013
Was ist nur mit meiner Lieblingsserie geschehen? War ich von der ersten Staffel an begeistert von One Tree Hill und von den tollen Charakteren. Die Musik, die Kunst, die Zitate. Alles wirkte komplett individuell und hat einen regelrecht geprägt. Vor allem Peyton, die in ihrer Rolle einfach einzigartig war, fehlt seit dem Ausstieg. Nun gut, war doch die siebte Staffel auch mitreißend gedreht und konnte den Zuschauer immer noch unterhalten. Bei dieser achten Staffel fehlt komplett der frühere Zauber. Endlos lange und langweilige Dialoge, zum zehnten Mal wird durchgekaut wie Nathan sich nach seinem Karriereende wohl fühlen dürfte, Charaktere wie Clay und Quinn sind zwar nett anzusehen, aber das wars dann auch schon. Jamie ist nicht mehr süß, sondern nervt als kleiner Klugscheißer einfach nur ungeheuerlich (die Stimme ist eine Katastrophe)! Es kommt keine Story ins Rollen und man merkt einfach, dass den Machern nichts mehr einfällt, außer viel Blabla um nichts. Ich bin wirklich enttäuscht, werde aber als absoluter Tree Hill Fan trotzdem nicht abschalten und wohl auf ein Wunder hoffen!
33 Kommentare| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2013
Ich musste mich die ersten Episoden über wirklich zwingen weiter zu schauen, so belanglos und langweilig fand ich alles. Die Folgen wurden endlos ausgedehnt und wirklich spannende Geschichten wurden nicht erzählt. Und dann kommt die finale Folge, die im Zeitraffer läuft und in der so viel passiert, dass man sich fragt, wieso das alles nicht schon vorher eingearbeitet wurde. Es wird nun wirklich Zeit für das Ende der Serie. Im Grunde ist alles gesagt, alles erzählt. Bis zur 6. Staffel hat mich One Tree Hill wirklich mitgenommen, mittlerweile empfinde ich es nur noch als blutleer und schaue es aus reiner Sentimentalität.
11 Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2013
Ich war in den ersten 6 Staffeln ein großer Fan von OTH, aber nachdem Staffel 7 schon Formen einer Sitcom annahm, gibt mir Staffel 8 eindeutig den Rest. Man muss es einfach so formulieren: Es wird Zeit, dass sich die Serie dem Ende entgegen neigt. Und dies wird ja auch passieren, denn Staffel 9 ist die Letzte. Warum ich diese Meinung habe? Während in den ersten 6 Staffeln noch deutliche Handlungsstränge erkennbar waren, ein guter Mix aus Drama, Herzschmerz und echten Alltagsleben vorhanden war, driftet die Serie spätestens seit Staffel 7, insbesondere aber Staffel 8 ins Comedy-Genre ab. Die Charaktere sprechen kaum mehr "normale Sätze", alles wirkt so schrecklich aufgesetzt, zwanghaft lustig, und albern. Insbesondere die Rollen der Haley und von Brooke gehen mir dermaßen auf den Zeiger. Alles wird ironisch gesehen, man neckt seinen Partner mit drolligen Sachen, ich habe einige Folgen in Staffel 8 gesehen, die NULL Handlung hatten und die total überflüssig waren. Da fallen mir spontan die Folgen mit dem Hangover ein, oder die mit den Superheldinnen (lächerlich) oder die Folge am Valentinstag, in der Haley ihr Valentinsgeschenk sucht. Ein früherer Pluspunkt der Serie war der junge Jamie. Damals noch goldig und knuffig, wirkt er jetzt nur noch klugscheißerisch und eher wir 60jähriger Professor. Außerdem ist dieses Kind dermaßen schlecht synchronisiert von einem nuschelnden Jungen, dass man Probleme hat, überhaupt die Sätze von Jamie klar zu verstehen. Fazit: Diese Serie war wirklich top, aber ist hier eindeutig zu spät abgesetzt worden und plätschert nur noch vor sich hin. Ich könnte spontan nicht sagen, was wirklich interessant an Staffel 8 war. Eventuell der Versuch Nathan Scotts als Student Fuß zu fassen.
Mir ist klar, dass diese Rezension ohnehin nur wahre Fans der Serie OTH lesen und diese Rezension als nicht hilfreich ansehen. Zwei Sterne für schöne Bilder, ansprechende Locations und weil die Serie in den ersten Staffeln gezeigt hat, welches Potenzial in ihr steckt. Also richtige Handlungen und kein seichtes Halligalli mit Handlungen ohne Sinn.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. August 2012
Die 8. Staffel ist inhaltlich glücklicherweise wieder deutlich besser als die vorherige. Weniger Jamie, bessere Dialoge, mehr Spannung und mehr Kreativität. Die Alex/Chase- Story nervt zwar weiter, aber es ist immerhin die ACHTE Staffel, da kann man nicht mehr ganz so viel erwarten. Was ich aber wirlich mies finde, ist die Bildqualität. Unverständlich wie man dem Käufer, der heutzutage auf qualitativ hochwertigen, großen HD-Flatscreens seine DVDs schaut, so etwas zumuten kann. Das Bild sieht aus wie RTL von 1987, total krisselig. Das stört einfach wahnsinnig, ist eine Unverschämtheit und der Preis ist dafür nicht gerechtfertigt. Daher leider nur 2 Sterne.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2013
Also irgendwann, gehen einfach alle Serien zu lang. Ich liebe one three hill, aber das hier hat nichts mehr mit der alten Serie zu tun. Schade. Bei den ersten Folgen musste ich mich wirklich zwingen weiterzugucken, sehr langatmig und teilweise nervig. Danach wurde es dann etwas besser. Aber es ist leider nicht mehr das was es war. Weiß nicht ob ich mir die neunte Staffel noch anschauen werde. Bei manchen Folgen wurde meiner Meinung nach krampfhaft irgendwas verfilmt, um eine Staffel hinzubekommen. Schade. Wenn keine Ideen mehr da sind, sollte man Schluß mit der Serie machen. Kann mir echt nicht vorstellen das Staffel 9 noch was bringt. Aber die alten Staffeln von one thre hill sind super.
22 Kommentare| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2013
Voller Vorfreude habe ich der 8.Staffel entgegengefiebert und musste nun mit voller Entsetzen feststellen, dass diese Staffel die schlechteste überhaupt ist. Man muss sich ehrlich gesagt zwingen die einzelnen Episoden anzuschauen und kann dies nur durchhalten wenn man parallel etwas anderes macht. Total langweilige Dialoge, ein dauerndes um den heißen Brei reden und 45 Minuten lang BLA BLA BLA. Jamie der am Anfang noch total süß war,nervt nur noch und die anderen Charaktere bleiben auch mit allen an der Oberfläche. Man sollte einfach wissen wann Schluss mit einer Serie ist und diese gehört definitiv dazu. Hoffentlich ist die Finale Staffel unterhaltsamer.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2013
Mir gefällt sehr gut, dass ich noch die alte "Verpackung" fand, da sie bei vielen Serien zur Zeit das Staffelaussehen verändern. Da ich die Serie schon so weit hatte, wollte ich nicht plötzlich eine anders aussehende Staffel dazwischen haben.
(Ich bin mehr oder weniger mit dieser Serie aufgewachsen, es entstand eine Art "Zuhause" dabei.)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2013
Ich hab alle Staffeln auf DVD und bin sehr glücklich damit!
Würde mir sie immer wieder kaufen, denn DVD ist immer noch das beste!
Man kann alle Folgen hintereinander schauen, ohne Werbung und Schnick-Schnack!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2012
In dieser Staffel gibt es viele Veränderungen. Schwere Entscheidungen müssen getroffen werden, manche müssen Dinge aufgeben, die sie lieben, andere wagen einen Neuanfang. Es gibt wie immer viele Tränen, viele inspirierende Worte und manchmal auch kleine Wunder.

Am Ende der siebten Staffel lies man uns an einem One Tree Hill typischen Cliffhanger knabbern: Haley ist wieder schwanger und Clay und Quinn wurden von Katie angeschossen. Und soviel verrate ich: es wird knapp. Aber das wird es immer in dieser Serie. Aber es kommt noch dicker und zwar für Brooke, die mal wieder eine Entscheidung treffen muss zwischen ihrer Firma und dem was richtig ist. Mouth ist immer noch arbeits- und mutlos und auch Nathan muss eine schwere Entscheidung treffen.

Die vorletzte Staffel der Serie steht ganz allgemein unter dem Motto: What comes next? Was kommt als nächstes? Das ist nicht nur der Titel einer Dokumentation, die Julian im Verlauf der Staffel dreht, sondern auch das, womit unsere Charaktere in der Serie zu kämpfen haben. Sie müssen lebensverändernde Entscheidungen treffen und mit den Konsequenzen leben. Und sie müssen sich überlegen, wie es weiter gehen soll.

Wie immer gibt es auch innerhalb der Staffel einige Momente, in denen einem als Fan schon mal das Herz stehen bleibt vor Schreck, aber es lohnt sich. Diese Staffel hat vieles, was sie zu einem gelungenen Auftakt für das Serienfinale macht:
Eine Neuerung ist, dass in dieser Staffel (und nur in dieser) das Titellied von Gavin DeGraw wieder gespielt wird, allerdings singt er es in nur 2 oder 3 Folgen selbst, in allen anderen sind es Künstler, die bei der einzigartigen Musik von One Tree Hill mitgewirkt haben, so zum Beispiel Kate Voegele (Mia), WakeyWakey (Grubbs) und Laura Izibor (eine neue Künstlerin, die von Haley in der Staffel entdeckt wird, ihr Name in der Serie ist Erin).
Neu ist auch das Ende der Staffel, das in vielem Bezug nimmt auf die allererste Staffel der Serie. Serienschöpfer Mark Schwahn sagte, dass das Ende der 8. Staffel für die Fans sei. Und das merkt man.

Die 8. Staffel von One Tree Hill ist genauso genial, wie alle anderen Staffeln davor. Und wird meiner Meinung nach nur noch von der 9. Staffel übertroffen. Also wünsche ich viel Spaß beim schauen und drücke uns allen die Daumen, dass die 9. Staffel sehr bald auch auf Deutsch erscheint.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden