Facebook Twitter Pinterest
EUR 9,72 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Nur noch 1 auf Lager Verkauft von -uniqueplace-
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von dodax-shop
Zustand: Gebraucht: Gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 11,90
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: center21
In den Einkaufswagen
EUR 11,90
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: Metalbörse
In den Einkaufswagen
EUR 13,90
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: XXLMusicworld
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 6,99

One Second

4.3 von 5 Sternen 20 Kundenrezensionen

Preis: EUR 9,72
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
One Second
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 24. November 2003
EUR 9,72
EUR 9,72 EUR 0,97
Vinyl
"Bitte wiederholen"
EUR 18,46
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch -uniqueplace-. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
18 neu ab EUR 9,72 18 gebraucht ab EUR 0,97

Hinweise und Aktionen


Paradise Lost-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • One Second
  • +
  • Draconian Times
  • +
  • Icon
Gesamtpreis: EUR 23,70
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (24. November 2003)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Pinnacle I (rough trade)
  • ASIN: B00000705B
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 20 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 226.956 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
3:32
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
4:02
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
3:32
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
4:24
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
3:01
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
4:44
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
4:29
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
4:21
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
4:00
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
4:29
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
4:00
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
5:25
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

Erscheinungsland: UK
Erscheinungsdatum: 1997

Amazon.de

Nach fünf guten bis sehr guten Gothic-Metal-Alben hatten Paradise Lost keine Lust mehr auf die ganz harten Klänge und drehten den Distortion-Regler um einige Stufen zurück. Wo zuvor fette Riffs den Weg in die Gruft gewiesen hatten, dominierten plötzlich ruhigere Klänge, mit denen Gitarrist/Hauptsongwriter Greg Mackintosh seinen großen Vorbildern Depeche Mode und Sisters Of Mercy Tribut zollte. Der erste Tonträger dieser neuen Paradise Lost-Ära, One Second ('97), verblüffte nach Erscheinen viele alte Fans der Band, erwies sich jedoch bei genauerem Hinhören als nahezu fehlerfreie, sorgfältig ausgefeilte Düsterrock-Scheibe. Mackintosh und Producer Sank setzen die Keyboards gleichberechtigt neben der Gitarre ein, und sogar vor elektronischen Soundeffekten schreckte man nicht zurück. Leisten können sich die Briten das stilistische Wagnis allerdings, denn die poppigen Ohrwürmer "Say Just Words" und "One Second" schreien förmlich nach einer relaxten Instrumentierung. Man mag der Band ihre Neuorientierung übel nehmen, am kreativen Potenzial von One Second gibt es jedoch objektiv nicht das Geringste zu bemängeln. --Michael Rensen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Doktor von Pain TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 16. April 2012
Format: Audio CD
"One Second" war in den späten 90ern mein erstes Album von Paradise Lost, und bis heute ist es auch mein liebstes. Die meisten Fans bevorzugen die älteren Werke wie "Draconian Times", "Gothic" oder "Shades of God", oder sie freuen sich über die letzten Veröffentlichungen, bei denen Paradise Lost wieder zum härteren Klang der Anfangstage zurückgekehrt sind. Dass mir gerade dieses Album so am Herzen liegt, hat natürlich auch viele persönliche und nostalgische Gründe. "One Second" ist der Vorgänger von "Host", dem experimentellsten Album der Engländer, bei dem sie sich bis in den Popsektor vorwagten und teilweise wie Depeche Mode klangen. In "One Second" ist dies bereits in Ansätzen zu erahnen, aber es steckt noch genug metallischer und rockiger Biss in den Stücken. Das hat zwar nicht mehr viel mit den death-doomigen Klängen der frühen 90er zu tun, aber man sollte auch als Freund dieser Epoche dem Album eine Chance geben. Paradise Lost versanden es hier einfach, recht simpel strukturierte Rocksongs mit düsterem Touch und (im Vergleich zu früher) erhöhtem Keyboardeinsatz zu schreiben, die gut ins Ohr gehen. Schon der Opener und Titeltrack zeigt mit seiner durchgehenden, tragenden Klaviermelodie wahre Ohrwurmqualitäten, und mit "Say Just Words" wird eine wahre Düsterhymne nachgelegt. Auch die meisten anderen Songs stehen dem in nichts nach, man höre nur etwa "Mercy", "Soul Courageous" oder "Blood Of Another". "One Second" lässt sich problemlos durchhören, ohne dabei auf Ausfälle zu stoßen.
Die-Hard-Fans werden meine Meinung nicht zwangsläufig teilen und diesen Output womöglich zu verweichlicht finden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 4. März 2003
Format: Audio CD
Vorbei sind die Tage, als Nick Holmes seine Liedchen entweder noch mit dem Schließmuskel zu singen schien oder wie James Hetfield zu klingen versuchte. Vorbei scheinen auch die Tage der depressiven Frustphase von PL mit allerlei "Die Welt ist so mies, die Welt ist so schlecht"-Songs im "Uaaaargh"-Stil. Auf "One Second" mag sich zwar dennoch ein düsterer Melodienreigen durch die einzelnen Songs ziehen, aber mit alten "Gothic"-, "Shades of God"-, "Icon"- und "Draconian Times"-Zeiten hat dieses Werk nun wirklich nix mehr zu tun. Einzelne Songs würden sicherlich anhand ihrer Dark-Wave-Qualitäten auch problemlos auf einer Sisters of Mercy- oder Fields of the Nephilim-Scheibe Verwendung finden (Obwohl Holmes gesangsmäßig weder einem Andrew Eldritch, noch einem Carl McCoy das Wasser reichen kann...) und die eingängigeren, abwechslungsreicheren Melodien besitzen einen so herrlichen Ohrwurm-Charakter, sodaß "One Second" auch beim mehrmaligen Durchhören nie langweilig wird. Somit gibt's 5 Punkte für ein Album, das nur wenige Schwachstellen (Manche Keyboard-Passagen klingen einfach bissel arg nach seligen Bontempi-Zeiten...) und eine gelungene Weiterentwicklung aufweist.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 6. März 2001
Format: Audio CD
Paradise Lost hat mit dieser Scheibe das Genre vermeintlich gewechselt und trotzdem einen nicht enden wollenden Ohrwurm geliefert. Über Kopfhörer kann man abtauchen in die Sphären des Dunkel ohne die bisher typischen Klischees des Gothic/Dark-Rocks zu benutzen. Wer Musik als Genuss betrachtet, kann bei "One second" auch ohne den Glanz älterer Platten von Paradise Lost voll auf seine Kosten kommen. Das electronic-Debüt ist gelungen.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Also ich muss zunächst sagen, dass ich mittlerweile eine CD-Sammlung besitze, die etwa 150 Scheiben beinhaltet. Und unter diesen CD's sind nur eine Hand voll Alben, die ich vom ersten bis zum letzten Lied durchören kann, ohne ein Lied zu skippen. Oder ohne die CD aus zu machen, da ich die Musik einfach nicht mehr hören kann. One Second ist auf jeden Fall eines dieser Werke, die man vom ersten bis zum letzten Titel hören kann, ohne dass es langweilig wird.
One Second ist meiner Meinung nach eine sehr melancholische, stimmungsvolle Platte, die nicht unbedingt in jede Gefühlssituation passt, aber wenn die Situation passt, geht kein Weg an One Second vorbei. Paradise Lost's "Meisterwerk" hat eine sehr schöne Auswahl an Songs. Schnellere, wie z.B. Say just Words oder Mercy, aber auch sehr schöne langsamere Lieder, wie z.B. Another Day oder Take me down. Neben den 4 genannten Titeln empfehle ich außerdem Disappear und Lydia als Anspieltipps. Also, wer melacholische, anspruchsvolle Gothic-Rock- Musik mag muss bei One Seconf zugreifen!!!
Das Album ist bekanntlich von 1997, hat somit schon fast 9 Jahre auf dem Buckel, und ich hab es mit gleich nach der Veröffentlichung zugelegt, und 9 Jahre später läuft One Second immer noch regelmäßig auf dauer-rotation in meinem CD-Player. Kaum eine andere Platte kann das von sich behaupten...
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Dieses Album ist definitiv eines der sanftesten Paradise Lost Alben, trotzdem sehr abwechslungsreich, aber wenig metallisch. Da ich Paradise Lost seit dem ersten Album kenne und somit auch ihre Death & Gothic Metal Zeiten, empfehle ich trotzdem jedem Nicht-Metaller mal in dieses Album reinzuhören!

Ich besitze dieses Album seit Erscheinungsdatum und höre es gerne wenn ich einen Knotrast zu den anderen PL-Alben haben möchte, da diese Scheibe etwas poppiger, aber dennoch weniger genial ausfällt.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren